Tag Archiv: Reuth

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Reuth / Hausen: Haben es Unbekannte auf Hunde abgesehen?

Besorgte Hundehalter meldeten der Polizei Forchheim drei verdächtige Funde in Hausen und in Reuth (Landkreis Forchheim), bei der es offenbar Unbekannte darauf abgesehen haben, Vierbeiner zu vergiften. Die Polizei nahm hierzu die Ermittlungen auf und bittet um Zeugenhinweise. Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Forchheim-Reuth: Ein Toter & fünf Schwerverletzte nach Unfall auf der B470

UPDATE (20:25 Uhr):

Bei dem schweren Frontalcrash auf der B470 bei Forchheim hat es am späten Donnerstagnachmittag (3. Januar) einen Toten und fünf Schwerverletzte gegeben. Seinen schweren Verletzungen erlag ein 89 Jahre alter Autofahrer nach dem Unfall auf dem Weg in das Krankenhaus. Eine 22-jährige Autofahrerin erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Vier weitere Insassen wurden mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus gebracht. Mehrere Notärzte und Rettungsdienstmitarbeiter sowie Feuerwehreinsatzkräfte und Polizeibeamte waren und sind im Einsatz. Derzeit (Stand: 20:00 Uhr) ist der Bereich um die Unfallstelle noch komplett gesperrt.

89-Jähriger kommt in den Gegenverkehr

Der Senior aus dem Landkreis Bamberg war gegen 16:15 Uhr mit seinem Skoda auf der B470, von Ebermannstadt kommend, in Richtung Forchheim unterwegs. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei geriet er auf Höhe des Forchheimer Stadtteils Reuth aus noch ungeklärter Ursache mit seinem Auto ins Bankett, verriss daraufhin das Steuer und fuhr in den Gegenverkehr.

Feuerwehrkräfte befreien fünf Insassen aus dem Unfallwrack

Dort prallte frontal in den Renault der 22-jährigen Frau. Durch den massiven Zusammenstoß wurden die junge Fahrerin und ihre 44-jährige Mutter auf dem Beifahrersitz im Wagen eingeklemmt. Feuerwehreinsatzkräfte befreiten die Frauen sowie drei Kinder im Fond aus dem Wrack.

Horror-Unfall auf der B470 bei Forchheim: Ein Toter und fünf Schwerverletzte

22-Jährige kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus

Nach der notärztlichen Erstversorgung brachte ein Rettungshubschrauber die lebensgefährlich verletzte Fahrerin in eine Klinik. Die 44-jährige Beifahrerin erlitt schwerste Verletzungen und kam, wie die drei mittelschwer verletzten Kinder, ebenfalls in ein Krankenhaus. Die Familie stammt ebenso aus dem Landkreis Bamberg.

Senior verstirbt auf dem Weg ins Krankenhaus

Trotz aller Bemühungen eines Notarztes erlag der 89-Jährige kurz nach dem Zusammenstoß seinen schweren Verletzungen. Ein Staatsanwalt aus Bamberg war vor Ort im Einsatz und ordnete die Hinzuziehung eines Sachverständigen an, der die Beamten der Polizei Forchheim bei der Klärung der Unfallursache unterstützte. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 30.000 Euro.

Forchheim: Schwerer Unfall auf der B470 fordert einen Toten & fünf Schwerverletzte!

Weitere Statements von der Unfallstelle
Horror-Unfall auf der B470 bei Forchheim: 40 Rettungskräfte im Einsatz!
Horror-Unfall auf der B470 bei Forchheim: Feuerwehr befreit vier Verletzte aus Unfallwrack

EILMELDUNG (17:04 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, kam es am Donnerstagnachmittag (3. Januar) auf der Bundesstraße B470 im Bereich von Forchheim-Reuth zu einem schweren Verkehrsunfall. Auf Höhe "Schweizer Keller" stießen zwei Pkw frontal zusammen. Hierbei wurden nach einer ersten Meldung der Polizei Personen in den Fahrzeugen eingeklemmt. Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr sind an der Unfallstelle im Einsatz. Die Bundesstraße ist aktuell zwischen Forchheim und Reuth für den Verkehr gesperrt.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

© TVO / Symbolbild

Tödlicher Unfall bei Hochstadt am Main: 24-Jähriger wird von Auto überrollt

Tödlich verletzt wurde am Samstagmorgen (13. Oktober) ein 24-Jähriger, der auf der Ortsverbindungsstraße zwischen den Ortsteilen Wolfsloch und Reuth (Landkreis Lichtenfels) von einem Auto überrollt wurde. Die Polizei Lichtenfels und die Staatsanwaltschaft Coburg ermitteln und suchen nach Zeugenhinweisen.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Nach Vermisstenmeldung: Rentner aus Forchheim wieder aufgetaucht

UPDATE:

Der seit Freitag vermisste Senior aus Forchheim/Reuth wurde aufgefunden. Das teilte die Polizei mit. Die Öffentlichkeitsfahndung wird damit eingestellt.

ERSTMELDUNG (Samstag, 13:05 Uhr):

Seit Freitagabend (25. Mai) wird ein 73-jähriger Rentner aus Forchheim/Reuth vermisst. Er verließ am gestrigen Vormittag gegen 10:00 Uhr seine Wohnung. Nach eigenen Angaben wollte er zum Angeln fahren. Nachdem er bis 22:00 Uhr nicht nach Hause zurückgekehrt war, wurde er von Angehörigen als vermisst gemeldet. Der Senior leidet an Asthma und einer Herzkrankheit. Es ist nicht bekannt, ob er seine benötigten Medikamente bei sich hat. Bisherige Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos. Ein Handy hat der Vermisste nicht dabei.

  • Wer Hinweise zum Aufenthalt des Vermissten geben kann, wird gebeten, sich unverzüglich mit der nächsten Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
© Polizeipräsidium Oberfranken

Forchheim: Hakenkreuz-Schmierereien entdeckt

Mit zwei Hakenkreuzen und einem rechten Schriftzug beschmierte ein Unbekannter in den vergangenen Tagen ein Holzkreuz im Bereich eines Spielplatzes im Forchheimer Stadtteil Reuth. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung auf den Täter. Weiterlesen

Reuth (Lkr. Bamberg): Einbrecher kamen durchs Fenster

Am Montagabend schlugen bislang unbekannte Einbrecher im Stadtteil Reuth zu und entwendeten aus einer Wohnung Bargeld. Die Kripo Bamberg führt die Ermittlungen. Im Zeitraum von etwa 20:00 Uhr bis kurz vor 23:00Uhr öffneten die Langfinger gewaltsam ein Fenster einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Reuther Straße und drangen auf diesem Weg in die Räume ein. Weiterlesen

Forchheim-Reuth: Verkehrsunfall nach grüner Ampel auf beiden Seiten?

Am gestrigen Mittwochmorgen (08. Januar) kam es im Forchheimer Stadtteil Reuth zu einer Kollision. Eine 48-jährige BMW-Fahrerin wollte nach links in die Reuther Straße einbiegen, auf der zur selben Zeit der 39-jährige Fahrer eines VW Passats fuhr. Da keiner der beiden Verkehrsteilnehmer rechtzeitig bremsen konnte, kam es zum Zusammenstoß, der 13.000 Euro Sachschaden verursachte. Beide am Unfall beteiligten Fahrer beteuerten jedoch, dass ihre Ampel auf Grün gestanden habe, weshalb die Forchheimer Verkehrspolizei mögliche Zeugen bittet, sich zu melden.