Tag Archiv: Sachschaden

Naila: Autofahrer überschlägt sich mit seinem Wagen mehrfach

Ein 40-jähriger Autofahrer aus Naila (Landkreis Hof) verunfallte am frühen Sonntagmorgen (20. Januar) auf der Bundesstraße B173 in Richtung Naila, als er aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam und auf die Leitplanke fuhr.

Weiterlesen

Neudrossenfeld: Sekundenschlaf eines 20-Jährigen verursacht hohen Schaden auf der A70

Auf der Autobahn A70 kam es am Freitagmorgen (18. Januar) bei Neudrossenfeld (Landkreis Kulmbach) zu einem Unfall mit einer verletzten Person und einer hohen Schadenssumme. Da Unfallverursacher angab, eingeschlafen zu sein, wird gegen ihn von der Polizei wegen einer Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

Weiterlesen

© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Hallerndorf: Drei Verletzte bei Unfall auf der Staatsstraße 2264

Aufgrund des starken Schneefalls und der nicht angepassten Fahrweise rutschte am Freitagnachmittag (11. Januar) eine Kia-Fahrerin (29) auf der Staatstraße 2264 zwischen Hallerndorf und Schlammersdorf (Landkreis Forchheim) in den Gegenverkehr. Dort kollidierte sie frontal mit einem entgegenkommenden Hyundai. Ein nachfolgender Golf-Fahrer (70) konnte nicht mehr ausweichen und fuhr in das Hyundai-Heck.

Weiterlesen

© News5 / Ittig

Meeder: Vollsperrung der A73 nach Kollision von fünf Fahrzeugen

Am Freitagnachmittag (11. Januar) kam es auf der Autobahn A73, im Bereich von Meeder (Landkreis Coburg), zu einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen. Auslöser des Unfalls war ein in Richtung Norden fahrender 18-jähriger Hyundai-Fahrer, der aufgrund der glatten Fahrbahn mit seinem Pkw ins Schlingern geriet. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Schutzplanke.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

Winterliche Straßen: Mehr als 140 Unfälle am Freitag in Oberfranken

Die andauernden Schneefälle führten am gestrigen Freitag (11. Januar), insbesondere am Nachmittag, auf den winterlichen Straßen in Oberfranken zu mehr als 140 Verkehrsunfällen. 18 Verkehrsteilnehmer erlitten zum Teil schwere Verletzungen. Es entstand ein Gesamtschaden von mehreren hunderttausend Euro. Die schwersten Unfälle ereigneten sich auf der A73 bei Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) und in Naila (Landkreis Hof.)

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Naila: Auto geht in Flammen auf!

Ein technischer Defekt war am Donnerstagnachmittag (10. Januar) vermutlich die Ursache für einen Fahrzeugbrand auf dem Zentralparkplatz in der Bahnhofstraße von Naila (Landkreis Hof). Der 60-jährige Fahrer hatte dabei Glück im Unglück und konnte sich gerade noch rechtzeitig aus seinem Opel retten.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Neuses an der Regnitz: Boot schwebt über dem Abgrund

In der Nacht von zum Donnerstag (10. Januar) wurde ein unbemanntes Arbeitsschiff, welches seit einigen Wochen im Wehrarm des Main-Donau-Kanales bei Neuses an der Regnitz (Landkreis Forchheim) im Oberwasser Arbeiten durchführt, aus bisher ungeklärten Gründen abgetrieben. Erst eine Klappe des örtlichen Wehres, die zur Regulierung des Wasserstands dient, setzte der unkontrollierten Fahrt ein Ende.

Boot bleibt an Wehrklappe hängen

Das Schiff fuhr mit dem Bug über eine Wehrklappe hinaus. An den Zacken der Wehrklappe fuhr sich das Boot dann fest. Es ragt derzeit teilweise über das Wehr hinaus und schwebt somit über dem Unterwasser. Eine Absturzgefahr besteht laut Polizei derzeit aber nicht.

Wasserschutzpolizei sucht Zeugen

Die Bergung wird aufgrund der schwierigen Bedingungen laut dem Bericht noch einige Tage in Anspruch nehmen. Die Schadenshöhe kann erst im Anschluss abgeschätzt werden. Die Wasserschutzpolizei Bamberg hat die Ermittlungen bezüglich der Ursache aufgenommen und bittet mögliche Zeugen, sich unter der Rufnummer 0951 / 91 29 – 590 bei der Polizei zu melden.

© News5 / Wellenhöfer

B22 / Speichersdorf: Trucker landet im Straßengraben!

UPDATE (10. Januar / 12:00 Uhr):

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochnachmittag (9. Januar) auf der Bundesstraße B22 zwischen Speichersdorf und Wirbenz im Landkreis Bayreuth. Ein Lkw-Fahrer mit Langholz-Beladung verlor nach dem Bremsen die Kontrolle über seinen Nachläufer. Hierbei entstanden mehrere tausend Euro Sachschaden.

Lkw kommt im Straßengraben zum Liegen 

Kurz vor Wirbenz musste der Lkw-Fahrer verkehrsbedingt bremsen, woraufhin sein Gespann in das Schleudern geriet und anschließend gegen den entgegenkommenden Lastwagen touchierte. Der Lkw mit der Langholz-Beladung kippte anschließend nach rechts. Das Gespann kam daraufhin im Straßengraben zum Liegen. Das Holz verstreute sich auf der angrenzenden Wiese.

Vollsperrung der B22

Durch den Unfall wurde niemand verletzt. Während den Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die B22 komplett. Der Gesamtschaden lag hier bei 20.000 Euro.

