Tag Archiv: regionalliga bayern

© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Fußball Live bei tvo.de: Ligapokal-Finale VfB Eichstätt vs. SpVgg Bayreuth 0:3

UPDATE (Dienstag, 20:20 Uhr):

Die SpVgg Bayreuth hat am Dienstagabend (08. Juni) souverän den Ligapokal der Regionalliga Bayern gewonnen. Gegen den VfB Eichstätt gab es einen 3:0-Sieg. Bereits zur Pause lag die Altstadt im Liqui-Moly-Stadion von Eichstätt mit diesem Ergebnis vorn. Nach einer Großchance durch den VfB traf Wolf nach 15 Minuten für Bayreuth. Weitere gute Möglichkeiten der Altstadt folgten, ehe Ziereis (30.) und Weimar (42.) noch vor dem Gang in die Kabine trafen. Die besseren Chancen in den zweiten 45 Minuten hatte dann der Gastgeber. Mehrmals kam der VfB gefährlich vor das Tor von Altstadt-Torhüter Kolbe. Zählbares kam aber nicht heraus. Bayreuth hingegen verwaltete die restlichen Minuten die Partie und siegte am Ende verdient mit 3:0. Die SpVgg kann sich mit diesem Erfolg nicht nur über den Gewinn des Ligapokals freuen, sondern auch über die Teilnahme an der ersten DFB-Pokalrunde in der kommenden Saison und damit auch über garantierte Einnahmen von 130.000 Euro.


Am Dienstagabend (08. Juni) steigt das Finale im Ligapokal der Regionalliga Bayern zwischen dem VfB Eichstätt und der SpVgg Bayreuth. Ab 18:30 Uhr kämpfen beide Mannschaften zum einen um einen Startplatz in der ersten Runde des DFB-Pokals 2021/2022 und zum anderen um garantierte Prämien in Höhe von rund 130.000 Euro.

Spiel im Liqui-Moly-Stadion in Eichstätt

Somit geht es im Eichstätter Liqui-Moly-Stadion für beide Mannschaften um sehr viel. Deshalb ist der Bayerische Fußball-Verband (BFV) live dabei und überträgt die Partie in voller Länge. Per Livestream ist das Spiel auch unter tvo.de live mitzuverfolgen. Der Live-Stream beginnt rund zehn Minuten vor Anpfiff. Kommentator der Partie ist Marcel Pramschüfer.

Livestream des Ligapokal-Finals
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Fußball LIVE am 05. Juni: Viktoria Aschaffenburg vs. SpVgg Bayreuth

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) wird seinen Teilnehmer aus der Regionalliga Bayern für die Aufstiegsspiele zur 3. Liga gegen den Vertreter der Regionalliga Nord (TSV Havelse) in insgesamt sechs Play-off-Partien im Zeitraum bis zum 5. Juni ermitteln. Aus oberfränkischer Sicht ist die SpVgg Bayreuth am Start und duelliert sich mit Viktoria Aschaffenburg und dem 1. FC Schweinfurt 05. Diese Spiele überträgt TVO LIVE in einem Extra-Stream unter tvo.de.

Die SpVgg Bayreuth hat das wertlose BFV-Playoff-Spiel um die Goldene Ananas am Samstag (05. Juni) bei Viktoria Aschaffenburg abgeschenkt. Die Altstadt verlor auswärts mit 0:7. Bereits zur Pause führten die Gastgeber mit 3:0 durch Desch (9.), Cvijetkovic (13.) und Schmidt (29.). Die Viktoria legte in den zweiten 45 Minuten nochmals nach. Wieder Schmidt (67.), Schulz (69.), Klement (80.) und Förster (86.) sorgten für den deutlichen Sieg. Für Bayreuth zählt es hingegen wieder am kommenden Dienstag. Dort geht es um 18:30 Uhr gegen den VfB Eichstätt und einen Platz in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokal 2021/2022 (LIVE auf tvo.de und auf den BFV-Kanälen bei Facebook & YouTube). Der Verlierer nimmt hingegen am Viertelfinale des Toto-Pokals 2020/21 teil. Der Sieger des Toto-Pokals nimmt ebenfalls an der ersten DFB-Pokal Hauptrunde teil.

Livestream: Viktoria Aschaffenburg vs. SpVgg Bayreuth

Spielplan & Tabelle
  • Di., 18.05.: 1. FC Schweinfurt 05 – SpVgg Bayreuth (2:1)
  • Sa., 22.05.: Viktoria Aschaffenburg – 1. FC Schweinfurt (0:2)
  • Di., 25.05.: SpVgg Bayreuth – Viktoria Aschaffenburg (4:0)
  • Sa., 29.05.: SpVgg Bayreuth – 1. FC Schweinfurt 05 (0:4)
  • Di., 01.06.: 1. FC Schweinfurt 05 – Viktoria Aschaffenburg (1:1)
  • Sa., 05.06.: Viktoria Aschaffenburg – SpVgg Bayreuth (7:0)
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Fußball LIVE am 25. Mai: SpVgg Bayreuth vs. Viktoria Aschaffenburg

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) wird seinen Teilnehmer aus der Regionalliga Bayern für die Aufstiegsspiele zur 3. Liga gegen den Vertreter der Regionalliga Nord (TSV Havelse) in insgesamt sechs Play-off-Partien im Zeitraum bis zum 5. Juni ermitteln. Aus oberfränkischer Sicht ist die SpVgg Bayreuth am Start und duelliert sich mit Viktoria Aschaffenburg und dem 1. FC Schweinfurt 05. Diese Spiele überträgt TVO LIVE in einem Extra-Stream unter tvo.de.

