Tag Archiv: Rumänen

© Polizei

Oberfranken: Polizei nimmt rumänische Profi-Einbrecher fest

Oberfränkische Ermittlungsbehörden konnten jetzt ein rumänisches Einbrecherduo dingfest machen, das im dringenden Tatverdacht steht, über einen längeren Zeitraum hinweg Einbrüche in Zulassungsstellen, Rathäuser und Gewerbefirmen in mehreren Bundesländern begangen zu haben. Auf das Konto der beiden Männer gehen nach aktuellen Erkenntnissen mehr als 30 Einbrüche mit einem hohen Schaden.

Einbrüche häuften sich im ersten Halbjahr

Im ersten Halbjahr dieses Jahres kam es zu einer Häufung von Einbrüchen in Zulassungsstellen, Rathäusern und anderen Objekten in Nordbayern, Hessen, Thüringen und Sachsen. Oberfränkische Tatorte waren hierbei Frensdorf, Coburg, Hof und Wunsiedel. Aufgrund des hohen Umfangs der Ermittlungen übernahmen Anfang Juni die Kriminalpolizei mit Zentralaufgaben Oberfranken und die Staatsanwaltschaft Hof die Arbeiten in diesen Fällen.

Umfangreiche Ermittlungen und Spurenauswertungen

In den Zulassungsstellen brachen die Täter vorwiegend Kassenautomaten und Tresore auf und entwendeten das darin befindliche Bargeld. In anderen Objekten entwendeten sie neben Bargeld, Werkzeugen, Maschinen und Zigaretten auch andere Wertsachen jeglicher Art. Die damals noch Unbekannten gingen bei ihren Einbrüchen teilweise mit brachialer Gewalt vor. Hierbei verursachten sie beträchtliche Sachschäden, die noch die Summe der gestohlenen Gegenstände übertrafen.

Durch umfangreiche Ermittlungen gelang es schließlich, die beiden Tatverdächtigen zu identifizieren. Der Fokus der Ermittlungen richtete sich schnell gegen die beiden Rumänen im Alter von 46 und 42 Jahren mit Wohnsitz im Landkreis Sonneberg (Thüringen).

Haftbefehle erlassen und vollzogen

Nachdem die Staatsanwaltschaft Hof die Haftbefehle erließ, klickten bei den beiden Männern die Handschellen. Sie sitzen derzeit in Untersuchungshaft. Einer der beiden Tatverdächtigen befand sich zum Zeitpunkt der Festnahme bereits auf dem Weg nach Polen, um dort Goldmünzen aus einem Rathaus-Einbruch (siehe Bild) zu veräußern. Beide Inhaftierte legten inzwischen ein Teilgeständnis ab. Gegen weitere potentielle Mittäter wird weiterhin ermittelt.

Durchsuchungen mehrerer Objekte

Bei Durchsuchungen mehrerer Objekte im Landkreis Sonneberg wurden Beweismittel und zahlreiches Diebesgut sichergestellt.

© Polizei Oberfranken

So beschlagnahmten die Ermittler unter anderem eine Vielzahl von entwendeten Blanko-Kraftfahrzeug-Zulassungsdokumenten sowie ein behördliches Digitalfunkgerät, die bei Einbrüchen in Landratsämter entwendet worden waren.

Hoher Beute- und Sachschaden

Laut bisherigem Wissen erbeutete das Duo bei den insgesamt 32 Einbrüchen Bargeld und Gegenstände im Gesamtwert von rund 100.000 Euro. Der verursachte Sachschaden summierte sich auf mehr als 300.000 Euro.

© Polizei

Stadtsteinach: Polizei stoppt „Asbest-Handwerker“

Die Polizei beendete am Mittwochnachmittag (16. September) die Arbeiten von drei rumänischen Dachdeckern in Stadtsteinach (KU). Die Handwerker fielen auf, da sie mit Asbestplatten unsachgemäß umgingen. Gegen eine ganze Bande dieser Arbeiter wird bereits großflächig ermittelt. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Landkreis Lichtenfels / Deutschland: Behörden decken gewerbsmäßigen Betrug auf!

Im Februar nahmen Coburger Kripobeamte in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Coburg die Ermittlungen wegen eines Betrugsverdachts auf, nachdem einer Firma aus dem Landkreis Lichtenfels mittels betrügerischer Bestellungen von Tablets durch Unbekannte ein Schaden im fünfstelligen Eurobereich entstanden war. Der Firmeninhaber befürchtete nun aufgrund eines neuen, anstehenden Auftrages, erneut Opfer zu werden. Weiterlesen

Landkreis Forchheim: Opferstock-Diebe festgenommen

Am Montag (15. Januar) wurden in den katholischen Kirche Unterleinleiter und in der Stadtpfarrkirche in Ebermannstadt die Opferstöcke aufgebrochen. Bei den Ermittlungen der Polizei wurde bekannt, dass auch in der Marienkapelle in Ebermannstadt sowie in einer Kirche in Forchheim und in Gunzendorf der Opferstock angegangen wurde. Jetzt konnten die mutmaßlichen Täter festgenommen werden.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Helmbrechts: Versuchter Einbruch in Spielhalle – Zwei Festnahmen

Nach einer umfangreichen Fahndung mit Streifenbesatzungen aus Münchberg, Naila und Hof nahmen Polizisten am Freitagmorgen (6. Oktober) zwei Männer fest, die zuvor versucht hatten, in eine Spielhalle in Helmbrechts (Landkreis Hof) einzubrechen. Die weitere Bearbeitung des Falles übernahm die Kripo Hof.

