Tag Archiv: Schlägerei

Bayreuth: Streit endete für zwei Männer im Krankenhaus

Eine handfeste Auseinandersetzung endete am späten Samstagabend (25. Juli) für zwei Männer mit einem Krankenhausaufenthalt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, waren beide zuvor mit einer Gruppe Unbekannter im Bayreuther Hofgarten aneinander geraten. Die Kripo Bayreuth ermittelt und sucht Zeugen der Auseinandersetzung.

Weiterlesen

© TVO

Marktschorgast (Lkr. Kulmbach): Blutige Schlägerei am Rande der Kirchweih

Die Kirchweih in Marktschorgast (Landkreis Kulmbach) nahm am Sonntag (26. Juli) –  kurz nach Mitternacht – einen blutigen Verlauf. Eine 28-jährige Wirsbergerin, die auf dem Heimweg von dem Fest war, bemerkte in unmittelbarer Nähe des Festplatzes in der Ziegenburger Straße zwei sich prügenlnde Männer am Boden.

Weiterlesen

Bamberg: Betrunkener Basketballfan schlägt mit Megaphon zu

Nach dem Sieg der Brose Baskets Bamberg am Sonntagabend (14. Juni) mit 91:79 gegen Bayern München gerieten in der Arena zwei Fans der Brose Baskets und von den Münchener Bayern in Streit. Der 29-jährige Bayern-Fan griff mit 1,7 Promille Alkohol im Blut mit einem Megaphon den Bamberg-Fan an und schlug es diesem auf den Kopf.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Hirschaid: BMW-Fahrerin rastet auf Kreuzung aus!

Schlagkräftige Argumente besaß am Sonntagabend (8. Februar) eine 27-Jährige BMW-Fahrerin als sie ihrem „Kontrahenten“ im Straßenverkehr mit zwei Faustschlägen die Nase brach. Offensichtlich provozierten sich die beiden Fahrzeugführer zuvor auf der Autobahn A73. Weiterlesen

Oberfränkische Polizei zieht Silvesterbilanz

Die Silvesternacht hinterließ ihre Spuren, vor allem in den frühen Morgenstunden. Alleine zwischen Mitternacht und 6 Uhr am Neujahrstag rückten die oberfränkischen Polizeibeamten zu 210 Einsätzen aus. Die Streifenbesatzungen mussten quer durch den Regierungsbezirk knapp 100 Streitigkeiten schlichten, Körperverletzungen aufnehmen und randalierende Betrunkene bändigen.

Polizei und Feuerwehr beschäftigten außerdem 13 kleinere Brände von Müllbehältern und Containern. In allen Fällen war die Feuerwehr schnell vor Ort und verhinderte dadurch Schlimmeres. In Appendorf und in Bischberg, beides  im Landkreis Bamberg, setzten verirrte Feuerwerksraketen, jeweils den Balkon eines Mehrfamilienhauses in Brand. Bei beiden Bränden entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Weiterhin erlitten bei 13 Verkehrsunfällen vier Fahrzeuginsassen schwere und drei Insassen leichte Verletzungen. Alkohol spielte bei drei Verkehrsunfällen eine Rolle. So auch bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße B85 bei Heinersreuth im Landkreis Bayreuth. Ein 20-jähriger Opelfahrer war gegen 4.45 Uhr in Richtung Bayreuth unterwegs und verlor die Kontrolle über den mit vier jungen Personen besetzten Vectra. Der Wagen kam von der Straße ab und krachte mit der rechten Fahrzeugseite gegen einen Baum. Die drei jungen Beifahrer, als auch der 20-jährige Fahrer, erlitten schwere Verletzungen. Eine 16-Jährige war im Auto eingeklemmt und wurde von der Feuerwehr befreit. Der deutlich alkoholisierte Fahrer musste eine Blutprobe abgeben, seinen Führerschein stellten die Polizisten sicher. Am komplett demolierten Opel entstand ein Sachschaden von etwa 2.500 Euro.

Die Einsatzzentrale der Oberfränkischen Polizei verzeichnete  zum Jahreswechsel rund 290 Einsätze.



