Tag Archiv: Rot

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Landkreis Kronach: Corona-Ampel springt auf ROT

Der Landkreis Kronach hat am heutigen Montag (26. Oktober) mit 50,9 den kritischen Corona-Warnwert von nunmehr 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen überschritten. Damit springt die Corona-Ampel von Gelb auf Rot. Gemäß der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung treten damit ab dem morgigen Dienstag (00:00 Uhr) zusätzliche Einschränkungen in Kraft.

Weiterlesen

© Pixabay

Coburg: Stadt überschreitet roten Corona-Schwellenwert

Aufgrund weiterer Corona-Erkrankungen im Stadtgebiet hat Coburg am heutigen Freitag (23. Oktober) auch die Grenze zur roten Corona-Warnstufe überschritten. Deshalb gelten ab Sonntag weitere Corona-Maßnhamen für die Stadt Coburg.

Weiterlesen

© Pixabay

Landkreis Lichtenfels: Bayerische Corona-Ampel steht auf ROT!

Die Bayerische Corona-Ampel für den Landkreis Lichtenfels steht auf ROT. Die 7-Tage-Inzidenz von 50 Infizierten pro 100.000 Einwohner wurde überschritten. Sie liegt nach Angaben der Behörde aktuell bei 52,3. Das teilte am Mittwoch (21. Oktober) das Landratsamt mit. Somit greifen in der Folge die Maßnahmen der Bayerischen Staatsregierung.

Welche Maßnahmen ab sofort für den Landkreis gelten:

Maskenpflicht gilt laut der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung unter anderem unmittelbar:

  • In öffentlichen Gebäuden
  • Freizeiteinrichtungen
  • Kulturstätten
  • Bei Tagungen und Kongressen
  • In Theatern, Konzerthäusern, sonstigen Bühnen und Kinos
  • Bei sportlichen Veranstaltungen für die Zuschauer
  • In Arbeitsstätten (auf den Begegnungs- und Verkehrsflächen der Arbeitsstätte, insbesondere in Fahrstühlen, Fluren, Kantinen und Eingängen; Gleiches gilt für den Arbeitsplatz, soweit der Mindestabstand von 1,5 m nicht zuverlässig eingehalten werden kann.)
  • In allen Schulen gelten Maskenpflicht am Platz

Ab 22 Uhr keine Abgabe von Speisen und Getränken von Gastronomen 

Für die Gastronomen im Landkreis Lichtenfels bedeutet das Inkrafttreten dieser Regelung durch die Ampelphase „rot“ der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung nun, dass die Abgabe von Speisen und Getränken zum Verzehr vor Ort ab 22 Uhr bis 6 Uhr morgens untersagt ist. In diesem Zeitraum dürfen auch an Tankstellen, an sonstigen Verkaufsstellen sowie durch Lieferdienste keine alkoholischen Getränke mehr abgegeben werden. Ausgenommen ist die Abgabe und Lieferung von mitnahmefähigen Speisen oder mitnahmefähigen nichtalkoholischen Getränken.

Private Feiern auf zwei Haushalte oder maximal fünf Personen beschränkt

Der Teilnehmerkreis an privaten Feiern ist auf die Angehörigen zweier Haushalte oder maximal fünf Personen beschränkt. Dies gilt auch für den gemeinsamen Aufenthalt im öffentlichen Raum oder bei Treffen in privat genutzten Räumen sowie die Gastronomie.

Entwicklung des Inzidenz-Wertes entscheidet über weitere Einschränkungen

Je nach Entwicklung des Inzidenz-Wertes entscheidet der Landkreis Lichtenfels über eine Ausweitung der Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen und über den dortigen Konsum von Alkohol. Aktuell sind derartige Beschränkungen nicht vorgesehen.

Aktuellen Coronazahlen für den Landkreis Lichtenfels:

  • Derzeit Infizierte: 46 (=)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 437 (=)
  • Genesene Personen: 375 (=)
  • Todesfälle: 16 (=)
  • 7-Tage-Inzidenz: 52,3

(Stand: 21. Oktober 2020)

Statement von Landrat Christian Meißner
Landkreis Lichtenfels: "Keine Notwendigkeit für Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen"
© News5/Holzheimer

Bayreuth: Bei Rot über die Ampel – Kollision auf der Kreuzung

Zwei verletzte Personen und zwei stark beschädigte Autos sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Samstag (04. Juli) in Bayreuth. Im Kreuzungsbereich in der Äußeren Nürnberger Straße kam es zur Kollision zwischen den Pkw.

Rote Ampel missachtet

Ein 61-jähriger Fahrer eines Ford Pickups, missachtete am Nachmittag die rote Ampel der Kreuzung in der Äußeren Nürnberger Straße in Bayreuth und stieß mit dem PKW einer 40-jährigen Bayreutherin zusammen, welche auf die Autobahn auffahren wollte. Die Bayreutherin, sowie die Beifahrerin des Unfallverursachers  wurden mit leichten Verletzungen ins Klinikum Bayreuth gebracht. Die beiden Pkw waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. An der Unfallstelle kam es zu Behinderungen während der Unfallaufnahme.

© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer
© TVO / Symbolbild

Unfall in Bad Staffelstein: 53-Jährige fährt wegen Kreislaufproblemen bei Rot über die Ampel

Gesundheitliche Probleme einer 53 Jahre alten Frau führten am Dienstag (10. Juli) zu einem Verkehrsunfall in Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels). Im Kreuzungsbereich kollidierte die Unfallverursacherin mit einem anderen Pkw. 

Weiterlesen

Kronach: Heftiger Zusammenstoß auf der Kreuzung

Eine leicht verletzte Person und rund 11.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Montagmorgen (24. Juli) auf der B173 in Kronach. Im Berufsverkehr krachten zwei Pkw zusammen. Das Auto des Unfallverursachers überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. 

Weiterlesen

Hof: Rote Ampel übersehen

Am Dienstagfrüh übersah ein 45-jähriger Autofahrer die rote Ampel, als er die Kulmbacher Straße stadteinwärts befuhr. Ein 65-jähriger Fahrer eines Citroen fuhr, ohne den herannahenden Pkw zu sehen, aus der Meiselfelder Straße und wollte weiter in die Ossecker Straße. Beide konnten den Unfall nicht mehr vermeiden, so dass es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß kam.

Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 16.000 Euro, das Auto es Unfallverursachers musste abgeschleppt werden – außerdem läuft gegen ihn jetzt ein Bußgeldverfahren. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand.