Tag Archiv: Rettungshubschrauber

© News5 / Merzbach

Ebensfeld: Pkw-Fahrerin (18) hängt kopfüber in einem Bachdurchlauf!

UPDATE (12:58 Uhr):

Wie die Polizei am Donnerstagmittag mitteilte, war die 18-jährige Pkw-Fahrerin am Morgen unterwegs in Richtung Döringstadt, einem Ortsteil von Ebensfeld (Landkreis Lichtenfels). Auf Höhe von Mönchshof kam die Fahranfängerin gegen 07:20 Uhr auf der feuchten Fahrbahn zunächst in das rechte Bankett und beim folgenden Gegenlenken auf die linke Fahrbahn.

Kleinwagen überschlägt sich

So schleuderte sie über die Fahrbahnbegrenzung und geriet auf eine angrenzende Wiese. Hier überschlug sich der Kleinwagen an einem Wassergraben. Der Pkw kam schlussendlich auf dem Dach zum Liegen.

18-Jährige kann sich nicht selbst befreien

Die 18-Jährige wurde zwar nicht eingeklemmt, war jedoch laut Polizei aufgrund ihrer schweren Verletzungen nicht mehr in der Lage, sich selbst aus dem Fahrzeug zu befreien. Dies wurde von den verständigten Feuerwehren in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst durchgeführt. Im Anschluss wurde sie mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus zur weiteren Behandlung geflogen. Am Pkw entstand ein Totalschaden in Höhe von 5.000 Euro.

© News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach

ERSTMELDUNG (09:29 Uhr):

Wie die Polizei am Donnerstagmorgen (14. November) bekannt gab, kam es in der Früh im Ebensfelder Ortsteil Mönchshof (Landkreis Lichtenfels) zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Ersten Agenturangaben zufolge, soll eine Fahranfängerin mit ihrem Fahrzeug in einen Bachdurchlauf geprallt und im Anschluss auf dem Dach zum Liegen gekommen sein.

18-Jährige kommt aus unerklärlichen Gründen von der Fahrbahn ab

Demnach soll die 18-Jährige von Wiesen in Richtung Döringstadt (Landkreis Lichtenfels) unterwegs gewesen sein. Aus bislang unerklärlichen Gründen geriet die 18-Jährige in das Bankett, kam dann nach links von der Fahrbahn ab, durchquerte eine Wiese und prallte im Anschluss in den Bachdurchlauf. Dort blieb ihr Fahrzeug im Anschluss auf dem Dach liegen.

18-Jährige wird schwer verletzt

Die Einsatzkräfte müssen laut News5 den Wagen abstützen, um die junge Frau aus dem Wrack befreien zu können. Eingeklemmt sei sie aber nicht, so die Aussagen von vor Ort. Jedoch erlitt sie bei dem Unfall schwere Verletzungen. Per Rettungshubschrauber wird sie in ein Krankenhaus geflogen.

© nordbayern-aktuell / Symbolbild / Archiv

Unfall in Steinwiesen: Drei Verletzte und 20.000 Euro Schaden

Ein schwerer Verkehrsunfall sorgte am Freitagmittag (08. November) in der Ortsdurchfahrt Steinwiesen (Landkreis Kronach) zu erheblichen Verkehrsbehinderung. Drei Personen wurden dabei verletzt, eine davon sogar schwer. Der Schaden lag im fünfstelligen Bereich. Weiterlesen
© nordbayern-aktuell / Symbolbild / Archiv

Kletter-Unfall in Obertrubach: Mann stürzt 20 Meter in die Tiefe!

Zu einem schweren Kletterunfall kam es am Sonntagnachmittag (27. Oktober) bei Wolfsberg in Obertrubach im Landkreis Forchheim. Ohne jegliche Sicherung kletterte ein 50-Jähriger die Route „Alte Talseite Direktausstieg“ am Kletterfelsen „Hartelstein“. Weiterlesen
© bayern-reporter

B2 / Pegnitz: Zwei Verletzte nach misslungenem Überholmanöver

UPDATE (13:10 Uhr):

Für einen Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen sorgte am Montagnachmittag (14. Oktober) eine 68-Jährige auf der Bundesstraße B2 zwischen den Pegnitzer Ortsteilen Neudorf und Bronn im Landkreis Bayreuth. Nach einem Überholvorgang prallte die Frau beim Einscheren auf ihre Fahrspur gegen einen vorausfahrenden Pkw. Zwei Personen erlitten hierbei Verletzungen.

