Tag Archiv: Rettungsdienst

Naila: Stechender Geruch löst Alarm in Arztpraxis aus

„Reizluftalarm“ hat am Donnerstagabend (28. Oktober) zu Räumung einer Arztpraxis in Naila (Landkreis Hof) geführt. Einer stechender Geruch führte zur Evakuierung der Praxis und rief Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei auf den Plan. Mehrere Personen klagten anschließend über Atemnot.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Eggolsheim: 100.000 Euro Unfallschaden in der Früh

Ein erheblicher Sachschaden von über 100.000 Euro entstand bei einem Unfall am Mittwochmorgen (26. Oktober) auf der Kreisstraße FO17 bei Bammersdorf (Landkreis Forchheim), einem Ortsteil von Eggolsheim. Eine 19-jährige Autofahrerin geriet aufgrund von Nässe und Nebel ins Schleudern und stieß mit einem entgegenkommendem Mercedes zusammen. Die junge Frau wurde dabei leicht verletzt.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Schwerer Unfall bei Weismain: 75.000 Euro Schaden & eine Schwerverletzte

Rund 75.000 Euro Sachschaden und eine schwerverletzte 28-Jährige waren die Bilanz eines Unfalls, der sich am Dienstagabend (25. Oktober) auf der Kreisstraße LIF 6 zwischen Geutenreuth und Weismain ereignete. Der Fahrer eines BMW setzte hier zum Überholvorgang an. Allerdings endete dieser damit, dass er einen Opelfahrer seitlich rammte und fontal gegen einen Peugeot krachte.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Meeder: Ab durch die Hecke – Polo „crasht“ Rettungsdienst-Party

Am Mittwochabend (28. September) wurde ein VW Polo zum Partycrasher einer privaten Rettungsdienst-Feier im Ortsteil Birkenmoor von Meeder (Landkreis Coburg). Kurz nach 19:00 Uhr landete eine 19-jährige Frau mit ihrem Pkw, nachdem sie von der Fahrbahn abkam, in einem angrenzenden Gartengrundstück und räumte dort mehrere Grills ab.

Pkw durchbricht Zaun und meterhohe Hecke

Die junge Bad Rodacherin war von von Meeder kommend in Richtung Birkenmoor unterwegs, als sie in einer Linkskurve nach rechts von der Straße abkam. Sie durchbrach einen Zaun und die zwei Meter hohe Hecke des angrenzenden Grundstücks.

Rettungskräfte befreien 19-Jährige aus Unfallwrack

Der VW kippte bei seiner Irrfahrt auf die Seite und blieb im Vorgarten des Anwesens liegen. Die professionellen Helfer waren sofort zur Stelle, da es sich bei der Gartenparty um eine Feier von Rettungssanitätern und Rettungsassistenten handelte. Die Anwesenden befreiten die 19-Jährige schnell aus ihrem Fahrzeug und sicherten das Auto ab.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Polo hatte nur noch Schrottwert

Die Unfallverursacherin blieb glücklicherweise unverletzt. Der VW der 19-Jährigen hatte allerdings nur noch Schrottwert. Es entstand ein Sachschaden von 7.000 Euro.

Grills waren bereits heiß

Glück im Unglück hatten die Feiernden. Die Grills waren laut Polizeibericht nämlich bereits angezündet und wenige Minuten nach dem Unfall hätte sich die gesamte Feiergemeinde genau an der Stelle aufgehalten, an der der Pkw in den Garten fuhr. Ob die 20 Besucher der Grillfeier nach diesem Schock anschließend noch ihre Grillspezialitäten genießen konnten, wurde nicht mit überliefert.

© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Unfall beim Triathlon in Kulmbach: Frau schwebt weiter in Lebensgefahr

Die 50-jährige Triathletin, die am Samstag (11. Juni) beim 34. Kapuziner Alkoholfrei Triathlon bei Thurnau (Landkreis Kulmbach) stürzte, schwebt weiter in Lebensgefahr. Die Frau aus dem Landkreis Lichtenfels wurde mittlerweile in eine Spezialklinik nach Würzburg verlegt.

