Tag Archiv: Schwerverletzte

Kletterunfall in Gößweinstein: Zwei Männer schwer verletzt

Am Sonntag (2. Juni) zogen sich zwei Männer beim Klettern an den sogenannten „Eibenwänden“ in der Fränkischen Schweiz in Gößweinstein (Landkreis Forchheim) schwere Verletzungen zu. Sie mussten in ein Krankehaus eingeliefert werden.

Kletterer stürzt vier Meter in die Tiefe

Ein 49-Jähriger stürzte beim Klettern in der Felswand aus etwa vier Metern Höhe ab. Bei seinem Sturz riss er die gesetzten Sicherungen aus den Felsen. Anschließend prallte der Mann auf einen 45-jährigen Kletterer. Dieser sicherte den 49-Jähirgen vom Boden aus. Beide Männer wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus.

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Schwerer Unfall in Bayreuth: Radfahrerin von LKW erfasst

Am Dienstagnachmittag (7. Mai) übersah in der Bayreuther Innenstadt ein Lkw-Fahrer eine 63-jährige Fahrrad-Fahrerin und fuhr sie an. Die Radfahrerin kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Weiterlesen

Stadelhofen: Drei Schwerverletzte nach Frontalkollision

Auf der Staatsstraße bei Stadelhofen im Landkreis Bamberg ereignete sich am Sonntagnachmittag (7. April) ein schwerer Unfall. Vier Personen wurden dabei verletzt. Drei davon schwer. Der Sachschaden beläuft sich auf 30.000 Euro.

75-Jährige nimmt Daimler die Vorfahrt

Von der Autobahn A70 kommend wollte eine 75-Jährige mit ihrem Skoda um 14:20 Uhr nach links auf die Staatsstraße abbiegen. Die Frau übersah dabei jedoch den vorfahrtsberechtigten Daimler eines 82-Jährigen. Die Autos prallten frontal zusammen. Die Unfallverursacherin, ihre 80-jährige Beifahrerin und  die Mitfahrerin im Daimler mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der 82-jährige Fahrer des Daimlers erlitt leichte Verletzungen

Beide Wagen müssen abgeschleppt werden

Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 30.000 Euro. Eine Abschleppfirma holte sie von der Unfallstelle ab. Die Verkehrsregelung und Absicherung während der Unfallaufnahme übernahm die Feuerwehr.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Küps: 25-Jährige bei Reitunfall schwer verletzt

Eine junge Frau zog sich bei einem Reitunfall am Sonntagvormittag (24. Februar) bei Küps (Landkreis Kronach) schwere Verletzungen zu. Die 25-Jährige befand sich auf einem Ausritt im Bereich Hain, als ihr Pferd in einem Waldstück plötzlich durchging.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Unfall bei Neunkirchen am Brand: Zwei Schwerverletzte am Sonntagabend

Zwei Schwerverletzte und ein Sachschaden von 25.000 Euro waren die Bilanz eines Unfalls, der sich am Sonntagabend (09. Dezember) auf der Kreisstraße FO28 bei Neunkirchen am Brand (Landkreis Forchheim) ereignete. Der Unfallwagen blieb glücklicherweise auf der Leitplanke hängen, kurz vor einer tiefen Böschung.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Bamberg: Alkoholunfall mit vier schwerverletzten Personen

Sonntagnacht (28.10.2018) ignorierte ein Betrunkener 21-jähriger eine rote Ampel auf dem Berliner Ring. Dabei kam es zu einem frontal Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Die drei Insassen und der Unfallverursacher wurden schwer verletzt und mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden.

Weiterlesen

© News5 / Herse

Schwerer Unfall bei Birkach: Pkw überschlägt sich auf der B22 mehrfach!

ERSTMELDUNG (16:04 Uhr):

Am Freitagnachmittag (22. Juni) ereignete sich auf der Bundesstraße B22 ein schwerer Verkehrsunfall. Zwischen Burgerbrach und Birkach (Landkreis Bamberg) überschlug sich ein Pkw mehrfach. Die Fahrerin erlitt schwere Verletzungen.

Unfallursache ist noch unklar

Die Fahrerin kam mit ihrem Renault Clio in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Die Ursache, weshalb sie sich mit ihrem Fahrzeug überschlug, ist derzeit noch unklar. Nach ersten Ermittlungen geriet die Frau beim Gegensteuern des Pkw in den Straßengraben neben der Bundesstraße. Der Renault überschlug sich dort mehrfach und blieb neben der Fahrbahn auf dem Dach schlussendlich liegen. Die Fahrerin kam mit schweren Verletzungen per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus.

