Tag Archiv: Skoda

© News5 / Ittig

Neustadt b. Coburg: Skoda-Fahrer legt Auto aufs Dach & verletzt sich schwer

UPDATE (13:25 Uhr)

Am Sonntagabend (2. Juni) um 18:32 Uhr fuhr ein 64-Jähriger mit seinem Skoda die Coburger Straße von Haarbrücken kommend in Richtung Neustadt. Der Mann übersah einen am rechten Fahrbahnrand parkenden VW und fuhr ungebremst auf diesen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW auf einen vor ihm stehenden Jeep geschoben. Der Skoda hob vom Boden ab und schleuderte in einen weiteren Wagen auf der Gegenfahrbahn. Dieser war mit drei Personen besetzt. Der Skoda überschlug sich anschließend, landete auf dem Dach und blieb in der Fahrbahnmitte liegen. Wie sich bei der Aufnahme des Unfalls herausstellte, hatte der 64-Jährige auf seiner Fahrt laut Angaben der Polizei 2,1 Promille.

Skoda-Fahrer bei Crash schwer verletzt

Durch den Unfall wurde der Senior schwer verletzt und kam ins Krankenhaus. Der 49 Jahre alte Fahrer des entgegenkommenden VW musste mit Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung in eine Klinik nach Sonneberg eingeliefert werden. Seine 16 und 17 Jahre alten Mitfahrerinnen wurden leicht verletzt. Insgesamt wurden bei dem Unfall zwei Personen schwer und zwei Personen leicht verletzt. Der Schaden beträgt rund 55.000 Euro.

64-Jährigen erwartet ein Strafverfahren

Den Unfallverursacher erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkohol sowie fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall. Der Führerschein des Seniors wurde noch während der Unfallaufnahme sichergestellt. Die Fahrbahn war zweieinhalb Stunden komplett für die Unfallaufnahme gesperrt. An dem Einsatz waren neben mehreren Polizeistreifen, zehn Sanitäter, zwei Notärzte und 24 Feuerwehrleute beteiligt. Außerdem wurde vorsorglich ein Rettungshubschrauber alarmiert.

ERSTMELDUNG (09:38 Uhr)

Am Sonntagabend (2. Juni) ereignete sich vor einer Spielothek mitten im Ort (Landkreis Coburg) ein Unfall. Ein Skoda kam laut ersten Angaben von News5 vermutlich auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden VW. Der Skoda wurde dabei ausgehebelt, in die Luft katapultiert und prallte in ein parkendes Auto. Danach blieb der Wagen auf dem Dach liegen. Der Skoda-Fahrer wurde schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert werden. Die drei Insassen des VW erlitten leichte Verletzungen. Nach ersten Angaben der Polizei war wohl Alkohol bei dem Unfall im Spiel. Der entstandene Schaden wird auf eine mittlere fünfstellige Summe geschätzt.

© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig
© Bundespolizei

Schwarzenbach/S.: Geparkter Skoda rollt davon und beschädigt vier Autos

Am Dienstagmorgen (22. Januar) gegen 07:30 Uhr stellte ein Fahrer seinen Skoda in der Münchberger Straße in Schwarzenbach an der Saale (Landkreis Hof) offenbar nicht richtig ab. Das Fahrzeug rollte nämlich davon und beschädigte dabei vier andere Autos. Der Schaden beläuft sich auf rund 30.000 Euro. Skoda verselbstständigt sich auf abschüssiger Strecke Kurz nachdem der Fahrer den Skoda parkte, rollte der Wagen auf der abschüssige Straße davon. Er touchierte einen gegenüber geparkten Jeep. Danach rollte der Wagen weiter bergab und rammte einen am rechten Fahrbahnrand abgestellten BMW, der wiederrum auf einen vor ihm parkenden Audi geschoben wurde. Personen wurden bei der Aktion zum Glück nicht verletzt und auch der fließende Verkehr war nicht betroffen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 30.000 Euro Der Schaden an den vier Pkw dürfte sich laut Angaben der Polizei auf etwa 30.000 Euro belaufen. Der Fahrer hatte beim Verlassen des Wagens offensichtlich vergessen die Handbremse zu ziehen und bekam deshalb von der Polizei ein Verwarnungsgeld.
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Redwitz: Unfall beim Überholen – 20.000 Euro Schaden

Rund 20.000 Euro Schaden entstanden bei einem Unfall am gestrigen Montagmorgen (09. April) auf der Bundesstraße B173 bei Redwitz an der Rodach (Landkreis Lichtenfels). Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

A9 / Bayreuth: Keine Leasingraten, kein Skoda!

Der lange Arm des Gesetzes reicht von Polen bis nach Deutschland. Dies stellte am frühen Montagmorgen (24. Juli) ein 35-jähriger Pole auf der Autobahn A9 fest, der die Leasingraten für seinen Skoda nicht bezahlt hatte. Polizisten zogen den Wagen nämlich kurzer Hand ein.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Coburg: 27-Jähriger springt auf fahrendes Auto auf

Am Sonntagnachmittag (20. November) eskalierte die Situation zwischen drei Autofahrern vor einer Spielothek im Postweg in Coburg. Ein Skodafahrer reagierte enorm aggressiv, nachdem dieser zwei nebeneinander parkende Pkw umfahren musste. Daraufhin fuhr er einen Mann sogar leicht an. Der Geschädigte reagierte allerdings auch nicht sehr viel schlauer und hängte sich leichtsinnig an den fahrenden Skoda ran. Glücklicherweise wurde er bei der Aktion nicht verletzt.

