Tag Archiv: Schirradorf

© News5 / Merzbach

Oberfranken: Sturmtief „Yulia“ sorgt am Sonntag für 90 Einsätze

UPDATE (25. Februar, 13:30 Uhr):

Sturmtief "Yulia" sorgte am Sonntagabend (23. Februar) zwischen den Anschlussstellen Stadelhofen (Landkreis Bamberg) und Schirradorf (Landkreis Kulmbach) in Richtung Bayreuth auf der Autobahn A70 für einen Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen. Durch die witterungsverhältnisse stürzte ein Baum auf die befahrene Autobahn. Neun Fahrzeuge gerieten in einen Unfall.

Zwei Fahrer prallen aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf vorausfahrende Pkw

Durch den Sturm stürzte ein Baum quer auf die A70. Einige nachfolgende Fahrzeuge überfuhren oder streiften den Baumstamm. Vier Fahrzeuge wurden beschädigt. Daraufhin ereigneten sich zwei weitere Folgeunfälle, bei denen fünf Pkw beteiligt waren. Davon prallten zwei Fahrzeuge, aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, auf vorausfahrende Pkw. Die beiden Fahrer erwartet nun ein Bußgeld.

Unfallstelle für eine Stunde komplett gesperrt

Die örtlichen Feuerwehren sicherten die Unfallstelle ab und beseitigten den umgestürzten Baum. Die A70 war für eine Stunde komplett gesperrt. Laut Polizei entstand ein Gesamtschaden von 47.000 Euro.

Weiterer Baum stürzt auf die Staatsstraße 2190

Noch während den Bergungsarbeiten auf der A70 bei Stadelhofen, stürzte durch den Sturm ein weiterer Baum auf die Staatsstraße 2190 bei Stadelhofen. Laut Agenturangaben wurde dabei weder eine Person verletzt, noch kam ein Fahrzeug zu Schaden.

Umgestürzte Bäume sorgen für die meisten Einsätze am Sonntag

Von Sonntagnachmittag bis 23:00 Uhr sorgte Sturmtief "Yulia" für 90 witterungsbedingte Einsätze. Laut Polizei waren die Einsatzkräfte am meisten mit umgestürzten Bäumen beschäftigt, die die Straßen blockierten. Verletzte gab es keine. Gegen Mitternacht beruhigte sich die Wetterlage.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
Aktuell-Bericht vom Montag (24. Februar 2020)
Sturmtief „Yulia“: 17 Fahrzeuge in Unfall auf der A70 bei Stadelhofen verwickelt
Weiterführende Informationen:
Sturmtief "Yulia": Umgestürzter Baum sorgt für Unfall mit neun Fahrzeugen
Sturmtief "Yulia": Augenzeuge schildert Unfall auf der A70 bei Stadelhofen
Sturmtief "Yulia": Einsatzsstelle Staatsstraße 2190 bei Stadelhofen
Sturmtief "Yulia": Dashcamvideo zeigt umgestürzten Baum auf der Staatsstraße 2190 bei Stadelhofen
Sturmtief "Yulia": Bergungsarbeiten auf der A70 bei Stadelhofen

Zwar übertraf Sturmtief "Yulia" noch lange nicht Orkantief "Sabine", dennoch sorgte auch sie für mehrere witterungsbedingte Einsätze in Oberfranken. Laut Polizei entwurzelte "Yulia" einige Bäume, Baumzäune wurden umgeworfen und Verkehrstafeln umgeknickt. Am Sonntagabend (23. Februar) sorgte ein umgestürzter Baum auf der A70 bei Stadelhofen im Landkreis Bamberg für Verkehrschaos.

Neun Fahrzeuge am Unfall beteiligt

Durch das stürmische Wetter stürzte am Abend ein Baum auf die befahrene A70 zwischen Stadelhofen und Schirradorf (Landkreis Kulmbach) in Richtung Bayreuth. Neun Fahrzeuge waren am Unfall beteiligt. Laut Feuerwehr waren zunächst 17 Fahrzeuge gemeldet, die in den Baum prallten und gegen die Leitplanke fuhren. Verletzt wurde laut Polizei glücklicherweise niemand.

A70 für eine Stunde komplett gesperrt

Während den Bergungsarbeiten musste die A70 im Unfallbereich komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde ab der Anschlussstelle Stadelhofen abgeleitet. Nach einer Stunde war der Verkehr wieder freigegeben. Der Schaden beläuft sich laut Polizei auf 60.000 Euro.

