Tag Archiv: Regnitzlosau

Landkreis Hof: Diebe klauen mehrere Rasentraktoren

Auf Rasenmähertraktoren hatten es bislang unbekannte Diebe in der Nacht zum Dienstag bei gleich drei Garageneinbrüchen in Döhlau, Regnitzlosau und Rehau abgesehen. Die Kriminalpolizei in Hof sucht Hinweise auf die Täter, die womöglich mit einem größeren Fahrzeug vorgefahren sein dürften. Die Unbekannten suchten in den Nachtstunden zum Dienstag die jeweiligen Gelände der örtlichen Sportvereine in der Sportplatzstraße in Döhlau, der Vierschauer Straße in Regnitzlosau und dem Höllbachweg in Rehau auf. Nachdem sie die Garagen, in denen die Traktoren gelagert waren, aufgebrochen hatten, entwendeten sie gezielt die Rasenaufsitzmäher im Wert von mehreren tausend Euro.Die Beute dürfte vermutlich mit einem größeren Fahrzeug abtransportiert worden sein. Die Hofer Kripo hat die Ermittlungen übernommen und prüft mögliche Zusammenhänge. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Hof unter der Tel.-Nr. 09281/7040 entgegen.

 


 

 

Regnitzlosau (Lkr. Hof): Gartenhaus brennt vollkommen nieder

In der Nacht zum heutigen Montag (14.04.2014) brannte in Regnitzlosau (Landkreis Hof) ein Gartenhaus vollkommen nieder. Kurz vor Mitternacht bemerkte ein Hausbewohner Rauchgeruch und hörte das Knistern eines Feuers. Der Blick aus dem Fenster zeigte dann, dass das Gartenhaus auf seinem Grundstück in Flammen stand. Obwohl der Mann sofort die Feuerwehr alarmierte und auch selbst umgehend Löschversuche unternahm, war der Schuppen nicht mehr zu retten. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro, die Ermittlungen zur Brandursache laufen noch. In diesem Zusammenhang bittet die Kripo Hof unter 09281 / 704-0 um die Mithilfe der Bevölkerung:

  • Wer hat in der Nacht zum Montag, gegen 23.30 Uhr, ungewöhnliche Geräusche gehört oder sonstige Wahrnehmungen gemacht, die mit dem Brand in der Birkenstraße in Zusammenhang stehen könnten?
  • Wem sind dort verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?

 


 

 

Regnitzlosau (Lkr. Hof): 15.000 Euro Schaden bei Brand

Sachschaden von etwa 15.000 Euro entstanden in der Nacht zum Freitag bei einem Brand im Erlenweg in Hof. Ein Gartenhaus und ein Holzschuppen standen innerhalb kürzester Zeit in Vollbrand. Kurz vor Mitternacht bemerkte ein Nachbar das Feuer. Sofort alarmierte er die Feuerwehr und den Besitzer der beiden Gebäude. Noch bevor die Einsatzkräfte eintrafen, standen die beiden Objekte lichterloh in Flammen. Den Brandbekämpfern gelang es dann allerdings schnell, ein weiteres Übergreifen auf eine benachbarte Garage zu verhindern.  Allerdings wurde der Dachstuhl und mehrere Bäume in Mitleidenschaft gezogen. In den abgebrannten Gebäuden befand sich überwiegend Gartengeräte.

Zur Klärung der Brandursache hat die Kriminalpolizei Hof die notwendigen Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise:

 –           Wer hat gegen Mitternacht im Bereich ders Erlenwegs Wahrnehmungen gemacht, die mit dem Brand in Verbindung stehen könnten?

–           Wer kann sonst Angaben zu dem Feuer machen?

 Zeugen werden gebeten, sich bei der Hofer Kripo unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 zu melden.

 


 

 

A93 / Regnitzlosau (Landkreis Hof): Eingeschlafen & Unfall verursacht

Müde war am Montag  gegen 02.30 Uhr ein 30-jähriger Mann aus dem Landkreis Wunsiedel, als er mit seinem Alfa Romeo auf der A93 in Richtung Regensburg unterwegs war. Zwischen den Anschlußstellen Regnitzlosau und Hof/Süd (Landkreis Hof) ereilte dem jungen Mann ein sogenannter Sekundenschlaf, weshalb er nach rechts mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abkam und gegen die Schutzplanke stieß. Durch diesen Unfall entstand ein Gesamtschaden von gut 2.500 Euro. verletzt wurde niemand.

