Tag Archiv: Schwerpunktkontrolle

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

„Ablenkung im Straßenverkehr“: Bilanz der Polizei-Kontrollen in Oberfranken

Rund 2.700 Fahrzeuge kontrollierte am gestrigen Donnerstag (20. September) die Oberfränkische Polizei im Rahmen der bundesweiten Verkehrssicherheitsaktion „Ablenkung im Straßenverkehr“ im Regierungsbezirk. Trotz der angekündigten Kontrollen wurden rund 300 Verstöße registriert.

Weiterlesen

© Bundespolizei

„Ablenkung im Straßenverkehr“: Polizei-Kontrollen am Donnerstag in Oberfranken

Ablenkung im Straßenverkehr ist eine bislang viel zu oft unterschätzte Gefahr, die für eine beträchtliche Anzahl von Verkehrsunfällen ursächlich ist. Im Rahmen der europaweiten Kontrollwoche „Focus on the road“ des Europäischen Verkehrspolizei-Netzwerks „TISPOL“ beteiligt sich der Freistaat Bayern an der Verkehrssicherheitsaktion, die bundesweit am 20. September 2018 stattfinden wird. In diesem Zusammenhang wird es durch die Polizei in Oberfranken in der Zeit von 6:00 Uhr bis 22:00 Uhr Schwerpunktkontrollen geben.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Hochfranken / Sachsen: Polizei zieht nach Schwerpunktkontrolle Bilanz

Die oberfränkische Polizei zieht ein positives Fazit zur am Dienstag (30. Mai) durchgeführten, länderübergreifende Schwerpunktaktion zur Bekämpfung der Wohnungseinbruchskriminalität. Diese fand zusammen mit der sächsischen Polizei statt. Dabei klärten die Beamten im Bereich Hochfranken mehrere Straftaten auf. Zudem wurde ein gesuchter Mann festgenommen.

Mehr als 70 Beamte waren im Einsatz

Oberfränkische Fahnder führten in Zusammenarbeit mit Kräften der Bayerischen Bereitschaftspolizei von Dienstagnachmittag bis in die Abendstunden gezielt Kontrollen durch. Mehr als 70 Beamte konzentrierten sich vorrangig auf überregionale Verkehrswege im Bereich Hochfranken. Die sächsische Polizei führte in ihrem angrenzenden Bereich Fahndungsmaßnahmen durch. Zudem waren Beamte der Bundespolizei und des Zolls eingesetzt.

Über 200 Personen und rund 50 Fahrzeuge kontrolliert

 An verschiedenen Örtlichkeiten unterzogen die Beamten vorrangig auf den Autobahnen A9 und A93 insgesamt mehr als 200 Personen und rund 50 Fahrzeuge intensiven Kontrollen. Die Fahnder nahmen bei dieser Gelegenheit nicht nur Autofahrer, sondern auch Busse und Lastwagen sowie deren Insassen genau unter die Lupe.

Mehrere Straftaten aufgedeckt

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen deckten die Beamten mehrere Straftaten auf. Dabei handelte es sich vorrangig um Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Verkehrsstraftaten. Darüber hinaus ging den Polizisten ein Mann ins Netz, nach dem Behörden aus Baden-Württemberg seit einigen Tagen fahndeten.

© Polizei

4. Bayerische Blitzmarathon 2016: 214 Messstellen in Oberfranken

Die oberfränkische Polizei führt im Rahmen des „4. Bayerischen Blitzmarathons“ von Donnerstag (21. April) 6:00 Uhr bis Freitag (22. April) 6:00 Uhr wieder verstärkt Geschwindigkeitskontrollen durch. Ziel ist es, die Zahl der Unfälle aufgrund überhöhter Geschwindigkeit zu reduzieren und so die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Wir berichten am Donnerstag ab 18:00 Uhr über die Kontrollen!

214 Kontrollpunkte in Oberfranken
#Blitzmarathon bei Twitter

Bayernweit werden 1.600 Messstellen aufgebaut

Bayernweit messen rund 1.800 Polizisten die Geschwindigkeit an 1.600 möglichen Messstellen. In Oberfranken wird es insgesamt 214 Messstellen geben. Schwerpunktmäßig wird vor allem auf den Landstraßen kontrolliert.

Weitere Kontrollen im Juli

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann kündigte weitere Schwerpunktkontrollen gegen für den Juli 2016 an. "Es geht uns nicht um den Griff ins Portemonnaie, sondern um mehr Verkehrssicherheit. Ziel ist, das Problembewusstsein für zu hohe Geschwindigkeit zu schärfen", so der Minister.

Der Bayerische Blitzmarathon ist fester Bestandteil des Bayerischen Verkehrssicherheitsprogramms 2020 "Bayern mobil – sicher ans Ziel".

Messstellen für Oberfranken und ganz Bayern

Oberfränkische Polizei macht Jagd auf Diebesbanden

Mit verstärkten Kontrollen hat sich das Polizeipräsidium Oberfranken in den vergangen Tagen an der Schwerpunktaktion des Bayerischen Innenministeriums im Kampf gegen die zunehmende Einbruchskriminalität beteiligt. Verstärkt mit Einsatzkräften der Bereitschaftspolizei kontrollierte die oberfränkische Polizei  in den  vergangenen drei Tagen, jeweils zur Dämmerungszeit,  beinahe 400 Personen und weit über 200 Fahrzeuge. Weiterlesen