Tag Archiv: Sattelzug

A72 / Feilitzsch: Geplatzter Lkw-Reifen löst Unfallserie aus!

Ein geplatzter Reifen eines Sattelanhängers auf der Autobahn A72 bei Feilitzsch im Landkreis Hof war der Auslöser einer Unfallserie am Mittwochabend (18. September). Nicht nur mehrere Fahrzeuge wurden durch die Reifenteile beschädigt, auch der Tank eines zweiten Lkw verursachte Reinigungsarbeiten für mehrere Stunden.

Weiterlesen

A9 / Berg: Lkw-Fahrer wird bewusstlos & richtet 31.000 Euro Schaden an

Am Montagmittag (15. Juli) verlor ein 55-jähriger Pole auf der A9 bei Berg (Landkreis Hof) die Kontrolle über seinen Sattelzug und kollidierte sowohl mit der linken als auch mit der rechten Schutzplanke. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 31.000 Euro.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

B173 / Wallenfels: Autofahrerin übersieht entgegenkommenden Lkw!

Bei einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Sattelzug wurden am Montag (01. Juli) auf der Bundesstraße B173 bei Wallenfels (Landkreis Kronach) zwei Personen verletzt. Die Verunfallten kamen per Rettungsdienst in eine Klinik. Es entstand ein fünfstelliger Sachschaden.

Weiterlesen

© Pixabay

Hof: Sattelzug „ohne Bremsen“ auf der A9 unterwegs

Am Montagmittag (06. Mai) zogen Beamte der Schwerlastkontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Hof auf der Autobahn A9 einen Truck aus dem Verkehr. Der Sattelzug des 42-jährigen Truckers wies massive Mängel auf, die eine Weiterfahrt nicht möglich machten.

Weiterlesen

Töpen: Sattelzug voller Schnaps und Wein brennt auf B2 ab

Am Dienstagabend (5. März) brannte auf der B2 zwischen Töpen und dem thüringischen Gefell ein Sattelzug. Der Fahrer konnte sich glücklicherweise retten. Es entstand ein Schaden von rund 40.000 Euro.

Feuer bricht offenbar wegen technischem Defekt aus

Etwa einem Kilometer nach der Landesgrenze zu Thüringen geriet die Sattelzugmaschine des 38-Jährigen Fahrers in Brand. Laut Angaben der Polizei ist offenbar ein technischer Defekt für das Feuer verantwortlich. Innerhalb kurzer Zeit brannte der Lastwagen lichterloh.

Auflieger samt Wein und Schnaps abgebrannt

Auch der Auflieger, der mit Wein und Spirituosen beladen war, wurde komplett zerstört. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro. Der Fahrer blieb bei dem Feuer unverletzt. Die B2 musste bis in die frühen Morgenstunden zeitweise komplett gesperrt werden.

A9 / Pegnitz: Diebe zapfen 250 Liter Diesel aus Lkw ab

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (08./09. Dezember) trieben Diesel-Diebe ihr Unwesen auf dem Gelände der Rastanlage „Fränkische Schweiz-Ost“ auf der A9 in Fahrtrichtung Berlin (Landkreis Bayreuth).

Diebe knacken Tankschloss

Nach seiner nächtlichen Pause auf der Rastanlage stellte ein polnischer Sattelzugfahrer den Diebstahl fest. Am Sonntag Morgen entdeckte der 30-Jährige das aufgebrochene Tankschloss. Die Diebe zapften rund 250 Liter Diesel aus dem Tank ab. Der Entwendungsschaden beträgt etwa 350 Euro. Der Sachschaden aufgrund des geknackten Tankschlosses beträgt ca. 25 Euro.

Polizei hofft auf Hinweise

Zeugen des Diesel-Diebstahls werden gebeten sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/506-2330 in Verbindung zu setzen.

