Tag Archiv: Schläuche

© Stadt Hallstadt

Wasserschaden im Hallstadter Freibad: Schlauch mit Messer aufgeschnitten

Der große Wasserschaden Anfang Juni im Hallstadter Freibad ist offensichtlich nicht auf einen technischen Defekt zurückzuführen. Wie die Spurensicherung der Kriminalpolizei Bamberg mitteilt, wurde der Wasserschlauch durch ein Messer beschädigt, dies teilte die Stadt Hallstadt am heutigen Donnerstag (23. Juli) mit.

Wasserschaden im Freibad

Eine Mitarbeiterin entdeckte am 03. Juni, dass der ganze Technikraum im Freibad unter Wasser stand. Zum Füllen der Becken hatte sie am Nachmittag zuvor Schläuche im Technikraum angeschlossen. Über diese wollten sie die Becken langsam befüllen, um plötzliche Druckschwankungen im Leitungsnetz zu verhindern. Die Mitarbeiter entdeckten kaputte Schläuche und schalteten vorsorglich die Polizei ein.

Defekte Technik wurde ausgetauscht

Parallel pumpten Mitarbeiter des städtischen Bauhofs zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Hallstadt das Wasser ab. Noch in der Nacht auf Donnerstag begann eine Fachfirma mit der Reinigung. In den folgenden Wochen musste ein Großteil der Technik – teils ausgebaut – getrocknet und überprüft werden. Defekte Teile wurden ersetzt.

© Stadt Hallstadt

Schaden beläuft sich auf rund 40.000 Euro

Dabei entstand ein Schaden für die umfangreichen Reparaturen in Höhe von rund 40.000 Euro. Besonders ärgerlich für die Badegäste: Der Saisonstart verzögerte sich um knapp vier Wochen. Aktuell gibt es keine Täterhinweise.

Wer in der Nacht von Dienstag, 02. Juni, auf Mittwoch, 03. Juni, etwas Verdächtiges in der Nähe des Freibades in Hallstadt gesehen haben, soll sich bitte bei der Polizei Bamberg Land unter der Telefonnummer 0951 9129310 melden.