Tag Archiv: Schüsse

© Bundespolizei

A9 / Rudolphstein: Serbe neun Monate nach Schießerei in Deutschland gefasst

Beamte vom Bundespolizeirevier Hof haben am Dienstag (18. Juni) einen mit Auslieferungshaftbefehl gesuchten serbischen Staatsbürger festgenommen. Der 39-Jährige hat vor Monaten mehrfach auf einen anderen Mann geschossen. Bis zu seiner Auslieferung, sitzt er in Deutschland in einer Justizvollzugsanstalt.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

Schüsse in Hof: Männer ballern aus dem Fenster & sorgen für Großeinsatz

UPDATE (11:03 Uhr):

Nach dem Polizeieinsatz am Donnerstagabend (6. Juni) im Hofer Bahnhofsviertel suchen die Ermittler der Polizeiinspektion Hof jetzt nach Zeugen und Geschädigte des Vorfalls. Die beiden 17 und 23 Jahre alten Bewohner des Mehrfamilienhauses in der „Pfarr“ wurden kurz vor 20:30 Uhr von Zeugen beobachtet, wie sie mit vermeintlich echten Schusswaffen aus dem Fenster ihrer Wohnung schossen. Mehrere alarmierte Polizeistreifen sperrten den Bereich daraufhin weiträumig ab, bevor Polizeibeamte die beiden Männer kurze Zeit später in ihrer Wohnung widerstandslos festnehmen konnten.

Beamte entdecken Softair- und Spielzeugwaffen

Im Zimmer der beiden entdeckten die Beamten neben mehreren täuschend echt aussehenden Softair- und Spielzeugwaffen auch Messer, einen verbotenen Schlagring und einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker. Die Polizisten stellten die Gegenstände sicher und brachten die Männer für die weiteren Ermittlungen zur Dienststelle. Einige der von den Männern verschossenen Plastikkugeln beschädigten mehrere vor dem Wohnhaus geparkte Autos. Ebenso hatte sich am Abend ein Passant bei den Polizisten gemeldet, der getroffen, aber nicht verletzt wurde.

 

Wer Hinweise geben kann, von den Plastikkugeln getroffen wurde oder wessen Gegenstände beschädigt wurden, meldet sich bitte bei der Hofer Polizei unter der Telefonnummer 09281 / 704-0.

Videomaterial zu dem Vorfall am Donnerstagabend
Schüsse in Hof: Zwei Männer (17 & 24) ballern mit Softairwaffen herum
(Statement Polizeipräsidium Oberfranken)
Schüsse in Hof: Großeinsatz der Polizei im Bahnhofsviertel
(Unkommentiertes Videomaterial)

ERSTMELDUNG (9:13 Uhr):

In der "Pfarr" im Hofer Bahnhofsviertel kam es am Donnerstagabend (6. Juni) zu einem größeren Polizeieineinsatz. Zwei junge Männer schossen mit Waffen aus einem Fenster. Wie sich herausstellte, handelte es sich um Softair- und Spielzeugwaffen. Verletzt wurde niemand.

Zeugen sehen Schusswaffen und alarmieren die Polizei

Kurz vor 20:25 Uhr meldeten sich bei der Einsatzzentrale der Oberfränkischen Polizei mehrere Zeugen, die die Männer in einem Wohnhaus mit täuschend echt aussehenden Schusswaffen gesehen hatten. Es soll auch geschossen worden sein. Sofort rückten zahlreiche Polizeistreifen aus Hof und den umliegenden Dienststellen an und sperrten den Bereich weiträumig ab.