39-Jähriger landet auf dem Acker

Nachdem die 68-Jährige bei niedrigem Sonnenstand im Kurvenbereich kurz vor Bronn einen Kleintransporter überholte, scherte sie wieder auf ihre Fahrspur ein und fuhr dem 39-Jährigen auf. Durch die Wucht des Zusammenpralls stieß der Pkw des Mannes nach rechts und kam auf dem Acker zum Stehen. Die 68-Jährige geriet mit ihrem Auto in das Bankett.

Rettungskräfte befreien 68-Jährige aus ihrem Wagen

Durch den Unfall erlitt der 39-Jährige leichte Verletzungen. Die Rettungskräfte befreiten mit schwerem Gerät die 68-Jährige aus ihrem Auto, die im Anschluss schwer verletzt, mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen wurde.

Vollsperrung der B2

Während den Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die B2 für zwei Stunden komplett ab. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro.

© bayern-reporter © bayern-reporter © bayern-reporter © bayern-reporter © bayern-reporter

UPDATE (15. Oktober, 11:38 Uhr):

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montagnachmittag (14. Oktober) auf der Bundesstraße B2 zwischen den Pegnitzer Ortsteilen Neudorf und Bronn im Landkreis Bayreuth. Laut ersten Angaben einer Agentur, geriet der Verkehr aufgrund eines Traktors in das Stocken, weshalb eine ältere Dame mit ihrem Wagen mehrere Fahrzeuge überholte. Anschließend verursachte die Frau bei Einscheren auf die eigene Spur einen Zusammenstoß mit einem vorausfahrenden Pkw. Zwei Personen erlitten hierbei Verletzungen.

Pkw landet auf dem Feld

Durch die Wucht des Zusammenstoßes landete der vorausfahrende Pkw auf dem angrenzenden Feld. Der Fahrer befreite sich anschließend selbstständig aus dem Fahrzeug und wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Unfallverursacherin wird in ihrem Wagen eingeklemmt

Die Unfallverursacherin hingegen aus Betzenstein (Landkreis Bayreuth) wurde in ihrem Skoda eingeklemmt. Die eintreffenden Rettungskräfte befreiten die Frau mit schwerem Gerät aus ihrem Wrack. Ein Rettungshubschrauber flog sie im Anschluss in eine Klinik, da eine Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden konnte. Laut Bayernreporter gehe die Polizei aktuell von schweren Verletzungen aus.

Während der Unfallaufnahme - Einsatzkräfte haben mit Gaffern zu kämpfen

Zusätzliche Probleme während der Unfallaufnahme bereitete den Einsatzkräften Gaffer. Laut Agenturangaben machten sich mehrere Passanten über die dortigen Feldwege auf den Weg zu Unfallstelle. Einige parkten in der Nähe auf Wiesen und Äckern, um einen freien Blick auf die Rettungsmaßnahmen der Einsatzkräfte zu bekommen. Der einzige Trost für die Rettungskräfte: Sie wurden wenigstens von den Gaffern nicht gestört. Anders der Vorfall an der Absperrung bei Neudorf. Blau-Licht, "Halte"-Kelle und Anweisungen mehrere Feuerwehrleute hinderte einen Motorradfahrer nicht, durch die Absperrung der Unfallstelle zu fahren. Nur durch einen Sprung zur Seite konnte sich eine Einsatzkraft noch vor einem Unfall retten. Der Biker hielt zunächst an einem Feldweg an und fuhr wieder zurück. Das Kennzeichen des Motorradfahrers konnte nicht notiert werden, allerdings wurden etliche Zeugen befragt. Die Einsatzkräfte sperrten die Unfallstelle für mehr als zwei Stunden komplett ab. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 20.000 Euro.

