Tag Archiv: Saaleabstieg

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Irre Fuhre auf der A9 bei Berg: Trucker hält nur fünf Meter Abstand zum Vordermann!

Bei dieser Messung stockte auch den erfahrensten Verkehrspolizisten der Atem. Auf der Autobahn A9 – im Bereich des Saaleabstieges (Landkreis Hof) überwachten Beamte der Hofer Verkehrspolizei am Dienstag (19. März) den Verkehr und überprüften Geschwindigkeit und Abstände der Fahrzeuge.

Weiterlesen

© Polizei

Kontrolle auf der A9 bei Berg: Trucker hält nur 14 Meter Abstand!

Die Hofer Verkehrspolizei kontrollierte am Mittwoch (13. März) auf der Autobahn A9, im Bereich des sogenannten „Saaleabstiegs“, vier Stunden lang Abstände und Geschwindigkeiten der dort verkehrenden Fahrzeuge. Insgesamt stellten die Beamten 80 Verstöße fest, die zum Teil gravierend ausfielen.

Fehlender Sicherheitsabstand

In 24 Fällen beanstandeten die Polizisten den fehlenden Sicherheitsabstand zwischen Fahrzeugen. Zum Teil fuhren die Fahrzeuglenker dem Vordermann extrem nah auf. Den traurigen Rekord hielt hierbei ein Lkw-Fahrer. Dieser klebte mit einem Abstand von gerade einmal 14 Metern an seinem Vordermann. Vorgeschrieben ist laut Polizei hier ein Abstand von 50 Metern.

Hohe Geschwindigkeit

56 Fahrzeuge waren in diesem Bereich zudem zu schnell unterwegs. Der negative Spitzenreiter am gestrigen Tag wurde mit 151 km/h gemessen. Erlaubt sind an dieser Stelle lediglich 100 km/h!

© Polizei

A9 / Hof: Über 500 Blitzerfotos am „Saaleabstieg“

Die Verkehrspolizei aus Hof führte am Samstagvormittag (01. Dezember) eine Geschwindigkeitsmessung im Bereich des sogenannten „Saaleabstieges“ auf der Autobahn A9, kurz vor der Landesgrenze zu Thüringen, durch. Der kurvige und stark abschüssige Streckenabschnitt ist als Unfallschwerpunkt bekannt und entsprechend für Pkw auf 100 km/h und für fast alle anderen Fahrzeuge auf 60 km/h beschränkt.

Weiterlesen

© VPI Hof

Hof: Goldener Maserati-Leichenwagen auf der A9 geschrottet

Ein Fahrzeug mit einem wahrlichen Seltenheitswert war am gestrigen Mittwochvormittag (24. Oktober) an einem Verkehrsunfall an dem sogenannten „Saaleabstieg“ auf der Autobahn A9 im Bereich von Berg (Landkreis Hof) beteiligt. Hierbei entstand ein Schaden in sechsstelliger Höhe.

Leichenwagen auf dem Weg von Italien nach Berlin

Der gold-farbene Maserati-Leichenwagenumbau war von Carrara (Italien) aus nach Berlin unterwegs und sollte dort einen Leichnam übernehmen. Dazu kam es allerdings nicht. Laut Hofer Verkehrspolizei war der 58-jährige Fahrer auf der nassen Fahrbahn wohl zu schnell unterwegs. Zudem waren die Reifen der Luxuskarosse fast komplett abgefahren. Das Fahrzeug geriet daher ins Schleudern und prallte mit der Front und dem Heck in die Leitplanken an der A9. Zwei nachfolgende Pkw überfuhren in der Folge herumliegende Teile. Hierbei entstand ein weiterer Schaden in Höhe von rund 9.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Bilder von der Unfallstelle auf der A9
© VPI Hof
© VPI Hof
© VPI Hof
© Bundespolizei

A9 / Berg: Reisebus mit Schülern erheblich zu schnell

Eine gravierende Geschwindigkeitsübertretung stellte die Schwerverkehrsgruppe der Verkehrspolizei Hof am Dienstagvormittag (16. Oktober) auf der Autobahn A9 fest. Ein 61 Jahre alter Busfahrer beachtete die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit im Bereich der Rastanlage „Frankenwald“ nicht.

Weiterlesen

© Bundespolizei

A9 / Berg: Fahrverbot für Trucker erteilt!

Am Mittwochnachmittag (22. August) staunte die Polizei nicht schlecht, als sie auf der Autobahn A9 in Höhe von Berg (Landkreis Hof), während einer Kontrolle mehrere Geschwindigkeitsübertretungen eines 31-jährigen Lkw-Fahrers feststellten. Die Polizei erteilte daraufhin ein Fahrverbot. Weiterlesen

© Bundespolizei

Hof: Trucker mit einer Tageslenkzeit von 22 Stunden auf der A9 gestoppt!

Beamte der Verkehrspolizei Hof kontrollierten am Samstagmittag (23. Juni) mehrere Lkw auf der Autobahn A9 im Bereich Hof. Ein polnischer Sattelzug stieß den Kontrolleuren an der Anschlussstelle Rudolphstein besonders ins Auge.

Weiterlesen