Tag Archiv: Spatenstich

© Universität Bayreuth

Wirtschaftsministerin Ilse Aigner zu Besuchen in Bayreuth

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner hat am heutigen Mittwoch (26. Juli) das Fraunhofer Institut für Silicatforschung in Bayreuth besucht. Anlass war der Spatenstich für eine neue Anlage zur Herstellung von Verstärkungsfasern aus Keramik.

Weiterlesen

© Stadt Bayreuth

Bayreuth: Spatenstich für neues Wohngebiet

Auf dem Gelände der ehemaligen Herzogmühle in Bayreuth entsteht ein neues Wohngebiet. Den Startschuss in Form des Spatenstichs hat heute Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe gemeinsam mit GEWOG Geschäftsführer Uwe Proschka gegeben.

Weiterlesen

© TVO

Jubel in Untersteinach: Spatenstich für Ortsumfahrung

So nah liegen Freude und Leid zusammen. Die Bürger von Untersteinach (Landkreis Kulmbach) jubeln. 40 Jahre kämpften sie für eine Umgehung der Bundesstraße B289. Am heutigen Mittwochvormittag (4. Mai) gab es hierzu den offiziellen Spatenstich. Mit zum Spaten griff unter anderem Dorothee Bär, Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, die extra aus Berlin angereist war. Immerhin ist die über drei Kilometer lange Umfahrung nicht die Günstigste. Rund 48 Millionen Euro werden hierfür vveranschlagt. 2020 soll die Straße befahrbar sein.

© TVO© TVO© TVO

Die Bürger von Kauerndorf (Landkreis Kulmbach) tragen hingegen die Zornesfalten auf der Stirn. Sie bekommen vorerst keine Umfahrungsstrecke. Dieses Projekt, für das ebenfalls seit Jahrzehnten heftigst gekämpft wurde, hat beim Bund derzeit keine hohe Priorität: Hierüber sind die Menschen richtig sauer! Diesem Ärger machten sie sich am heutigen Tag Luft, indem sie für ihre eigene Umfahrung protestierten. Die Politiker vor Ort versprachen abseits vom heutigen Spatenstich, sich auch für eine zukünftige Umgehungsstraße für Kauerndorf einzusetzen.

Wut in Kauerndorf: Die Umgehung rückt wieder in weite Ferne
Aktuell-Beitrag vom Mittwoch (4. Mai):

Weißenstadt (Lkr. Wunsiedel): Erster Spatenstich für das Millionen-Projekt

Weißenstadt im Landkreis Wunsiedel hat einen entscheidenden Schritt in Richtung Kurzentrum gemacht. Gestern wurde der erste Spatenstich für das 63 Millionen Euro teuere „Kurzentrum Siebenstern“ gemacht. Einen ausfürlichen Bericht über das Projekt finden Sie ab 18:00 Uhr in  „Oberfranken Aktuell“.

 


 

 

Bayreuth: Spatenstich für Fraunhofer-Neubau

Gegenüber der Einfahrt zur Uni Bayreuth entsteht der Neubau für die Fraunhofer Projektgruppe Prozessinnovation. Der beherbergt künftig Büros für rund 60 Wissenschaftler, ein großes Technikum mit Laborbereichen sowie Besprechungs-und Schulungsräume. Finanziert wird der Neubau durch Mittel von Bund, Land und EU. Rund 6 der 8 Millionen Euro kommen dabei vom Freistaat Bayern  – der entsprechende Bescheid ist von Wirtschaftsminister Martin Zeil heute übergeben worden. Mehr ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.


 

 

Bayreuth: Erster Spatenstich für Landesgartenschau 2016

In Bayreuth ist heute der offizielle Startschuss für die Bauarbeiten zur Landesgartenschau 2016 gefallen. das erste Projekt ist ein neuer Fuß- und Radweg auf dem Gartenschaugelände entlang des Roten Mains.

Prominenz beim ersten Spatenstich

Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe setzte gemeinsam mit den beiden Geschäftsführern der Landesgartenschau Bayreuth 2016 GmbH, Dagmar Voß und Ulrich Meyer zu Helligen, den symbolischen ersten Spatenstich für die nun anstehenden Bauarbeiten. Ebenso vor Ort war auch Melanie Huml, Staatssekretärin im Bayerischen Umweltministerium.

Park mit 45 Hektar Fläche entsteht

Auf insgesamt 45 Hektar Fläche wird im Gelände der Bayreuther Mainauen zwischen Hammerstatt, Hölzleinsmühle und St. Johannis bis 2016 für rund zehn Millionen Euro ein großer Park entstehen, der bei der Landesgartenschau zusammen mit dem markgräflichen Hofgarten und der historischen Parkanlage Eremitage eine grüne Achse durch Bayreuth bildet.Zudem soll ein Auensee entstehen.

Neuer Fuß- und Radweg von Wichtigkeit

Der neue Fuß- und Radweg schafft eine langfristig attraktive Verbindung zur Eremitage und löst die bestehende Trasse direkt am Roten Main ab. Er optimiert die Anbindung der umliegenden Stadtteile und stellt eine wichtige regionale wie überregionale Wegeverbindung dar. Während der Bauarbeiten kann der bisherige Fuß- und Radweg weiterhin benutzt werden. Nur im Anschlussbereich zur Eremitagestraße kann es zu Behinderungen und gegebenenfalls zu einer kleinräumigen Umleitung kommen. Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich bis Mitte September 2013 abgeschlossen sein.

 



 

 

CeramTec: Spatenstich für 80 Mio Euro-Invest in Marktredwitz

Der Keramikhersteller aus Plochingen investiert 80 Millionen Euro in das bestehende Werk im oberfränkischen Marktredwitz. Bis 2015 sollen die investierten Gelder umgesetzt werden, 120 neue Arbeitsplätze dadurch entstehen. Geplant sind Investitionen in neue Gebäude und hochmoderne Produktionsanlagen für die drei in Marktredwitz ansässigen Geschäftsbereiche Elektronik, Medizintechnik und Chemietechnik. Am Montag fand dazu der Spatenstich in Marktredwitz statt. Mehr in „Oberfranken Aktuell“ ab 18.00 Uhr.

Bamberg: Bauarbeiten für Brose-Neuansiedlung

In Bamberg ist jetzt der Spatenstich für das Großbauprojekt zu Neuansiedlung an der Breitenau gesetzt worden. Als Erstes wird die dort verlaufene Hochspannungsleitung unter die Erde gelegt. Anschließend soll der Park&Ride Breitenau abgerissen und verlegt werden. Damit entsteht Platz für ein neues Brose-Verwaltungsgebäude. Das Projekt ist die größte Industrieansiedlung der letzten Jahrzehnte in der Domstadt. Bis 2017 soll den Schätzungen nach 1.000 neue Arbeitsplätze entstehen. Mehr in „Oberfranken Aktuell“ ab 18.00 Uhr.