Die SpVgg Bayreuth gewann am Dienstagabend (25. Mai) ihre erste Playoff-Partie. Nach der 1:2-Auswärtsniederlage in Schweinfurt schlug die Altstadt im heimischen Stadion Viktoria Aschaffenburg mit 4:0 (2:0). Bereits zur Pause lagen die Hausherren durch Tore von Edwin Schwarz (22.) und Stefan Maderer (44.) in Führung. Die Unterfranken blieben über die komplette Spielzeit blaß und bekamen durch Markus Ziereis (50.) und Marcel Götz (78.) in den zweiten 45 Minuten zwei weitere Gegentreffer. Der Heimsieg für die Bayreuther ging somit auch in der Höhe in Ordnung. Bayreuth hat nun drei Punkte auf dem Konto. Am Samstag (29. Mai) kommt es dann bereits zu der möglich vorentscheidenden Begegnung gegen Schweinfurt, die die Tabelle mit sechs Punkten anführen. Das Spiel findet wieder im Bayreuther Hans-Walter-Wild Stadion statt. TVO überträgt wieder LIVE im Stream unter tvo.de

Livestream: SpVgg Bayreuth vs. Viktoria Aschaffenburg

Spielplan & Tabelle
  • Di., 18.05.: 1. FC Schweinfurt 05 – SpVgg Bayreuth (2:1)
  • Sa., 22.05.: Viktoria Aschaffenburg – 1. FC Schweinfurt (0:2)
  • Di., 25.05.: SpVgg Bayreuth – Viktoria Aschaffenburg (4:0)
  • Sa., 29.05. / 14:00 Uhr: SpVgg Bayreuth – 1. FC Schweinfurt 05
  • Di., 01.06. / 19:00 Uhr: 1. FC Schweinfurt 05 – Viktoria Aschaffenburg
  • Sa., 05.06. / 14:00 Uhr: Viktoria Aschaffenburg – SpVgg Bayreuth

Regionalliga Bayern: Eintracht Bamberg steigt als Schlusslicht ab!

Der FC Eintracht Bamberg hat am gestrigen Samstag (23. Mai 2015)  nicht nur einfach ein Heimspiel verloren – die 2:4-Niederlage gegen den TSV Buchbach besiegelt auch das Schicksal der Violetten in der Regionalliga Bayern. Weil Seligenporten zeitgleich mit 4:1 gegen Schweinfurt gewinnt, rutscht Bamberg auf den letzten Tabellenplatz. Damit steht der Abstieg in die Bayernliga fest, weil als letzter Strohhalm für die Relegation sowohl der TSV 1860 München als auch die SpVgg Greuther Fürth aus der 2. Liga hätten absteigen müssen.

 

Die SpVgg Oberfranken Bayreuth hat hingegen ihr letztes Spiel gewonnen. Die Altstädter besiegten im letzten Spiel der Saison vor heimischem Publikum den Regionalliga-Meister aus Würzburg mit 1:0. Damit beenden die Wagnerstädter die Saison auf dem 6. Tabellenplatz und damit im oberen Drittel.

 



 

© Pixabay / CC0 Public Domain

Fußball/Regionalliga: Bayreuth gewinnt, Bamberg verliert

Rückrundenstart in der Regionalliga Bayern. Da wollten unsere beiden oberfränkischen Mannschaften quasi aus dem Stand heraus die Metamorphose von der Raupe zum Schmetterling machen: Die erste Saisonhälfte sollte abgestreift werden, stattdessen wollten sowohl Bayreuth als auch Bamberg die Mission „Raus aus dem Tabellenkeller“ gleich mit einem Dreier einläuten. Den Bayreuthern ist das auch geglückt, sie gewinnen in Burghausen mit 3:1, klettern damit auf Platz 12 und lassen die Abstiegsplätze erstmal hinter sich. Eintracht Bamberg hingegen fängt sich gegen Schweinfurt schon in der 3. Minute ein Tor ein und scheitert daran, diesen frühen Rückstand wieder auszugleichen. Am Ende verliert Bamberg also 1:0 in Schweinfurt und bleibt damit Tabellen-Vorletzter mit vier Punkten Abstand auf einen Relegationsplatz.  

