Tag Archiv: Richard Wagner

Countdown in Bayreuth: Wagnerstadt rüstet sich für die Festspiele 2013

25. Juli 2013 – Festspiele Bayreuth: Zaungäste & Presse liegen auf der Lauer

Die Jubiläums-Festspiele in der Wagnerstadt erleben am heutigen Abend ihre feierliche Eröffnung. Die Vorbereitungen auf dem Grünen Hügel sind größtenteils abgeschlossen. Die Prominenz für den “Fliegenden Holländer” wird am Abend über den roten Teppich schreiten. Bereits kurz nach Sonnenaufgang haben sich die ersten Zaungäste vor dem Festspielhaus die besten Plätze gesichert. Ebenso die Presse, die sich wieder einmal auf zig Bilder und jede Menge Filmaufnahmen einstellt. Wer zuerst kommt, der malt zuerst. Die letzten Eindrücke vor der Eröffnung der Festspiele gibt es hier…

 

25. Juli 2013 – Wagnerfestspiele Bayreuth: Steigenberger Festspielrestauration

In Bayreuth geht es heute rund. Viel Prominenz und Glamour pur wartet auf uns. Im Festspielrestaurant, direkt neben dem Festspielhaus, steigt so langsam die Spannung. Gut vorbereitet sind sie alle – auf den Ansturm der Prominenz in der Pause – aber was kann nicht alles schiefgehen…? Kurz vor der Premiere hat sich Ulrike Glaßer-Günther nochmal mit den Servicekräften der Steigenberger Festspielrestauration getroffen.

 

24. Juli 2013 – Bayreuth: Die kulinarischen Köstlichkeiten der Festspielköche

Hummerlasagne mit Sommertrüffel, gebratener Thai-Spargel, Portweinjus und Milchschaum für 41 Euro. Das ist ein kleiner Auszug aus der Speisekarte 2013 der Steigenberger Festspielrestauration. 16 Mann stark ist die Küchentruppe auf dem Grünen Hügel, die die Festspielgäste auf dem Grünen Hügel versorgen werden. Sie kommen aus den unterschiedlichsten Hotels und Restaurants der Steigenberger Gruppe und zaubern nun ihre kulinarische Köstlichkeiten bei den Wagner-Festspielen…

 

23. Juli 2013 – Wagnerfestspiele Bayreuth: Der Red-Carpet-Knigge mit Sissy Thammer

Die Frage nach dem “Was ziehe ich bloß an?” stellt sich im Vorfeld der Wagner-Festspiele alle Jahre wieder. Vor allem für die Prominenz, die über den roten Teppich am Grünen Hügel schreitet und von zig Kameras abgelichtet wird. Dann kann die Kleiderfrage schon zum echten Problem werden. Ulrike Glaßer-Günther war mit Oberfrankens Frau Knigge, Sissy Thammer, in Bayreuther Boutiquen unterwegs. In Sachen passende Klamotten und korrektes Benehmen bei den Bayreuther Festspielen gibt es hier die passenden Tipps…

 

22. Juli 2013 – Bayreuth – Gärtner zaubern ein florales Meisterwerk

Es ist das meistfotografierte Blumenbeet: Deutschlands…vielleicht. Bayerns…wahrscheinlich. Bayreuths…definitiv! Es ist Das W! Und es ist das, was alle zuerst sehen, wenn sie den Grünen Hügel hinauffahren, um ins Bayreuther Festspielhaus zu gehen. Ohne das Bayreuther Stadtgartenamt würde das alles nicht so aussehen, wie es eben aussieht. Und ohne die vielen Gärtnerhände wäre Bayreuth in der Festspielzeit nicht das, was es ist.

 

19. Juli 2013 – Countdown: Bald ist wieder Festspielzeit

Es ist Jubiläumsjahr –Wagner wäre heuer 200 Jahre alt – und es ist Baustellenjahr. Die Welt blickt also mit besonders scharfen Augen auf die Wagner-Stadt. In knapp einer Woche wird wieder Polit- und Showprominenz den roten Teppich entlang schreiten. Wie immer kommt Bundeskanzlerin Angela Merkel, zum ersten Mal wird Bundespräsident Joachim Gauck unter den Premierengästen sein – und zum zweiten Mal begrüßt Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe die Prominenz am Grünen Hügel.

