Tag Archiv: Saison

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Basketball Bundesliga: Neue Saison startet mit dem Oberfrankenderby

Die neue Saison in der Basketball Bundesliga beginnt für die oberfränkischen Fans gleich mit einem Derby. Wie aus dem am heutigen Dienstag (30. Juli) von der Liga veröffentlichten vorläufigen Spielplan hervorgeht, empfängt medi bayreuth den oberfränkischen Ligakonkurrenten Brose Bamberg in der heimischen Halle.

Weiterlesen

© TVO

Fußball: So sehen die Landesligen in der nächsten Spielzeit aus!

Der Spielausschuss des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) hat die bayerischen Landesligen für die Saison 2019/20 eingeteilt. Die 90 Landesligisten wurden hierbei auf fünf 18er-Ligen verteilt. Die oberfränkischen Klubs verteilen sich dabei auf die Landesligen „Nordwest“ und „Nordost“.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Frühling in Oberfranken: Biker heizen wieder über die Straßen

Der Frühling lockt die Biker wieder auf ihre Motorräder. Bevor die ersten Runden gedreht werden können, gilt es aber ein paar Dinge zu beachten. Hier das Wichtigste im Überblick.

Fahrkünste langsam wieder auffrischen

Unter der Federführung des Landesverbandes Bayerischer Fahrlehrer finden speziell zum Saisonstart in ganz Bayern kostenlose Fahrsicherheitskurse statt. Biker sollen mit diesen Aufwärmtrainings die über den Winter vernachlässigten Fahrfertigkeiten wieder auffrischen, denn die sichere Handhabung des Zweirades bedarf einer gewissen Übung und Routine. Vor allem Erst- und Wiedereinsteigern, die einige Jahre auf das Fahren verzichtet haben, fehlt in der Regel die nötige Fahrpraxis. Hier ist das Erlernen oder die Auffrischung der Fahrfähigkeiten unabdingbar. Grundsätzlich sollte jeder Biker zum Saisonbeginn ein Motorrad-Sicherheitstraining absolvieren.

Frühjahrscheck für Maschine und Kleidung

Darüber hinaus ist der Sicherheitscheck des Motorrads nach der Winterpause Pflicht eines jeden Bikers. Insbesondere die Bremsen, Reifen und Beleuchtung gehören neben der übrigen Technik genau überprüft, bevor die erste Ausfahrt beginnt. Nicht selten kommt es während der langen Winterstandzeit der Fahrzeuge zu technischen Ausfällen wie beispielsweise spröde Bremsleitungen, die – sofern sie erst während der Fahrt festgestellt werden – fatale Folgen nach sich ziehen können. Mit einem geübten Blick in einer Fachwerkstatt lassen sich auch versteckte Mängel rasch erkennen und beheben. Darüber hinaus ist auch der tadellose Zustand der Schutzkleidung wichtig, die mit einer reflektierenden Warnweste zur besseren Erkennbarkeit optimiert wird.

Gegenseitige Rücksicht und Vorsicht auf der Straße

Damit das eigene Fahrvergnügen nicht auf Kosten anderer geht, sollte es auch für Motorradfahrer zur Selbstverständlichkeit gehören, entsprechende Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer und Anwohner zu nehmen. Dazu gehört eine vorausschauende und sichere Fahrweise innerhalb der gesetzlichen Vorgaben. Viele Biker vergessen leider oft, dass hohe Drehzahlen oder manipulierte Auspuffanlagen extreme Lärmbelästigungen erzeugen, die für andere nicht nur störend sind, sondern auch gesundheitsschädlich sein können.

Motorradsternfahrt Ende April in Kulmbach

Wie sich Motorradfahrer auf die neue Saison sicher vorbereiten können und welche technischen Neuerungen es im Verkehrsbereich gibt, erfahren Biker und alle Interessierten auch auf der 19. Motorradsternfahrt in Kulmbach. Sie findet am 27. und 28. April erneut unter dem Motto „Ankommen statt umkommen“ statt. Das Event ist Teil der Verkehrssicherheits- und Präventionsarbeit der Oberfränkischen Polizei und gilt als jährliche Auftaktveranstaltung für die Motorradsaison. Die Sternfahrtbesucher können sich an dem Wochenende über zahlreiche sicherheitsrelevante Themen zum Straßenverkehr informieren.

