Tag Archiv: Reichenbach

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Reichenbach: Motorradfahrer (61) aus Thüringen tödlich verunglückt

UPDATE (16:35 Uhr):

Am Mittwochvormittag (20. Juni) ereignete sich auf der Kreisstraße zwischen Lauenhain und Reichenbach (Landkreis Kronach) ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 61-jähriger Motorradfahrer erlag dabei seinen schweren Verletzungen. Die Polizeiinspektion Ludwigsstadt hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen.

In einer Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen

Gegen 12 Uhr entdeckte ein Autofahrer den aus dem thüringischen Saale-Orla-Kreis stammenden Mann leblos neben der Kreisstraße liegend. Ein verständigter Notarzt konnte nur noch den Tod des Bikers des feststellen. Vermutlich ohne Fremdeinwirkung kam der 61-Jährige in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und stürzte über die Schutzplanke in einen Graben.

Straße mehrere Stunden gesperrt

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg unterstützte ein Sachverständiger die Polizisten bei der Klärung der Unfallursache. Die Kreisstraße blieb für mehrere Stunden gesperrt. Der Sachschaden lag bei rund 10.000 Euro.

Zeugen gesucht

Zeugen, die den Motorradfahrer, der eine hellbraune Motorradkluft trug, vor 12:00 Uhr gesehen haben oder Angaben zum Unfallzeitpunkt / Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Ludwigsstadt unter der Rufnummer 09263 / 97 502-0 zu melden.

ERSTMELDUNG (12:42 Uhr):

Die Polizei informiert aktuell über einen schweren Unfall auf der Straße zwischen Reichenbach (Landkreis Kronach) und Lauenhain, einem Ortsteil von Ludwigsstadt. Hier kam am Mittwochmittag (20. Juni) ein Motorradfahrer aus bislang ungeklärten Gründen von der Fahrbahn ab. Bei dem Unfall zog sich der Fahrer schwerste Verletzungen zu, denen er vor Ort erlag. Die Einsatzkräfte sind an der Unglücksstelle bereits tätig. Die Straße ist derzeit für den Verkehr gesperrt. Ein Gutachter wurde von der Staatsanwaltschaft bestellt, um die Polizei bei der Klärung der Unfallursache zu unterstützen.

 

  • Weitere Informationen folgen!

 

© Polizei

Reichenbach: VW Caddy samt Motorsägen aus Garage geklaut

Einen neuen roten VW Caddy erbeuteten bislang unbekannte Täter in der Nacht zum Donnerstag (15. Februar) in Reichenbach (Landkreis Kronach). An dem Wagen waren die Kennzeichen „R-SF 2382“ angebracht. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt und bittet um Mithilfe.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Teuschnitz: Wildunfälle am Freitagmorgen

Am Freitagmorgen (10. März) kam es auf der Kreisstraße KC24 zwischen dem Kreisel Ziegelhütte und Reichenbach (Landkreis Kronach) zu zwei Wildunfällen. Personen wurden bei den Vorfällen nicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 2.600 Euro.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken / Symbolfoto / Archiv

Reichenbach (Lkr. Kronach): Große Cannabisplantage entdeckt

Eine größere Cannabisplantage entdeckten am vergangenen Freitag (25. Juli) Polizeibeamte der Ludwigsstadter Polizei in Reichenbach (Landkreis kronach). Die illegalen Pflanzen wuchsen auf einem Erdhügel in der Nähe des Sportplatzes. Weiterlesen

Reichenbach (Lkr. Kronach): Millionenschaden – Bauernhof brennt ab

Der Schock sitzt noch immer tief. Auch einen Tag nach dem verheerenden Brand in Reichenbach im Landkreis Kronach können die Dorfbewohner das Unglück kaum fassen. Eine Landwirtsfamilie verliert ihr Wohnhaus, ihre Stallungen, ihre Scheune, ihre Existenz. Das alles in nur einer Nacht.Doch die Reichenbacher fühlen nicht nur mit der Familie, sie packen auch an.

Hier unser Bericht vom Freitagabend (27. September 2013):

 

 

 

Hier unser Bericht vom Donnerstagabend (26. September 2013):

 

 

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ereignete sich in Reichenbach (Landkreis Kronach) ein schwerer Brand, wobei die Stallung des landwirtschaftlichen Anwesens gänzlich zerstört wurde. Auch das Wohnhaus neben der Stallung wurde schwer beschädigt.

Vier Kälber sterben im Feuer

Als die Einsatzkräfte nach 24:00 Uhr eintrafen, brannte bereits das ganze Anwesen lichterloh. Der Hauseigentümer bemühte sich zwar, den Brand selbst zu löschen, doch konnte er das Feuer nicht unter Kontrolle bringen. Die herbeigeeilten Rettungskräfte sowie das THW brachten rund 100 Rinder in Sicherheit. Für 10 Kälber kam die Hilfe jedoch zu spät. Sie starben in dem Feuer. Menschen wurden bei dem Brand in der Nacht zum Donnerstag nicht schwer verletzt. Der Landwirt zog sich leichte Verletzungen zu, mußte aber nicht in ein Krankenhaus verbracht werden. 

 

 

Millionenschaden durch den Brand

Circa 100 Rettungskräfte waren an dem Einsatz beschäftigt. Zur Klärung der Brandursache hat die Kripo Coburg die Ermittlungen aufgenommen. Der genaue Betrag des Schadens ist noch nicht bekannt. Er dürfte sich jedoch auf einen siebenstelligen Betrag belaufen.

 

 

(Material: News 5 inkl. Fotos 1-13)

 


 

 

Lama, Alpaka & Co.: Ein Privatzoo in Reichenbach

Tierliebhaber in Oberfranken müssen nicht weite Reisen auf sich nehmen, um quicklebendige Lamas, Alpakas und Nandus näher zu bestaunen. Es reicht eine Fahrt nach Reichenbach (Lkr. Kronach) in den kleinen Privatzoo der Familie Seibold. Hier kann man in Kontakt mit den Tieren treten. Die Familie selbst agiert auch als Züchter und verarbeitet auf ihrem Hof die Wolle der Tiere. Wir nehmen Sie in unseren „MEGA-GEWINNSPIEL-WOCHEN“ mit in den kleinen aber feinen Privat-Tierpark. Dies ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.