Tag Archiv: Selb

© TVO

Selb / Schirnding: Bauarbeiten am Geh- und Radweg werden fortgesetzt

Nach der Winterpause werden seit dem heutigen Montag (06. April) die Bauarbeiten am Geh- und Radweg zwischen Selb und Schirnding (WUN), entlang der Staaatsstraße 2178, fortgesetzt. Für den Bau des Radwegs wird die Straße zwischen Selb und Silberbach in Teilbereichen halbseitig gesperrt und der Verkehr per Ampel geregelt.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Selb: Streit zwischen zwei Männern (27 & 25) eskaliert in Messer-Attacke

Am Donnertagabend (26. März) kam es auf einem Parkplatz in der Schillerstraße zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen zwei Männern (25 & 27) in Selb im Landkreis Wunsiedel. Der Streit gipfelte in einer Messer-Attacke, bei der beide Männer leicht verletzt wurden.

27-Jähriger geht mit Messer auf sein Gegenüber los

Gegen 19:00 Uhr kam es zwischen den Streithähnen zu einer Schlägerei. Dann habe der 27-Jährige ein Messer gezogen und laut Angaben der Polizei versucht damit seinen Kontrahenten zu treffen. Dieser habe dem Angriff jedoch ausweichen können. Beim Eintreffen der Polizei war der 27-Jährige allerdings nicht mehr vor Ort. Auch das Messer konnte nicht aufgefunden werden.

Beide Männer werden bei Tat leicht verletzt

Unbeteiligte Zeugen hätten die Tat teilweise beobachten können. Durch die Auseinandersetzung seien beide jungen Männer leicht verletzt worden, heißt es von der Polizei. Wie ernsthaft besagter Angriff mit dem Messer war, muss erst noch geklärt werden. Seitens des 25-Jährigen bestand, eigenen Angaben vor Ort zufolge, kein Interesse an einer Strafverfolgung. Unter Umständen könnte dies auf seine Alkoholisierung zurückzuführen sein.

25-Jähriger bringt es auf knapp zwei Promille

Ein Atemalkoholtest an Ort und Stelle hatte einen Wert von knapp zwei Promille ergeben. Gegen beide jungen Männer wird nun wegen Körperverletzungsdelikten ermittelt. Die aufnehmenden Beamten dieses Sachverhalts der Polizeiwache Selb wurden bei diesem Einsatz unter anderem auch von Kräften der Grenzpolizeiinspektion Selb unterstützt.

© Pixabay / Symbolbild

Selb: Vierjähriger wird vom Auto angefahren

Von einem Auto angefahren wurde ein Vierjähriger am Dienstagnachmittag (10. März) in Selb (Landkreis Wunsiedel), als das Kind im Bereich einer Bahnunterführung auf die Straße rannte. Das Kind wurde vom Außenspiegel des Pkw erfasst und hatte hierbei Glück im Unglück.

Weiterlesen

© PI Marktredwitz

Führte der hohe Alkoholpegel zur Ohnmacht hinterm Steuer?: 65-Jähriger verursacht Unfall in Selb

Zu einem schweren Unfall kam es am Donnerstagmittag (27. Februar) in Selb (Landkreis Wunsiedel). Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge wurde ein Transporter-Fahrer (65) aus dem Landkreis Wunsiedel auf seinem Weg von Schönwald in Richtung Selb ohnmächtig. Ursächlich dafür - so wurde im Nachhinein ermittelt - könnte der hohe Alkoholkonsum des Mannes gewesen sein. Der 65-Jährige verlor die Kontrolle über seinen VW Bus und verursachte vor dem Kreisverkehr, nahe der Rohrlohe, den Unfall.

Fahrer rauscht über die Verkehrsinsel

Der Transporter fuhr laut Polizeibericht direkt über die Insel des Kreisverkehrs und kam erst im gegenüberliegenden Graben zum Stehen. Der 65-Jährige kam im Anschluss mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Erst später kam der Verdacht auf, dass der 65-Jährige zum Unfallzeitpunkt stark alkoholisiert gewesen sein könnte.

Test und Blutentnahmen im Krankenhaus

Ein Test im Hofer Klinikum - mehr als eine Stunde nach dem Unfallgeschehen - ergab einen Wert von 2,5 Promille. Bei dem 65-Jährigen wurden daraufhin zwei Blutentnahmen durchgeführt, um ein aussagekräftiges Gutachten erstellen zu können. Die Blutentnahmen und die Sicherstellung des Führerscheins wurden durch die Staatsanwaltschaft angeordnet. Die Ermittlungen gegen den Unfallfahrer laufen.

31.000 Euro Schaden

Das Fahrzeug wurde durch den Unfall stark beschädigt. Zusammen mit den Schäden an den verkehrstechnischen Einrichtungen entstand ein Schaden in Höhe von 31.000 Euro.

