Tag Archiv: Rugendorf

© TVO / Symbolbild

B303 / Rugendorf: Autofahrer prallt volltrunken gegen einen Baum

Auf der Bundesstraße B303 bei Rugendorf (Landkreis Kulmbach) kam es am Montagabend (4. Februar) zu einem Verkehrsunfall. Gegen 20:30 Uhr bemerkten Verkehrsteilnehmer einen BMW, der von der Fahrbahn abgekommen war und mit seinem Heck an einem Baum stand. Der Unfall-Fahrer befand sich noch an seinem Fahrzeug und war unverletzt. Die Zeugen verständigten daraufhin die Polizei.

Weiterlesen

Kirchleus: Drei Verletzte nach schwerem Unfall auf der B85

Drei Verletzte und ein Gesamtschaden in Höhe von rund 40.000 Euro waren die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls am Donnerstagmittag (3. Januar) auf der Bundesstraße B85 zwischen dem Kulmbacher Ortsteil Kirchleus und Weißenbrunn (Landkreis Kronach).

Weiterlesen

© News5 / Fricke

Tragödie bei Marktrodach: Säugling stirbt bei Verkehrsunfall

Am Mittwochnachmittag (03. Januar) ereignete sich ein tragisches Unglück auf der B303 bei Marktrodach (Landkreis Kronach). Bei einem schweren Verkehrsunfall wurden insgesamt vier Personen verletzt, darunter zwei Kleinkinder. Ein sechs Monate alter Säuglinge erlag kurze Zeit später seinen schweren Verletzungen. Ein Lkw war auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem Pkw einer 29 Jahre alten Frau zusammen gestoßen.

Aktuelle Berichterstattung vom Donnerstag (04. Januar)
Schwerer Unfall bei Marktrodach: Baby (6 Monate) stirbt nach Frontalcrash
Marktrodach: Säugling stirbt nach schwerem Unfall auf der B303

UPDATE (04. Januar / 08:55 Uhr):

Säugling erliegt seinen Verletzungen

Wie die Polizei am heutigen Donnerstagmorgen (04. Januar) mitteilte, erlag der sechs Monate alte Säugling im Laufe der Nacht seinen schweren Verletzungen. Das kleine Mädchen saß zusammen mit seinem zwei Jahren alten Bruder, gesichert in einem Kindersitz, auf der Rücksitzbank im Pkw der 29 Jahre alten Mutter. Bei dem schrecklichen Unfall wurde der Säugling schwer verletzt und anschließend mit einem Rettungshubschrauber in die Uni-Kinderklinik nach Erlangen gebracht. Dort verstarb der Säugling aufgrund der schweren Verletzungen im Laufe der Nacht. Nach ersten Erkenntnissen kam der Lkw-Fahrer aus Unachtsamkeit auf die Gegenfahrbahn. Zur näheren Untersuchung des genauen Unfallhergangs beauftragte die Staatsanwaltschaft Coburg einen Sachverständigen.

© News5 / Fricke

UPDATE (21:40 Uhr):

Pkw kollidiert mit Lkw

Gegen 16:00 Uhr befuhr ein 54-jähriger tschechischer Lkw-Fahrer B303 von Seibelsdorf (Landkreis Kronach) kommend Richtung in Rugendorf (Landkreis Kulmbach). Zur gleichen Zeit fuhr eine 29-jährige Autofahrerin in dem Bereich in die entgegengesetzte Richtung. Nach ersten Ermittlungen der Polizei kam der Trucker aus Unachtsamkeit auf die Gegenfahrbahn. Es kam zu einem heftigen Frontalzusammenstoß. Beide Fahrzeuge wurden durch die Wucht des Aufpralls in den Straßengraben geschleudert. Im Pkw befanden sich die beiden Kinder (6 Monate und 2 Jahre alt) der Fahrerin gesichert in Kindersitzen auf der Rückbank.

© News5 / Fricke

Rettungshubschrauber im Einsatz

Der sechs Monate alte Säugling musste aufgrund der schwerwiegenden Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in die Uni-Kinderklinik Erlangen geflogen werden. Alle weiteren Beteiligten wurden mit dem Rettungsdienst leichter verletzt in umliegende Kliniken gebracht. Der Unfallverursacher wie auch die 29-Jährige erlitten zudem einen Schock. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Schaden am Pkw belief sich auf etwa 20.000 Euro, am Sattelzug auf rund 80.000 Euro. Die Unfallstelle musste für mehrere Stunden für den Verkehr aufgrund der Bergungsmaßnahmen gesperrt werden. Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten und THW waren vor Ort.

© News5 / Fricke

UPDATE (17:50 Uhr):

Am späten Mittwochnachmittag (03. Januar) kam es auf der B303 nahe Marktrodach zu einem schweren Verkehrsunfall. Hier kollidierten aus bisher ungeklärter Ursache ein Auto und ein Lastwagen miteinander.

