Tag Archiv: Reihenhaus

© News5 / Holzheimer

Dachstuhlbrand in Bayreuth: Flammen verursachen 100.000 Euro Schaden

UPDATE

Rund 100.000 Euro Sachschaden entstand am Donnerstagabend (18. April) bei dem Dachstuhlbrand eines Reihenhauses im Bayreuther Stadtteil Saas. Das Nachbarhaus wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen.

Dachstuhl steht in Flammen

Mehrere Zeugen wählten gegen 18:00 Uhr den Notruf, als sie das Feuer im oberen Bereich des Anwesens im Erikaweg in Bayreuth entdeckten. Nur wenig später waren die Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei am Brandort. Die Bewohner des Reihenmittelhauses waren zum Zeitpunkt des Brandausbruches nicht vor Ort. Polizeibeamte brachten die unmittelbaren Nachbarn sicherheitshalber aus den Gebäuden.

Feuer hinterlässt großen Schaden

Trotz der schnellen und umfassenden Löscharbeiten konnten die Feuerwehreinsatzkräfte nicht verhindern, dass der Dachstuhl zum großen Teil abbrannte. Nach ersten Erkenntnissen entstand zudem an einem der direkt angebauten Anwesen, ebenfalls im Dachbereich, ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Beamte des Kriminaldauerdienstes kamen vor Ort und übernahmen die Ermittlungen zur derzeit noch unklaren Ursache des Feuers.

 

© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer

ERSTMELDUNG (19:00 Uhr)

In Bayreuth ist am Donnerstagabend (18. April) im Dachstuhl eines  Reihenhauses ein Feuer ausgebrochen. Laut der Nachrichtenagentur News5 wurde niemand bei dem Brand verletzt. Einsatzkräfte befinden sich vor Ort. Die Brandursache ist bislang noch unklar.

 

  • Mehr Informationen folgen!

Marktredwitz: Acht Brände am Samstagmorgen!

UPDATE (14:50 Uhr):

Zu acht Bränden mit einem Sachschaden im hohen sechsstelligen Bereich kam es am frühen Samstagmorgen im Bereich des Marktredwitzer Stadtteils Oberredwitz (Landkreis Wunsiedel). Bei den Feuern wurde niemand verletzt. Die Kriminalpolizei Hof hat Ermittlungen zu den einzelnen Bränden aufgenommen und überprüft mögliche Zusammenhänge.

Brand eines Reihenhauses in der Wegenerstraße

Der schwerwiegendste Brand ereignete sich gegen 5:00 Uhr bei einem Reihenhaus in der Wegenerstraße in Marktredwitz. Alle Bewohner des aus fünf Wohneinheiten bestehenden Komplexes konnten sich rechtzeitig und unverletzt in Sicherheit bringen. Allerdings zerstörten die Flammen ein Gebäude erheblich, zum Teil sogar komplett. Die Feuerwehren waren bis weit in den Samstag mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Feuer auf der Terrasse eines weiteren Reihenhauses

Bei einem weiteren Reihenhaus in der Adam-Krafft-Straße brach im Bereich der Terrasse ebenfalls ein Feuer aus. Hier wurden eine Markise, ein Sonnenschirm sowie weiteres Terrassenzubehör zerstört.

Brand an der Eingangstür eines weiteren Hauses

Im Holbeinweg brannte bei einem Einfamilienhaus die Eingangstür. Bevor die Flammen allerdings auf die jeweiligen Gebäude übergreifen konnten, erlosch das Feuer, wie auch in der Adam-Krafft-Straße, offensichtlich selbstständig.

Weitere Brände am frühen Morgen

In der Bayreuther Straße, Thölauer Straße und im Walkmühlweg brannten gegen 6:00 Uhr bei insgesamt drei Gewerbebetrieben eine Mülltonne und mehrere Holzpaletten. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehrkräfte wurde ein Übergreifen der Flammen auf andere Gegenstände oder Objekte verhindert.

Ebenso meldeten Zeugen, dass ein Besen und mehrere Zeitungen im Eingangsbereich eines Hauses im Holbeinweg Opfer der Flammen wurden. Weiter beschädigte ein Feuer einen mit einer Plane bedeckten BMW in der Lucas-Cranach-Straße. Nachdem sich diese Plane entzündet hatte, beschädigte das Feuer den Lack des Wagens. Die Flammen griffen in der Folge nicht auf das gesamte Fahrzeug über.