Weiterer Baum stürzt auf die Staatsstraße 2190

Noch während den Bergungsarbeiten auf der A70 bei Stadelhofen, stürzte durch den Sturm ein weiterer Baum auf die Staatsstraße 2190 bei Stadelhofen. Laut Agenturangaben wurde dabei weder eine Person verletzt, noch kam ein Fahrzeug zu Schaden.

Umgestürzte Bäume sorgen für die meisten Einsätze am Sonntag

Von Sonntagnachmittag bis 23:00 Uhr sorgte Sturmtief "Yulia" für 90 witterungsbedingte Einsätze. Laut Polizei waren die Einsatzkräfte am meisten mit umgestürzten Bäumen beschäftigt, die die Straßen blockierten. Verletzte gab es keine. Gegen Mitternacht beruhigte sich die Wetterlage.

A 70 / Schirradorf: 20-Jähriger kracht mehrmals in die Leitplanke!

Überhöhte Geschwindigkeit war der Grund, weshalb am Sonntagnachmittag (27. Oktober) ein 20-Jähriger auf der Autobahn A70 kurz vor der Ausfahrt Schirradorf (Landkreis Kulmbach) die Kontrolle über seine Wagen verlor und mehrmals in die Leitplanke krachte. Im Unfallauto befanden sich noch zwei weitere Mitfahrerinnen. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Roßdorf am Berg / Schirradorf: A70-Baustelle wird verkürzt

Dies wird Autofahrer wohl freuen: In den kommenden Tagen wird die circa 13,5 Kilometer lange A70-Baustelle zwischen den Anschlussstellen Roßdorf am Berg (Landkreis Bamberg) und Schirradorf (Landkreis Kulmbach) auf rund sieben Kilometer verkürzt. Weiterlesen
© News5 / Merzbach

Unfall bei Schirradorf: Reifenplatzer mitten auf der A70

Kleiner Reifen, großer Schaden. Durch den geplatzten Reifen eines Anhängers wurden am Sonntag (15. Juli) insgesamt drei Autos auf der A70 bei Schirradorf (Landkreis Kulmbach) beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 60.000 Euro.

Anhängerreifen platzt auf der Autobahn

Mit seinem Fahrzeuggespann war am Nachmittag ein 54-Jähriger auf der A70 in Richtung Bamberg unterwegs. Bei Stadelhofen platzte ein Reifen des Anhängers wodurch ein nachfolgender Ford, durch ein wegfliegendes Teil, leicht beschädigt wurde. Beide Fahrzeuge konnten am Standstreifen anhalten.

© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach

Opel kollidiert mit BMW

Wenig später wechselte ein 55-jähriger Sachse mit seinem Opel kurz vor der Unfallstelle vom rechten auf den linken Fahrstreifen und übersah einen dort fahrenden BMW aus Unterfranken. Durch den  Zusammenprall geriet der BMW ins Schleudern, krachte in die Mittelschutzplanke und kam schließlich stark beschädigt auf dem Standstreifen zum Stehen.

Autobahn musste gesperrt werden

Alle Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Zur Bergung und Reinigung der Autobahn musste die Fahrbahn in Richtung Bamberg für fast eine Stunde total gesperrt werden.

© News5 / Fricke

A70 / Stadelhofen: Lkw kracht in Pannen-Wohnmobil

UPDATE (15:45 Uhr):

Lkw drückt Wohnmobil in die Leitplanke

Am Freitagmittag gab die Polizei nähere Informationen zu dem Unfall am Freitagmorgen bei Stadelhofen bekannt. Demnach touchierte ein 61-jähriger Trucker mit seinem Lkw zwischen den Anschlussstellen Stadelhofen und Schirradorf ein am äußersten rechten Fahrstreifen stehendes Wohnwagengespann, welches eine Panne hatte. Der Lkw drücke das Wohnmobil dabei in die rechte Leitplanke.

Lkw-Fahrer leicht verletzt

Der Lkw schlingerte nach der Kollision weiter und beschädigte sechs Leitplankenfelder. Der 32-jährige Fahrer des Pannenfahrzeugs, war glücklicherweise zuvor bereits aus dem Fahrzeug ausgestiegen und wurde nicht verletz. Der Lkw-Fahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Gesamtschaden wurde mit 42.000 Euro angegeben. Aufgrund des geringen Verkehrs kam es lediglich zu geringen Beeinträchtigungen auf der A70.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

ERSTMELDUNG (09:02 Uhr):