Fußball: Verband teilt Bayern- und Landesligen für 2017/2018 ein

Der Spielausschuss des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) hat die Bayernligen Nord und Süd sowie die fünf Landesligen Nordwest, Nordost, Mitte, Südwest und Südost für die Saison 2017/18 eingeteilt. Mitte Juli 2017 ist bereits wieder der Saisonstart in beiden Klassen.

Die Bayernliga 2017/2018

Bayernliga: Keine endgültige Entscheidung über 1860 München II

Für die kommende Bayernliga-Saison sind eine 18er-Liga im Norden und eine 19er-Liga im Süden mit der Zweiten Mannschaft des TSV 1860 München geplant. „Die Vereine brauchen schnellstmöglich Planungssicherheit. Wir haben die zweite Mannschaft der Münchner Löwen deshalb mit in die Planungen aufgenommen, auch wenn von Vereinsseite noch nicht endgültig klar ist, ob die Reserve des TSV in der Bayernliga startet oder nicht. Das wird sich erst in den kommenden Tagen klären“, erklärte Verbands-Spielleiter Josef Janker. Sollte der TSV 1860 München II nicht in der Bayernliga antreten, würde sich die Süd-Staffel auf die verbleibenden 18 Vereine reduzieren. Die Zusammensetzungen blieben erhalten. Erschwert haben die Planungen zudem die diesjährigen Aufsteiger, die den geographischen Schwerpunkt aller Bayernligisten weiter in den Norden geschoben haben. Die Bayernligen starten am Wochenende 15./16. 2017 Juli in die neue Saison. Der letzte Spieltag findet am 18. Mai 2018 statt.

Bayernliga Nord

  • SV Viktoria Aschaffenburg
  • TSV Aubstadt
  • TSV Großbardorf
  • SC Eltersdorf
  • 1. FC Sand
  • DJK Ammerthal
  • FC Würzburger Kickers II
  • FC Amberg
  • DJK Don Bosco Bamberg
  • Würzburger FV
  • SpVgg SV Weiden
  • SpVgg Ansbach
  • SV Erlenbach/Main
  • SpVgg Jahn Forchheim (Aufsteiger)
  • 1. FC Schweinfurt 05 II (Aufsteiger)
  • DJK Gebenbach (Aufsteiger)
  • FSV Erlangen-Bruck (Aufsteiger)
  • SpVgg Bayern Hof (Absteiger)

Bayernliga Süd

  • SV Pullach
  • TSV Schwabmünchen
  • TSV 1965 Dachau
  • DJK Vilzing
  • SV Heimstetten
  • SV Kirchanschöring
  • 1. FC Sonthofen
  • TSV Rain/Lech
  • FC Ismaning
  • TSV 1874 Kottern
  • SpVgg Hankofen-Hailing
  • BCF Wolfratshausen
  • ASV Neumarkt
  • TSV 1882 Landsberg
  • TuS Holzkirchen (Aufsteiger)
  • SB Chiemgau Traunstein (Aufsteiger)
  • TSV Schwaben Augsburg (Aufsteiger)
  • TSV Kornburg (Aufsteiger)
  • TSV 1860 München II (Absteiger)
Die Landesliga 2017/2018

Die 87 Landesligisten wurden auf drei 18er-Ligen (Nordwest, Mitte und Südost), eine 17er-Liga (Südwest) und eine 16er-Liga (Nordost) eingeteilt. „Die Einteilung der fünf Landesligen ist jedes Jahr eine Herkulesaufgabe. Wie immer haben wir versucht, die Wünsche der Vereine zu berücksichtigen. Leider mussten auch dieses Jahr wieder Umgruppierungen vorgenommen werden", erklärte dazu Verbands-Spielleiter Josef Janker. Die fünf Landesligen starten am Wochenende 15./16. Juli 2017 in die neue Saison. Der letzte Spieltag findet am 19. Mai 2018 statt.

Update (19. Juni): Der BFV-Spielausschuss hat eine Anpassung in den beiden Nord-Landesligen vorgenommen. Die SG Quelle Fürth und der ASV Veitsbronn-Siegelsdorf wurden von der Landesliga Nordwest in die Landesliga Nordost umgruppiert. Damit reagierte der Verband auf die Wünsche der Vereine.