© News5 / Wellenhöfer© News5 / Wellenhöfer© News5 / Wellenhöfer© News5 / Wellenhöfer© News5 / Wellenhöfer© News5 / Wellenhöfer© News5 / Wellenhöfer© News5 / Wellenhöfer

ERSTMELDUNG (18:40 Uhr):

Im dichten Schneetreiben verlor am frühen Mittwochabend (09.01.2018) ein Lastwagenfahrer auf der Bundesstraße B22 - zwischen Wirbenz und Speichersdorf (Landkreis Bayreuth) die Kontrolle über sein schweres Fahrzeug. Der Holztransporter kam infolgedessen von der schneebedeckten Straße ab. Hierbei rutschte ein Teil der Ladung vom Lkw hinab. Nach ersten Informationen vom Unfallort wurde niemand verletzt. Die Rettungskräfte sind aktuell an der Unfallstelle im Einsatz. Die Bundesstraße ist in diesem Bereich derzeit für den Verkehr gesperrt.

© News5 / Fricke

Autobahndreieck Bayerisches Vogtland: Lkw rutscht in die Leitplanke

Über Nacht hielt der Winter Einzug nach Oberfranken. Massiver Schneefall behinderte somit den Berufsverkehr am Morgen, unter anderem auf den Autobahnen in Hochfranken sowie auf der Bundesstraße B173 durch den Frankenwald.

Lkw rutscht in die Leitplanke

Ein Schwerpunkt des Einsatzgeschehens am Morgen war das Autobahndreieck Bayerisches Vogtland. Hier wollte die Fahrerin eines bulgarischen Sattelzugs von der Autobahn A9 auf die A72 fahren. Wegen langsamerer Fahrzeuge musste sie in der Überleitung ihren Lkw abbremsen und rutschte dabei auf der schneebedeckten Fahrbahn nach rechts in die Schutzplanke. Diese wurde dadurch auf rund 100 Meter aus der Verankerung gerissen und verbogen. Der Sattelzug knickte ein und kam im Bankett zum Stehen.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

Sperrung der Überfahrt zur A72

Während der Bergungsarbeiten musste die Spange von der A9 zur A72 - aus Richtung Norden kommend - für mehrere Stunden gesperrt bleiben. Neben den Einsatzkräften war auch das THW Naila zur Unterstützung vor Ort eingesetzt. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 16.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Videos vom Morgen im Bereich des Autobahndreiecks Bayerisches Vogtland
Wintereinbruch in Oberfranken: Behinderungen im morgendlichen Berufsverkehr
Wintereinbruch in Oberfranken: Lkw rutscht auf der Autobahn in die Leitplanke
Aktuell-Bericht vom Mittwoch (9. Januar 2019)
Der Schnee ist da!: Wintereinbruch führt in Hochfranken zu Verkehrsproblemen
© New5 / Fricke

Schadensträchtiger Unfall auf der A9 bei Münchberg: Sattelzug kippt um!

Zwei Verletzte und ein Sachschaden in Höhe von 80.000 Euro waren die Bilanz eines schweren Unfalls auf der Autobahn A9, der sich am Mittag zwischen den Anschlussstellen Münchberg-Süd und Münchberg-Nord (Landkreis Hof) in Richtung Berlin ereignete. Hierbei kippte ein Lkw auf die Seite. Die Bergung gestaltet sich als schwierig, da auch das Wetter umschlagen soll.

Audi & BMW kollidieren

Zunächst kollidierten ein Audi und ein BMW zwischen den beiden Münchberger Anschlussstellen der A9. Der BMW kam daraufhin ins Schleudern und stieß gegen einen mit Stückgut beladenen Sattelzug. Der Lkw wurde daraufhin instabil und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.

Verletzte kommen in das Krankenhaus

Der 40-Tonner durchbrach die rechte Schutzplanke und kippte auf einer Wiese neben der Fahrbahn um. Dabei wurde sowohl der Fahrer des Sattelzuges, als auch der BMW-Fahrer (20) leicht verletzt. Sie kamen in ein Krankenhaus. Ein angeforderter Rettungshubschrauber kam nicht zum Einsatz.

© New5 / Fricke© New5 / Fricke© New5 / Fricke© New5 / Fricke© New5 / Fricke© New5 / Fricke

Lkw-Bergung wohl erst am Mittwoch

An der Unfallstelle kommt es laut Polizei voraussichtlich bis in die Abendstunden zu Verkehrsbehinderungen. Der rechte Fahrstreifen der A9 bleibt zum Entladen des Sattelzuges vorerst gesperrt. Die Bergung des Trucks wird aufgrund der Wetterlage wohl erst am Mittwoch stattfinden.

Harsdorf: Sechs Verletzte bei Auffahrunfall auf der A70

Am Sonntagabend (6. Januar) ereignete sich auf der Gefällstrecke der Autobahn A70, im Bereich des Harsdorfer Berges (Landkreis Bayreuth), ein Verkehrsunfall mit sechs Leichtverletzten. In Richtung Bamberg befand sich zum Unfallzeitpunkt ein Pannenfahrzeug auf dem Standstreifen, das durch ein Einsatzfahrzeug des THW ordnungsgemäß abgesichert war.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

120.000 Euro Schaden: Wintereinbruch sorgt in Oberfranken für zahlreiche Unfälle

Innerhalb von drei Stunden kam es am Samstagmorgen (05. Januar) in Oberfranken durch starke Schneefälle zu mehreren Unfällen. Dabei wurden drei Personen verletzt. Es entstand zudem ein immenser Sachschaden von 120.000 Euro. Betroffen waren größtenteils die Autobahn A9 und die Bundesstraße B173 und B303. Zwischen 6:00 Uhr bis 9:00 Uhr zählte die Polizei 24 Verkehrsunfälle, die auf die winterlichen Straßenverhältnisse zurückzuführen waren.

Weiterlesen
1 2 3 4 5