Tag Archiv: Schlange

© PI Hof

Hof: Rentner (71) entdeckt Würgeschlange im Garten

Eine Würgeschlange von rund einem Meter Länge sorgte am Donnerstagmittag (6. Juni) im Bereich der Schollenteichstraße für einen nicht alltäglichen Polizeieinsatz. Die alarmierten Beamten der Operativen Ergänzungsdienste Hof suchen nun nach dem Eigentümer des Reptils.

71-Jähriger entdeckt die Schlange im Garten

Etwas ungläubig entdeckte ein Rentner das exotische Tier gegen 12:30 Uhr auf seinem Grundstück und verständigte daraufhin die Einsatzkräfte. Nach einer ersten Einschätzung der Polizisten handelte es sich bei der unterarmstarken Würgeschlange um eine Boa constrictor, die sie anschließend mit einer gehörigen Portion Respekt in ein geeignetes Transportbehältnis legten. Anschließend kümmerten sich ehrenamtliche Mitarbeiter des Tierschutzvereins Hof um das ursprünglich in Mittel- und Südamerika beheimatete Tier.

Polizei sucht nach dem Eigentümer und Zeugen

Bisher ist nicht klar, ob der Eigentümer die Schlange aussetzte oder sie ihm entkam. Zeugen, die Hinweise dazu geben können werden gebeten, sich mit der Polizei Hof unter der Telefonnummer 09281 / 704-0 in Verbindung zu setzen.

© Polizei Hof
© Polizeiinspektion Coburg

Ahorn: Zweite Netzpython-Schlange ebenso tot!

Nach dem Fund einer enthaupteten Netzpython im Ahorner Gemeindeteil Triebsdorf (Landkreis Coburg) vor rund zehn Tagen (Wir berichteten!), steht nun fest, dass auch die zweite Schlange tot ist. Dies teilte die Coburger Polizei am Freitagvormittag (31. August) mit.

Laufende Untersuchungen der Polizei

Wie die zweite Schlange zu Tode kam, wird derzeit von der Veterinärmedizin in Oberschleißheim bei München geklärt. Dort befindet sich schon die erste tote Netzpython. Auch sie wurde obduziert. Zu den Erkenntnissen der Untersuchungen machte die Polizei mit dem Verweis auf das laufende Ermittlungsverfahren aber keine Auskünfte.

Tatverdächtiger wurde ermittelt

Zwischenzeitlich konnte durch den Umweltsachbearbeiter der Polizeiinspektion Coburg ein dringend Tatverdächtigen aus Ahorn ausgemacht werden. Ermittelt wird gegen den Mann derzeit wegen einem Vergehen nach dem Tierschutzgesetz sowie nach dem Bundesnaturschutzgesetz.

Aktuell-Beitrag vom 20. August 2018
Ahorn: Kinder finden tote Netzpython beim Spielen
(Aktuell-beitrag vom 20.08.2018)
© Polizeiinspektion Coburg

Ahorn: Kopf der enthaupteten Schlange wohl aufgefunden

Im Zuge der Ermittlungen im Fall der enthaupteten Netzpython im Ahorner Gemeindeteil Triebsdorf (Landkreis Coburg) konnte der Umweltsachbearbeiter der Polizeiinspektion Coburg einen dringend Tatverdächtigen aus Ahorn ermitteln. Zudem fand man den Kopf der Schlange.

Spaziergänger Kopf der Schlange

Spaziergänger fanden in einer der Itzwiesen im Bereich von Triebsdorf eine Spaltaxt sowie den abgetrennten Kopf einer Schlange. Ob es sich bei dem Kopf tatsächlich um den der enthaupteten Schlange handelt, klärt derzeit die Veterinärmedizin in Oberschleißheim bei München. Ebenso wird die Spaltaxt kriminaltechnisch von der Polizei nach Spuren untersucht. Ermittelt wird gegen den Mann derzeit wegen einem Vergehen nach dem Tierschutzgesetz sowie nach dem Bundesnaturschutzgesetz.

Weiterführende Informationen
Ahorn: Nach dem Besitzer der Riesenschlange wird weiterhin gefahndet
(Newsflash vom 21.08.218)
Ahorn: Kinder finden tote Netzpython beim Spielen
(Aktuell-Beitrag vom 20.08.2018)
© Polizei Oberfranken / TVO (Collage)

Bamberg: Zu heiß in der Wohnung – Schlange auf Entdeckungstour!

Am Mittwochmorgen (1. August) erreichte die Polizei Bamberg ein Notruf der besonderen Art. Ein Passant entdeckte eine ausgewachsene Würgeschlange, welche in mehreren Metern Höhe aus einem offenen Ladenfenster eines Mehrfamilienhauses in Bamberg heraus hing. Der Schlange war es wohl in der Wohnung zu heiß geworden und begab sich so auf eine Entdeckungstour nach einem kühleren Platz.

Besitzer bekam von der tierischen Tour nichts mit

Vor Ort konnte die eingesetzte Polizeistreife den Besitzer des Tieres ausfindig machen. Während der Entdeckungsreise seiner Würgeschlange schlief dieser ahnungslos im Haus und bekam von dem Ausflug seines Haustieres nichts mit. Der Besitzer konnte seine Schlange schnell wieder "einfangen". Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand nicht. Somit konnte auch die Polizei den tierischen Einsatz an dem heißen Mittwochvormittag wieder beenden.

 

 

© Polizei Oberfranken / TVO (Collage)
© Pixabay

Neustadt bei Coburg: Zwei Meter lange Würgeschlange wird vermisst

Am Montagabend (13. März) erhielt die Polizei von einem 33-jährigen Mann aus Neustadt bei Coburg die Mitteilung, dass seine „Hog-Island“-Würgeschlange verschwunden ist. Bislang konnte die Zwei-Meter-Schlange nicht aufgefunden werden. Laut der Theorie des Besitzers könnte die Schlange durch die Toilette entkommen sein!

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Selb

Selb: Fußgänger findet Würgeschlange im Gras

Was schlängelt sich denn da durch das Gras? Nicht schlecht staunte eine Gartenbesitzerin aus Selb (Landkreis Wunsiedel) am Dienstagnachmittag (28. Juli) als sie auf einer Wiese im Selber Ortsteil Vielitz einer rund 160 cm langen Würgeschlange begegnete. Es handelte sich dabei höchstwahrscheinlich um eine männliche Erdnatter. Diese Tiere können bis zu 2,50 Meter groß und 20 Jahre alt werden.

Weiterlesen