Tag Archiv: Sperre

© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Vollsperrung der B289: Fahrbahn bei Marktleugast wird erneuert

Ab dem 03. Mai beginnen die Bauarbeiten für zwei Fahrbahnerneuerungen auf der Bundesstraße B289 im Landkreis Kulmbach. Dies teilte das Staatliche Bauamt Bayreuth mit. Die Bundesstraße erhält ab Mannsflur bis nach Sauerhof (ohne die Ortsdurchfahrt Marktleugast) auf einer Länge von rund 4,8 Kilometer eine neue Fahrbahndecke.

Weiterlesen

© News5/Merzbach

Unfall am Bahnübergang in Weidenberg: Pkw kollidiert mit Zug

UPDATE (15. April)

Ein Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person ereignete sich am Mittwochnachmittag (14. April) an einem Bahnübergang in der Gemeinde Weidenberg (Landkreis Bayreuth). Nach jetzigen Stand der Ermittlungen fuhr ein 34-jähriger Fahrzeugführer auf der Bahnhofstraße, vom neuen Zentrum kommend, in Richtung Bayreuth. Trotz eingeschaltetem Rotlicht und akustischem Signal fuhr der Autofahrer in den Schienenbereich ein und übersah den vom Bahnhof Weidenberg startenden Triebwagen. Es kam zu einen Zusammenstoß bei dem das Fahrzeug noch rund 20 Meter mitgeschleift und anschließend zwischen dem Zug und einer Mauer eingeklemmt wurde. Der verletzte Fahrer wurde befreit und mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus überstellt. Die Insassen des Zuges blieben unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 20.000 Euro. Da bei dem Unfall der Dieseltank des Triebwagens beschädigt wurde und zirka 100 Liter Kraftstoff ins Erdreich versickerten, war sowohl das LRA Bayreuth als auch das Wasserwirtschaftsamt vor Ort. Der Fahrer muss sich nun wegen eines „Gefährlichen Eingriffes in den Schienenverkehr“ rechtfertigen.

Bericht aus Oberfranken Aktuell:
Weidenberg: Auto kollidiert mit Zug

EILMELDUNG (17:20 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, kam es am späten Mittwochnachmittag (14. April) in Weidenberg (Landkreis Bayreuth) zu einer Kollision zwischen einem Zug und einem Pkw. Unfallort ist der Bahnübergang in der Bahnhofstraße. Laut einer ersten Meldung der Polizei wurde eine Person verletzt. Rettungskräfte sind an der Unfallstelle bereits im Einsatz. Die Straße ist derzeit für den Verkehr gesperrt. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist derzeit noch unklar.

 

  • Weitere Informationen folgen!
Bilder von der Unfallstelle:
© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach
© TVO

Halbseitige Sperre der B303: Brücken-Neubau in Marktredwitz

Bis Mai 2022 wird die Brücke über die Thölauer Straße in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) im Bereich der Bundesstraße B303 erneuert. Dies teilte das Staatliche Bauamt Bayreuth mit. Das Bauwerk aus dem Jahre 1961 ist so stark beschädigt, dass nur eine komplette Erneuerung in Frage kommt. Um den öffentlichen Verkehr um die Baustelle leiten zu können, wird im Vorfeld zum Brückenneubau eine Behelfsumfahrung mit Behelfsbrücke über die Thölauer Straße errichtet. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Coburg-Scheuerfeld: Vollsperrung der Staatsstraße!

Die Bayerischen Staatsforsten führen an der Staatsstraße 2202 von Dienstag (30. März) bis Mittwoch Baumpflegearbeiten durch. Bei dem in Scheuerfeld an die Straße angrenzenden Waldstück werden Altholz und abgestorbene Bäume entfernt. Damit soll die Verkehrssicherheit weiter gewährleistet werden. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Wiesenttal: Felsräumung an der Staatsstraße

Bei einer Routineüberprüfung auf etwaige Sturmschäden wurden an der Staatsstraße 2191 bei Schottersmühle, einem Ortsteil von Wiesenttal (Landkreis Forchheim) mehrere lose Felsen im Böschungsbereich festgestellt. Diese werden am Donnerstag (25. März) beseitigt. Weiterlesen
© Deutsche Bahn / Symbolfoto / Archiv

Ausbaustrecke Nürnberg – Ebensfeld: Vollsperrung des Bahnverkehrs über das kommende Wochenende

Zwischen Nürnberg und Ebensfeld (Landkreis Lichtenfels) erreicht der viergleisige Ausbau der Schnellfahrtrasse zwischen München und Berlin Ende März die nächste Bauetappe. Die seit dem 8. Januar bestehenden Verkehrseinschränkungen aufgrund der Bauarbeiten zwischen Bamberg und Erfurt werden mit einer abschließenden Vollsperrung beendet. Diese Sperre dauert vom Freitag (26. März) 04:00 Uhr bis Montag (29. März) 04:00 Uhr. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bad Berneck: Felssicherung entlang der B303

