Tag Archiv: Sachschaden

© Freiwillige Feuerwehr Thurnau

Stundenlange Bergung: Lkw-Anhänger kippt bei Kasendorf auf die Seite

Glück im Unglück hatte am Dienstagabend (24. November) ein Lastwagenfahrer, der mit seinem Gespann auf der Staatsstraße 2189 zwischen Kasendorf und Thurnau (Landkreis Kulmbach) in das Bankett geriet. Der Anhänger kippte dadurch um. Der Trucker blieb unverletzt.

Enge Staatsstraße wird zum Verhängnis

Gegen 19:00 Uhr versuchten zwei Lkw-Fahrer, sich gegenseitig zu passieren. Dabei sank der rechte Reifen des Anhängers eines 36-jährigen Kraftfahrers im Bankett ein und der gesamte Anhänger kippte zur Seite. Der Mann konnte sein Zugfahrzeug unverletzt verlassen.

Bergung durch einen Abschlepper

Zusammen mit der Straßenmeisterei und den Feuerwehren aus Kasendorf und Thurnau sicherten die Einsatzkräfte die Unfallstelle ab, da die Gefahr bestand, dass auch der Lastwagen selbst umkippen könnte. Durch ein Abschleppunternehmen gelang es schließlich, den Anhänger zu bergen.

Schaden in mittlerer vierstelliger Höhe

Nach ersten Erkenntnissen entstand ein Sachschaden in Höhe eines mittleren vierstelligen Eurobetrages. Die Sicherung und Beräumung der Unfallstelle sowie zeitweise Sperrung der Staatsstraße dauerte insgesamt fast fünf Stunden.

Bilder von der Unfallstelle
© Freiwillige Feuerwehr Thurnau© Freiwillige Feuerwehr Thurnau© Freiwillige Feuerwehr Thurnau© Freiwillige Feuerwehr Thurnau© Freiwillige Feuerwehr Thurnau
© News5 / Merzbach

Staatsstraße bei Plech dicht!: Bier-Lkw verliert komplette Ladung

ERSTMELDUNG (Donnerstag, 15:03 Uhr):

Ein Scherbenmeer erstreckte sich am Donnerstagnachmittag (19. November) über die Staatsstraße 2163 bei Plech (Landkreis Bayreuth). Hier hatte ein Lastwagenfahrer seine komplette Bier-Ladung verloren. Beim Befahren des Kreisverkehrs öffnete sich laut News5-Angaben die Bordwand des Lkw und rund 12.000 Bierflaschen verteilten sich damit über die komplette Fahrbahn. Laut ersten Informationen der Polizei führte ein technischer Defekt zu dem Malheur. Der Verschluss der Bordwand brach, wodurch die Ladung sich selbstständig machte. Die Autobahnmeisterei ist gerade mit den Aufräumarbeiten beschäftigt. Verletzt wurde nach ersten Angaben niemand.

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht noch aus!
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
Videos von der Unfallstelle
Bierlaster-Unfall bei Plech: Ein Meer aus Scherben wird beseitigt
Bierlaster-Unfall bei Plech: "Der Fahrer hat rund 550 Kästen Bier verloren!"
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Seßlach: Hochwertige Werkzeuge bei Einbruch gestohlen

Einbrecher drangen in der Nacht zum Mittwoch (18. November) in die Lagerhalle eines Holzverarbeitungsbetriebes im Seßlacher Ortsteil Gemünda (Landkreis Coburg) ein. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen zu den unbekannten Tätern aufgenommen und sucht nach Zeugen.

Weiterlesen

© PI Ludwigsstadt

Pkw-Fahrer übersieht Gegenverkehr: Heftige Kollision in Steinbach am Wald

Am Mittwochnachmittag (18. November) ereignete sich in Steinbach am Wald (Landkreis Kronach) ein Unfall, bei dem eine Autofahrerin verletzt wurde. Bei dem Zusammenprall zweier Autos entstand ein Schaden in mittlerer fünfstelliger Höhe.

Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

A93 bei Thierheim: Lkw kracht in Warnleitanhänger

Erneut kam es auf den Autobahnen von Oberfranken zu einem schadensträchtigen Unfall mit einem Warnleitanhänger. Der aktuelle Vorfall ereignete sich am Dienstag (17. November) auf der Autobahn A93 bei Thiersheim. Bei dem Crash wurden glücklicherweise keine Personen verletzt.

Weiterlesen
© Freiwillige Feuerwehr Mainleus

Kulmbach: Vier Verletzte nach Unfall auf der B289

Vier Verletzte und ein Schaden von rund 30.000 Euro war die Bilanz eines Auffahrunfalls am gestrigen Dienstagmorgen (17. November) auf der Bundesstraße B289 bei Kulmbach. Hierbei kam es zu Beeinträchtigungen des morgendlichen Verkehrs.

Auffahrunfall an Ampelkreuzung

Ein Peugeot-Fahrer (61), der auf der B289 in Richtung Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels) unterwegs war, übersah laut Polizei auf Höhe der Ausfahrt Schwarzach eine 38-jährige Audi-Fahrerin, die an der dortigen Ampel bei Rotlicht wartete. Der 61-Jährige fuhr nahezu ungebremst auf den Audi auf und schob diesen durch die Wucht der Kollision auf einen davorstehenden Kleinbus.

30.000 Euro Unfallschaden

Durch den Zusammenprall erlitten sowohl der Unfallverursacher als auch die drei Insassen im Audi – unter anderem ein sieben Monate altes Kleinkind - leichte Verletzungen. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro.

Umleitung eingerichtet

Die Freiwillige Feuerwehr Mainleus wurde zur Absicherung der Unfallstelle und dem Abbinden ausgetretener Betriebsstoffe zur Unfallstelle alarmiert. Der Verkehr wurde während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge umgeleitet.

Bilder von der Unfallstelle
© Freiwillige Feuerwehr Mainleus© Freiwillige Feuerwehr Mainleus© Freiwillige Feuerwehr Mainleus
© Polizei

Vorfahrt missachtet: Verkehrsunfall mit zwei Wagen in Lichtenfels

Am frühen Dienstagmorgen (10. November) ereignete sich am Bürgermeister-Dr.-Hauptmann-Ring ein Verkehrsunfall. Darin verwickelt waren ein 26-jähriger Citroen-Fahrer und ein 57-jähriger Fiat-Fahrer. Crash im Kreuzungsbereich Der 57-Jährige befuhr den Bürgermeister-Dr.-Hauptmann-Ring bei Grünlicht in Richtung Kösten. Der 26-Jährige kam entgegen und bog an der Kreuzung nach links ab, ohne dem Fiat-Fahrer die Vorfahrt zu gewähren. Es kam im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß der beiden Autos, wobei ein Sachschaden von rund 8.000 Euro an den beiden Fahrzeugen entstand.
12345