 

Landesliga Nordost:

  • TSV Buch
  • ATSV Erlangen
  • Baiersdorfer SV
  • TSV Neudrossenfeld
  • SC 04 Schwabach
  • SpVgg Selbitz
  • FSV Bayreuth
  • SV Mitterteich
  • SpVgg Oberfranken Bayreuth II
  • SV Memmelsdorf
  • 1. FC Lichtenfels
  • ASV Veitsbronn-Siegelsdorf
  • SG Quelle Fürth
  • SpVgg Erlangen (Aufsteiger)
  • SV Friesen (Aufsteiger)
  • TSV Sonnefeld (Aufsteiger)
  • 1. SC Feucht (Absteiger)
  • VfL Frohnlach (Absteiger)

Landesliga Nordwest:

  • TSV Abtswind
  • DJK Schwebenried/Schwemmelsbach
  • TSV Kleinrinderfeld
  • FC Fuchsstadt
  • TuS Röllbach
  • TSV Unterpleichfeld
  • ASV Rimpar
  • TG Höchberg
  • TSV Karlburg
  • ASV Vach
  • SV Euerbach/Kützberg (Aufsteiger)
  • TSV Heimbuchenthal (Aufsteiger)
  • TSV Lengfeld (Aufsteiger)
  • TuS Feuchtwangen (Aufsteiger)
  • ESV Ansbach-Eyb (Aufsteiger)
  • SV Alemannia Haibach (Absteiger)

Landesliga Mitte:

  • SV Donaustauf
  • ASV Cham
  • SV Fortuna Regensburg
  • 1. FC Bad Kötzting
  • ASV Burglengenfeld
  • TSV Bad Abbach
  • TSV Waldkirchen
  • FC Sturm Hauzenberg
  • SC Ettmannsdorf
  • SV Hutthurm
  • TSV Kareth-Lappersdorf
  • SV Neukirchen b. Hl. Blut
  • SV Etzenricht
  • 1. FC Schwarzenfeld (Aufsteiger)
  • FC Tegernheim (Aufsteiger)
  • SV Raigering (Aufsteiger)
  • SSV Jahn Regensburg II (Absteiger)
  • TSV Bogen (Absteiger)

Landesliga Südwest:

  • Türkspor Augsburg 1972
  • FV Illertissen II
  • SC Ichenhausen
  • SV Egg a.d. Günz
  • TSV 1861 Nördlingen
  • SC Olching
  • TSV Aindling
  • FC Memmingen II
  • SV Mering
  • SpVgg Kaufbeuren
  • FC Stätzling
  • SV Raisting
  • TSV Gilching/Argelsried
  • SC Oberweikertshofen
  • SV Cosmos Aystetten (Aufsteiger)
  • TV Bad Grönenbach (Aufsteiger)
  • FC 1920 Gundelfingen (Absteiger)

Landesliga Südost:

  • ASV Dachau
  • SpVgg Landshut
  • FC Deisenhofen
  • SV Türkgücü-Ataspor München
  • TSV Kastl
  • TuS Geretsried
  • VfB Hallbergmoos
  • SE Freising
  • SV Erlbach
  • FC Töging
  • ESV Freilassing
  • SB DJK Rosenheim
  • SV Manching (Aufsteiger)
  • TSV Moosach/Grafing (Aufsteiger)
  • TSV Grünwald (Aufsteiger)
  • TSV Neuried (Aufsteiger)
  • TV Aiglsbach (Aufsteiger)
  • TuS 1860 Pfarrkirchen (Aufsteiger)
© ADAC

Oberfranken: Start in die neue Motorrad-Saison

Blauer Himmel, Sonne satt und Temperaturen von bis zu 20 Grad. Die ersten schönen Frühlingstage liegen hinter uns. Und etliche Motorrad-Fans haben schon wieder richtig Lust die Region auf zwei Rädern zu erkunden. Doch einfach rauf und los ist nicht zu empfehlen. Vor der ersten Tour mit dem geliebten Bike gilt es ein paar wichtige Regeln zu beachten.

Weiterlesen

Hirschaid (Lkr. Bamberg): Spargelprinzessin wirbt fürs „königliche Gemüse“

Essbares Elfenbein oder Königliches Gemüse. Der Spargel hat viele Namen. Ende April geht’s traditionell los – auch heuer wieder.  In Hirschaid im Landkreis Bamberg ist jetzt die oberfränkische Spargelsaison 2014 offiziell eröffnet worden. Neben dem Spargel an sich steht aber noch ein zweites Ereignis im Mittelpunkt: Die neu gewählte oberfränkische Spargelprinzessin. Daniela die Erste ist nun in ihr Amt eingeführt worden und darf in den kommenden zwei Jahren den oberfränkischen Spargel repräsentieren. Den ersten Auftritt der Spagel-Hoheit sehen Sie ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 

Hier unser Bericht von der Eröffnung der oberfränkischen Spargelsaison 2014:

 

 


 

 

medi bayreuth: Boss Piotkowski zieht ein erstes Saisonfazit

Drittletzter der Beko BBL-Tabelle – und die Aufgaben in der 1. Basketball-Bundesliga werden nicht leichter. medi bayreuth hat gerade alles andere als einen Lauf. Am Abend sprechen wir in „Oberfranken Aktuell“ mit Martin Piotrowski, dem Geschäftsführer des Basketball-Erstligisten, über die Saison 2013/2014 und die aktuellen Herausforderungen.