Regionalliga Bayern: Altstadt holt ersten Heimsieg

Die SpVgg Oberfranken Bayreuth konnte gegen die SpVgg Greuther Fürth II den ersten Heimsieg der Saison feiern. Dank eines Traumtores von Matthias Heckenberger in der 88. Spielminute besiegten die Altstädter das kleine Kleeblatt mit 2:1. Den ganzen Spielbericht gibt’s morgen hier bei uns – hier schon mal ein paar Bilder von der langen Feiernacht der Bayreuther:

Regionalliga Bayern: Keine Zulassung für Jahn Forchheim

Die SpVgg Jahn Forchheim erhält keine Zulassung für die Regionalliga Bayern für die Saison 2014/2015. Die Zulassungskommission des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) lehnte nach eingehender Prüfung der Bewerbungsunterlagen und Rücksprache mit dem Verein den Antrag des Bayernligisten ab. Weiterlesen

Fußball: Hof gewinnt in der Liga, Bamberg im Test

Erinnern Sie sich noch an Fußball? Falls Sie nicht ganz sicher sind – kein Wunder: Der letzte Spieltag für die SpVgg Bayern Hof liegt drei Monate zurück. Am heutigen Samstag (8. März) rollte der Ball endlich wieder und die Hofer Bayern erwachten spritzig aus ihrem Winterschlaf. Auswärts gewannen die Hofer mit 2:1 bei Viktoria Aschaffenburg dank Tore von Sebastian Bösel (47. Minute / Elfmeter) und Josef Rodler (57. Minute). Salvatore Bari (85. Minute) gelang nur noch der Anschluss. Hof kletterte dadurch aktuell auf den 13. Platz in der Tabelle. Ein Platz davor rangiert Bamberg.

Testspielerfolg für Eintracht Bamberg

Im letzten Test vor ihrem Start in die restliche Regionalliga-Rückrunde gewannen die Bamberger am Samstagvormittag beim Tabellenführer der Landesliga Nord/Ost, dem TSV Buch, mit 5:0 (2:0). Der FCE führte zur Halbzeit durch Tore von Lukas Görtler und Christian Beetz. Nach dem Seitenwechsel legten Lukas Görter, Nicolas Görter und Christoph Kettler nach und erhöhten zum Endstand von 5:0.

Hof und Bamberg treffen am nächsten samstag in der Regionalliga dann aufeinander. Anstoss ist um 15:00 Uhr in Hof.

 


 

 

SpVgg Bayern Hof: Die Rückkehr des verlorenen Sohnes

SpVgg Bayern Hof verstärkt sich für den Kampf um den Klassenerhalt. Dabei ist dem Regionalligisten ein richtiger Coup gelungen. Offensivspieler Daniel Schäffler kehrt zurück nach Hof. Der 25-Jährige war erst im Sommer zum Ligakonkurrenten FC Eintracht Bamberg gewechselt. Auch auf der Mittelstürmerposition haben die Hofer nochmal nachgelegt. Mit Jacob Christopher Wilson konnte ein erfahrener Angreifer verpflichtet werden. Der 28-Jährige US-Amerikaner erhält einen Vertrag bis zum 30.06.2014.

 



 

 

Regionalliga Bayern: Auswärtsniederlagen für Bamberg und Hof

Der 24. Spieltag in der Fußball-Regionalliga-Bayern war kein guter für unsere beiden oberfränkischen Mannschaften.

Der FC Eintracht Bamberg geriet beim TSV Buchbach nach 25 Minuten mit 0:1 in Rückstand.

Lukas Görtler besorgte in der 52. Minute per Kopf den 1:1-Ausgleich, doch die Freude währte nicht lange: Nur vier Minuten später erzielte Petrovic mit einem Traumtor aus 25 Metern den 2:1-Endstand. In der Tabelle sind die Bamberger so mit 30 Punkten weiter auf Platz 11.

Auch die SpVgg Bayern Hof hat es versäumt, Punkte einzufahren.

Bei der zweiten Mannschaft des FC Ingolstadt verloren die Hofer mit 0:2. Dabei fielen die Tore erst in der 79. und der 92. Minute. Die Bayern haben weiterhin 20 Punkte auf dem Konto und sind in der Tabelle als 15. auf dem ersten Relegationsplatz.

 

 

 

 


 

 

FC Eintracht Bamberg: Nikolai Altwasser für ein Spiel gesperrt

Das Sportgericht hat jetzt eine Sperre für Nikolai Altwasser verhängt. Der Abwehrspieler des Fußball Regionalligisten FC Eintracht Bamberg 2010 klärte im Heimspiel gegen den FC Memmingen am Dienstag Abend (1:4) gut 20 Minuten vor Schluss auf der Linie mit der Hand und verhinderte damit ein Tor der Allgäuer. Damit fällt Altwasser im nächsten Spiel, das am Dienstag Abend um 18.30 Uhr im Fuchsparkstadion gegen die Würzburger Kickers ausgetragen wird, aus. Wieder zur Verfügung steht Altwasser am Samstag in einer Woche (19. Oktober), dann ist der FCE beim TSV 1860
München II zu Gast.

 



 

 

123