Tag Archiv: Rettungsdienst

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Marktredwitz: 28-Jähriger springt aus dem Rettungswagen!

Am späten Montagnachmittag (13. August) wurden Polizeibeamte zu einem Einsatz im Stadtgebiet von Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) gerufen. In der Nähe des Kösseinebachs trafen die Beamten auf einen Mann aus Marktredwitz, der am Boden lag und zunächst nicht ansprechbar war. Der 28-Jährige sollte daher mit dem Rettungswagen in das Klinikum Marktredwitz eingeliefert werden.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Forchheim: 19-Jähriger geht auf Rettungsdienst los

Seine Aggressionen hatte am frühen Mittwochmorgen (27. Juni) ein 19-Jähriger in Forchheim absolut nicht im Griff. Er beleidigte die Besatzung eines Rettungswagens und beschädigte auch noch deren Fahrzeug. Die Polizei Forchheim musste eingreifen.

Weiterlesen

Oberfranken: Bilanz von Sturmtief Friederike

Bilanz des Polizeipräsidiums Oberfranken

Im Zusammenhang mit dem Sturmtief „Friedericke“ kam es am Donnerstag (18. Januar) zu über 120 Einsätzen im Bereich des Polizeipräsidiums Oberfranken. Der Schwerpunkt lag vor allem in der Zeit von 12:00 – 17:00 Uhr. Die Einsätze beschränkten sich zum Großteil auf die Beseitigung von umgestürzten Bäumen oder anderer Gegenstände, die der Sturm auf die Straßen wehte.

Keine Verletzten / Fünfstellige Schadenshöhe

Personen kamen laut Polizeiangaben nicht zu Schaden. Sachschäden entstanden nur vereinzelt. Zwei Fahrzeuge wurden von umstürzenden Bäumen beschädigt. Zudem wurde ein Hausdach zum Teil abgedeckt. Der Gesamtschaden liegt laut der Meldung bei rund 15.000 Euro.

Sturmtief Friederike in Oberfranken: Über 120 Einsätze

 

Bilanz der ILS Hochfranken

Laut dem Abschlussbereich der Integrierte Leitstelle Hochfranken wurde durch "Friederike" niemand ernsthaft verletzt. Die Feuerwehren und das THW der Region wurden am Donnerstag bis 19:00 Uhr insgesamt 96-mal alarmiert. Hierbei kam es zu zwei Bränden, einer kritischen, technischen Hilfeleistung sowie 93 unwetterbedingten Einsätzen.

153 Einsätze im Rettungsdienst

Im Rettungsdienst wurden 153 Einsätze gezählt. Die eingesetzten Kreiseinsatzzentralen der drei Kreisverwaltungsbehörden Stadt Hof, Landkreis Hof und Landkreis Wunsiedel beendeten ihren Dienst um 19:00 Uhr. Seit Freitagmorgen arbeitet die ILS Hochfranken wieder im normalen Regelbetrieb.

 

Bilanz der Polizeiinspektion Coburg

In Stadt und Landkreis Coburg hielten sich die Schäden durch Sturmtief Friederike in Grenzen. Es kam zu mehreren Verkehrsbehinderungen wegen umgestürzter Bäume oder Ästen auf der Fahrbahn. Zwischen Heldritt und Grattstadt, im Coburger Rummental und dem Heckenweg stürzten Bäume auf die Straße. Diese wurden durch die Feuerwehren oder die Coburger Entsorgungsbetriebe beseitigt. Aufgrund der starken Windböen wurden im Kanonenweg und in der Callenberger Straße in Coburg Dachziegel von Hausdächern losgerissen. In der Callenberger Straße fielen mehrere Ziegel auf einen abgestellten Pkw und verursachten einen Schaden von mehreren tausend Euro. Verletzt wurde niemand.

Feuerwehr sicherte Hausdach ab

Die Coburger Feuerwehr musste ein Hausdach unter Zuhilfenahme einer Drehleiter absichern um das Hinabfallen weiterer Dachziegel zu verhindern. Auch in der Scheuerfelder Straße von Coburg kam es kurzfristig zu Behinderungen, nachdem ein Altkleidercontainer durch die Kraft des Windes auf die Straße geblasen wurde.

