Tag Archiv: Sachbeschädigung

© TVO / Symbolbild

Aus Langeweile wegen Corona: Vier Jungs (11-13) beschädigen Werkstatt und zwei Autos

Wie die Polizei am heutigen Dienstagmittag (19. Januar) mitteilte, stehen die Verursacher der Sachbeschädigungen an zwei Autos und einer Werkstatt in Hof vom Wochenende nun fest. Vier Jungen im Alter von 11 und 13 Jahren haben die Taten gestanden. Ihr Grund: Langeweile in der Corona-Zeit.

Zeuge meldet die Jungs der Polizei

Ein aufmerksamer Zeuge verständigte am Montagnachmittag (18. Januar) die Polizei, da sich mehrere Kinder auf dem Grundstück der geschlossenen Kfz-Werkstatt in der Hans-Böckler-Straße aufhielten. Noch vor dem Eintreffen der Streifenbesatzungen flüchteten die Jungs. Allerdings gelang es den eingesetzten Polizisten, die Vier in der näheren Umgebung zu finden. Sie gestanden sofort, die Fahrzeuge und die Werkstattscheiben am Samstag (16. Januar) beschädigt zu haben. Als Grund gaben sie Langeweile in der Corona-Zeit an.

An Scherben geschnitten

Sie hatten sich erneut an den Glasscherben zu schaffen gemacht und sich geschnitten. Zwei Jungs musste der Rettungsdienst behandeln. Zur weiteren Abklärung schafften die Beamten alle Vier zur Dienststelle und verständigten von dort aus die Eltern, die ihre Söhne abholten. An den Autos und der Werkstatt war ein Schaden von rund 3.400 Euro entstanden.

© TVO / Symbolbild

Bad Staffelstein: Polizeigebäude mit Graffiti beschmiert

Unbekannte verschandelten in der Nacht zum Dienstag (03. November) die Fassade der Polizeistation in Bad Staffelstein (LIF) durch mehrere Graffiti. Der Sachschaden beläuft sich auf eine vierstellige Summe. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Linksmotivierte Parolen: Ehrenmal des Coburger Convents im Hofgarten beschmiert

Mindestens 5.000 Euro Sachschaden verursachten Unbekannte in der Nacht zum Sonntag (11. Oktober) an einer Skulptur im Coburger Hofgarten. Die Täter hinterließen linksmotivierte Texte. Es war der zweite Vorfall dieser Art am Wochenende in Oberfranken. In Gräfenberg (FO) wurde zwischen Freitag und Samstag ein Kriegerdenkmal beschmiert. Auch hier gab es Parolen aus dem linken Spektrum. Wir berichteten! 

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Gräfenberg: Kriegerdenkmal am Michelsberg beschmiert

Einen Sachschaden von mindestens 5.000 Euro verursachten Unbekannte in der Nacht zum Samstag (10. Oktober) an einem Denkmal am Michelsberg in Gräfenberg (FO). Die Bamberger Kriminalpolizei ermittelt.

Weiterlesen

© PI Hof

Oberkotzau: „Schwerverkehr“ zwingt Fußgängerbrücke in die Knie!

Massive Beschädigungen an der Fußgängerbrücke am Perlenbachradweg von Oberkotzau (HO) verursachte ein bislang Unbekannter, der mit seinem Gefährt über die Brücke fuhr. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden an dem Bauwerk auf eine fünfstellige Summe.

© PI Hof

Muss die Statik der Brücke neu geprüft werden?

Wie die Hofer Polizeiinspektion am Dienstag (06. Oktober) vermeldete, überquerte der Unbekannte in der Zeit von Donnerstag (01. Oktober / 14:30) bis Freitag (02. Oktober / 11:00 Uhr) mit einem schweren Fahrzeug die Brücke zum Fernwehpark in Oberkotzau. Durch das Überfahren der Brücke, die eigentlich nur für Radfahrer und Fußgänger gedacht ist, wurden die Metallgitter am Boden stark verbogen. Neben eines Sachschadens von mindestens 10.000 Euro ist derzeit nicht ausgeschlossen, dass der Vorfall eine Neuprüfung der Statik nach sich ziehen wird.

Polizei sucht Zeugen des Vorfalls

Die Hofer Polizei bittet um Zeugenhinweise in diesem Fall. Wem im besagten Zeitraum ein Fahrzeug im Bereich Fußgängerbrücke aufgefallen ist, wendet sich bitte unter der Rufnummer 09281 / 704-0 an die Polizeiinspektion Hof.

 

© TVO / Symbolbild

Bamberg: Polizeistreife liefert vier Schulschwänzer in der Schule ab

Am Sonntagnachmittag (27. September) beobachtete ein Zeuge drei Jugendliche auf dem Atrium-Dach in Bamberg dabei, wie sie Steine auf ein Glasdach schmissen. Zudem wurde eine Betonbotenplatte vom Dach auf das Parkdeck geworfen. Weiterlesen
© PI Hof

Gattendorf: Unbekannte bewerfen vorbeifahrenden Bus mit Steinen

Während der Fahrt wurde am Dienstagmorgen (12. Mai) die Scheibe eines Linienbusses in Gattendorf (Landkreis Hof) beschädigt. Bislang Unbekannte bewarfen den Bus offenbar mit Steinen. Die Polizei Hof sucht derzeit nach zwei Jugendlichen.

Busfahrer hört während der Fahrt lauten Knall

Gegen 6:45 Uhr befuhr der 40-Jährige mit seinem Linienbus die vorgegebene Route. Während der Fahrt hörte er einen lauten Knall. Nachdem er den Bus anhielt, entdeckte der 40-Jährige die beschädigte Seitenscheibe auf der rechten Seite des Fahrzeuges.

40-Jähriger sieht zwei Jugendliche wegfahren

Der 40-Jährige sah daraufhin zwei Jugendliche auf ihren Fahrrädern wegfahren. Es handelte sich um zwei junge Männer im Alter von etwa 18 bis 19 Jahren. Sie waren mit blauer Jeans und dunklen Jacken bekleidet.

Polizei sucht nach Zeugenhinweise

Zeugen, mit sachdienlichen Hinweisen zu den Jugendlichen, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09281 / 70 40 bei der Polizei Hof zu melden. An dem Bus entstand ein Schaden von 1.500 Euro.

© PI Hof
© Polizei

Bamberg: 42-Jähriger randaliert im Krankenhaus

Ein 42 Jahre alter Mann sorgte am Dienstagnachmittag gegen 14.30 Uhr für einen Polizeieinsatz in einem Krankenhaus in Bamberg. Der Mann muss sich nun wegen Körperverletzung, Beleidigung, Diebstahl  und Sachbeschädigung verantworten.

Weiterlesen
© Polizei Ebermannstadt

Igensdorf: Corona-Schmiererei verursacht hohen Schaden

Am Gebäude des Bauhofes in Mitteldorf, einem Ortsteil von Igensdorf (FO), wurde am vergangenen Wochenende (04./05. April) die Außenmauer mit schwarzer Farbe besprüht. Die Graffiti-Schmierereien erstrecken sich laut Polizeibericht über eine Breite von fast 30 Meter.

Weiterlesen
12345