 

19. Juli 2013 – Happy End: Wagner-Figuren zurück vor dem Festspielhaus

Nach dem Drama um die Wagner-Figuren und die schnelle Abtransportion vor dem Festspielhaus am Mittwoch, die auf Unverständnis seitens des Künstlers Ottmar Hörl stieß, gibt es nun ein Happy-End. Nach Aufklärung durch Festspielleiterin Katharina Wagner darf der Künstler seine Mini-Wagner wieder vor dem Festspielhaus positionieren. Grund für die überstürzte Aktion waren lediglich Sicherheitsmaßnahmen.

 

18. Juli 2013 – Bayreuth: Katharina Wagner lässt Hörl-Figuren entfernen

Am Mittwoch, am späten Nachmittag, gibt’s einen kleinen Tumult am grünen Hügel in Bayreuth. Katharina Wagner entscheidet: Die Richard-Wagner-Figuren des Künstlers Ottmar Hörl müssen weg! In einer Hauruckaktion werden die 20 kleinen Plastik-Männer, die direkt vor dem Portal stehen, abtransportiert. Der Künstler selbst, steht ziemlich überrascht vor offenbar vollendeten Tatsachen.

 

18. Juli 2013 – Walk of Fame: Wagner-Kuben in Bayreuth enthüllt

So wie der Walk Of Fame in Hollywood oder der Freedom Trail in Boston hat nun auch Bayreuth einen eigenen Weg. In diesem Fall –  wie könnte es anders ein – den Walk of Wagner. Dieser Weg führt quer durch die Stadt ,zu wichtigen Wirkungsstätten des berühmten Komponisten. An verschiedenen Stationen informiert er über das Leben und Schaffen Wagners. Heute ist der Walk of Wagner offiziell eröffnet worden.

 


 

 

Wagner-Festspiele Bayreuth: Das sind die kulinarischen Köstlichkeiten!

Hummerlasagne mit Sommertrüffel, gebratener Thai-Spargel, Portweinjus und Milchschaum für 41 Euro. Das ist ein kleiner Auszug aus der Speisekarte 2013 der Steigenberger Festspielrestauration. 16 Mann stark ist die Küchentruppe auf dem Grünen Hügel, die die Festspielgäste auf dem Grünen Hügel versorgen werden. Sie kommen aus den unterschiedlichsten Hotels und Restaurants der Steigenberger Gruppe und zaubern nun ihre kulinarische Köstlichkeiten bei den Wagner-Festspielen. Ulrike Glaßer-Günther berichtet ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“ aus den für den Festspielgast absolut geheimen Küchenkatakomben in Bayreuth.

 


 

 

Bayreuth: Wagnerfiguren von Ottmar Hörl werden wieder aufgebaut

Am Vormittag sind erneut Wagnerfiguren am Bayreuther Festspielhaus aufgebaut worden. Diesmal mit dem Okay von Festspielleiterin Katharina Wagner und an geeigneteren Stellen als vorher. Am Mittwoch waren die Figuren auch schon aufgestellt worden, dann aber auf Anweisung der Festspielleiterin abtransportiert worden. Der Künstler Ottmar Hörl wußte davon überhaupt nichts und war stinksauer. Ob jetzt endlich alle Figuren einen Platz gefunden haben, das erfahren Sie ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Bayreuth: Ausstellung „Verstummte Stimmen“ eröffnet

Neben all dem Trubel im Wagner-Jubiläumsjahr wird in Bayreuth auch die dunkle Seite des großen Komponisten und der berühmten Festspiele beleuchtet. Eine Ausstellung mit dem Titel „Verstummte Stimmen – Die Bayreuther Festspiele und die Juden“ erinnert an das Schicksal jüdischer Künstler auf dem Grünen Hügel während der NS-Zeit. Im Alten Schloss zeigen Schautafeln und Hörbeispiele  Lebens- und Leidenswege auf. Künstler mit jüdischem Hintergrund wurden in der Zeit des Dritten Reiches mehr und mehr in ihrer Arbeit eingeschränkt und durften schließlich überhaupt nicht mehr auftreten. Die Ausstellung ist zweigeteilt.Ein Teil im Alten Schloss, ein Teil – wie schon im Vorjahr – auf dem Festspielhügel.