 



 

 

Ausblick: SpVgg Bayern Hof rüstet sich für neue Saison

Neben Bamberg ist noch ein zweites Team aus Oberfranken in der vierten Liga vertreten. Die Spielvereinigung Bayern Hof. Nach dem über die Relegation geretteten Klassenerhalt wird es für die Saalestädter in zwei Wochen wieder ernst. Doch bei den Hofern gibt es auch Personalprobleme. Wie es mometan aussicht, erfahren Sie ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 


 

 

EHC Bayreuth: Florian Zeilmann bleibt den Tigers treu

Der waschechte Bayreuther Florian Zeilmann (r.) schnürt seine Schlittschuhe auch in der kommenden Saion für den EHC Bayreuth. Zeilmann, der über 250 Mal  – und damit so oft wie kein anderer  – das Tigers-Trikot trug, freut sich auf seine Einsätze in der kommenden Oberliga-Saison. Der inzwischen 24-jährige mit der Nummer 81 will unbedingt spielen, „völlig egal wie und wo Trainer Waßmiller mich einsetzt“. Zeilmann, der seit 2006 dem Verein angehört, steht den kommenden Aufgaben positiv gegenüber, obwohl auch er weiß, das die Oberliga ein anderer Gradmesser als die Bayernliga sein wird.

Marian Okonek geht

Der EHC Bayreuth meldet auch einen weiteren Abgang. Nach 2 Jahren mit 94 Einsätzen verlässt Abwehrspieler Marian Okonek die Tigers mit noch unbekannten Ziel.

Aktueller Spielerkader:

Trainer: Sergej Waßmiller
Tor (0): –
Abwehr (4): Denis Hermann, Christopher Kasten, Sebastian Wolsch (vom EV Füssen, OL), Roman Göldner
Angriff (3): Marcel Juhasz, Dennis Thielsch, Florian Zeilmann

(Foto: Albert Weiß, Sportlicher Leiter mit Florian Zeilmann)

 


 

 

Endspurt: Freibad Hof rüstet sich für neue Saison

Angenehme Temperaturen, blauer Himmel und strahlender Sonnenschein. Das weckt nicht nur die Lust auf Eis, Grillen oder Biergarten, da denkt man auch schon an einen Abstecher ins Freibad. Das in Hof hat zum Beispiel momentan noch zu, hinter den verschlossenen Türen ist aber schon Hochbetrieb. Die Vorbereitungen für die neue Saison sind im vollen Gange. Was vor der Eröffnung alles getan werden muss, zeigen wir Ihnen ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 


 

 

Forchheimer Kellerwald: Letzte Vorbereitungen vor Saisonstart

Der Frühling ist ja bekanntermaßen die Zeit für das Großreinemachen. Auch die Forchheimer sind fleißig über ihren Frühjahrsputz. Allerdings werden nicht Küche oder Wohnzimmer auf Vordermann gebracht, sondern die Keller. Natürlich ist vom Forchheimer Kellerwald die Rede, wo ab morgen wieder die Saison beginnt. Über die letzten Vorbereitungen berichtet Andreas Heuberger in „Oberfranken Aktuell“ ab 18.00 Uhr.

HSC 2000 Coburg: Neuzugänge für kommende Saison

Den zweiten Platz in der 3. Liga könen die Handballer vom HSC 2000 Coburg nicht mehr erreichen. Nun heißt es in der nächsten Saison anzugreifen. Die ersten Weichen dafür wurden nun gestellt. Mit Till Riehn (SC DHFK Leipzig) und Phillip Barsties (VFL Potsdam) soll dies geschehen. Sie verstärken die Mannschaft zur neuen Spielrunde und stopfen die Lücken von Dejan Dorbadzijev und Mirza Cehajic, dessen Verträge auslaufen. Mehr ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

1 2