A73 / Forchheim: 82-Jährige baut Unfall beim Überholen

Am Mittwochnachmittag (05. Dezember) ereignete sich auf der A73 bei Forchheim ein Unfall in Fahrtrichtung Bamberg beim Überholen. Ein Pkw übersah einen Sattelzug, wurde gerammt und blieb demoliert auf der Autobahn liegen.

82-Jährige übersieht Sattelzug beim Einscheren

Beim Einscheren nach rechts im Anschluss ans Überholen übersieht die Seniorin mit ihrem Renault den Sattelzug eines 51-jährigen. Dabei wird ihr Pkw zunächst hinten links touchiert, dreht sich, wird vor die Zugmaschine geschleudert und frontal gerammt. Anschließend wird das Fahrzeug in die Außenschutzplanke gedrückt und kommt nach einer weiteren Drehung in Fahrtrichtung zum Stehen.

Niemand bei Unfall verletzt

Die Seniorin bleibt bei dem Crash zum Glück unverletzt. Genau wie der Fahrer des Sattelzugs. Der Renault erleidet einen wirtschaftlichen Totalschaden und muss im Anschluss abgeschleppt werden. Den Gesamtschaden an den beteiligten Fahrzeugen und der Schutzplanke schätzt die Polizei auf etwa 15.000 Euro.

© News 5 / Merzbach

A73 / Bad Staffelstein: Schwerer Unfall mit vier 40-Tonnern!

UPDATE (13:54 Uhr)

Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden von über 200.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmorgen (03. Dezember) gegen 07:15 Uhr auf der A73 bei Bad Staffelstein ereignete. Die Autobahn ist in Fahrtrichtung Bamberg zwischen den Anschlussstellen Bad Staffelstein Kurzentrum und Bad Staffelstein in den Mittagsstunden immer noch gesperrt.

Unfall passiert bei starkem Regen

Bei Starkregen und entsprechend nasser Straße war zunächst ein Pkw bei einem Bremsmanöver ins Schleudern geraten und hatte sich auf der Fahrbahn gedreht. Zwei nachfolgende Fahrer von schweren Lkw erkannten die Situation rechtzeitig und bremsten ihre Trucks bis zum Stillstand ab. Ein weiterer nachfolgender 40-Tonner konnte nicht mehr bremsen und fuhr auf die beiden stehenden Lkw auf. Dabei wurde nahezu das gesamte Führerhaus zerstört. Der 32 Jahre alte Fahrer hatte einen Schutzengel und wurde mit lediglich oberflächlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Fahrer des letzten aufgefahrenen Lkw hatte Alkokol intus

Ebenfalls nicht rechtzeitig zum Stehen kam ein vierter beteiligter Lkw, der schlussendlich in die Unfallsituation prallte. Auch dessen 55-jähriger Fahrer wurde leicht verletzt. Zudem stellten die Beamten der Verkehrspolizei bei der Unfallaufnahme fest, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von knapp 0,7 Promille Alkohol in der Atemluft. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet.

© News 5 / Merzbach© News 5 / Merzbach© News 5 / Merzbach© News 5 / Merzbach© News 5 / Merzbach© News 5 / Merzbach

Autobahn mehrere Stunden lang gesperrt

Drei der vier beteiligten Lkw mussten durch eine Spezialfirma geborgen werden. Zudem war die Fahrbahn erheblich durch auslaufende Betriebsstoffe verunreinigt. Deshalb wurde die Richtungsfahrbahn für die Dauer der erforderlichen Arbeiten mehrere Stunden lang gesperrt. Es kam insbesondere im morgendlichen Berufsverkehr zu erheblichen Behinderungen. Neben Kräften der umliegenden Polizeidienststellen und der Straßenmeisterei Bad Staffelstein waren rund 50 ehrenamtliche Helfer der Feuerwehren Lichtenfels, Bad Staffelstein und Ebensfeld im Einsatz. Die Spezialisten der Coburger Verkehrspolizei haben die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang und zur Unfallursache aufgenommen.