 


 

 

Walk of Fame: Wagner-Kuben in Bayreuth enthüllt

Bayreuth und Richard Wagner gehören einfach zusammen. Klar, dass es da etliche Aktionen zum großen Jubiläum gibt. Am Morgen ist der „Walk of Wagner“ enthüllt worden. Ein Weg entlang von der Villa Wahnfried bis zum Festspielhaus. Dazu gibt es auf dem ganzen Weg immer wieder Kuben, die über Leben und Wirken Richard Wagners informieren sollen. Mehr zum neuen Walk of Fame in der Festspielstadt ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Bayreuth: Katharina Wagner lässt Hörl-Figuren entfernen

Ein Drama ganz nach Richard Wagner hat sich vor dem Bayreuther Festspielhaus abgespielt. Rund 20 Kunstobjekte sind von Mitarbeitern des Festspielhauses abtransportiert worden – auf Anweisung von Festspielleiterin Katharina Wagner. Der Künstler, Otmar Hörl, wusste nichts davon und ist stinksauer. Die ganze Geschichte sehen Sie heute ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Bayreuth: Kinderbuch über Richard Wagner von Studentinnen

Vier  Studentinnen der Universität Bayreuth haben ein Kinderbuch über Richard Wagner entwickelt. Damit soll jungen Lesern ab 8 Jahren spielerisch Wissen über Werke des berühmten Komponisten vermittelt werden. Das Buch ist anlässlich des Jubiläumsjahres im Rahmen des Wettbewerbs 5-Euro-Business entstanden. Mit dem Projekt „Histo-Kids“ haben die vier Studentinnen den ersten Platz belegt. Mehr über das Buch sehen Sie ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Bayreuth: Ein Wagner kommt selten allein…

Richard Wagners Lieblingsfarben waren rosa und pink – dies sagt Wagner-Kenner Ottmar Hörl.  Um den Komponisten zum 200. Geburstag sowie zu den Festspielen 2013 würdig in Szene zu setzen und noch präsenter zu machen, hat sich Hörl was ganz besonders ausgedacht. 500 Wagner-Figuren will der Künstler zur Festspielsaison vorrangig im Stadtzentrum sowie im Festspielpark verteilen. Mehr dazu in „Oberfranken Aktuell“ ab 18.00 Uhr.

 


 

 

Festspielsaison in Bayreuth: Lange Prominentenliste am Grünen Hügel

Am 25. Juli hebt sich am Grünen Hügel in Bayreuth der Vorhang für die Festspielsaison im Wagner-Jubiläumsjahr 2013. Zum Auftakt werden die  Festspielleiterinnen Eva Wagner-Pasquier und Katharina Wagner gemeinsam mit Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe zahlreiche prominente Festspielgäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport begrüßen können. Auf die Besucher der Premierenvorstellung wartet die Inszenierung der Wagner-Oper „Der fliegende Holländer“ in Regie von Jan Philipp Gloger unter der musikalischen Leitung von Christian Thielemann.

Gäste aus der Bundespolitik

Die Liste der Premierengäste wird in diesem Jahr von Bundespräsident Joachim Gauck und Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel angeführt. Während das deutsche Staatsoberhaupt zum ersten Mal die Bayreuther Festspiele besucht, gehört die Bundeskanzlerin bekanntlich seit vielen Jahren zu den treuen Premierengästen. Auf der Ebene der Bundespolitik werden zudem Wirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler, Außenminister Dr. Guido Westerwelle, Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Umweltminister Peter Altmaier, Gesundheitsminister Daniel Bahr, Innenminister Dr. Hans-Peter-Friedrich, Familienministerin Dr. Kristina Schröder, Verkehrsminister Dr. Peter Ramsauer und der Staatsminister der Bundesregierung für Kultur und Medien, Bernd Neumann erwartet.

Gäste aus der bayerischen Politik

Auch die bayerische Landespolitik zeigt bei der Festspielpremiere mit nahezu dem gesamten Landeskabinett und Ministerpräsident Horst Seehofer an der Spitze Flagge: so Umweltminister Dr. Marcel Huber, Europaministerin Emilia Müller, Innenminister Joachim Herrmann, Finanzminister Dr. Markus Söder, Wirtschaftsminister Martin Zeil, Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle, Kunstminister Dr. Wolfgang Heubisch, Sozialministerin Christine Haderthauer, Justizministerin Dr. Beate Merk, Landwirtschaftsminister Helmut Brunner sowie mehrere Staatssekretäre. Die Fraktionsvorsitzenden im Landtag Christa Stewens (CSU), Markus Rinderspacher (SPD), Thomas Hacker (FDP) und Margarete Bause (Bündnis 90/Die Grünen) werden ebenfalls zur Premiere in Bayreuth erwartet. Gleiches gilt für den ehemaligen Bundesaußenminister und Vizekanzler Hans-Dietrich Genscher, die ehemaligen bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Edmund Stoiber und Dr. Günther Beckstein und die Landtags-Vizepräsidenten Reinhold Bocklet, Franz Maget und Peter Meyer.

