Tag Archiv: Schreinerei

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: Unbekannte entwenden 30.000 Euro Mercedes

Bislang Unbekannte entwendeten im Zeitraum zwischen Mittwochabend (21. August) und Donnerstagmorgen (22. August) einen weißen Mercedes-Sprinter in einem Gewerbegebiet in Bamberg. Die Kriminalpolizei hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen und bittet aus der Bevölkerung um Hinweise. Weiterlesen

© News5 / Fricke

Großbrand in Rehauer Sägewerk: Kripo geht von Brandstiftung aus

Nach dem verheerenden Brand am Freitag (21. September) in einem Sägewerk mit Schreinerei in Rehau (Landkreis Hof), geht die Kripo Hof aktuell von Brandstiftung aus, wie das Polizeipräsidium am heutigen Montag mitteilte. Die Feuerwehr kämpfte stundenlang gegen das Flammenmeer.

750.000 Euro Sachschaden bei Brand

Kurz nach 21:00 Uhr ging die Meldung über den Brand des Sägewerks mit Schreinerei in der Straße Burgplatz in Rehau ein. Trotz des raschen Eingreifens der Feuerwehr konnte die vollständige Zerstörung einer Halle und ein Übergreifen des Feuers auf eine angebaute Mühle nicht verhindert werden. Inzwischen kann der entstandene Sachschaden näher beziffert werden, er dürfte bei zirka 750.000 Euro liegen. Zur Brandbekämpfung waren zeitweise über 250 Feuerwehr- und Rettungskräfte vor Ort.

Feuer augenscheinlich vorsätzlich gelegt

Die bereits am Freitag durch Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kripo Hof aufgenommenen Ermittlungen führten Spezialisten des Fachkommissariats für Branddelikte am Montag (24. September) fort. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen gehen sie von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus und bitten daher um Hinweise aus der Bevölkerung.

Zeugen, die am Freitagabend im Bereich des Holzverarbeitungsbetriebs am Burgplatz verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge wahrgenommen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09281/704-0 mit der Kripo Hof in Verbindung zu setzen.

Bericht aus Oberfranken Aktuell:
Feuer in Rehauer Sägewerk: Es war wohl Brandstiftung!
© News5 / Fricke

Flammeninferno in Rehau: Sägewerk brennt komplett nieder

Meterhohe Flammen schlugen am späten Freitagabend (21. September) aus einem Holzverarbeitungsbetrieb in Rehau (Landkreis Hof). Das Gebäude brannte komplett nieder. Der Sachschaden liegt wohl im sechsstelligen Bereich. Zur bislang noch ungeklärten Brandursache hat die Kriminalpolizei Hof die Ermittlungen aufgenommen.

Brand in Sägewerk mit Schreinerei

Kurz nach 21:00 Uhr ging über die Integrierte Leitstelle die Meldung über den Brand des Sägewerks mit Schreinerei in der Straße Burgplatz in Rehau ein. Bei Eintreffen der alarmierten Feuerwehr stand ein Gebäude bereits im Vollbrand und die Flammen griffen im weiteren Verlauf auch auf eine angebaute Mühle, die zur Stromerzeugung diente, über.

Gebäude wird ein Raub der Flammen

Gegen 23:00 Uhr gelang es den eingesetzten Feuerwehrleuten aus Rehau und Umgebung durch koordiniertes und professionelles Zusammenwirken das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Dennoch war das vollständige Abbrennen des Sägewerks nicht zu verhindern. Insgesamt waren über 250 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Technischem Hilfswerk vor Ort.

Brandursache noch unklar

Während keine Personenschäden zu beklagen sind, wird nach ersten Schätzungen der entstandene Sachschaden im sechsstelligen Bereich liegen. Angaben zur Brandursache sind derzeit noch nicht möglich. Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kripo Hof haben vor Ort erste Ermittlungen aufgenommen.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© Lucas Drechsel / Symbolbild

Heroldsbach: 60.000 Euro Schaden bei Brand einer Schreinerei

Ein Feuer zerstörte am Abend des Dreikönigstages (6. Januar) eine Schreinerei in der Adelsgasse von Heroldsbach (Landkreis Forchheim). Es entstand ein hoher Sachschaden. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Forchheim: Zwei Täter nach Einbruch auf der Flucht

Der Einbruch in eine Schreinerei in der Straße „Handwerkerhof“ sorgte in der Nacht zum Donnerstag (21./22.09.) für einen Großeinsatz der Polizei in Forchheim. Ein 30-jähriger Rumänen wurde auf frischer Tat gestellt. Einen zweiten Täter konnte die Polizei nach einer Fahndung festnehmen. Zwei weitere Täter sind mit einem Auto geflohen. Die Kripo Bamberg bittet die Bevölkerung um Aufmerksamkeit und Hinweise.

Weiterlesen

© Stefan Wicklein

Küps (Lkr. Kronach): Verpuffung löst Feuer auf Schrottplatz aus

Im Küpser Ortsteil Au (Landkreis Kronach) geriet am Montagmittag (28. September) die Lagerhalle eines Schrottplatzes in Brand. Durch das Feuer brannte das Gebäude bis auf die Grundmauern ab. Eine Person verletzte sich leicht. Der Schaden beträgt fast 100.000 Euro

Weiterlesen

© News5

Reckendorf (Lkr. Bamberg): Großbrand vernichtet Schreinerei

Am frühen Montagmorgen (8. September) wurde in Reckendorf (Landkreis Bamberg) Großalarm ausgelöst. Hier stand eine Schreinerei in Brand. Über 30 Feuerwehren mit mehr als 300 Einsatzkräften aus den Landkreisen Bamberg und Haßberge waren im Einsatz um das Feuer zu löschen. Weiterlesen

Arzberg (Lkr. Wunsiedel): Über 7.000 Euro aus Schreinerei geklaut

In der Nacht zum Dienstag wurde in eine Arzberger Schreinerei in der Thiersheimer Straße eingebrochen. Die unbekannten Täter verschafften sich über eine Kellertür Zugang zur Schreinerei. In einem Büroraum wurde zunächst der Würfeltresor aus einem Regal genommen und in den Keller gebracht. Dort wurde der Tresor brachial mit einem Werkzeug aufgeschlagen und die darin enthaltenen 6.000,– Euro entnommen. In einem Schub im Büro erbeuteten die Einbrecher noch Wechselgeld in Höhe von 400,– Euro. Zudem entwendeten sie die Kaffeekasse mit circa 200,– Euro Inhalt. In einem weiteren Büro wurde außerdem ein Laptop der Marke Asus abgesteckt und mitgenommen. Die Einbrecher konnten unbemerkt entkommen. Der Beuteschaden beträgt insgesamt über 7.000,– Euro. Nachbarn oder Passanten, die Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Marktredwitz zu melden.