Tag Archiv: Senioren

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Kulmbach: Vom Auto erfasst – Fußgängerin schwer verletzt!

Bei einem schweren Verkehrsunfall am Dienstagmorgen (03. Juli) erlitt eine 80 Jahre alte Passantin erhebliche Verletzungen am Bein. Die Frau wurde von einem Auto erfasst. Die Polizei ermittelt.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Kulmbach: Seniorin übergibt Betrügern 40.000 Euro

„Rate mal, wer dran ist?“ Häufig beginnen Betrüger am Telefon mit diesem Gesprächseinstieg ihre Masche. Am Donnerstagnachmittag schlugen die organisierten Täter in Kulmbach zu und ergaunerten bei einer Seniorin einen fünfstelligen Eurobetrag. Bei weiteren Fällen in ganz Oberfranken kam es zu keinen Geldübergaben. Als angebliche Enkel, hilfebedürftige Verwandte oder falsche Polizeibeamte gaben sich mindesten zwölf Anrufer in den letzten 24 Stunden bei Senioren in Oberfranken aus, um an deren Geld zu kommen.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bad Rodach: Enkeltrickbetrüger ergaunern mehrere tausend Euro

In Oberfranken treten wieder vermehrt Enkeltrickbetrüger auf. Die Betrüger haben es vor allem auf ältere Personen abgesehen. In Bad Rodach (Landkreis Coburg) wurde eine Rentnerin Opfer der dreisten Betrugsmasche und übergab mehrere tausend Euro an einen bislang unbekannten Abholer. Die Oberfränkische Polizei warnt erneut vor den dreisten Betrügern.

Anruferin gibt sich als Verwandte aus

Obwohl ein großer Teil der Bevölkerung mittlerweile durch die wiederholten Warnmeldungen über die Betrüger sensibilisiert ist, gelingt es den Tätern immer noch in Einzelfällen älteren Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. So nutzten die Täter am Mittwoch (17. Januar) mit dem Enkeltrick die Hilfsbereitschaft einer Rentnerin in Bad Rodach aus. Eine Betrügerin meldete sich telefonisch bei der 90-Jährigen und gab sich als ihre Enkelin aus. Die Anruferin behauptete, dass sie dringend einen hohen Bargeldbetrag zum Kauf einer Wohnung benötige.

Vermeintlicher Rechtsanwalt kontaktiert Seniorin

Nur kurze Zeit später rief auch ein vermeintlicher Rechtsanwalt der Enkelin an, der die Seniorin unter Zeitdruck setzte und einen Geldabholer schicken wolle. Die hilfsbereite Rentnerin übergab daraufhin am Mittwoch, kurz nach 15:00 Uhr, in der Thermalbadstraße in Bad Rodach mehrere tausend Euro Bargeld an den Abholer. Erst später bemerkte die 90-Jährige den Betrug und ein Angehöriger verständigte die Polizei. Die Kripo Coburg hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Der mutmaßliche Täter wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 35 Jahre alt
  • zirka 165 Zentimeter groß und schlank
  • trug eine dunkelgraue Jacke und eine Mütze
  • sprach hochdeutsch

Die Ermittler bitten um Mithilfe bei der Fahndung:

  • Wer hat am Mittwochnachmittag gegen 15:00 Uhr Wahrnehmungen im Bereich der Thermalbadstraße in Bad Rodach gemacht?
  • Wem sind dort der beschriebene Mann und/oder weitere verdächtige Personen sowie Fahrzeuge aufgefallen?

Hinweise nimmt die Kripo Coburg unter der Telefonnummer 09561/645-0 entgegen.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Oberfranken: Falsche Polizisten treiben ihr Unwesen

Falsche Polizisten beschäftigten am Dienstag (05. Dezember) und Mittwoch (06. Dezember) die richtigen Beamten in Oberfranken. In den Landkreisen Hof, Bayreuth und Coburg meldeten zahlreiche Bürger betrügerische Anrufe. Die oberfränkische Polizei warnt eindringlich vor diesen Anrufern.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

Hof: Spektakulärer Unfall am Nachmittag

Am Mittwochnachmittag (30. August) ereignete sich ein spektakulärer Unfall in Hof. Eine Seniorin prallte mit ihrem Pkw gegen ein geparktes Auto. Die Frau wurde bei dem Unfall verletzt.

Fahrzeug kippt auf die Seite

Die Seniorin befuhr am Mittwoch die Jahnstraße in Hof, als sie aus bislang ungeklärter Ursache plötzlich gegen ein dort geparktes Auto krachte. Der Aufprall war derart heftig, dass das Fahrzeug der Seniorin auf die Seite kippte. Die Frau wurde verletzt in ein Krankenhaus transportiert. Die Jahnstraße musste für die Bergungsarbeiten komplett gesperrt werden.