Beamte verhaften einen 17- und einen 23-Jährigen

Den Einsatzkräften gelang es die betroffene Wohnung im zweiten Stockwerk des Gebäudes rasch zu lokalisieren und beide Männer im Alter von 17 und 23 Jahren vorläufig festzunehmen. Im Zimmer der beiden entdeckten die Beamten mehrere Softair- und Spielzeugwaffen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizeibeamten soll eine der abgefeuerten Plastikkugeln auch einen Passanten getroffen haben, der dadurch aber keine Verletzungen erlitt. Beide Männer müssen sich nun für ihr Verhalten strafrechtlich verantworten.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© Polizeipräsidium Oberfranken

Neustadt b. Coburg: Spaziergänger hören Schüsse im Wald

Große Aufgregung am Donnerstagvormittag (28. März) in Neustadt bei Coburg. Mehrere Spaziergänger meldeten bei der Polizei Schüsse in einem Wald gehört zu haben. Die Beamten starteten eine große Suchaktion in dem Gebiet. Polizei sucht nach dem Schützen Mit großem Personalaufwand und sogar einem Hubschrauber suchte die Polizei Neustadt gestern ein Waldgebiet nahe dem Ortsteil Ketschenbach ab. Verschiedene Spaziergänger hatten dort Schüsse gehört. Bei der Suche konnten jedoch keine Erkenntnisse gewonnen werden, dass tatsächlich eine Waffe im Gebrauch war. Beamte hoffen auf Zeugenhinweise Ebenso fanden die Beamten keine verdächtigen Personen in und um den Wald. Zeugen, die Hinweise auf mögliche Hintergründe der lauten Knallgeräusche geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09568 / 94310 an die Polizei Neustadt zu wenden.
© Polizeiinspektion Hof

Geroldsgrün: Junge schießt mit Luftgewehr durch die Nachbarschaft

Mehrere Tage hintereinander entdeckte eine Anwohnerin im Geroldsgrüner Ortsteil Steinbach (Landkreis Hof) Einschüsse an ihrem Haus. Die Frau alarmierte die Polizei. Die Beamten konnten den Täter schnell ermitteln.

Weiterlesen

© Reporter24

Nach Verfolgungsjagd auf der A9: Ermittlungen wegen versuchten Mordes!

Nach der Verfolgungsfahrt am Dienstagvormittag (17. April) auf der Autobahn A9 bei Bayreuth, bei dem ein 26-jähriger Pkw-Fahrer auf einen Polizisten zufuhr, ermitteln Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bayreuth wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Am heutigen Mittwoch (18. April) erging gegen den mutmaßlichen Täter aus Berlin der Haftbefehl.

© Reporter24

Pkw-Fahrer flüchtet vor der Polizei

Wie gestern berichtet, war der Mann mit seinem Auto am Vormittag auf der A9 in Richtung Süden unterwegs. Von einer Streife der Hofer Verkehrspolizei sollte er im Bereich von Marktschorgast (Landkreis Kulmbach) kontrolliert werden. Eine Überprüfung der Kennzeichen hatte ergeben, dass das Auto in Berlin gestohlen war und dass gegen den Fahrer ein offener Haftbefehl bestand. Allerdings gab der Fahrer Gas und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit. Mehrere Streifenfahrzeuge und ein Polizeihubschrauber nahmen die Verfolgung auf und stoppten den Mercedes am Autobahnparkplatz Sophienberg bei Bayreuth.

Polizisten geben Schüsse ab

Als die Beamten ausgestiegen waren, gab der Fahrer erneut Gas, beschädigte zwei Streifenwagen und fuhr auf einen Beamten zu. Durch einen Sprung über die Betonleitwand konnte sich der Polizist in Sicherheit zu bringen. Weitere Beamte schossen daraufhin auf die Reifen des flüchtenden Fahrzeugs, so dass der Wagen nach einigen Metern mit platten Reifen zum Stehen kam.

Beamter wird leicht verletzt

Bei der anschließenden Festnahme des aggressiven und mit einem großen Messer bewaffneten Mannes, mussten die Beamten Pfefferspray einsetzen. Der 26-Jährige, der vermutlich unter Drogeneinfluss stand und massiven Widerstand leistete, erlitt ebenso wie ein Polizeibeamter leichte Verletzungen.

Umfangreiche Ermittlungen gegen den 26-Jährigen

Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Bayreuth leiteten umfangreiche Ermittlungen wegen versuchten Mordes gegen den 26-Jährigen ein. Der Berliner schweigt bislang zu den Vorwürfen. Auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft Bayreuth wurde der Mann in Untersuchungshaft genommen. Der 26-Jährige muss sich nun für mehrere Delikte strafrechtlich verantworten.