 

EILMELDUNG (17:22 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, ereignete sich am heutigen Montagnachmittag (14. Oktober) auf der Bundesstraße B2 zwischen den Pegnitzer Ortsteilen Bronn und Neudorf (Landkreis Bayreuth) ein schwerer Verkehrsunfall. Ersten Angaben zufolge war ein Fehler beim Überholen der Grund, weshalb aktuell zwei Fahrzeuge in der Böschung liegen. Eine Person erlitt hierbei schwere Verletzungen. Zahlreiche Rettungskräfte befinden sich aktuell am Einsatzort. Weitere Informationen sind derzeit nicht bekannt. In diesem Bereich kommt es aktuell zu Verkehrsbehinderungen. Bitte achten Sie auf den Verkehr.

© ADAC / Symbolbild

A 70 / Anschlussstelle Kulmbach / Neudrossenfeld: 18-Jährige bei Unfall lebensbedrohlich verletzt

UPDATE (Samstag, 10:31 Uhr):

Am Freitagnachmittag (11. Oktober) gegen 17:00 Uhr ereignete sich ein schwerer Unfall auf der A 70 an der Anschlussstelle Neudrossenfeld/Kulmbach in Fahrtrichtung Schweinfurt. Dabei erlitt eine 18-Jährige aus Kulmbach schwere Verletzungen im Bereich des Kopfes. Die junge Frau wollte mit ihrem Skoda die A 70 an der Ausfahrt Neudrossenfeld verlassen. Hierbei kam diese alleinbeteiligt nach links in den Grünstreifen, verlor die Kontrolle über ihren Pkw und überschlug sich mehrmals. Der Skoda kam nach circa 100 Metern im gegenüberliegenden Grünstreifen der Einfahrtsspur zum Stehen.

Ein alarmierter Rettungshubschrauber landete vor Ort, der Notarzt sowie Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten die schwerstverletzte junge Frau aus ihrem Fahrzeug. Die 18-Jährige wurde anschließend in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Aufgrund des Unfalles musste die Ausfahrt sowie Einfahrt der A 70 Richtung Schweinfurt bei Neudrossenfeld etwa zwei Stunden gesperrt werden, wurde gegen 19:00 Uhr jedoch wieder freigegeben. Das massiv beschädigte Auto der Verletzten war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Da die Verletzungen der jungen Frau lebensbedrohlich waren, wurde die Staatsanwaltschaft Bayreuth verständigt und der Unfall-Pkw vorerst polizeilich sichergestellt.

Bislang konnte lediglich ein Zeuge ausfindig gemacht werden, der etwas zum Unfallhergang schildern konnte. Aus diesem Grund bittet die Verkehrspolizeiinspektion Bayreuth um weitere Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0921/5062330.

EILMELDUNG (17:50 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, ereignete sich am Freitagabend (11. Oktober) auf der Autobahn A70 im Bereich der Anschlussstelle Kulmbach / Neudrossenfeld in Fahrtrichtung Schweinfurt ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei soll ein Pkw sich mehrfach überschlagen haben. Nach ersten Angaben der Polizei sei aktuell eine Person schwer verletzt. Zahlreiche Rettungskräfte sind derzeit am Einsatzort. Aktuell ist die A70 im Bereich der Unfallstelle in Richtung Schweinfurt komplett gesperrt. Bitte achten Sie hier auf den Verkehr.

 

© nordbayern-aktuell / Symbolbild / Archiv

Unfall bei Heiligenstadt bei Oberfranken: Schwerverletzter Mofafahrer kommt in Uniklinik!

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntagnachmittag (29. September) bei Heiligensdtadt in Oberfranken (Landkreis Bamberg). Im Kreuzungsbereich der Staatsstraße 2188 und der Kreisstraße BA19 verletzte sich dabei ein 53-jähriger Mofafahrer schwer. Weiterlesen
© nordbayern-aktuell / Symbolbild / Archiv

Wiesenttal: Schwerverletzter Motorradfahrer nach Unfall

In Wiesenttal (Lkr. Forchheim) kam es am Sonntagnachmittag (15. September) auf der Kreisstraße von Muggendorf nach Doos zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad und einem Kleinbus. Eine Person wurde dabei verletzt. Weiterlesen
© nordbayern-aktuell / Symbolbild / Archiv

Wunsiedel: Schwerverletzter (16) nach Felsensturz!

