Tag Archiv: Schulden

© TVO / Symbolbild

Messer-Attacke in Hof: Frisör geht auf 26-Jährigen los

Am Sonntagabend (27. Januar) wollte ein 30-jähriger Frisör seine Schulden bei einem 26-Jährigen in dessen Wohnung in der Heinrich-Egloff-Straße zurückzahlen. Die Situation geriet jedoch völlig außer Kontrolle. Auf einmal ging der Eine mit dem Messer auf den Anderen los.

Falscher Zeitpunkt für Rückzahlung

Der Jüngere teilte dem älteren Schuldner mit, dass es sich um den falschen Zeitpunkt für die Tilgung seiner Schulden handelt. Dies wiederum machte den 30-Jährigen so wütend, dass er ein Messer zückte und in Richtung Bauch des Opfers stach. Durch eine schnelle Abwehrreaktion konnte der Mann zum Glück einen Treffer verhindern.

Leichte Verletzung an der linken Hand

Allerdings wurde der 26-Jährige bei der Attacke leicht an der linken Hand verletzt. Daraufhin verließ der Täter die Wohnung. Er konnte jedoch wenig später von der Polizei vorläufig festgenommen werden.

Bayreuth: Haushalt für 2017 verabschiedet

Die Stadt Bayreuth hat am Mittwoch (22. Februar) den Haushalt für das Jahr 2017 verabschiedet. Im Haushalt der Stadt Bayreuth Einnahmen von rund 228,3 Millionen Euro stehen Ausgaben von 237 Millionen Euro gegenüber. Somit entsteht ein Minus von rund 8,7 Millionen Euro.

Weiterlesen

© Jakob Reuter / TVO

Stadt Wunsiedel: Bund der Steuerzahler kritisiert Geldverschwendung

Die Stadt Wunsiedel ist bekanntlich nicht auf Rosen gebettet. Die hochverschuldete Kommune verzeichnete in ihrem Haushalt zuletzt ein Millionendefizit. Dennoch reichte es für fünf Ehrenmedaillen aus purem Gold, die an Stadtratsmitglieder im letzten Jahr verliehen wurden. Die Kosten lagen bei 11.000 Euro. Der Bund der Steuerzahler senkte nun den Daumen. 

Weiterlesen

Bayreuth / Oberfranken: Haushalt des Bezirks verabschiedet

Mit zwei Gegenstimmen (Die Grünen/ Die Linke) ist der Haushalt für den Bezirk Oberfranken für 2015 mehrheitlich verabschiedet worden. Der Bezirk ist damit in einem Jahr schuldenfrei. Dies ist damit ein Alleinstellungsmerkmal unter allen sieben Bezirken im Freistaat Bayern.

Weiterlesen

Marktredwitz: Pro-Kopf-Verschuldung am höchsten in Bayern

Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) ist laut einer aktuellen Studie der Bertelsmann-Stiftung die mit Kassenkrediten am meisten verschuldete Stadt in Bayern. Kassenkredite sind mit dem Dispokredit vergleichbar. Dementsprechend seien die Marktredwitzer gegenwärtig mit 576 Euro pro Kopf verschuldet. Damit liegt man zwar auf dem deutschen Durchschnittsniveau, aber im Bayernvergleich bei mehr als dem 17-fachen. Mehr dazu ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.