Weiterlesen

© KFV Bayreuth e.V.

Goldkronach: Neun Verletzte bei Unfall zwischen Bus & Pkw

Ein schwerer Verkehrsunfall forderte am späten Donnerstagnachmittag insgesamt neun verletzte Personen. Ein Unfallbeteiligter erlitt bei dem Zusammenstoß zwischen einem Bus und einem Pkw auf der Staatsstraße 2163 zwischen Dressendorf und Allersdorf (Landkreis Bayreuth) lebensgefährliche Verletzungen. Die Straße war mehrere Stunden gesperrt. Weiterlesen

B2 Creussen: Schwerer Unfall mit vier Verletzten

Ein schwerer Unfall hat am Freitagabend auf der B2 für Aufsehen gesorgt. Ein Audi mit Anhänger fuhr dabei in Richtung Bayreuth, als das Gespann auf regennasser Fahrbahn in Schleudern kam. In der Drehung wurde der Audi von einem entgegenkommenden Skoda erfasst. Auch ein nachfolgender Pkw wurde bei dem Unfall beschädigt. Bei dem Zusammenstoß wurden sowohl die beiden Männer im Audi als auch die beiden Frauen im Skoda verletzt. Eine der Frauen sogar so schwer, dass sie von der Feuerwehr aus ihrem Wrack befreit werden musste. Die Fahrbahn war bis 20:30 Uhr komplett gesperrt. Neben Einsatzkräften des Roten Kreuzes waren auch rund 25 Feuerwehrmänner aus Creußen und Bühl an der Rettung beteiligt.  


 

Bad Staffelstein (Lkr. Lichtenfels): Frau kämpft nach Unfall um ihr Leben

Eine lebensgefährlich verletzte Frau, ein schwer verletzter Mann und zwei total beschädigte Fahrzeuge sind die Bilanz eines schweren Unfalls auf der Staatsstraße zwischen Frauendorf und Bad Staffelstein. Kurz nach 05:30 Uhr fährt am Samstag (09. August 2014) ein 21-Jähriger mit seinem Opel Astra auf der Strecke. Weiterlesen

A70/Memmelsdorf (Lkr. Bamberg): Unfall mit 20.000 Euro Schaden

Am Sonntagnachmittag fährt eine 33-jährige Skoda-Fahrerin auf der A70 bei Memmelsdorf im Landkreis Bamberg in Richtung Schweinfurt. Kurz nachdem sie einen Honda überholt, kommt sie beim Wiedereinscheren nach rechts von der Fahrbahn ab und prallt gegen die Außenschutzplanke. Von der wird das Fahrzeug weggeschleudert, so dass es erst nach etwa 20 Metern auf dem linken Fahrstreifen zum Liegen kommt. Die 33-Jährige und ihr 31-jähriger Beifahrer werden bei dem Unfall leicht verletzt, ein 38-jähriger Mitfahrer wird schwer verletzt und muss mit dem Rettungsdienst in ein Klinikum gebracht werden. Durch umherfliegende Teile wird der Honda leicht beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro.  


 

Baunach (Lkr. Bamberg): Tiefstehende Sonne führt zu Verkehrsunfall

Ein 72-jähriger Opel-Fahrer überholte am Donnerstagvormittag (27. März) einen langsam vor ihm fahrenden Kleintransporter auf der B279. Aufgrund der tiefstehenden Sonne übersah der Rentner eine entgegenkommende Skoda-Fahrein und es kam zu einem Zusammenstoß. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Allerdings entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro.

 


 

A73/Bad Staffelstein (Lkr. LIF): Unfall-Ohne Rücksicht auf linke Spur

Am Montag (24.03.2014) kam es auf der A73 bei Bad Staffelstein zu einem schadensträchtigen Unfall. Eine 26-Jährige fuhr mit ihrem Wagen auf die Autobahn auf, überholte dabei ein Fahrzeug auf dem Einfädelstreifen und zog vor einem LKW auf die linke Fahrspur. Dabei übersah Sie einen Skoda, der sich ihr schnell von hinten näherte und eine Vollbremsung vollziehen musste. Diese und ein Ausweichversuch konnten jedoch nicht verhindern, dass der Skoda auf das Fahrzeug der Verursacherin aufprallte, sodass der Wagen der 26-Jährigen von der Fahrbahn geschleudert wurde. Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand, der Sachschaden beläuft sich jedoch auf etwa 30.000 Euro. Gegen die Unfallverursacherin wird ermittelt, Zeugen des Unfalls werden gebeten sich bei der Verkehrspolizei  Coburg zu melden unter der 09561/645211.

 


 

© Symbolbild

Memmelsdorf (Lkr. Bamberg): Auffahrunfall mit 10.000 Euro Schaden

Am Dienstagnachmittag (11. März) fuhr eine 45- jährige Frau mit ihrem VW auf der Kreisstraße 4 in Memmelsdorf im Landkreis Bamberg. Dabei erkannte sie einen 67- jährigen Skoda-Fahrer, der verkehrsbedingt anhalten musste, zu spät und fuhr auf. Beide Fahrer, sowie die Beifahrerin im Skoda wurden leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.

 


 

1 2