© PI Marktredwitz

Selb: 51-Jähriger droht sich & alle anderen in die Luft zu sprengen!

Am Freitagnachmittag (14. Februar) rückte die Polizei zum wiederholten Male in die Sedanstraße nach Selb (Landkreis Hof) aus. Nachbarn verständigten zuvor die Beamten über eine lautstarke Streitigkeit. Vor Ort trafen sie auf einen amtsbekannten 51-Jährigen, der die Polizei beleidigte, schlug und zudem Drohungen aussprach. Weiterlesen
© News5 / Fricke

Fußgänger in Selb totgefahren: Ermittlungen wegen eines illegalen Autorennens!

Nach dem schweren Verkehrsunfall am letzten Donnerstagabend (06. Februar) in Selb (Landkreis Wunsiedel), bei dem ein Fußgänger tödliche Verletzungen erlitt, wurde jetzt gegen einen 20-jährigen Autofahrer ein Haftbefehl wegen eines illegalen Autorennens mit Todesfolge erlassen. Der 20-Jährige befindet sich seit Mittwoch (12. Februar) in Untersuchungshaft. TVO sprach mit dem Hofer Rechtsanwalt, Jürgen Schmidt, über die rechtlichen Konsequenzen.

Illegales Autorennen in Selb: Fußgänger (19) kommt ums Leben!

Nach dem schweren Verkehrsunfall am letzten Donnerstagabend (06. Februar) in Selb (Landkreis Wunsiedel), bei dem ein Fußgänger tödliche Verletzungen erlitt, wurde jetzt gegen einen 20-jährigen Autofahrer ein Haftbefehl wegen eines illegalen Autorennens mit Todesfolge erlassen. Der 20-Jährige befindet sich seit dem heutigen Mittwoch (12. Februar) in Untersuchungshaft.

© News5 / Fricke © News5 / Fricke © News5 / Fricke © News5 / Fricke

20-Jähriger erfasst Fußgänger frontal

Wie berichtet, kam es am vergangenen Donnerstag zu dem tödlichen Unfall in der Wittelsbacher Straße von Selb. Gegen 20:00 Uhr erfasste der 20-Jährige aus dem Landkreis Wunsiedel mit seinem Audi den Fußgänger (19) auf Höhe der Abzweigung zur Jägerstraße frontal. Der Pkw kollidierte in der Folge mit zwei geparkten Fahrzeugen und kam letztlich an einer Mauer zum Stehen. Trotz sofortiger Reanimationsversuche erlag der 19-Jährige aus Kulmbach noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Autofahrer rasen durch die Wittelsbacher Straße

Nach den umfangreichen Ermittlungen der Polizei Marktredwitz hatte sich der Audi-Fahrer zuvor ein illegales Autorennen mit einem 19-jährigen BMW-Fahrer quer durch die Selber Innenstadt geliefert. Laut Polizei befuhren die beiden Autofahrer dabei unter anderem die Wittelsbacher Straße, an deren Fahrbahnrand sich eine Personengruppe befand. Nachdem der BMW-Fahrer das Rennen beendet hatte, wendete der Audi-Fahrer. Er entschloss sich, mit höchstmöglicher Geschwindigkeit nochmals an der Personengruppe vorbeizufahren, um dieser zu imponieren.

Tödlicher Unfall in Selb: Autofahrer erfasst 19-jährigen Fußgänger
(Statement vom 06.02.2020)

© News5 / Fricke
© News5 / Fricke
© News5 / Fricke

Mit 100 km/h durch die Wittelsbacher Straße

Ein Sachverständiger stellte am Unfallfahrzeug fest, dass der 20-Jährige sein Fahrzeug, als er die Wittelsbacher Straße hinabfuhr, auf circa 100 Stundenkilometer beschleunigte. Infolge dieser Geschwindigkeit erkannte er den Fußgänger, der gerade die Straße überquerte, zu spät und erfasste ihn mit seinem Wagen.

20-jähriger Audi-Fahrer in Haft

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof erging nun ein Haftbefehl gegen den Audi-Fahrer, da dieser versucht hatte, auf Zeugen des Unfallgeschehens in Hinblick auf deren Aussagen einzuwirken. Der 20-Jährige befindet sich inzwischen in einem Gefängnis. Gegen ihn wird nun wegen einem sogenannten "verbotenen Kraftfahrzeugrennens mit Todesfolge und fahrlässiger Tötung" ermittelt.

Ebenso Ermittlungen gegen 19-jährigen BMW-Fahrer

Der 19-jährige BMW-Fahrer muss sich ebenfalls wegen Teilnahme an einem illegalen Autorennen strafrechtlich verantworten. Die weiteren Ermittlungen der Polizei Marktredwitz und der Staatsanwaltschaft Hof dauern an.

