Tag Archiv: Reihentestung

© Newd5 / Merzbach / Archiv (10/20)

Weiterer Reihentest in der ANKER-Einrichtung Bamberg: 55 Corona-Neuinfizierte ermittelt!

Der Fachbereich Gesundheitswesen beim Landratsamt Bamberg führte am Montag (25. Januar) eine Corona-Reihentestung der Bewohnerinnen und Bewohner der ANKER-Einrichtung in Bamberg (AEO) durch. Auslöser für die Maßnahmen war eine auffällige kurzfristige Häufung von Corona-Infektionen. Getestet wurden insgesamt 924 Personen. Dabei wurden 55 Neuinfektionen festgestellt.

Weiterlesen

© BRK Lichtenfels

Lichtenfels / Bad Staffelstein: Über 500 Corona-Schnelltests in BRK-Heimen in einer Woche

Ehrenamtliche Einsatzkräfte der BRK-Bereitschaften und der Wasserwachten führten innerhalb einer Woche über 500 Schnellests auf Corona in den beiden BRK-Wohn- und Pflegheimen in Lichtenfels und Bad Staffelstein durch. Wie das Rote Kreuz als Träger der Pflegeeinrichtungen mitteilte, wurde durch die Maßnahme ein optimales Testbild erreicht.

Zweite Reihentestung am Sonntag durchgeführt

Bei der ersten Reihentestung musste aufgrund eines positiven Einzel-Tests eine Nachtestung mittels eines PCR-Tests durchgeführt werden. Das Ergebnis steht hier noch aus. Man geht jedoch von einer Korrektur zu einem negativen Testergebnisses aus. Die zweite Reihentestung am vergangenen Sonntag verzeichnete nur negative Ergebnisse. Laut den Verantwortlichen wurden die Einsatzkräfte zuvor in die Anwendung der Schnelltests eingewiesen und geschult. Die Ehrenamtlichen achteten während ihres Einsatzes streng auf das Tragen der Persönlichen Schutzausrüstung (PSA) und die Hygienemaßnahmen.

 

Die zumeist im Sanitätsdienst ausgebildeten Aktiven sind ihre Sache ganz professionell angegangen und haben die Tests äußerst behutsam ausgeführt.

(Bernd Albert, ehrenamtlicher Testkoordinator)

Bilder der Reihentestung
© BRK Lichtenfels© BRK Lichtenfels© BRK Lichtenfels

Einsatzbereitschaft des Ehrenamtes gelobt

Zudem lobte man die Einsatzbereitschaft. Ohne die Unterstützung aus dem Ehrenamt - so Testkoordinator Thomas Petrak ergänzend - wäre es nicht möglich gewesen, innerhalb eines kurzen Zeitraums eine derart hohe Anzahl von Tests zu erreichen. So konnte man unter epidemiologischen Gesichtspunkten ein gutes Gesamtbild erzielen, da in den Pflegeeinrichtungen in kurzer Zeit möglichst alle Personen – Bewohner und Personal – getestet wurden. Vervollständigt wurde das Bild, da die Reihentestung innerhalb von sieben Tagen wiederholt werden konnte.

Testmöglichkeit für Besucher

Das ehrenamtliche Engagement ist aber nicht nur auf die Reihentestungen beschränkt. Auch für die Besucherschaft werden demnach regelmäßig in der Woche Termine für Testungen, die nach den gesetzlichen Vorgaben 48 Stunden Gültigkeit haben, angeboten. Kreisvorsitzender und Landrat Christian Meißner betonte den Sicherheitsaspekt. Die regelmäßige Anwendung von Schnelltests eröffne zumindest die Chance, möglichst frühzeitig einem Ausbruchsgeschehen zu begegnen und er unterstrich:

 

Die ehrenamtlichen Rotkreuzler leisten damit einen wertvollen Beitrag zur Sicherheit für die Bevölkerung im Landkreis Lichtenfels.

(Kreisvorsitzender und Landrat Christian Meißner)

© Newd5 / Merzbach / Archiv (10/20)

Corona-Tests: Zweite Reihentestung in der ANKER-Einrichtung Bamberg ausgewertet

Die Ergebnisse der zweiten Reihentestung in der ANKER-Einrichtung Oberfranken (AEO) in Bamberg wurden jetzt veröffentlicht. Nach Angaben der für die AEO zuständigen Regierung von Oberfranken waren alle der insgesamt 660 durchgeführten Corona-Tests negativ. Weiterlesen
© Landkreis Lichtenfels

Corona-Pandemie: Bundeswehr unterstützt den Landkreis Lichtenfels

Der Landkreis Lichtenfels bekommt in der aktuellen Corona-Lage Hilfe von der Bundeswehr. Die Soldaten vom 3. Sanitätsregiment I. aus Weißenfels (Sachsen-Anhalt) sind ausgebildete Notfall- beziehungsweise Einsatz- und Rettungssanitäter und werden bis Dezember vor Ort bei den Reihen-Testungen unterstützend tätig werden. Weiterlesen
© News5 / Merzbach (Archiv)

