Tag Archiv: Spezialeinsatzkräfte

© Polizei

Bedrohungslage in Kulmbach: SEK-Einsatz am Samstagmittag!

UPDATE (Donnerstag, 21. Juni):

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Bayreuth, der Kulmbacher Polizei sowie der Kripo Bayreuth im Zusammenhang mit einer Bedrohungslage und einem SEK-Einsatz am letzten Samstag (16. Juni) in Kulmbach dauern die Ermittlungen an. Inzwischen kam es durch die Ermittler zu drei Wohnungsdurchsuchungen. Hierbei wurden laut Polizei „verschiedene relevante Gegenstände“ sichergestellt.

Hausdurchsuchungen im Landkreis Kulmbach

Nach der Festnahme des 62-jährigen Kulmbachers sowie der Sicherstellung von Waffen und Munition erfolgten in den vergangenen Tagen umfangreiche Durchsuchungen am Wohnanwesen des Beschuldigten sowie auf Grundstücken im Landkreis Kulmbach. Hierbei stellten die Beamten Gegenstände sicher, „die von strafrechtlicher Bedeutung sein könnten“, so die Polizei. Derzeit laufen diesbezüglich die Untersuchungen. Bei den Vor-Ort-Maßnahmen waren neben der Kulmbacher Polizei auch Beamte der Bayerischen Bereitschaftspolizei aus Nürnberg und oberfränkische Polizeidiensthunde im Einsatz.

 

UPDATE (Montag, 18. Juni):

Der am Samstagnachmittag von Spezialeinsatzkräften festgenommene 62-Jährige befindet sich auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft Bayreuth seit dem gestrigen Sonntag (17. Juni) in Untersuchungshaft. Die Polizei Kulmbach führt gegen ihn Ermittlungen wegen Bedrohung und Verstößen nach dem Waffengesetz.

 

ERSTMELDUNG (Samstag, 16. Juni):

Nachdem ein 62-jähriger Kulmbacher am Samstagmittag (16. Juni) seinen erwachsenen Sohn nach einer Streitigkeit im gemeinsamen Anwesen mit einer Waffe bedroht hatte, nahmen ihn Spezialeinsatzkräfte am Nachmittag in seiner Wohnung im Stadtteil Weiher fest. Die Polizei stellte bei dem Einsatz mehrere Schusswaffen sicher.

Kulmbacher Polizei alarmiert SEK-Einheit

In der Mittagszeit kam es in der Wohnung zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern. Der 62-Jährige bedrohte dabei seinen Sohn mit einer Waffe. Der 42-Jährige konnte das Anwesen verlassen und meldete den Vorfall bei der Kulmbacher Polizei. Da sich weitere Angehörige der Familie im Anwesen befanden, alarmierte die Polizei eine SEK-Einheit aus Mittelfranken, die Verhandlungsgruppe der oberfränkischen Polizei und weitere Einsatzkräfte weiterer oberfränkischer Dienststellen.

Polizei stellt Waffen sicher

Zunächst sperrten Beamte die Wege zu dem Anwesen weiträumig ab. In der Folge gelang es den Spezialeinsatzkräften den Mann widerstandslos in seiner Wohnung festzunehmen. Bei der anschließenden Durchsuchung des Anwesens fanden fand man mehrere Waffen. Diese wurden sichergestellt. Den 62-Jährigen brachten die Polizeikräfte für weitere Maßnahmen zur Polizeiinspektion Kulmbach. Dort laufen jetzt die Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Vorfall.

© Polizei

Bamberg: SEK stürmt Wohnung eines 27-Jährigen

Spezialeinsatzkräfte der Polizei drangen am Donnerstagabend (16. Februar) in die Wohnung eines 27-jährigen Mannes im Bamberger Osten ein und nahmen ihn in Gewahrsam. Der Bewohner hatte zuvor randaliert, sich anschließend in der Wohnung verbarrikadiert und die Beamten massiv bedroht.

Weiterlesen