UPDATE (10:08 Uhr)

Auf der Autobahn A73 kam es auf Höhe der Anschlussstelle Staffelstein-Kurzentrum (Landkreis Lichtenfels) am Montagmorgen (03. Dezember) zu einem schweren Unfall mit mehreren Lkw. Laut Angaben von News5 wollte ein Autofahrer auf die Autobahn in Richtung Nürnberg auffahren. Ein anderer Wagen, der bereits auf der rechten Spur unterwegs war, wollte ihm Platz machen und wich auf die linke Spur aus. Dabei kam er ins Schleudern und blieb letztendlich auf dem Standstreifen stehen. Obwohl ein nachfolgender Lastwagen gerade noch rechtzeitig abbremsen konnte, löste das missglückte Ausweichmanöver eine folgenschwere Kettenreaktion aus.

Ein erstes Statement der Polizei von Maik Schrapel, Verkehrspolizeiinspektion Coburg.

A73 / Bad Staffelstein: Schwerer Lkw-Unfall bei Starkregen am Montagmorgen

Vier Lkw krachen in Unfallstelle

Unmittelbar darauf stieß ein Baulastwagen in den Sattelzug, der zuvor abgebremst hatte. Ein zweiter und ein dritter Lkw konnten ebenso nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachten in die Unfallstelle. Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrer des ersten Bau-Lkw unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,7 Promille. In der Folge ordneten die Polizisten eine Blutentnahme an. Lediglich ein Sattelzug-Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Unfallursache wurde noch nicht abschließend ermittelt.

© News 5 / Merzbach© News 5 / Merzbach© News 5 / Merzbach© News 5 / Merzbach© News 5 / Merzbach

ERSTMELDUNG (09:53 Uhr)

Auf der Autobahn A73, zwischen Lichtenfels-Süd und Bad Staffelstein in Fahrtrichtung Nürnberg, ereignete sich am Montagmorgen (03. Dezember) ein Unfall mit mehreren Lkw. Die Autobahn ist momentan (9:55 Uhr) in Richtung Süden komplett blockiert. Derzeit staut es sich auf eine Länge von etwa zwei Kilometer. Die Bergungsarbeiten laufen im Moment und werden wohl noch bis in die Mittagsstunden andauern.

© Bundespolizei

Frensdorf: 30 festgestellte Mängel – Polizei zieht Schrott-Lkw aus dem Verkehr!

Dieser Lkw ist ein Fall für die Schrottpresse: Erhebliche technische Mängel an einem vollbeladenen Sattelzug stellte am Donnerstag (18. Oktober) die Schwerlastkontrollgruppe der Verkehrspolizei Bamberg bei einer Kontrolle auf der Bundesstraße B505 bei Frensdorf (Landkreis Bamberg) fest. Auf den Fahrer und den Unternehmer kommen nun verschiedene Anzeigen zu.

Weiterlesen

A73 bei Hirschaid: Sattelzug schleift Pkw auf der Autobahn mit

Am Dienstagmorgen (3. Juli) ereignete sich auf der Autobahn A73 bei Hirschaid (Landkreis Bamberg) ein Verkehrsunfall. Dabei übersah ein 39-jähriger Trucker einen Pkw. Die Bilanz des Unfalls waren zwei verletzte Autoinsassen und ein Gesamtschaden im fünfstelligen Bereich. Weiterlesen

+++EILMELDUNG+++ A9 / Plech: Lkw in Vollbrand!

ERSTMELDUNG (14:20 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte brennt am heutigen Dienstagnachmittag (03. Juli) ein Sattelzug auf der A9 bei Plech (Landkreis Bayreuth) lichterloh. Das Fahrzeug steht nach ersten Informationen bereits in Vollbrand. Das brennende Fahrzeug befindet sich auf der Autobahn in Fahrtrichtung Berlin. In dem Bereich kommt es aktuell zu Verkehrsbehinderungen. Einsatzkräfte sind bereits vor Ort, weitere folgen.