Marktschorgast (Lkr. Kulmbach): Erst Geburtstag gefeiert, dann randaliert

Ein unschönes Ende hat die die Geburtstagsfeier einer 30-jährigen Frau genommen. Nachdem man gemeinsam in Marktschorgast im Landkreis Kulmbach gefeiert hatte, machte sich die Frau in Begleitung weiterer Personen auf den Nachhauseweg. Am frühen Sonntagmorgen gegen 5 Uhr bemerkte ein Anwohner der Bahnhofstraße einen Tumult unmittelbar vor dem Bahnhof und verständigte die Polizei.

Weiterlesen

Hof: Volltrunkene leisten sich wüste Schlägerei

Eine heftige Schlägerei entwickelte sich am Donnerstagabend (2. Oktober) kurz vor 22:00 Uhr in einer Gastwirtschaft in der Nailaer Straße in Hof. Zuerset eskalierte ein Streit dermaßen, dass der Wirt die Streithähne kurzerhand an die frische Luft setzte. Die kurzfristige Abkühlung bewirkte aber nichts und so kam es zu einer kernigen Schlägerei.

Weiterlesen

Weißenstadt: Schlägerei in Diskothek

Eine Schlägerei in Weißenstadt hat am Sonntagmorgen die Polizei auf Trab gehalten. Gegen03.45 Uhr kam es in der Bayreuther Straße bei einer Discothek zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen. Angeblich wurde zunächst eine 23-jährige Frau aus Marktredwitz geschlagen. Als ihr 27-jähriger Freund aus Wunsiedel dazwischen gehen wollte, sei er zu Boden geschlagen und dort von mehreren Personen getreten worden. Außerdem meldete sich eine 26-jährige Geschädigte aus Wunsiedel, die ebenfalls gestürzt und getreten worden sei. Als Tatverdächtige kommen mehrere Personen aus Selb in Frage, deren Personalien festgestellt wurden. Ein 27-Jähriger musste ins Krankenhaus gebracht werden. Insgesamt waren wohl fast 10 Personen an der Auseinandersetzung in irgendeiner Form beteiligt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Wunsiedel zu melden.

 



 

Bamberg: Blutige Schlägerei – Polizei sucht Zeugen!

Eine Schlägerei zwischen zwei Bambergern und einem weiteren noch unbekannten Mann im Bamberger Stadtteil Wunderburg endete am Dienstagabend (9. September) gegen 18:00 Uhr blutig. Die Kripo Bamberg sucht jetzt Zeugen für diese Auseinandersetzung und ermittelt wegen des versuchten Totschlags.

Weiterlesen

Hof: Vier verletzte Polizisten bei Disco-Schlägerei – Zeugen gesucht

In der Nacht zum heutigen Sonntag kam es in der Hofer Altstadtpassage in einem Tanz-Café zu einer Schlägerei. Auslöser war einmal mehr die Kombination von Eifersucht und Alkohol. Ein Gast berührte beim Tanzen die Freundin eines anderen Mannes, der – mit 1,86 Promille deutlich alkoholisiert – ihn deshalb in eine Gruppe anderer junger Männer schubste. Diese nahmen das wiederum zum Anlass, nun ihrerseits auf den Geschubsten loszugehen. Letztendlich versuchte die herbeigerufene Polizei dann, die Situation zu klären, was sich jedoch als schwierig erwies, weil sich der eifersüchtige Schubser äußerst unkooperativ verhielt. Am Ende musste er durch vier Beamte zu Boden gedrückt und gefesselt werden, weil er dabei aber wild um sich schlug, wurden die Polizisten dabei leicht verletzt. Auch der Täter erlitt entsprechende Blessuren. Vier leicht verletzte Polizisten und drei verletzte Streithähne waren also die Bilanz dieser Partynacht, die für den Verursacher in der Ausnüchterungszelle ihren Ausklang fand. Die drei Schläger, die den in sie hineingeschubsten Mann grundlos angegriffen hatten, konnten unerkannt entkommen, deshalb bittet die Polizeiinspektion Hof mögliche Zeugen, sich unter 09281 / 704 – 303 zu melden.



 

910111213