© Reporter24
© Reporter24

A9 / Bayreuth: Spektakuläre Festnahme an der Rastanlage

Durch mehrere oberfränkische Landkreise lieferte sich ein 26 Jahre alter Autofahrer am Dienstagmorgen (17. April) eine spektakuläre Verfolgungsjagd mit der Polizei . Der flüchtige Straftäter konnte nur durch Polizeischüsse gestoppt werden. An der Rastanlage Sophienberg an der A9 konnte der aggressive Mann festgenommen werden. Die Polizei ermittelt.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Hof: Schüsse in der Alsenberger Straße?

Am Sonntagnachmittag (23. Juli) teilte eine Anwohnerin der Alsenberger Straße in Hof der Polizei mit, dass sie Schüsse in einem Hinterhof der Straße gehört habe. Den alarmierten Beamten mehrerer Streifenbesatzungen fiel vor Ort zunächst aber nichts Ungewöhnliches auf.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: Schüsse auf mehrere Anwesen

Wie die Polizei am Mittwoch (7. September) mitteilte, schoss ein Unbekannter in den Morgenstunden des Dienstags (6. September) auf das Fenster eines Anwesens in der Schwarzenbergstraße. Vermutlich verwendete er dafür ein Luftgewehr. Hierbei wurde eine Doppelglasscheibe beschädigt. Zurück blieb ein Einschussloch und ein Schaden in Höhe von 150 Euro.

Weiteres Einschussloch in der Brennerstraße

Ein weiteres Einschussloch wurde in einem Fenster eines Anwesens in der Brennerstraße festgestellt. Hier hörten die Bewohner am Dienstagvormittag gegen 09:00 Uhr einen lauten Knall. Anschließend bemerkten sie ein Einschussloch in der äußeren Scheibe der Doppelverglasung. Der Schaden betrug hierbei rund 500 Euro.

Schulfenster beschossen

Der dritte Vorfall ereignete sich am Dientzenhofer Gymnasium. Hier schoss ein Unbekannter mit einer Gotcha-Waffe und traf das Fenster eines Klassenzimmers. Die mehrfach verglaste Scheibe wurde beschädigt, jedoch nicht durchschlagen. Unterhalb des Fensters stellte die Polizei zwei Kugeln einer Gotcha-Waffe sicher. Der angerichtete Sachschaden belief sich hier auf circa 400 Euro.

Polizei sucht Zeugen

Zeugen, die diese Sachbeschädigungen mitbekommen haben, werden gebeten, sich bei der Bamberger Polizei unter der Telefonnummer 0951/9129-210 zu melden.

Bamberg: Anklage wegen Mordes nach Silvester-Schüssen

Die Staatsanwaltschaft Bamberg hat Anklage wegen Mordes gegen einen 53-jährigen Mann aufgrund der tödlichen Schüsse auf ein elfjähriges Mädchen in der Neujahrsnacht im unterfränkischen Unterschleichach erhoben.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Forchheim: Spoiler, Schüsse, Straßenjagd!

Auf den Straßen Forchheims ging es am Montagabend (14. März) zu, wie bei der bekannten Filmreihe „The Fast and the Furious“. Wie die Polizei am Dienstag berichtete, verfolgten sich mehrere Asphaltrowdys mit ihren tiefergelegten, verspoilerten Autos durch das Stadtgebiet Forchheim.

Weiterlesen

© Rudi Hohenner

Schüsse im Stadtwald Selb: Mutmaßliche Täter festgenommen!

Für große Aufregung sorgten seit August Schüsse im Waldgebiet westlich von Selb (Landkreis Wunsiedel). Vorwiegend in den Abendstunden bemerkten Zeugen ganze Schussfolgen im Bereich Häusellohe / Langer Teich. Nun wurden zwei mutmaßliche Täter festgenommen. Weiterlesen