Diesen Tagesausflug wird ein 16-Jähriger aus Oberbayern wohl nicht mehr so schnell vergessen. Mit seinen beiden Betreuern war dieser im Felsenlabyrinth in Wunsiedel zu Besuch. Mit zwei weiteren Jugendlichen entschied er sich eine Abkürzung zu nehmen, während die Restlichen aus der Gruppe den normalen Weg abliefen. Eine Entscheidung mit schweren Folgen. Weiterlesen
© bayern-reporter.com

Creußen / Schnabelwaid: Schwerverletzter Biker auf der B2!

Ein schwerer Motorradunfall ereignete sich am Mittwochmittag (04. September) auf der Bundesstraße B2 zwischen Creußen und Schnabelwaid im Landkreis Bayreuth. Ein 49-Jähriger aus Selb (Landkreis Wunsiedel) erkannte einen Rückstau zu spät und verursachte eine Kollision. Verletzt kam der Mann in ein Krankenhaus.

Biker wird durch die Luft geschleudert

Gegen 11:20 Uhr kurz vor Schnabelwaid kam zu einem Rückstau aufgrund eines Linksabbiegers. Der 49-Jährige erkannte den Stau zu spät und stieß nahezu ungebremst in das Heck eines stehenden Fahrzeuges. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mann einige Meter von seinem Motorrad geschleudert und blieb anschließend schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen.

Vollsperrung der B2

Ein Rettungshubschrauber flog den 49-Jährigen nach der Erstversorgung am Unfallort in das Klinikum Bayreuth. Während den Bergungsarbeiten und wegen der Landung des Hubschraubers musste die B2 zwischenzeitlich in dem Bereich gesperrt werden. Der Sachschaden beträgt 15.000 Euro.

© bayern-reporter.com
© News5 / Merzbach

Schlüsselfeld: Frontal-Crash zwischen Pkw & Biker!

UPDATE (28. August, 11:30 Uhr):

Zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Motorrad und einem Pkw kam es am Dienstagvormittag (27. August) auf der Staatsstraße 2261 im Schlüsselfelder Ortsteil Attelsdorf im Landkreis Bamberg. Der Autofahrer (64), der aus der Richtung Burghaslach kam, übersah beim Abbiegen nach links auf die Autobahn A3 den entgegenkommenden Biker (60). Beide kamen in ein Krankenhaus.

Motorradfahrer wird per Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen

Der Biker erlitt durch die Kollision schwere Verletzungen, sodass er per Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen wurde. Der Autofahrer stand unter Schock. Er wurde ebenfalls zur Vorsorge in ein Krankenhaus eingeliefert. Während den Bergungsarbeiten erfolgte eine Vollsperrung der Fahrbahn für mehrere Stunden. Laut Polizei entstand ein Gesamtschaden von rund 20.000 Euro.

 

© News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach
Weiterführende Informationen zum Unfall:
Schlüsselfeld: Schwerverletzter Biker nach Zusammenstoß mit Pkw

ERSTMELDUNG (13:30 Uhr):

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es am Dienstagmittag (27. August) auf der Staatsstraße 2261, im Bereich der Anschlussstelle Schlüsselfeld im Landkreis Bamberg. Hierbei soll es laut Agenturberichten zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Biker und einem Pkw gekommen sein. Aktuell ist die Rede von einer verletzten Person.

Biker muss per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus

Der Autofahrer kam aus der Richtung Burghaslach und wollte nach links auf die Autobahn A3 in Richtung Nürnberg fahren. Hierbei übersah er den entgegenkommenden Motorradfahrer und es kam zu einer Kollision beider Verkehrsteilnehmer. Durch den Zusammenstoß wurde der Biker (60) schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber flog den Mann in eine Klinik. Der Autofahrer erlitt einen Schock. Die Unfallstelle ist derzeit in beide Richtungen komplett gesperrt.