© Stadt Bayreuth

Bayreuth: Preisträger des Bayerischen Innovationspreises „Zuhause daheim“

Das Projekt „Präventive Hausbesuche für Senioren“ aus Bayreuth erhielt bei der Preisverleihung in Regensburg den Bayerischen Innovationspreise „Zuhause daheim“.

Weiterlesen

© TVO

Bayreuth: Falscher Polizist betrügt am Telefon

Dank der Aufmerksamkeit einer Bankmitarbeiterin und der Bekannten einer Bayreutherin, scheiterte am Mittwoch (14. Dezember) ein Unbekannter, der sich gegenüber der Seniorin als Polizeibeamter ausgegeben hatte und von ihr Geld ergaunern wollte. Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt in insgesamt drei Betrugsversuchen.

Weiterlesen

Breitengüßbach: Streit unter Senioren endete tödlich

Nach einer handfesten Auseinandersetzung unter zwei Senioren am zweiten Adventswochenende, erlag ein 90-Jähriger wenige Tage später seinen Verletzungen. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg haben die Ermittlungen übernommen.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Leupoldsdorf: Rabiates Rentner-Ehepaar verteilt Backpfeifen

Drei Kinder im Alter von vier, acht und elf Jahren spielten am Sonntagmittag (18. September) im Tröstauer Ortsteil Leupoldsdorf (Landkreis Wunsiedel) in der Röslau. Ein in der Nähe wohnendes Ehepaar zeigte sich wenig angetan von dem Treiben und forderte die Kinder auf, sich zu entfernen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Marktredwitz: Senioren-Schlägerei im Altenheim

Wie die Polizei in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) mitteilte, wurden die Ordnungshüter am Samstag (3. September) zu einem nicht alltäglichem Einsatz in ein Seniorenheim der Stadt gerufen. Eine demenzkranke 79-jährige Frau schlug in der Einrichtung mehrmals mit ihrem Krückstock auf eine 88-jährige Mitbewohnerin ein.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Bayreuth/Pegnitz: Vorsicht vor Trickdieben

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Bayreuth zu dem Trickdiebstahl in einem Wohnanwesen im Brigittenpark in Pegnitz dauern an. Zwischenzeitlich gibt es Hinweise, dass dort bereits am Sonntagvormittag bei einer anderen Frau geklingelt wurde. Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich gestern Abend in Bayreuth. Die oberfränkische Polizei warnt vor weiteren, derartigen Diebstahlsversuchen.

Weiterlesen

© Unfallforschung der Versicherer (UDV)

Straßenverkehr: Sind Fahrtests für Senioren sinnvoll?

Die Fahreignung von älteren Pkw-Fahrern ist ein immer wieder emotional diskutiertes Thema. Die Kontroverse entbrannt vor allem nach dramatischen Vorfällen im Straßenverkehr, die von älteren Pkw-Fahrern verursacht wurden. Dabei taucht die Frage auf, ob es eine verpflichtende Fahreignungsprüfung für ältere Pkw-Fahrer geben soll.

Weiterlesen

Walsdorf (Lkr. Bamberg): Ermittlungen gegen Seniorenpflegeheim

Gegen ein Seniorenpflegeheim in Walsdorf bei Bamberg ermittelt die zuständige Staatsanwaltschaft. Verschiedene Vorwürfe stehen im Raum. Zum einen besteht der Verdacht der Freiheitsberaubung. In der geschlossenen Abteilung, in der etwa Demenzkranke untergebracht sind, sollen Zimmer abgesperrt worden sein. Derzeit überprüfen Ermittler der Polizeiinspektion Bamberg- Land, ob diese Maßnahmen gerechtfertigt waren, oder ob es sich hierbei um Freiheitsberaubung handelt. Zum anderen laufen Ermittlungen wegen Urkundenfälschung. Hierbei sollen Pflegeberichte falsch ausgefüllt worden sein, beispielsweise Pflegeleistungen abgezeichnet, die nicht geleistet wurden. Die Staatsanwaltschaft weist darauf hin, dass es sich noch um Verdachtsmomente handelt. Sie geht davon aus, dass die Ermittlungen noch circa vier Monate andauern.

Die Heimleitung lässt von ihrem Anwalt unter anderem mitteilen:

„Die Heimleitung/Geschäftsführung unterstützt mit allen Kräften die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft, um von Drittpersonen angezeigte Verdachtsmomente so schnell wie möglich aufzuklären bzw. zu beseitigen.

Man ist der festen Überzeugung, dass es am Ende der von der Staatsanwaltschaft geführten Ermittlungen nur eine Verfahrenseinstellung geben kann.“ […]


 

 

123