Weiterlesen

© Bundespolizei / Symbolbild

Coburg / Kronach / Lichtenfels: Rumänen-Trio landet hinter Gittern!

Kripo und Staatsanwaltschaft Coburg gelang bereits Anfang des Jahres ein Schlag gegen die Einbruchskriminalität. Wie die Polizei am heutigen Freitag (4. August) vermeldete, nahmen die Ermittler drei Rumänen im Alter von 18 bis 20 Jahren fest. Diese werden allein in Oberfranken für 30 Eigentumsdelikte mutmaßlich verantwortlich gemacht. Die Tatverdächtigen sitzen inzwischen in Haft.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Steinbach am Wald: Polizei deckt neue Betrugsmasche auf

Samstagnachmittag fiel einer Streife ein älterer VW-Golf mit Ausfuhrkennzeichen auf. Dieser stand in einer Anhaltebucht der dreispurig ausgebauten Bundesstraße 85 zwischen Förtschendorf und Steinbach am Wald im Landkreis Kronach. Zwei Männer hielten offensichtlich vorbeifahrende Fahrzeuge an. Um den Golf zu kontrollieren, musste die in Richtung Förtschendorf fahrende Streife erst wenden. Diese kurze Zeit nutzten die Insassen des VW um ihre Fahrt in Richtung Steinbach am Wald fortzusetzen. Dort konnten sie dann angehalten und kontrolliert werden. Im Pkw saßen vier rumänische Staatsangehörige. Auf Nachfrage gaben sie an, Geld für Diesel erbetteln zu wollen, um in ihrer Notlage weiterfahren zu können. Dabei zeigten sie den Beamten bei eingeschalteter Zündung die Tankanzeige. Diese gaukelte einen fast leeren Tank vor. Als der Fahrer aufgefordert wurde den Motor zu starten, zeigte die Anzeige plötzlich einen halb vollen Tank an. Die Rumänen werden nun wegen versuchten Betruges angezeigt. Autofahrer, die von den Männern angehalten und auf ihre „Notlage“ angesprochen wurden, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Ludwigsstadt unter 09263/975020 in Verbindung setzten. 

© TVO / Symbolbild

A93 / Schönwald: Rumänen-Trio flüchtet vor der Polizei

Eine spektakuläre Flucht lieferte sich am Donnerstagabend (1. Dezember) ein rumänisches Trio mit der Polizei auf der Autobahn A93 bei Schönwald (Landkreis Wunsiedel). Der Fahrer des Wagens konnte festgenommen werden. Die beiden weiteren Insassen sind derzeit auf der Flucht.

Weiterlesen

Oberfranken: Polizei nimmt rumänische Betrüger fest

Eine Streife der Kulmbacher Polizei nahm am Samstagnachmittag (11. Juni) drei rumänische Betrüger fest, die nach einem versuchten Geldwechselbetrug in Bayreuth geflüchtet waren. In Heinersreuth (Landkreis Bayreuth) erfolgte dann der Zugriff. Die Männer kommen auch für weitere Betrugsfälle in Gefrees (Landkreis Bayreuth) und Münchberg (Landkreis Hof) in Frage. Die Bayreuther Kripo ermittelt.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Forchheim: Polizei warnt vor neuer Bettler-Masche

Die Polizei warnt aktuell vor einer neuen „Masche“, mit der derzeit Bettler unterwegs sind. Die Frauen und Männer geben an, dringend Geld für eine Bahnfahrkarte zur Rückreise nach Rumänien zu benötigen. In Wahrheit gehören sie laut Polizei zu organisierten Bettlergruppen, die mit Pkw sowie Kleinbussen in ganz Bayern unterwegs sind und wiederholt auch bei Ladendiebstählen ertappt wurden.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Hof / A9: Schleusung von 16 Personen aufgeflogen

Zivile Fahnder der Bundespolizei zogen in der letzten Woche auf der Autobahn A9 bei Berg (Landkreis Hof) zwei rumänische Schleuser aus dem Verkehr. Die Männer, 29 und 39 Jahre alt, transportierten in einem Kleinbus 15 Moldauer und eine Rumänin in Richtung Berlin.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Hof / Halle: Buntmetalldiebstähle aufgeklärt – Bande festgenommen

Ein erneuter Schlag gegen eine bundesweit agierende Diebesbande gelang den oberfränkischen Ermittlungsbehörden in enger Zusammenarbeit mit Beamten aus Sachsen-Anhalt. Nach intensiven Ermittlungen wurden 19 Mitglieder einer rumänischen Bande festgenommen. Die Täter spezialisierten sich auf den Diebstahl von Buntmetall bei Recyclingunternehmen.

Weiterlesen

12