Aktuell-Bericht vom Donnerstag (18. Januar 2018)
Orkan in Oberfranken: Schulausfall, umgestürzte Bäume & Sturmböen
© TVO / Symbolbild

Schlechter Scherz in Kösten: Mann missbraucht Notruf

Am Donnerstagabend (06. Juli) gegen 18:15 Uhr, teilte eine bisher unbekannte männliche Person der Polizeiinspektion Lichtenfels telefonisch mit, dass im Matthäus-Kraus-See in Kösten ein Kind ertrinken würde. Sofort wurde eine Rettungseinsatz ausgelöst, mit dessen Ende keiner gerechnet hätte.

Weiterlesen

© TVO

Coburg: Mädchen verunfallt beim Spielen im Callenberger Forst

Glück im Unglück hatte ein junges Mädchen am Mittwoch (19. April) im Callenberger Forst bei Coburg. Beim Spielen im Wald kam es zu einem Unfall. Aus der misslichen Lage konnte sie sich selbst nicht befreien. Auch ihre Freundin scheiterte bei einem Rettungsversuch. Ein zufällig in diesem Gebiet joggender Polizist, konnte helfen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Gefrees: Notarzteinsatz an Hauptschule am Freitagvormittag

Am Freitagvormittag (10. März) wurden die Einsatzkräfte in Gefrees (Landkreis Bayreuth) alarmiert. Die Besatzungen dreier Rettungs- und eines Notarztfahrzeuges eilten gegen 10:20 Uhr laut Polizeimeldung zur örtlichen Hauptschule Gefress (Landkreis Bayreuth). In dem Gebäude klagten mehrere Schüler über Atemwegsreizungen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Coburg: Krankenwagen krachte mit Patient in die Leitplanke

Ein 25-jähriger Fahrer eines Krankentransportwagens verursachte am Dienstag (03. Januar) einen Verkehrsunfall um 14:45 Uhr auf der Coburger Stadtautobahn, Höhe Adamistraße, in Fahrtrichtung Süden. Im hinteren Bereich des Fahrzeuges befand sich währenddessen ein Patient.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Bayreuth: 43-Jähriger bei schwerem Auffahrunfall verletzt

Am Dienstag (22. November) kurz vor 17:00 Uhr kam es an der Autobahnausfahrt Bayreuth-Süd der A9 zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Als der Fahrer eines Skoda einem 18-Jähriger Bayreuther ausweichen wollte, fuhr dieser auf seinen Vordermann auf. Dieser musste verletzt ins Krankenhaus.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Bamberg: Mann sticht mit Messer auf Kontrahenten ein

Nach einer Messerattacke auf einen 27-jährigen Bamberger am späten Samstagabend (19. November) sitzt ein 43 Jahre alter Mann seit Sonntag (20. November) in Untersuchungshaft. Das Opfer wurde bei der Attacke verletzt und musste ins Krankenhaus. Kripo und Staatsanwaltschaft Bamberg ermitteln wegen versuchtem Totschlag.

Weiterlesen

A9 / Bad Berneck: 50-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Ein 50-jähriger Kulmbacher zog sich bei einem Unfall am späten Montagabend (14. November) am A9-Autobahndreieck Bayreuth/Kulmbach bei Bad Berneck (Landkreis Bayreuth) schwerste Gesichtsverletzungen zu. Der Mann fuhr mit seinem Mercedes auf einen Lkw auf und musste schwer verletzt in das Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer des Lkw wurde bei dem Unfall nicht verletzt.

Weiterlesen

Coburg / B4: Geisterfahrerin verursacht schweren Unfall

Zu einem schweren Unfall kam es am Montagabend (07. November) auf der B4 in Coburg, weil eine 19-Jährige in der falschen Fahrtrichtung auf die B4 auffuhr. Die Geisterfahrerin stieß mit einer 31-jährigen Renault-Fahrerin frontal zusammen. Beide Autofahrerinnen mussten verletzt ins Klinikum Coburg gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden von 10.000 Euro.

Weiterlesen

123456