Gäste aus Kultur und Sport

Illuster gibt sich auch die Schar der sonstigen Premierengäste. So werden unter anderem die Schauspieler Erol Sander, Michaela May und Wolfgang Stumph, die Sopranistin Eva Lind, der Intendant der Luisenburg-Festspiele Michael Lerchenberg und Filmschauspieler Sabin Tambrea erwartet. Weitere prominente Gäste: Der Bamberger Erzbischof Prof. Dr. Ludwig Schick und der Intendant des Bayerischen Rundfunks. Aus der Welt des Sports werden die in Bayreuth geborene ehemalige Kickbox-Weltmeisterin Dr. Christina Theiss und die derzeit überaus erfolgreiche Bayreuther Triathletin Anne Haug die Festspielpremiere besuchen.

 


 

 

Bayreuth: Geburtstagskonzert zu Wagners Ehren

Zum 200. Geburtstag von Richard Wagner fand am Mittwochabend im Festspielhaus von Bayreuth ein Geburtstagskonzert zu Ehren des berühmten Komponisten statt. Das Festspielorchester um Dirigent Christian Thielemann gab Ausschnitte aus den bedeutenden Werken Wagners zum besten. Mehr dazu ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 


 

 

Bayreuth: Stadt feiert 200. Geburtstag von Richard Wagner

Es ist der 22. Mai 1813 als das neunte Kind von Carl Friedrich Wagner und seiner Frau Johanna geboren wird. Sie nennen den Jungen Wilhelm Richard – und ahnen nicht, dass er 200 Jahre später als einer bedeutendsten Komponisten Deutschlands – wenn nicht der ganzen Welt – gelten wird. Richard Wagner ist eine musikalische Legende – dessen Werke bis heute die Menschen berühren. Gerade an seinem 200. Geburtstag und gerade in Bayreuth, wo Richard Wagner mit der Villa Wahnfried und dem Festspielhaus deutliche Spuren hinterlassen hat. Am Mittwochabend wurde im Festspielhaus und in der Stadthalle richtig groß gefeiert. Wir waren dabei. Die Bilder gibt es ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 


 

 

Bayreuth: 200. Geburtstag von Richard Wagner

Komponist Richard Wagner hat heute Geburtstag. Das Musikgenie ist vor 200 Jahren in Leipzig zur Welt gekommen. Die Stadt Bayreuth, wo Wagner künstlerisch agierte, lebte und auch begraben ist, gedenkt ihm am Mittwochabend mit einem großen Festakt. Dieser findet zunächst im Festspielhaus statt, am späten Abend dann in der Stadthalle. Mehr zum Wagner-Geburtstag heute und am Donnerstag ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 


 

 

Bayreuther Festspielhaus: Tag der offenen Tür

Mit den Bayreuthern und dem Festspielhaus auf dem grünen Hügel ist das so eine Sache. Viele kennen das Wagner-Juwel nämlich nur von außen. Hatten noch nie das Glück eines der begehrten Tickets zu den berühmten Wagner-Festspielen zu ergattern. Deswegen ist der Andrang am Pfingstsonntag beim Tag der offenen Tür gewaltig. Schon bevor sich die Pforten des Festspielhauses öffnen, stehen etliche Besucher Schlange. Alle wollen die einmalige Gelegenheit nutzen und einen Blick in die heiligen Hallen der Oper werfen, in denen bald wieder die High Society ein- und ausgeht. Mehr ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 


 

 

Bayreuth: Festspielhaus in altem Glanz, fast…

In der nächsten Woche gibt es in der Wagnerstadt ein Geburtstagskonzert zu Ehren des großen Komponisten. Um den Gästen aus dem In- und Ausland am kommenden Mittwoch nicht vorrangig Baugerüste zu präsentieren, wurde die alte Fassade inklusive der Baugerüste mit einem „Peeling“ versehen. Wie dies aussieht, erfahren Sie ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 


 

 

Bayreuth: Baustellenbegehung am Wagner Museum

Die Sanierung, Neugestaltung und Erweiterung des Hauses Wahnfried ist derzeit das wichtigste Museumsprojekt der Stadt. Im Zuge der Neugestaltung des Museums wird es zukünftig in Haus Wahnfried eine Dauerausstellung zum Leben und zu den Werken von Richard Wagner geben. Die Bauarbeiten am Objekt schreiten voran. Darüber informierten sich am Donnerstagvormittag Vertreter von Stadt, Museumsleitung und Architekturbüro. Mehr dazu ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 


 

 

1 2 3