Weiterlesen

© ADAC / Symbolbild

Geroldsgrün: Reiterin verletzt sich schwer

Schwere Verletzungen hat eine 60 Jahre alte Frau aus Döhlau im Landkreis Hof bei einem Sturz von einem Pferd am Samstagmittag in Geroldsgrün im Landkreis Hof erlitten. Die Frau ist gemeinsam mit zwei weiteren Frauen auf dem Weg von Hirschberglein in Richtung Obersteben, als ihr Pferd auf einem Feldweg ins Straucheln gerät und stürzt. Die Reiterin wird kopfüber vom Pferd geschleudert und kommt heftig mit dem Kopf voran auf. Sie verliert für einige Zeit das Bewusstsein. Mit Verdacht auf schwere Kopf- und Schulterverletzungen wird sie mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum geflogen. Die Frau war ohne Reiterhelm unterwegs.

Hallstadt: Großaufgebot wegen kranker Hotelgäste

Zahlreiche Einsatzkräfte der Rettungsdienste und der Polizei Bamberg-Land rücken am Samstagvormittag nach Hallstadt im Landkreis Bamberg aus, weil mehrere Hotelgäste über Unwohlsein klagen. Ernsthafte Erkrankungen kann das medizinische Personal vor Ort jedoch ausschließen. Gegen 10 Uhr geht die Meldung bei der integrierten Leitstelle in Bamberg ein. Demnach fühlen sich etwa 15 Hotelgäste unwohl und klagen teilweise über Übelkeit. Die Leitstelle beordert mehrere Fahrzeuge und Einsatzkräfte zum Hotel. Glücklicherweise kann dann schnell Entwarnung gegeben werden. Keine der Personen muss zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die notwendigen Maßnahamen zur Ursachenforschung, insbesondere die Einbindung des zuständigen Fachbereichs für Gesundheitswesen beim Landratsamt Bamberg, getroffen.

© TVO / Symbolbild

Hof: Drogenparty endet im Klinikum

Rettungskräfte wurden am Samstag in Hof zu einer Party gerufen, die laut Polizeiangaben völlig aus dem Ruder lief. Grund hierfür war der Drogenkonsum von mehreren Gästen der Party. Für eine 31-Jährige endete die Feier auf der Intensivstation des Krankenhauses.

Weiterlesen

Kirchehrenbach (Lkr. Forchheim): Bei Karambolage schwer verletzt

Am Freitagnachmittag kam es in Kirchehrenbach im Landkreis Forchheim zu einem folgenschweren Unfall bei dem eine 27-Jährige schwer verletzt wurde. Sie hatte in der Hauptstraße eine vor ihr verkehrsbedingt haltende Pkw-Fahrerin übersehen und fuhr mit ihrem Renault ungebramst auf deren Daimler-Chrysler auf. Durch den Aufprall wurde der Renault auf die Gegenfahrbahn geschleudert und stieß dort mit einem entgegenkommenden Opel eines 34-Jährigen zusammen. Die Unfallverursacherin musste mit dem Rettungsdienst abtransportiert werden. Zwei Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Durch den Zusammenstoß entstand an den drei Fahrzeugen ein Schaden in Höhe von etwa 30.000 Euro.



width=


© Nordbayern - Aktuell/Färber

Hof: Millionenschaden durch Brand einer Druckgussmaschine

In der Nacht zum Montag (26. Oktober) kam es in einer Firmenhalle im Hofer Ortsteil Haidt zum Brand einer Druckgussmaschine. Drei Personen erlitten bei dem Vorfall eine Rauchgasvergiftung. Der Schaden an der Fertigungsanlage dürfte sich laut Polizei auf mehr als eine Million Euro belaufen. 

Weiterlesen

Pottenstein (Lkr. Bayreuth): Rentner schwer verletzt

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Freitag gegen 18.40 Uhr an einer Kreuzung nahe dem Pottensteiner Ortsteil Rackersberg im Landkreis Bayreuth. Ein 77-Jähriger aus dem Landkreis Forchheim stieß mit seinem Fahrzeug mit einem 26-jährigen Fahrzeugführer aus dem südlichen Landkreis zusammen. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug des 77-Jährigen noch gegen eine am Straßenrand befindliche Mauer geschleudert. Er und seine beiden Mitfahrerinnen wurden schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von 5.500 Euro. Die Feuerwehren aus Pottenstein und Haßlach regelten den Verkehr und leuchteten die Unfallstelle aus.

width=

© TVO

Eggolsheim (Lkr. Forchheim): Ein Verletzter nach Brand im Asphaltmischwerk

Feuerwehr und der Rettungsdienst hatten am Montagmorgen (31. August) in Eggolsheim (Landkreis Forchheim) einen Brandeinsatz. Ein Silo des Asphaltmischwerks im Eggolsheimer Orteil Neuses an der Redwitz war in Brand geraten. Dabei wurde ein Arbeiter leicht verletzt.

Weiterlesen

123456