Ein Kind schwer verletzt

Laut News5-Informationen saß in dem Pkw eine Mutter mit ihren beiden Kindern. Eines der Kinder wurde so schwer verletzt, dass es nach der Erstversorgung an der Unfallstelle mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. Der genaue Unfallhergang ist derzeit noch unklar.

© News5 / Fricke

ERSTMELDUNG (16:40 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, kam es auf der Bundesstraße B303 zwischen Marktrodach (Landkreis Kronach) und Rugendorf (Landkreis Kulmbach) zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Auto und ein Lkw stießen hierbei frontal zusammen. Laut einer ersten Meldung der Polizei von der Unfallstelle wurden mehrere Personen verletzt. Zahlreiche Rettungskräfte sind an der Unfallstelle im Einsatz. Die B303 ist aktuell in beiden Richtungen zwischen Zettlitz und Seibelsdorf gesperrt.

 

  • Weitere Informationen folgen!
© News5 / Fricke
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Rugendorf: Doppelter Totalschaden am Mittwochmorgen

Einen doppelten Totalschaden bilanzierte die Polizei am Mittwochmorgen (13. Dezember) im Bereich der Bundesstraße B303 bei Rugendorf (Landkreis Kulmbach). Die Unfallbeteiligten kamen laut der Polizeinachricht ohne Verletzungen davon.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Rugendorf: Diebe setzen gestohlenen Traktor gegen einen Baum

In der Zeit von Montagnachmittag bis Mittwochnachmittag (22. November) wurde von einem Bauernhof im Bereich von Rugendorf (Landkreis Kulmbach) ein Traktor der Marke Massey Ferguson gestohlen. Der oder die Diebe verschafften sich hierbei den unbemerkten Zutritt zu einer Werkstatt, in dem das landwirtschaftliche Gefährt stand.

Endstation Feldweg

Der Traktor wurde gestartet und die Diebe fuhren unbehelligt vom Hof. Allerdings kamen sie nicht weit. Bei Losau-West fuhren sie auf einem Feldweg mit dem Traktor gegen einen Baum. Die Täter ließen daraufhin den Traktor stehen und flüchteten. Bei dem Unfall wurde das Fahrzeug schwer beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro.

Zeugen gesucht

Die Polizeiinspektion Stadtsteinach sucht Augenzeugen, die den rot-schwarzen Traktor, der mit einem Heckmähaufsatz aufgerüstet war, in der besagten Zeit im Bereich Losau gesehen haben und Angaben zum Fahrer machen können.

Wie man richtig Schlepper fährt, bekommt man hier gezeigt...
Bayreuth: Schlepper sucht Frau
(Aktuell-Beitrag vom 14.11.2017)
© Reporter24

Rugendorf: Bienenhaus komplett abgebrannt

Den Flammen fiel am Montagnachmittag (14. August) ein komplettes Bienenhaus bei Rugendorf (Landkreis Kulmbach) zum Opfer. Die kleine Scheune brannte komplett nieder. Es entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro.

Wespen stechen 68-Jährigen in das Gesicht

Der 68-jährige Besitzer des Bienenhauses wollte mit einem Schwefelstreifen, Motten bekämpfen und entzündete diesen. Als er den Schrank mit den Bienenwaben öffnete und den Steifen dort hinein legen wollte, kam ihm ein Schwarm Wespen entgegen, die dort ihr Nest gebaut hatten. Die verstörten Insekten schwärmten aus und stachen dem Mann in das Gesicht, so dass er den Schwefelstreifen fallen ließ und ins Freie rannte. Hierbei muss wohl der Brand entstanden sein.

Großeinsatz der Feuerwehr

Die rund 80 Einsatzkräfte der verschiedenen Feuerwehren löschten das Feuer, konnten aber nicht verhindern, dass das Bienenhaus abbrannte. Verletzt wurde weiter niemand. Die Straße nach Wartenfels musste für die Dauer des Einsatzes gesperrt werden. Auch Kräfte des Rettungsdienstes und des THW waren vor Ort.

© News5 / Fricke

Rugendorf: Kind findet Handgranate beim Spielen im Vorgarten

Aufregung im beschaulichen Rugendorf im Landkreis Kulmbach. Am Freitagnachmittag (20. Mai) rückten Polizei, BRK und der Kampfmittelräumdienst zu einem Großeinsatz an. Grund war der Fund einer britischen Handgranate aus dem 2. Weltkrieg. Ein Achtjähriger fand die Munition beim Spielen im Vorgarten auf dem Nachbargrundstück.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Stadtsteinach

Trebgast & Rugendorf (Lkr. Kulmbach): Glätte führt zu Unfällen

Zwei leicht Verletzte und zwei total beschädigte Fahrzeuge sind die Bilanz der ersten Straßenglätte in diesem Herbst im Landkreis Kulmbach. Am Dienstagabend (3. November) kam es bei Trebgast zu einem Glätteunfall. Ein weiterer Unfall ereignete sich am Mittwochmorgen bei Rugendorf.

