Tag Archiv: SpVgg Bayreuth

Regionalliga Bayern: Die rote Laterne für die Altstadt

In der Regionalliga Bayern stand dieses Wochenende das Kellerduell Letzter gegen Vorletzter an. Vorletzter war die Spielvereinigung Bayreuth und die empfing am Samstag Schlusslicht Seligenporten im Hans-Walter-Wild-Stadion. Die Abwehr der Altstadt hat sich in den letzten Begegnungen etwas stabiler gezeigt, das machte im Vorfeld Hoffnung, dass der zweite Saisonsieg drin ist für die Wagnerstädter. Am Ende steht aber ein 0:1 auf der Anzeigetafel und nach dieser Niederlage findet sich die Altstadt erstmal auf dem letzten Tabellenplatz der Regionalliga Bayern wieder. Den kompletten Spielbericht gibt’s ab 18.00 Uhr in Oberfranken Aktuell.



 

© BFV

Fußball Bayern: 2. Runde im Totopokal ausgelost

Der Bayerische Fußball-Verband hat am gestrigen Abend (13. August) im Anschluss an die Erstrundenpartie zwischen dem 1. FC Schwarzenfeld (Kreissieger Cham/Schwandorf, Kreisliga) und dem Drittligisten SSV Jahn Regensburg (0:4) die Paarungen der 2. Hauptrunde im BFV-Toto-Pokal ausgelost.

Weiterlesen

Fußball Bayernliga Nord: Bayreuth gewinnt gegen Frohnlach 4:0

Der SpVgg Bayreuth ist der Titelgewinn in der Bayernliga Nord kaum noch zu nehmen. Im gestrigen (22. April) Wiederholungsspiel in Weismain gegen den VfL Frohnlach gab es einen deutlichen 4:0 (2:0)-Sieg. Die Bayreuther sind damit nur noch einen Sieg vom Titelgewinn in der Bayernliga Nord entfernt. Den Spielbericht zu dem Oberfranken-Duell gibt es am Abend ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

SpVgg Bayreuth: Gruß von der Tabellenspitze der Bayernliga Nord

Am Samstag (30. November / 14:00 Uhr) spielt die SpVgg Bayreuth in Amberg ihr letztes Punktspiel in der Bayernliga Nord vor der Winterpause. Ein Fazit kann jetzt bereits gezogen werden. Aktuell grüßen die Bayreuther mit neun Punkten Vorsprung von der Spitze der Liga. Aus 20 Punktspielen holte man 15 Siege. Insgesamt 48 Punkte stehen zu Buche. Diese Bilanz in der Saison 2013/2014 kann sich sehen lassen. Wir sprechen darüber ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Bayernliga Nord: Derby Bayreuth gegen Frohnlach wird wiederholt

Das Oberfrankenderby der Bayernliga Nord zwischen Spitzenreiter Bayreuth und Frohnlach wird wiederholt. Dies hat das Sportgericht am Dienstagnachmittag (12. November) entschieden, nachdem die Partie am Freitag wegen Flutlichtausfall im Weißmainer Stadion in der 59. Spielminute abgebrochen werden musste. Bitter ist die Entscheidung natürlich für den VfL Frohnlach, denn der Gast führte nach einer knappen Stunde, durch das Tor von Paul Scheller aus der 40. Minute. Da die Bayreuther an dem Kabelbrand keine Schuld tragen und das Sportgericht den Flutlichtausfall als „höhere Gewalt“ gewertet hat, wird das Spiel nicht gewertet, sondern neu angesetzt. Termin und Ort für den zweiten Versuch werden vom Verband noch festgelegt.

 


 

 

Bayernliga: SpVgg Bayreuth siegt gegen ASV Hollfeld

Auch am 10. Spieltag der Bayernliga gelingt es dem Tabellenführer SpVgg Oberfranken Bayreuth, seine Position weiter zu stärken. Die Altstädter siegen nach einem umstrittenen Strafstoß mit 1:0 gegen den ASV Hollfeld.  Einen ausführlichen Spielbericht gibt es ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 

 


 

 

SpVgg Oberfranken Bayreuth: Transfer-Coup – 3 weitere Neuverpflichtungen

Die SpVgg Oberfranken Bayreuth hat nochmals auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Zum Landesligisten kehrt zum einen Matthias Heckenberger zurück. Heckenberger stieg 2005 mit den Bayreuthern in die Regionalliga auf. Während Rückkehrer Heckenberger per Handschlag zusagte, unterschrieben Luka Brlenic (21 Jahre, mitte) und Miro Zivkovic (19 Jahre, rechts) neue Verträge. Brlenic spielte unter anderem in der zweiten österreichischen Liga. Zivkovic ist gebürtiger Fürther und agierte zuletzt im U19-Bundesliga-Team des 1. FC Nürnberg.

 

 

 


 

 

Fußball Bayernliga Nord: SpVgg Bayreuth mit 5. Sieg in Folge

Die Bayreuther setzten am Wochenende ihre Siegesserie in der Fußball Bayernliga Nord fort. Die Spielvereinigung gewann auf heimischen Grün knapp mit 1:0 gegen den TSV Aubstadt. Für die Bayreuther war es der fünfte Sieg in Folge und der sechste Sieg im siebten Ligaspiel. Die SpVgg festigte damit den ersten Platz in der Tabelle. Die bewegten Bilder von der Partie gibt es ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

VfL Frohnlach: Heimerfolg im Derby gegen die SpVgg Bayreuth

Das mit Spannung erwartete Oberfranken-Derby zwischen dem VfL Frohnlach und der SpVgg Oberfranken Bayreuth fand am Mittwochabend einen deutlichen Sieger. Ex-Regionalligist Frohnlach zeigte den Bayreuthern ihre Grenzen auf und siegte auf heimischem Platz mit 3:0 (2:0). Die Tore für den Gastgeber schossen Kalb und Brandt in der ersten Halbzeit und Özdemir in den zweiten 45 Minuten. Den Spielbericht zum Derby gibt es ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

SpVgg Bayern Hof schafft Klassenerhalt

Die SpVgg Bayern Hof wird auch in der kommenden Saison inder Regionalliga Bayern spielen.

Nach dem 6:1-Hinspielerfolg beim TSV Großbardorf reicht den Hofern ein 2:3 zuhause auf der Grünen Au, um den Klassenerhalt perfekt zu machen.

Für die Bayern trafen dabei Sebastian Lindner und Daniel Felgenhauer.

Am Rande des Spiels wurden auch die Spieler offiziell verabschiedet, die den Verein verlassen werden. Unter anderem die beiden Urgesteine Florian Ascherl (zum Bayernligisten SpVgg Bayreuth) und Daniel Schäffler. Das Hofer Eigengewächs werden die Fans der Bayern auch in der kommenden Saison sehen, der 24-Jährige wechselt für zwei JAhre zum FC Eintracht Bamberg.

Bayreuth: Mitglieder der SpVgg stimmen über Umorganisation ab

Bei der Jahreshauptversammlung der SpVgg Bayreuth sollen die Mitglieder heute Abend  abstimmen, ob die erste Mannschaft  ausgegliedert, zu einer GmbH umgewandelt und auch umbenannt werden soll.Im Raum steht hier ein Titel in der Art „Spielvereinigung Oberfranken Bayreuth“. Konkret sollen durch die Umorganisation Sponsoren an Land gezogen und mit den Nachbarvereinen TSV Neudrossenfeld und SC Weismain kooperiert werden. Im Moment spielt der Traditionsverein Bayreuth in der Bayernliga – die Zuschauerzahlen sind seit dem Nichterreichen der Regionalliga rückläufig.

 


 

 

123