ANKER-Zentrum in Bamberg: Ergebnis der Reihentestung liegt vor

Das Ergebnis der Reihentestung der Bewohner/innen der Anker-Einrichtung Oberfranken (AEO) liegt seit Freitagmittag (30. Oktober) vor. Bei sieben von mehr als 700 getesteten Personen wurde eine Covid-19-Infektion nachgewiesen, was einem Anteil von weniger als einem Prozent entspricht. Dies teilt der Fachbereich Gesundheitswesen beim Landratsamt Bamberg mit. Für den 04. November ist eine weitere Reihentestung in der AEO geplant. Weiterlesen
© News5 / Merzbach (Archiv)

Bamberg: Reihentestung in der ANKER-Einrichtung

Der Fachbereich Gesundheitswesen beim Landratsamt Bamberg hat für Mittwoch (28. Oktober) eine Corona-Reihentestung der Bewohnerinnen und Bewohner der ANKER-Einrichtung in Bamberg (AEO) angeordnet. Auslöser sind vier positive Corona-Befunde in der Einrichtung. Getestet werden insgesamt rund 800 Personen.

Quarantänebereich für Infizierte

Nach Angaben der für die AEO zuständigen Regierung von Oberfranken wurden die positiv getesteten Bewohner/innen – ebenso wie die durch das Gesundheitsamt ermittelten Kontaktpersonen der Kategorie 1 – umgehend in dem eigens für diesen Zweck eingericht-ten Quarantänebereich auf dem Gelände der AEO untergebracht. Sie werden dort getrennt von den übrigen Bewohner-/innen mit Lebensmitteln und anderen notwendigen Dingen versorgt. Eine Quarantäne für die gesamte Einrichtung wurde nicht angeordnet. Es gilt aber ein Aufnahme- und Verlegungsstopp.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Zahl der aktiv Infizierten übersteigt 200er-Marke

Die Fallzahlen für die Stadt und den Landkreis steigen inzwischen weiter. Insgesamt liegt die Zahl der aktiven Infizierten nun über der 200er-Marke, exakt bei 223. Dies war zuletzt von Ende März bis Ende April 2020 der Fall. Im Juli und August lag die Zahl der aktiv Infizierten stets unter 25. Am 7. Oktober überschritt die Zahl der aktiven Infektionen die Zahl 50, am 21. Oktober die Marke 100. Nur eine Woche später sind es mehr als doppelt so viele aktiv Infizierte. In der Stadt gibt es aktuell 77 Corona-Infektionen. Im Landkreis Bamberg sind es 146

 

 

Bericht aus Oberfranken Aktuell:
Die TVO-Kurznachrichten vom 28. Oktober 2020
© Pixabay

Oberfranken: Mehrere Schulklassen von Corona-Fällen betroffen

In Oberfranken sind in der ersten Schulwoche mehrere Schulklassen von Corona-Fällen betroffen. Die Behörden reagierten in Kulmbach, Forchheim und Bamberg umgehend.

Zwei Schulklassen in Kulmbach betroffen

In Kulmbach sind zwei Klassen von zwei verschiedenen Schulen betroffen. Den ersten Corona-Fall gab es in einer Klasse an der Carl-von-Linde-Realschule. Hier wurde ein Schüler positiv getestet. Die gesamte Klasse - inklusive Lehrer - wurde daraufhin in die häusliche Quarantäne geschickt. Außerdem gab die FOS/BOS Kulmbach bekannt, dass bei einer Lehrerin ein Corona-Test positiv ausfiel. Eine Klasse der 13. Jahrgangsstufe wurde daraufhin sicherheitshalber nach Hause geschickt. Schülerinnen und Schüler sind bis Dienstag freigestellt. An den Schulen sollen jetzt Reihentestungen durchgeführt werden.

Fälle in Forchheim und Bamberg

Außerdem wurden zwei Schulklassen des Ehrenbürg-Gymnasiums in Forchheim sowie eine Klasse einer weiterführenden Schule in Bamberg aufgrund von positiven Corona-Tests für zwei Wochen in Quarantäne geschickt.

Aktuelle Corona-Zahlen aus Oberfranken (KW37)
Corona-Krise: Die aktuellen Zahlen für Oberfranken (KW37)
© Pixabay

Bamberg: Schlacht- und Viehhof weiter Corona-frei

In der vergangenen Woche wurden durch den Fachbereich Gesundheitswesen des Landratsamtes Bamberg erneut sogenannte Corona-Reihentests im Schlacht- und Viehhof Bamberg durchgeführt. Wie die Stadt Bamberg am heutigen Freitag (31. Juli) mitteilte, wurde dort niemand positiv auf das Corona-Virus getestet.

Weiterlesen
© Pixabay

Rehau: Keine neuen Corona-Fälle

Aufatmen in Rehau im Landkreis Hof. Die Ergebnisse der Reihentestung, die vergangene Woche in Rehau durchgeführt wurde, liegen vor und sind allesamt negativ. Zu der Reihentestung kam es, da sich ein Familienvater mit Corona infiziert hatte und kurz darauf weitere Personen, vor allem aus seinem Umfeld, positiv auf das Virus getestet wurde. (Wir berichteten). Weiterlesen