Tag Archiv: Regnitzlosau

A93 / Regnitzlosau (Landkreis Hof): Eingeschlafen & Unfall verursacht

Müde war am Montag  gegen 02.30 Uhr ein 30-jähriger Mann aus dem Landkreis Wunsiedel, als er mit seinem Alfa Romeo auf der A93 in Richtung Regensburg unterwegs war. Zwischen den Anschlußstellen Regnitzlosau und Hof/Süd (Landkreis Hof) ereilte dem jungen Mann ein sogenannter Sekundenschlaf, weshalb er nach rechts mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abkam und gegen die Schutzplanke stieß. Durch diesen Unfall entstand ein Gesamtschaden von gut 2.500 Euro. verletzt wurde niemand.

 


 

 

Regnitzlosau: Zu Schnell und alkoholisiert im Lkw unterwegs

Von der Polizei kontrolliert wurde am späten Dienstagvormittag an der Autobahnauffahrt Hof-Süd ein 47-jähriger Lkw-Zug Fahrer aus Sachsen. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass er viel zu schnell mit seinem Gespann unterwegs war. In der Spitze fuhr er bis zu 118 km/h, obwohl auf der Bundesstraße lediglich eine Geschwindigkeit von höchstens 60 km/h für diesen Zug erlaubt ist. Wegen der Geschwindigkeitsüberschreitung muss er neben einem Bußgeld mit einem Fahrverbot rechnen. Ein weiteres  Bußgeld sowie Fahrverbot kommt auf den 47-Jährigen zu, weil er zudem unter Alkoholeinfluss sein Fahrzeuggespann führte. Eine beweissichere Atemalkoholanalyse erbrachte nämlich einen Wert von umgerechnet 0,56 Promille.

 


 

 

Regnitzlosau (Lkr. Hof): Fahranfängerin verursacht Verkehrsunfall

In Regnitzlosau (Landkreis Hof) scherte am späten Freitagnachmittag eine 19-jährige Pkw-Fahrerin nach einem Überholvorgang wieder nach rechts ein, kam dabei ins Schleudern und prallte gegen die rechte Schutzplanke. Von dort abgewiesen geriet ihr Fahrzeug wieder nach links, kollidierte mit dem kurz zuvor überholten Pkw und stieß noch gegen die Mittelschutzplanke.

Fahranfängerin muss ins Klinikum Hof

Während die Unfallverursacherin ins Klinikum Hof verbracht werden musste, blieben die beiden Insassen des geschädigten Pkw unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 11.000 Euro.

 


 

 

Regnitzlosau: Nach dem Hochwasser – Kampf gegen den Schlamm

Nach dem Wasser, kommt der Schlamm. Die Pegelstände der Flüsse in Oberfranken sind rückläufig. Wenn sich das Wasser zurückzieht, wird vielerorts erst das Ausmaß der Schäden sichtbar. Schlamm und Schutt gilt es von Straßen und Wegen, aus Häusern und Hallen zu räumen. Dies ist eine Mammutaufgabe für Anwohner und Hilfskräfte. Wir haben uns die Lage in Regnitzlosau betrachtet. Die Bilder gibt es ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 


 

 

Regnitzlosau: Land unter – Feuerwehr im Dauereinsatz

In Regnitzlosau und etlichen Ortsteilen der Gemeinde im Landkreis Hof heißt es Land unter. Der Wasserstand der südlichen Regnitz, einem Nebenfluss der Sächsischen Saale, ist seit Freitag enorm angestiegen. Der Fluß hat sich in einen reißenden Strom verwandelt. Wiesen, Garagen und Gärten stehen unter Wasser. Auch ein Sägewerk ist komplett geflutet. Im Ortsteil Unterhammer ist ein Anwesen vom Wasser nahezu eingeschlossen. Die Brücke davor ist nicht mehr passierbar. Sandra Heinze berichtet ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

Ein Facebook-Album mit zahlreichen aktuellen Fotos gibt es auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.com/fb.tvo

 


 

 

Regnitzlosau: Schwerer Unfall

Von Vierschau kommend fuhr am Donnerstagvormittag eine 72-jährige BMW-Fahrerin aus Nordrhein-Westfalen in die Staatsstraße ein. Dabei übersah sie die Vorfahrt eines 73-jährigen Hofers, der in Richtung Regnitzlosau mit seinem Ford fuhr. Die Autofahrerin fuhr deshalb ungebremst in die Beifahrerseite des Hofers. Die Ehefrau des Hofers, die auf dem Beifahrersitz saß, wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von ca. 30000 Euro.

 

 

 

1 2 3 4