 

  • Mehr Informationen in Kürze!

 

© Polizei Hof

Lkw übersehen in Hof: 250.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall

Eine heftige Kollision zwischen zwei Sattelzügen am Mittwochabend (07. März) in Hof führte zu einem enorm hohen Sachschaden und leichten Verkehrsbehinderungen. Beim Abbiegevorgang übersah einer der Trucker seinen entgegenkommenden Kollegen.

Kollision am späten Abend

Ein polnischer Lkw-Fahrer befuhr gegen 23:50 Uhr die Lessingstraße in Hof stadteinwärts. An der Kreuzung zum Sigmundsgraben wollte der polnische Fahrer nach links abbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Sattelzug. Die Kollision der beiden Sattelzüge war unvermeidlich.

Fahrbahn blockiert

Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass an den beiden Fahrzeugen ein Sachschaden von rund 250.000 Euro entstand. Da die beiden Lkw massiv beschädigt wurden und nicht mehr fahrbereit waren, mussten Abschleppunternehmen die Trucks von der Kreuzung bergen. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen. Glücklicherweise wurde keiner der Lkw-Fahrer verletzt.

 

© Polizei Hof
© TVO / Symbolbild

Kulmbach: Zahlreiche Lkw auf der B85 zu schnell

Spezialisten der Verkehrspolizei Bayreuth kontrollierten am Montag (23. Januar) den Schwerlastverkehr auf der Bundesstraße B85 im Bereich von Kulmbach. Zahlreiche Trucker waren zu schnell unterwegs. Sie müssen nun mit Bußgeldern und Verwarnungen rechnen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

A9 / Bayreuth: 100.000 Euro Schaden bei Unfall zweier Lkw

Am Montagmorgen (20. November) ereignete sich auf der Autobahn A9 in Richtung München ein Verkehrsunfall mit zwei polnischen Sattelzügen. Auslöser des Unfalls war wahrscheinlich, so der Polizeibericht, ein schwarzer / dunkler Mini Cooper, der sich allerdings vom Unfallort entfernte.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

Hof – B173 / A72: Sattelzug verliert rund 150 Bierkästen

Mit Bierkästen übersät war am frühen Montagmorgen (6. November) die Bundesstraße B173 zwischen Naila / Selbitz und der A72-Anschlussstelle Hof-Nord. Ein Sattelzug verlor die Kästen während seiner Fahrt. Der Fahrer des Lkw bekam dies nicht mit.

Befestigung der Ladung brach

Ein 53-jähriger Trucker fuhr gegen 4:30 Uhr mit seinem Sattelzug von Naila (Landkreis Hof) kommend auf der B173 in Richtung der Autobahn A72. Hierbei brach auf der rechten Seite des Aufliegers eine zur Befestigung der Ladung längs angebrachte Runge. Im Verlauf der Fahrt verlor der Kraftfahrer – ohne es zu bemerken – somit zahlreiche Bierkästen. Diese fielen auf die Straße und verteilten sich auf der rechten Spur der Fahrbahn sowie auf dem Seitenstreifen. Laut Schätzungen der Polizei verlor der Lkw mehr als 150 Kästen.

Behinderungen im Berufsverkehr

Betroffen von dem Malheur war auch die A72 zwischen den Anschlussstellen Hof-Nord und Hof-Töpen. Der entstandene Gesamtschaden betrug laut Polizei rund 6.000 Euro. Die Straßenmeisterei und die Autobahnmeisterei reinigten die Fahrbahnen. Es kam zu Behinderungen im morgendlichen Berufsverkehr.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
Aktuell-Bericht vom Montag, 6. November 2017
B173 / A93: Spektakuläre Unfälle auf Oberfrankens Straßen
1 2 3 4 5