Tag Archiv: Schulweg

© Pixabay / Symbolbild

Coburg: Schäferhund beißt 9-Jährigen auf Schulweg

In den Arm zwickte der Hund eines bislang unbekannten Hundehalters Anfang März einen Jungen auf dem Schulweg im Coburger Stadtgebiet. Die Coburger Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Vorfall ereignete sich am 1. März

Der 9-jährige Coburger lief am Montag vor zwei Wochen (1. März) um 7:45 Uhr mit zwei Klassenkameraden zur Schule. Am Viktoriabrunnen kam den Kindern ein Mann mit einem Hund entgegen. Der Hund biss dem 9-Jährigen beim Vorbeigehen durch Jacke und Pullover in den rechten Unterarm. Der Junge zog sich durch den Biss ein Hämatom zu.

Hundehalter reagiert nicht

Der Hundehalter lief den Angaben der Polizei zufolge nach der Beißattacke seines Hundes einfach weiter. Bei dem Hund handelte es sich um einen Schäferhund mit gelber Leine. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt nun gegen Unbekannt wegen fahrlässiger Körperverletzung durch Unterlassen.

Polizei hofft auf Zeugenhinweise

Die Ermittler suchen nun nach dem Hundehalter und nach Zeugen, die den Sachverhalt vor gut zwei Wochen mitbekommen haben. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09561/645-601 an die Hundeführer des Operativen Ergänzungsdienstes Coburg zu wenden.

© News5 / Fricke / Symbolfoto / Archiv

Unfallbilanz 2020 in Bamberg: Fast ein Viertel weniger Unfälle als im Vorjahr

Im Vergleich zu 2019 bilanzierte die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt für 2020 einen deutlichen Rückgang der Gesamtunfallzahlen. Ähnliches vermeldete die Polizei in der letzten Woche für Stadt und Landkreis Hof. Wir berichteten!  Für die Domstadt wurde ein Rückgang der Unfälle um 22,6 Prozent verzeichnet. 1.971 Unfälle (2019: 2546) wurden gezählt. In diesem Wert wurden Vorfälle auf der Bundesstraße B505 und auf den Autobahnen nicht mit berücksichtigt. Im Vergleich der letzten zehn Jahre handelte es sich hierbei um die niedrigste Anzahl von Verkehrsunfällen im Stadtgebiet von Bamberg. Begründet wurde dies durch den Lockdown und die Home Office-Arbeit im Zuge der Corona-Pandemie.

Weiterlesen

© Facebook Matze H. / ADAC

Schulbeginn 2020: Tipps für den sicheren Schulweg

Am Dienstag (08. September) beginnt das Schuljahr 20/21 und damit gleichzeitig auch für viele ABC-Schützen ein neuer Lebensabschnitt. Für die kleinen Verkehrsteilnehmer birgt der Schulweg auch Gefahren und stellt daher eine große Herausforderung für sie dar. Deshalb appelliert die Oberfränkische Polizei an alle Verkehrsteilnehmer, mehr Rücksicht und Vorsicht im Straßenverkehr walten zu lassen. Bei verstärkten Kontrollen zum Schulbeginn wollen die Polizisten auch die Gurtanlege- und Kindersicherungspflicht überwachen. Zudem gibt die Polizei Verhaltens-Tipps für Eltern und Kinder. Weiterlesen

© Facebook Matze H. / ADAC

Oberfranken: Polizei gibt Tipps für einen sicheren Schulweg!

Am Dienstag (10. September) ist es wieder soweit: Ein neues Schuljahr beginnt. Für die Erstklässler ist dies nicht nur der Beginn für eine bislang unbekannte und spannende Lebensphase, sondern sie müssen auch lernen selbstständiger zu werden.Vor allem im Straßenverkehr, da viele ihren Schulweg alleine meistern müssen. Die Polizei Oberfranken gibt kurz vor dem Schulstart ein paar Tipps für einen sicheren Schulweg. Weiterlesen

© Facebook Matze H. / ADAC

Kronach: Polizei deckt Sicherheitsverstöße zum Schulbeginn auf

Gleich zum Schulanfang am heutigen Dienstag (13. September) beanstandete die Kronacher Polizei mehrere Fahrzeuglenker, die auf dem Weg zur Schule ihre Kinder ohne die entsprechende Sicherung im Auto beförderten.

Zwei Kinder auf dem Vordersitz zur Schule gebracht

In einem Fall hatte ein Autofahrer auf den Vordersitzen zwei Kinder im Alter von 5 und 9 Jahren zur Schule gebracht.

Kinder zwischen Hunden untergebracht

Eine weitere Überraschung erlebten die Beamten im Zuge der Kontrolle eines Vans, als sie auf die hinteren Sitze blickten. Diese waren nämlich nicht vorhanden. Im Innenraum saßen zwischen drei Hunden zwei Kinder im Alter von 4 und 6 Jahren!

Bußgeld droht

Wie die Polizei mitteilte, müssen beide Fahrzeugführer jetzt mit einem Bußgeldbescheid in Höhe von 70 Euro plus Auslagen rechnen.

Raserei am ersten Schultag

Zudem ignorierte eine Fahrzeugführerin den Schulbeginn samt vorgeschriebener Geschwindigkeit auf dem Inneren Ring von Kronach. Sie wurde mit 58 km/h bei erlaubten 30 km/h geblitzt. Dies bedeutet für sie ein Bußgeld von 80 Euro nebst Auslagen. Die Überwachungen im Schulbereich der Gemeinden werden auch in den nächsten Tagen fortgesetzt, so die Polizei abschließend.

 

Aktuell-Bericht vom 13. September 2016 zum Schulanfang an der Grundschule in Tauperlitz
© Kaeser Kompressoren

Coburg: Kaeser spendet Busfahrkarten für Grundschüler

Die Bauarbeiten am neuen Kaeser-Verwaltungsgebäude in Coburg / Bertelsdorf erfordern eine gesonderte Führung des Fußweges entlang der Carl-Kaeser-Straße. Um die auf dem Schulweg laufenden Schülerinnen und Schüler nicht zu gefährden, spendiert der Druckluftspezialist Busfahrkarten an die Kinder.

Weiterlesen

© Politik

Neuenmarkt (Lkr. Kulmbach): Mit 87 km/h an der Schule vorbei!

Die Polizei Stadtsteinach führte in den ersten Tagen des neuen Schuljahres verstärkt Geschwindigkeitskontrollen an Schulen durch. In Neuenmarkt (Landkreis Kulmbach) wurden in der Wirsberger Straße insgesamt 24 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Oberfranken: Achtung Schulafang! ABC-Schützen wieder unterwegs

Mit Beginn des neuen Schuljahres am 15. September 2015 bewegen sich viele Schulanfänger noch unsicher auf den Straßen, weil sie mit dem Schulweg und dem richtigen Verhalten im Straßenverkehr noch nicht optimal vertraut sind. Deshalb appelliert die oberfränkische Polizei an alle Verkehrsteilnehmer zu mehr Rücksicht und Vorsicht im Straßenverkehr, insbesondere gegenüber den Schülern.

Weiterlesen