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagmorgen (08. Juni) auf der Autobahn A70 zwischen den Anschlussstellen Stadelhofen (Landkreis Bamberg) und Schirradorf (Landkreis Kulmbach). Ein Wohnmobil hier in Richtung Bayreuth unterwegs. Aufgrund einer Panne musste der Fahrzeuglenker auf dem Seitenstreifen anzuhalten. Da dieser zu schmal für den Camper war, konnte ein nahender Lkw-Fahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß mit voller Wucht in das Wohnmobil. Dabei wurde das Heck des Wohnmobils komplett aufgerissen. An beiden Fahrzeugen entstand dabei ein hoher Sachschaden. Über verletzte Personen ist derzeit noch nichts Näheres bekannt. An der Unfallstelle ist laut News5-Angaben die Autobahn derzeit nur einspurig befahrbar.

 

  • Weitere Informationen Folgen!
© News5 / Fricke
© TVO / Symbolbild

Wintereinbruch in Oberfranken: Unfälle auf den Autobahnen A9 & A70

Zu sieben Unfällen musste die Verkehrspolizei Bayreuth ab dem Sonntagnachmittag (10. Dezember) ausrücken. Ursächlich für die Unfälle war immer die zu hohe Geschwindigkeit bei den winterlichen Straßenverhältnissen. Während niemand verletzt wurde, belief sich der Schaden auf rund 40.000 Euro.

Weiterlesen

© Polizei

A70 / Wonsees: Schwerer Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Ein Alkoholwert von 1,64 Promille war die Ursache eines Unfalles am Freitag (10. März) auf der A70 bei Schirradorf (Landkreis Kulmbach). Ein alkoholisierter 52 Jahre alter Mann hinterließ mit seinem BMW eine Spur der Verwüstung.

Weiterlesen

A70 / Wonsees: Geplatzter Lkw-Reifen löst Folgeunfälle aus

Ein geplatzter Lkw-Reifen war am Montagabend (12. September) der Auslöser zweier Folgeunfälle mit einem hohen Sachschaden auf der Autobahn A70 bei Wonsees (Landkreis Kulmbach). Ein 33-Jähriger wurde hierbei verletzt.

Weiterlesen

© VPI Bayreuth

A70 / Schirradorf: 100.000 Euro Schaden bei schwerem Unfall

Am Dienstagvormittag (19. Januar) kam es auf der Autobahn A70 bei Schirradorf (Landkreis Kulmbach) zu einem schweren Unfall. Ein 60-jähriger aus Sachsen war mit seinem Mercedes in Richtung Würzburg unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt Schirradorf kam er vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und streifte die Mittelschutzplanke.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

A70 / Wonsees: Zwei Schwerverletzte nach Horrorcrash

Zwei Schwerverletzte forderte am Donnerstagnachmittag (19. November) ein Unfall auf der Autobahn A70 zwischen den Anschlussstellen Stadelhofen und Schirradorf (Landkreis Kulmbach). Die Autobahn wurde für die Unfallaufnahme in Richtung Bayreuth voll gesperrt.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Schirradorf (Lkr. Kulmbach): Polizisten-Ehepaar stellt Autodieb

Ein Autodieb, der sich mit einem gestohlenen BMW in einem Waldstück bei Schirradorf (Landkreis Kulmbach) am letzten Freitag (31. Juli) versteckte, wurde von einem Polizistenehepaar verhaftet. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das Amtsgericht Bayreuth einen Haftbefehl. Der 20-Jährige aus Litauen befindet sich inzwischen in Untersuchungshaft.

Weiterlesen

A70/Schirradorf: „Abflug“ von der Autobahn

Am Freitagfrüh, gegen 06:30 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Ungar mit seinem Pkw Fiat Doblo mit Schweinfurter Zulassung  die BAB 70 in Richtung Bayreuth. Kurz vor der  Ausfahrt Schirradorf  kam er in einer langgezogenen Rechtskurve, aus bisher ungeklärter Ursache,  zunächst nach links  von der Fahrbahn ab, schleuderte anschließend wieder nach rechts über die gesamte Fahrbahn in den rechten Straßengraben, wo das Fahrzeug schließlich total beschädigt liegen blieb. Der Fahrer wurde vom Rettungsdienst   mit leichteren Verletzungen  in das Krankenhaus Scheßlitz verbracht  und dort stationär aufgenommen. Bei dem Unfall wurden noch etwa 30 Meter Wildschutzzaun beschädigt. Der Gesamtschaden beträgt ca. 10500.- Euro. Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Bayreuth unter Telefonnr. 0921/5062330 in Verbindung zu setzen.