Tag Archiv: Reisebus

A9 / Münchberg: Schwerer Unfall sorgt für Vollsperrung

Am frühen Montagmorgen (4. August) geriet der Fahrer einer Oberklasselimousine auf der Autobahn A9 zwischen den Ausfahrten Münchberg-Nord und Münchberg-Süd ins Schleudern und verursachte dadurch einen folgenschweren Unfall. Da die Autobahn für einige Zeit komplett gesperrt war, staute sich der Verkehr rasch über mehrere Kilometer zurück.

Weiterlesen

Ebensfeld (Lkr. Lichtenfels): Peugeot prallt in ein Reisebus

Die Polizei berichtete heute, dass am Sonntag gegen 16:10 Uhr sich ein Verkehrsunfall auf der A73 in Fahrtrichtung Feucht ereignete. Ein 18-Jähriger wollte einen Reisebus überholen. Dabei stieß er mit seinem Peugeot mit der rechten Seite seiner Stoßstange gegen das linke Heck des Busses.

Aufgrund des Aufpralls wurden die Kühler der beiden Fahrzeuge beschädigt und somit nicht mehr fahrbereit. Es wurden zwei Abschleppdienste verständigt. Die 25 Reisegäste des Busses mussten mit einem Ersatzbus weiterfahren. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

 

 


 

 

A9 / Pegnitz (Lkr. Bayreuth): Reisebus rammt Kleinwagen – Mehrere Verletzte

Ein mit 50 Personen besetzter Reisebus aus Augsburg rammte in der Nacht zum Donnerstag den VW Polo einer 48-jährigen Autofahrerin aus Polen. Die Fahrzeuge waren auf der Autobahn in Richtung Berlin unterwegs. Zwischen den Ausfahrten Pegnitz und Trockau (Landkreis Bayreuth) fuhr der 52-jährige Busfahrer aus Unachtsamkeit auf den langsam fahrenden Polo auf. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Kleinwagen etwa 50 Meter in ein angrenzendes Feld. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt, der Sachschaden beläuft sich auf 25.000 Euro.

Busfahrer erlitt schwere Verletzungen

Während die 50 Fahrgäste unverletzt blieben, musste der Busfahrer mit schweren, die VW-Fahrerin mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Feuerwehren Trockau und Pegnitz sicherten die Unfallstelle ab und versorgten die Businsassen bis zum Eintreffen eines Ersatzfahrzeuges. Gegen den 52-jährigen Unfallverursacher wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

 


 

 

A 9 / Trockau: Reisebus verunglückt nach Reifenplatzer

Der geplatzte Vorderreifen eines Doppeldeckerbusses aus dem Raum Koblenz war die Ursache für einen Verkehrsunfall auf der Autobahn 9 am Wochenende. Der mit 48 Fahrgästen besetzte Reisebus war in Richtung Berlin unterwegs, als kurz nach der Ausfahrt Trockau ein Reifen platzte. Hierdurch geriet das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte die Mittelschutzplanke auf einer Länge von 35 Metern. Der 34-jährige Fahrer und seine 48 Gäste blieben unverletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 8.000 Euro. Zu den Aufräumarbeiten an der Unfallstelle mussten beiden linken Fahrstreifen für längere Zeit gesperrt werden.

 


 

 

123