 


 

 

Regnitzlosau: Zu Schnell und alkoholisiert im Lkw unterwegs

Von der Polizei kontrolliert wurde am späten Dienstagvormittag an der Autobahnauffahrt Hof-Süd ein 47-jähriger Lkw-Zug Fahrer aus Sachsen. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass er viel zu schnell mit seinem Gespann unterwegs war. In der Spitze fuhr er bis zu 118 km/h, obwohl auf der Bundesstraße lediglich eine Geschwindigkeit von höchstens 60 km/h für diesen Zug erlaubt ist. Wegen der Geschwindigkeitsüberschreitung muss er neben einem Bußgeld mit einem Fahrverbot rechnen. Ein weiteres  Bußgeld sowie Fahrverbot kommt auf den 47-Jährigen zu, weil er zudem unter Alkoholeinfluss sein Fahrzeuggespann führte. Eine beweissichere Atemalkoholanalyse erbrachte nämlich einen Wert von umgerechnet 0,56 Promille.

 


 

 

Regnitzlosau (Lkr. Hof): Fahranfängerin verursacht Verkehrsunfall

In Regnitzlosau (Landkreis Hof) scherte am späten Freitagnachmittag eine 19-jährige Pkw-Fahrerin nach einem Überholvorgang wieder nach rechts ein, kam dabei ins Schleudern und prallte gegen die rechte Schutzplanke. Von dort abgewiesen geriet ihr Fahrzeug wieder nach links, kollidierte mit dem kurz zuvor überholten Pkw und stieß noch gegen die Mittelschutzplanke.

Fahranfängerin muss ins Klinikum Hof

Während die Unfallverursacherin ins Klinikum Hof verbracht werden musste, blieben die beiden Insassen des geschädigten Pkw unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 11.000 Euro.

 


 

 

Regnitzlosau: Nach dem Hochwasser – Kampf gegen den Schlamm

Nach dem Wasser, kommt der Schlamm. Die Pegelstände der Flüsse in Oberfranken sind rückläufig. Wenn sich das Wasser zurückzieht, wird vielerorts erst das Ausmaß der Schäden sichtbar. Schlamm und Schutt gilt es von Straßen und Wegen, aus Häusern und Hallen zu räumen. Dies ist eine Mammutaufgabe für Anwohner und Hilfskräfte. Wir haben uns die Lage in Regnitzlosau betrachtet. Die Bilder gibt es ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 


 

 

Regnitzlosau: Land unter – Feuerwehr im Dauereinsatz

In Regnitzlosau und etlichen Ortsteilen der Gemeinde im Landkreis Hof heißt es Land unter. Der Wasserstand der südlichen Regnitz, einem Nebenfluss der Sächsischen Saale, ist seit Freitag enorm angestiegen. Der Fluß hat sich in einen reißenden Strom verwandelt. Wiesen, Garagen und Gärten stehen unter Wasser. Auch ein Sägewerk ist komplett geflutet. Im Ortsteil Unterhammer ist ein Anwesen vom Wasser nahezu eingeschlossen. Die Brücke davor ist nicht mehr passierbar. Sandra Heinze berichtet ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

Ein Facebook-Album mit zahlreichen aktuellen Fotos gibt es auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.com/fb.tvo

 


 

 

Regnitzlosau: Schwerer Unfall

Von Vierschau kommend fuhr am Donnerstagvormittag eine 72-jährige BMW-Fahrerin aus Nordrhein-Westfalen in die Staatsstraße ein. Dabei übersah sie die Vorfahrt eines 73-jährigen Hofers, der in Richtung Regnitzlosau mit seinem Ford fuhr. Die Autofahrerin fuhr deshalb ungebremst in die Beifahrerseite des Hofers. Die Ehefrau des Hofers, die auf dem Beifahrersitz saß, wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von ca. 30000 Euro.

 

 

 

1234