© ADAC / Symbolbild

Warmensteinach: 31-jähriger Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Am Sonntagnachmittag (04. August) kam es zwischen Weidenberg und Warmensteinach (Landkreis Bayreuth) zu einem heftigen Verkehrsunfall zwischen einem VW-Bus und einem Motorrad. Der 31-Jährige Zweiradfahrer erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Weiterlesen
© Polizei

Unfall in Schwarzenbach a. Wald: Zwei Personen schwer verletzt!

UPDATE (Montag 10:02 Uhr)

Am Freitagnachmittag (26. Juli) ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der Staatsstraße in Schwarzenbach am Wald. Einer 19-Jährigen Frau wurde die Vorfahrt genommen. Sie fuhr stadtauswärts in Richtung Straßdorf. Der 68-jährige Unfallverursacher übersah beim Linksabbiegen die vorfahrtberechtige Frau. Diese versuchte noch nach links auszuweichen. Dabei kam es jedoch zum Frontalzusammenstoß der Fahrzeuge. Mit schweren Verletzungen wurde die junge Frau mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der 68-Jährige zog sich bei dem Unfall ebenfalls schwere Verletzungen zu, die eine stationäre Behandlung in einem Krankenhaus erforderlich machten. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. Die Straße wurde für die Dauer der Unfallaufnahme für ca. drei Stunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

EILMELDUNG (Freitag 16:15 Uhr)

Wie die Polizei soeben mitteilte, hat sich ein schwerer Unfall mit zwei Pkw in Schwarzenbach am Wald (Landkreis Hof) auf der Nailaer Straße ereignet. Nach aktuellen Informationen (16:15 Uhr) sind zwei Personen schwer verletzt. Auch ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz.

A93 / Waldershof: 27-Jähriger zwischen Pkw und Container eingeklemmt!

Am Mittwochabend (17. Juli) kam es auf der A93 kurz nach der oberfränkischen Grenze bei Waldershof (Landkreis Tirschenreuth) zu einem dramatischen Vorfall. Beim Abschleppen eines Pkw wurde ein 27-jähriger Mann zwischen dem Fahrzeug und einem Baucontainer eingeklemmt. Weiterlesen
© bayern-reporter.com

Haag: 50-Jähriger wird in Unfallwrack eingeklemmt!

ERSTMELDUNG (14:01 Uhr):

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstagvormittag (11. Juli) bei Haag (Landkreis Bayreuth). Dabei verlor ein Bayreuther die Kontrolle über sein Fahrzeug und verunglückte schwer.

© bayern-reporter.com© bayern-reporter.com© bayern-reporter.com© bayern-reporter.com© bayern-reporter.com

Unfallwrack bleibt auf Gegenfahrbahn liegen

Laut "Bayern-Reporter" befuhr gegen 9:45 Uhr der 50 Jahre alte Bayreuther die Kreisstraße von Neuenreuth in Richtung Unternschreez. Am Beginn der Autobahnunterführung, einer leichten Rechtskurve, kam der Mann nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Beton-Unterführung. Anschließend schleuderte das Fahrzeug zurück auf die Fahrbahn. Das Unfallwrack kam auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Der Fahrer wurde im Wagen eingeklemmt.

Rettung dauert eine Stunde

Die alarmierten Einsatzkräfte konnten ihn nach gut einer Stunde aus dem zerstörten Fahrzeug befreien. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten im Anschluss in ein Krankenhaus. Der Unfallhergang muss noch ermittelt werden. Während der Rettungsarbeiten war die Kreisstraße für 90 Minuten gesperrt.

  • Eine offizielle Presseerklärung der Polizei steht noch aus!
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Fahrrad-Unfall bei Berg: 16-Jähriger rutscht unter Radlader & verletzt sich schwer

Schwere Verletzungen erlitt ein Radfahrer bei einem Sturz am Sonntagabend (07. Juli) bei Berg (Landkreis Hof). Der Jugendliche rutschte bei dem Unfall in den Gegenverkehr und verletzte sich dabei schwer. Weiterlesen
1 2 3 4 5 6