 

  • Eine offizielle Pressemitteilung der Polizei steht noch aus!
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Steinsdorf: Drei Verletzte und 60.000 Euro Schaden

Am Samstagmittag (16. Juni) kam es in Steinsdorf, einem Ortsteil von Schönbrunn im Steigerwald (Landkreis Bamberg), zu einem schweren Unfall. Bei einem Zusammenstoß zweier Autos wurden drei Personen verletzt. Es entstand ein hoher Sachschaden.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

Frontalcrash bei Pegnitz: Zwei Angehörige der US-Army lieferten sich ein Rennen

Wie am Wochenende online unter tvo.de umfassend berichtet, kam es am Samstagnachmittag (28. April) zu einem fürchterlichen Frontalcrash auf der Bundesstraße B2, auf Höhe des Pegnitzer Ortsteils Bronn (Landkreis Bayreuth). Hierbei wurden drei Personen schwer verletzt. Die Unfallursache war wohl ein illegales Autorennen zweier BMW-Fahrer, wobei einer nach dem Unfall flüchtete. Die Ermittlungen führten jetzt zu dem zweiten Beteiligten.

Frontalzusammenstoß auf Höhe Bronn

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand der Polizei fuhren zwei blaue BMW M3 von Auerbach in der Oberpfalz kommend auf der B85 / B470 in Richtung Pegnitz. Einer der beiden Fahrzeugführer, ein 30-jähriger Angehöriger der US-Armee, verlor wenig später auf der B2 bei Bronn aufgrund seiner hohen Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß frontal mit einem entgegenkommenden weißen Geländewagen zusammen. Die 50-jährige Fahrerin des Geländewagens, wie auch der Fahrer und Beifahrer des BMW, wurden bei dem Frontalzusammenstoß schwer verletzt. Der Schaden betrug rund 60.000 Euro.

Zweiter BMW-Fahrer ermittelt

Der zweite BMW kam laut Polizei nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr die angrenzende Wiese und flüchtete von der Unfallstelle ohne sich um die Verletzten zu kümmern. Dieser Fahrer konnte nach umfangreichen Ermittlungen in Zusammenarbeit mit der US-Militärpolizei am Wochenende identifiziert werden. Dabei handelt es sich um einen 27-jährigen Mann, der ebenfalls Angehöriger der US-Armee ist.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

Weiterhin Zeugen gesucht

Gegen die beiden BMW-Fahrer wird jetzt unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und eines verbotenen Autorennens ermittelt. Nach wie vor werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfall und insbesondere auch zu der Fahrweise der beiden BMW-Fahrer vor dem Unfall machen können. Die Polizei Pegnitz ist hierzu unter der Nummer 09241 / 9906-0 erreichbar.

© News5 / Fricke

+ EILMELDUNG + Rehau: Unfall mit mehreren Schwerverletzten

UPDATE (14:58 Uhr):

Auf Höhe der Abzweigung in den Lohweg wollte ein Audi-Fahrer, besetzt mit einer vierköpfigen Familie, auf die Staatsstraße einfahren. Dabei übersah er nach ersten Erkenntnissen einen herannahenden Skoda, dessen Fahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte und frontal in die Seite prallte. Beide Wagen wurden durch die Wucht des Aufpralls in eine Böschung geschleudert, wo sie schwer demoliert liegen blieben. Die alarmierte Feuerwehr musste laut News5-Angaben zwei eingeklemmte Insassen aus dem Audi befreien.

  • Ein offizieller Polizeibericht steht noch aus!
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

UPDATE (13:31 Uhr):

Bei dem schweren Unfall auf Höhe Seelohe stießen auf der auf Staatsstraße 2192 nach ersten Erkenntnissen zwei Autos frontal zusammen. Dabei sollen mehrere Menschen eingeklemmt und schwer verletzt worden sein.

 

ERSTMELDUNG (13:05 Uhr):

Wie die Polizei soeben vermeldet, kam es am Samstagmittag (28. April) zu einem schweren Verkehrsunfall im Rehauer Stadtteil Seelohe (Landkreis Hof). Nach ersten Informationen von der Unfallstelle wurden mehrere Personen schwer verletzt. Zwei Rettungshubschrauber sind im Einsatz, ebenso zahlreiche Rettungskräfte. Der Bereich ist derzeit für den Verkehr gesperrt. Nähere Einzelheiten zu dem Vorfall liegen noch nicht vor.

 

  • Weitere Informationen folgen!
© Polizei

Naila: Mehrere Schwerverletzte nach einer Verpuffung in einem Auto

Lebensgefährliche Verletzungen erlitten in Naila (Landkreis Hof) am frühen Sonntagmorgen (28. Januar) zwei junge Männer, nachdem es in einem geparkten Fahrzeug zu einer Verpuffung kam. Zwei weitere Insassen erlitten schwerste Verletzungen. Die Kriminalpolizei Hof ermittelt in diesem Fall.

Weiterlesen

© TVO / Symbolfoto

Mainleus: Fünf Verletzte nach Verpuffung

Im Rahmen einer privaten Feierlichkeit kam es am Freitagvormittag (26. Mai) im Mainleuser Ortsteil Veitlahm (Landkreis Kulmbach) zu einer Verpuffung. Mehrere Person wurden verletzt. zwei von ihnen schwer, darunter ein neunjähriger Junge.

Weiterlesen

1 2 3 4 5