Keine Verletzten

Bei allen Bränden wurde niemand verletzt. Der gesamte Sachschaden liegt laut Polizei wohl im hohen sechststelligen Bereich.

Ermittlungen der Kriminalpolizei

Die Untersuchungen der Kriminalpolizei Hof zur Brandursache der einzelnen Feuer laufen auf Hochtouren. Nach derzeitigen Stand der Ermittlungen muss davon ausgegangen werden, dass es sich hierbei um vorsätzliche Brandstiftungen handelte. Ob zwischen den einzelnen Feuern Zusammenhänge bestehen, wird derzeit geprüft.

Die Kripo Hof fragt daher:

  • Wem sind in den frühen Morgenstunden des Samstags im Bereich des Stadtteils Oberredwitz und entlang der Bayreuther Straße verdächtige Personen aufgefallen?
  • Wer kann sonst Hinweise geben, die im Zusammenhang mit den Bränden stehen könnten?

Zeugen melden sich bitte unter der Telefonnummer 09281 / 70 4-0 bei der Kriminalpolizei Hof.

 

ERSTMELDUNG (09:35 Uhr):

Aus noch ungeklärter Ursache brach am Samstagmorgen (21. April) in einem Reihenhaus in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) ein Feuer aus. Gegen 5:00 Uhr bemerkten die Bewohner des aus fünf Reihenhäusern bestehenden Wohnkomplexes, wie Flammen aus dem mittleren Anwesen schlugen. Alle Bewohner konnten sich nach dem derzeitigem Erkenntnisstand unverletzt in Sicherheit bringen. Die alarmierten Feuerwehrkräfte begannen umgehend mit den Löscharbeiten. Insbesondere waren die Rettungskräfte bestrebt, ein Übergreifen der Flammen auf die angrenzenden Häuser zu verhindern. Die Brandfahnder der Kripo Hof sind ebenso vor Ort bereits im Einsatz.

 

© News5 / Merzbach

Bindlach: 150.000 Euro Schaden – Wohnhaus durch Brand zerstört

UPDATE (09:53 Uhr):

Ein Schaden von mindestens 150.000 Euro entstand am Donnerstagmorgen (08. Februar) bei dem Brand eines Reihenhauses in der Georg-Masel-Straße in Bindlach (Landkreis Bayreuth). Die Bewohner des Anwesend blieben unverletzt. Die Brandursache steht noch aus. Brandfahnder der Kripo haben die Ermittlungen aufgenommen.

Zeuge bemerkt Feuer und alarmiert die Rettungskräfte

Ein Zeuge bemerkte das Feuer gegen 3:30 Uhr im Bereich des neben dem Wohnhaus befindlichen Carport und schlug daraufhin Alarm. Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr breitete sich das Feuer auch auf das Einfamilienhaus und einem vor dem Anwesen stehenden Auto aus.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Weiteres Übergreifen des Feuers verhindert

Ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude konnte durch die Einsatzkräfte verhindert werden. Die Flammen zerstörten Carport sowie Auto komplett. Das Einfamilienhaus wurde schwer beschädigt und ist derzeit nicht bewohnbar.

Schaden von mindestens 150.000 Euro

Die Bewohner des Anwesens konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Sie wurden bei dem Brand nicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von mindestens 150.000 Euro.

ERSTMELDUNG (09:02 Uhr):

In den frühen Morgenstunden des Donnerstags (08. Februar) brannte in Bindlach (Landkreis Bayreuth) ein Reihenhaus samt dem angebauten Carport nieder. Beim Eintreffen der zahlreichen Kräfte der umliegenden Feuerwehren stand das Haus bereits in Vollbrand. Vor Ort begann man umgehend mit den Löscharbeiten und schützte die benachbarten Gebäude vor einem Übergriff der Flammen. Die Brandursache ist noch ungeklärt. Brandfahnder der Kripo Bayreuth haben am Morgen ihre Arbeit dazu aufgenommen. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch unbekannt. Verletzt wurde nach einer ersten Meldung der Polizei niemand.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach