Tag Archiv: Ruhezeit

© Pixabay / Symbolbild

A9 / Pegnitz: Arbeitskollegen bis zur Bewusstlosigkeit geprügelt

Zwei Arbeitskollegen gerieten am Samstagnachmittag (29. August) an der A9 bei Pegnitz (Landkreis Bayreuth) in eine handfeste Auseinandersetzung. Dabei prügelte ein 31 Jahre alter Mann seinen Arbeitskollegen bis zur Bewusstlosigkeit. Ein Zeuge verständigte den Notruf. Beide Männer hatten gemeinsam über sechs Promille Alkohol im Blut.  Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken / Symbolbild

Bayreuth: Trucker mehrfach 20 Stunden am Stück hinter dem Steuer

Mit einer Geldbuße im vierstelligen Eurobereich muss der Fahrer eines Sattelzuges nach einer Kontrolle am A9-Parkplatz Sophienberg bei Bayreuth rechnen. Am Sonntagabend (4. Februar) wurde der 58-jährige Unterfranke mit seinem Truck durch Beamte des Schwerverkehrstrupps der Verkehrspolizei Bayreuth angehalten.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / TVO / Collage

Bayreuth: Lkw fährt rückwärts über die Autobahn A9!

Da staunten die Beamten der Verkehrspolizei Bayreuth nicht schlecht! Am Mittwochnachmittag (18. Oktober) waren die Polizisten auf der Autobahn A9 zwischen den Anschlussstellen Trockau und Bayreuth-Süd unterwegs. Bei ihrem Blick auf die gegenüberliegende Fahrbahn stellten sie mit großer Verwunderung fest, dass dort ein Sattelzug rückwärts auf der Autobahn unterwegs war.

Weiterlesen

A9 (Lkr. Hof): Lastwagenfahrer kommt nicht zur Ruhe

Ein teures Nachspiel hat die Kontrolle eines lettischen Brummifahrers am gestrigen Freitag auf der A9 bei Berg ergeben. Bei der Auswertung der digitalen Daten seines Sattelzuges stellten die Spezialisten der Hofer Verkehrspolizei fest, dass der Lette sich nicht an gesetzlich vorgeschriebene Ruhezeiten hielt. Ihm fehlten über 20 Stunden an Ruhezeit. Als Konsequenz daraus wird er in Kürze für sein Fehlverhalten ein Bußgeld von 700 Euro erhalten. Aber auch der verantwortliche Disponent in der lettischen Firma wird sich in den nächsten Tagen verwundert die Augen reiben, denn für die fehlerhafte Disposition des Sattelzuges erwartet ihn ein Bußgeld von 2.100 Euro.