Am heutigen Montag (22. März) beginnen die Arbeiten zur Instandsetzung der Felsvernetzung zwischen dem westlichen Ortsausgang von Bad Berneck (Landkreis Bayreuth) und dem Weiler Rosengarten im Bereich der Bundesstraße B303. Hierbei werden bis zum Freitag (26. März) Fehlstellen im Netz geschlossen und die Seilverspannungen gestrafft. Weiterlesen
© TVO

Sanierung der Fahrbahn: Ortsdurchfahrt von Wattendorf wird gesperrt

Das Staatliche Bauamt Bamberg führt ab Montag (15. März) Sanierungsarbeiten an der Staatstraße 2210 in der Ortsdurchfahrt von Wattendorf (Landkreis Bamberg) durch. Risse, Fahrbahnbrüche und Schlaglöcher werden beseitigt. Hierfür wird die Straße für den Verkehr voll gesperrt. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Vollsperrung in Bad Berneck: Lärmsanierung im Bereich der B303 beginnt am Montag

Das Staatliche Bauamt Bayreuth beginnt am kommenden Montag (15. März) mit der Lärmsanierung der Ortsdurchfahrt in Bad Berneck (Landkreis Bayreuth). Hier ist vorgesehen, vom Knotenpunkt der Bundesstraße B303 und der Bahnhofsstraße nach Osten bis etwa 700 Meter nach der Ortstafel von Bad Berneck einen lärmmindernden Asphalt aufzubringen. Laut Baubehörde wird dafür der gesamte Baubereich für den überörtlichen Verkehr gesperrt. Weiterlesen
© News5 / Merzbach

Staatsstraße gesperrt: Schwerer Unfall zwischen Hallerndorf und Neuses

UPDATE (20:03 Uhr):

Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich kurz vor 14:00 Uhr auf der Staatsstraße 2264 zwischen Hallerndorf und Neuses an der Regnitz. Nach vorläufigen Erkenntnissen der Polizei bog eine 60-jährige VW-Fahrerin, von Hallerndorf kommend, nach links in Richtung Schlammersdorf ab. Hierbei kam es zum Frontalzusammenstoß mit dem entgegenkommenden Chevrolet eines 28-Jährigen, dessen Pkw nach dem Aufprall gegen einen Mercedes geschleudert wurde, der auf die Staatstraße einbiegen wollte.

Zwei Schwerverletzte

Durch den heftigen Aufprall erlitt die Fahrerin des VW mehrere Frakturen und kam mit dem Rettungswagen in das Klinikum Bamberg. Der Fahrer des Chevrolet kam mit schweren Verletzungen in das Klinikum nach Erlangen. Der 73-jährige Mercedes-Fahrer erlitt leichte Verletzungen, welche in einem nahegelegenen Krankenhaus erstbehandelt wurden.

Unfallfahrzeuge sichergestellt

Zur Klärung der Unfallursache ordnete die Staatsanwaltschaft Bamberg die Hinzuziehung eines Unfallgutachters an. Zudem wurden der VW und der Chevrolet als Beweismittel sichergestellt. Der Gesamtschaden wurde mit 25.000 Euro angegeben. Die Unfallermittlungen der Polizei Forchheim dauern an.

Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

UPDATE (17:50 Uhr):

Drei Fahrzeuge wurden am Nachmittag auf der Staatsstraße 2264 bei Hallerndorf in den Unfall verwickelt. Laut ersten Informationen von der Unfallstelle bog die Fahrerin eines Golf an der Abzweigung nach Schlammersdorf nach links ab und übersah dabei einen entgegenkommenden Chevrolet. Die beiden Fahrzeuge kollidierten daraufhin frontal miteinander. Der Chevrolet prallte anschließend in ein weiteres Fahrzeug, welches an einer Einmündung stand. Der Golf und der Chevrolet landeten im Straßengraben. Die beiden Hauptbeteiligten wurden bei der Kollision schwer verletzt und kamen min umliegende Kliniken. Der Fahrer des dritten Pkw erlitt leichte Verletzungen. Ein Gutachter wurde zudem an die Unfallstelle bestellt, um die Polizei bei der Klärung der Unfallursache zu unterstützen.


EILMELDUDNG (15:oo Uhr):

Die Polizei informierte soeben über einen schweren Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag (09. März) auf der Staatsstraße 2264 zwischen Hallerndorf und Neuses an der Regnitz (Landkreis Forchheim). Am Abzweig nach Schlammersdorf kollidierten drei Pkw miteinander. Nach ersten Angaben von der Unfallstelle wurden zwei Personen verletzt. Einsatzkräfte sind vor Ort bereits tätig. Die Straße ist in diesem Bereich derzeit gesperrt. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen.