Weiterlesen

© TVO

Stadtsteinach (Lkr. Kulmbach): 18-Jähriger mit Schutzengel an Bord

Einen Schutzengel hatte ein 18-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Kulmbach am Sonntagmittag (13. September) mit an Bord. Der junge Mann war gegen 14:30 Uhr mit seinem VW Passat von Rugendorf in Richtung Stadtsteinach unterwegs als er sich zwei Mal überschlug.

Weiterlesen

Oberfranken: Ein Lkw gestohlen, ein anderer Sattelzug aufgefunden

+++ Rugendorf (Landkreis Kulmbach) +++

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zum Sonntag (13. April) vom Gelände einer Speditionsfirma in der Industriestraße von Rugendorf (Landkreis Kulmbach) einen Sattelzug samt Ladung. Der Diebstahl erfolgte vermutlich in der Zeit von Samstag (12. April / 19:00 Uhr) bis Sonntag (13. April / 9:00 Uhr). Bei dem Sattelzug handelt es sich um eine grau-blaue Zugmaschine der Marke Mercedes mit den amtlichen Kennzeichen KU-SH 270 und einem grauen Sattelauflieger mit dem Kennzeichen KU-SH 275. Auch von den beinahe 200 geladenen Rasenmähern fehlt jede Spur. Nach ersten Erkenntnissen liegt der Schaden bei circa 180.000 Euro.

Die Polizei bittet um Mithilfe:

  • Wem sind in der Nacht zum Sonntag im Bereich der Industriestraße verdächtige Personen und / oder Fahrzeug aufgefallen?
  • Wer kann Angaben über den Verbleib des Sattelzugs machen?
  • Wer kann sonst Hinweise zu dem Diebstahl geben?

Die Polizei bittet daher um Hinweise unter der Telefonnummer 09225 / 96 30 00 oder 0921 / 506-0

 

 

+++ A9 / Berg (Landkreis Hof) – B173 / Steinwiesen (Landkreis Kronach) +++

Der am Mittwoch (9. April) auf der Rastanlage Frankenwald (Landkreis Hof) entwendete Lkw wurde am Freitagvormittag (11. April) auf einem Parkplatz an der Bundesstraße B173 bei Erlabrück/Steinwiesen (Landkreis Kronach) aufgefunden werden. Von den geladenen TV-Geräten fehlt allerdings jede Spur. Spezialisten der Spurensicherung untersuchten vor Ort den Stattelzug. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Hof dauern an.

Die Kripo bittet um Mithilfe:

  • Wem sind im Bereich des Parkplatzes bei Erlabrück von Mittwochabend bis Freitagmittag verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge aufgefallen?
  • Wer hat dort in diesem Zeitraum eventuell Ladetätigkeiten beobachtet?
  • Wer kann Angaben über den Verbleib der entwendeten TV-Geräte machen?

Hinweise nimmt die Kripo Hof unter der Telefonnummer 09281/704-0 entgegen.

 


 

 

Rugendorf: Thorsten Hümmer wird vermisst!

Seit Mittwochfrüh wird der 37-jährige Thorsten Hümmer aus Rugendorf vermisst. Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach dem Mann, der mit einem grauen Opel Astra mit den Kennzeichen KU-KH 400 unterwegs sein dürfte. Thorsten Hümmer wurde zuletzt Mittwochfrüh mit dem Opel in Rugendorf an der Bushaltestelle gesehen. Seitdem fehlt von dem Rugendorfer, der auf Medikamente angewiesen ist, jede Spur. Eine Absuche mit mehreren Polizeistreifen, bei der auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz war, verlief bislang ergebnislos. Herr Hümmer ist 37 Jahre alt, 185 Zentimeter groß und wiegt 90 Kilo. Er hat kurze blonde Haare und eine markante Narbe zwischen den Augenbrauen. Bekleidet ist der Vermisste mit einem roten Sweat-Shirt mit der Aufschrift eines Fitness-Studios. Dazu trägt er eine schwarze Jogginghose und weiße Sportschuhe der Marke Puma.

 

Die Polizei in Stadtsteinach bittet um Mithilfe bei der Suche nach dem Vermissten:

–          Wer hat Thorsten Hümmer gesehen oder kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen?

–          Wem ist der graue Opel Astra mit den Kennzeichen KU-KH 400 aufgefallen oder wer weiß wo sich dieses Fahrzeug befindet?

 

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion in Stadtsteinach unter der Tel.-Nr. 09225/96300-0, oder an jede andere Polizeidienststelle.

 

(Foto: Polizei)