Unfall in Selb: Fußgänger (19) von Pkw erfasst und tödlich verletzt
(Statement vom 07.02.2020)
Aufnahmen vom Unfallort (06. Februar 2020)
Tödlicher Unfall in Selb: 19-jähriger Fußgänger wird von Pkw frontal erfasst
(Aufnahmen vom 06.02.2020)
© News5 / Fricke

Tödlicher Unfall in Selb: 20-Jähriger erfasst Fußgänger (19) mit Auto

Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagabend (06. Februar) auf Höhe der Abzweigung zur Jägerstraße in Selb im Landkreis Wunsiedel. Ein 20-Jähriger erfasste aus bislang unerklärlichen Gründen mit seinem Wagen einen Fußgänger (19).

Trotz Reanimationsversuche - 19-Jähriger kommt ums Leben

Der 20-Jährige aus dem Landkreis Wunsiedel befuhr kurz nach 20:00 Uhr mit seinem Audi die Wittelsbacher Straße stadteinwärts. Aus bislang unklarer Ursache erfasste der 20-Jährige, auf Höhe der Abzweigung Jägersruh, den 19-jährigen Fußgänger. Trotz Reanimationsmaßnahmen erlag der 19-Jährige noch an der Unfallstelle an seinen Verletzungen.

20-Jähriger kommt verletzt in ein Krankenhaus

Der 20-Jährige erlitt durch den Unfall Verletzungen, weshalb er per Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht wurde. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hof unterstützte ein Sachverständiger die Beamten bei der genauen Unfallursache.

© News5 / Fricke © News5 / Fricke © News5 / Fricke © News5 / Fricke © News5 / Fricke © News5 / Fricke © News5 / Fricke
© Bundeszollverwaltung

Hauptzollamt Regensburg: Aus Grün wird Blau

Seit 2018 stattet der deutsche Zoll nach und nach seine 13.500 Mitarbeiter, die Dienstkleidung tragen, mit einem neuen Outfit aus. Für das Hauptzollamt Regensburg war es jetzt soweit: Die Zöllnerinnen und Zöllner bekamen ihre neue blaue Dienstkleidung und sind damit seit 01. Februar bei der Bekämpfung des Schmuggels und der Schwarzarbeit so zu sehen. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Landesliga-Eishockeyspiel in Selb: Fans sorgen für mehrere Polizeieinsätze

Während eines Landesliga-Eishockeyspiels in Selb (Landkreis Wunsiedel) zwischen den beiden Mannschaften von Selb und Bayreuth sorgten die Fans am Freitagabend (31. Januar) für mehrere Polizeieinsätze. Im Laufe des Abends leitete die Polizei gegen sieben Personen ein Ermittlungsverfahren ein. Ein Beamter wurde bei den Einsätzen verletzt. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Mehr als 30 Räder in Selb gestohlen: Fingerabdrücke überführen 37-Jährigen

Zahlreiche hochwertige Fahrräder wurden Ende Oktober 2019 aus einem Fachgeschäft in Selb (Landkreis Wunsiedel) gestohlen. Die Kripo Hof konnte nun einen 37-jährigen Verdächtigen ermitteln. Der mutmaßliche Täter ist polizeibekannt und wohnsitzlos. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Hundehasser in Selb unterwegs: Polizei warnt erneut vor Giftködern

Wie die Polizei am heutigen Montag (20. Januar) mitteilte, wurden am 12. und am 16. Januar erneut vergiftete Wurststücken im Bereich der Max-Planck-Straße in Selb (Landkreis Wunsiedel) aufgefunden. Die Giftköder wurden mit Tabletten präpariert. Die Polizei sucht aktuell nach dem bislang unbekannten Täter. Weiterlesen
© Polizei

A93 / Selb: Polizei blitzt 370 Raser in wenigen Stunden

Die Hofer Verkehrspolizei führte am Freitag (17. Januar) eine mehrstündige Geschwindigkeitskontrolle auf der Autobahn A93 bei Selb (Landkreis Wunsiedel) durch. Dabei durchfuhren knapp 8.000 Fahrzeuge die Messstelle in dem auf 100 km/h beschränkten Abschnitt.

Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Unfall in Selb: 31-Jähriger überschlägt sich mehrfach mit Pkw!

Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person kam es am Montagabend (13. Januar) auf der Staatsstraße in Selb (Landkreis Wunsiedel). Ein 31-Jähriger aus Berlin befuhr die Straße in Richtung Asch. Beim Versuch, eine Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw zu verhindern, geriet der Mann in einen Straßengraben. Weiterlesen
1 2 3 4 5