A73: 20 Kilometer lange Irrfahrt eines Geisterfahrers

Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten in der Nacht zum Mittwoch (03. März) einen Geisterfahrer auf der Autobahn A73. Demnach war ein grauer Mercedes mit hoher Geschwindigkeit auf der Überholspur der eigentlich Fahrbahn in Richtung Nürnberg allerdings in Richtung Norden unterwegs. Die Irrfahrt des Mannes endete erst bei Bad Staffelstein.

Weiterlesen
© TVO / Staat. Bauamt BA

Mega-Baustelle in Coburg: Umfangreiche Baumaßnahmen auf der B4 bis Dezember 2021

Das Staatliche Bauamt Bamberg führt von Ende März bis voraussichtlich Dezember 2021 umfangreiche Brücken- und Fahrbahninstandsetzungsarbeiten an der Bundestraße B4 in der Anschlussstelle der Staatsstraße 2202 (Anschlussstelle “Gaudlitz“) in Coburg durch. Für die Baumaßnahmen muss die hochbelastete Anschlussstelle teilgesperrt werden.

Zum Teil gravierende Schäden an tragenden Bauteilen

Die vier an der Anschlussstelle befindlichen Brücken weisen laut Bauamt teilweise gravierende Schäden an tragenden Bauteilen sowie an den Brückenoberseiten auf. Der Fahrbahnaufbau, die Abdichtungen, die Brückenkappen sowie das Schutzplankensystem und die Geländer werden deshalb instandgesetzt.

Deckschichten der Fahrbahnen werden erneuert

Auf beiden Richtungsfahrbahnen der B4, auf der nordwestlichen Abfahrtsrampe sowie auf der Staatsstraße 2202 zwischen Gaudlitz-Kreuzung und der Anschlussstelle werden auf rund 1.020 Meter Länge die Fahrbahn-Deckschichten und die Markierungen erneuert. Weiterhin wird der Mittelstreifen der B4 - einschließlich der Schutzplankensysteme - auf einer Länge von rund 350 Meter erneuert.

Teilsperrungen innerhalb der acht Bauphasen

Die umfangreichen Bauarbeiten werden in acht Bauphasen zwischen Ende März und Mitte Dezember 2021 abgewickelt. Dafür muss die hochbelastete Anschlussstelle teilgesperrt werden. Die Auffahrten von der Gaudlitz-Kreuzung kommend auf die B4 sind während der gesamten Bauzeit sowohl nach Norden als auch nach Süden - teils über Behelfsfahrbahnen - möglich. Auf der B4 steht für jede Richtung immer ein Fahrstreifen zur Verfügung, wobei der Verkehr während des überwiegenden Teils der Bauzeit auf jeweils einer Richtungsfahrbahn (im Wechsel) abgewickelt wird. Während der gesamten Bauzeit werden die Abfahrten aus Norden und Süden von der B4 zur Staatsstraße 2202 / Gaudlitz-Kreuzung nicht möglich sein.

Umleitungen aufgrund der Teilsperrungen

Wegen der Teilsperrung der Anschlussstelle werden verschiedene Umleitungsstrecken notwendig. Diese wurden mit Polizei und Verkehrsbehörde abgestimmt (siehe Grafik). In Fahrtrichtung Norden wird der Verkehr je nach weiterer Fahrtrichtung entweder bereits an der Anschlussstelle Bahnhof oder der Anschlussstelle Rodacher Straße von der B4 abgeleitet.

In Fahrtrichtung Süden wird der Verkehr an der Anschlussstelle Rodacher Straße von der B4 abgeleitet. Die Umleitungsstrecke führt in beide Richtungen über die Rodacher Straße / Callenberger Straße und wird ausgeschildert.

Umleitungsstrecken werden hoch belastet

Die Umleitungsstrecken sind laut Bauamt bereits jetzt hoch belastet. Durch die Teilsperrung der Anschlussstelle wird zusätzlicher Verkehr auf die Umleitungsstrecke verlagert. Zur Bewältigung dieses Verkehrs werden alle Knotenpunkte auf den Umleitungsstrecken mit provisorischen Baustellen-Ampelanlagen ausgestattet. Die Ampelanlagen an den Knotenpunkten K1, K8, K3 und K6 werden mit den bereits bestehenden Ampelanlagen der Knotenpunkte K2 und K7 koordiniert. Die Änderungen an den genannten vier Knotenpunkten umfassen zudem Markierungs- und Beschilderungsmaßnahmen sowie teilweise die Wegnahme von derzeitigen Fahrbeziehungen an den drei Knotenpunkten K3, K6 und K7.

Grafik zur bevorstehenden Baustelle
Quelle: Staatliches Bauamt Bamberg

Mainleus: Auffahrunfall auf der B289 mit drei Verletzten

Drei Leichtverletzte und ein Sachschaden im mittleren fünfstelligen Bereich waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag (25. Februar) auf der Bundesstraße B289 zwischen Schwarzach und Mainleus (Landkreis Kulmbach) ereignete. Weiterlesen
12345