Tag Archiv: Rechtsextreme

Forchheim: Gegenveranstaltung zu NPD am Freitag geplant

Oberfranken könnte erneut ins Visier von Rechtsextremen geraten. Offenbar plant die NPD am Freitag kurzfristig öffentliche Veranstaltungen. Davor warnt die Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion. Hintergrund ist die so genannte Bayerntour der NPD. Sie will damit auf Stimmenfang gehen, um die fehlenden Zulassungsunterschriften zur Landtagswahl zu sammeln. Bislang ist nur bekannt, dass die rechtsextreme Partei am Freitagvormittag eine Kundgebung in Forchheim plant. Die Forchheimer Initiativen „Bunt statt Braun“ und „Bündnis gegen Extremismus“ rufen deshalb alle Bürger zu einer Gegenveranstaltung auf. 

 


 

 

Bayern: Großrazzia gegen Rechtsextreme

Es war der größte Polizeieinsatz dieser Art in der Geschichte des Freistaates Bayern. Gegen 4 Uhr stürmen rund 700 Beamte, meist Spezialeinheiten, unter Federführung des Verfassungsschutzes zahlreiche Objekte in Bayern. Darunter Wohnungen, Arbeitsplätze, aber auch Postschließfächer und dergleichen. Ziel des Einsatzes ist das Rechtsbündnis „Freies Netz Süd“, das größte Neonazi-Netzwerk in Bayern. Alle der rund 150 führenden Köpfen dieses Netzwerkes standen im Fokus des Einsatzes. In Oberfranken sind 8 Objekte durchsucht worden, die Polizei stellte auch hier umfangreiches, potentielles Beweismaterial sicher, vor allem EDV. Zwischenfälle oder Widerstand gegen den Polizeieinsatz gab es nicht, so das Polizeipräsidium Oberfranken. Näheres wird aus Ermittlungsgründen nicht bekannt gegeben. Jetzt wird sich der Verfassungsschutz mit den Beweisen befassen. Geben sie es her, so Innenminister Herrmann am Mittag wörtlich, dann wird das freie Netz Süd verboten werden.