Tag Archiv: Staatsstraße

© Polizei

Auf dem Radar – Der TVO-Blitzdienst für die 31. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (02.08.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Bamberg
  • Dienstag (03.08.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B470 in Streitberg
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Montag (02.08.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees und Hormersdorf
  • Dienstag (03.08.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Bayreuth
  • Donnerstag (04.08.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees und Hormersdorf
Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Montag (02.08.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B85 zwischen Ludwigsstadt und Kronach
  • Dienstag (03.08.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A73 zwischen Bamberg und Suhl
  • Mittwoch (04.08.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Naila und Lichtenfels
  • Donnerstag (05.08.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2208 zwischen Wörlsdorf und Redwitz an der Rodach
Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Montag (02.08.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B303 zwischen Tschechien und Bad Berneck
  • Dienstag (03.08.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B15 zwischen Rehau und Hof

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

© PI Stadtsteinach

Stadtsteinach: Fahranfänger überschlägt sich mit hoher Geschwindigkeit

Zwischen Presseck und Stadtsetinach (Landkreis Kulmbach) verunglückte am Sonntagnachmittag (18. Juli) ein 18-jähriger Fahranfänger mit seinem Auto. Bei dem Überschlag im Straßengraben kam der junge Autofahrer mit leichten Verletzungen davon. Laut Polizei war der Autofahrer offenbar zu schnell unterwegs. Weiterlesen
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Vollsperrung in Oberkotzau: Straßen- und Tiefbauarbeiten auf der Hofer Straße

Ab dem 02. August wird die Staatsstraße 2177 (Hofer Straße) innerhalb von Oberkotzau (Landkreis Hof) saniert. Hierfür wird der Bereich zwischen der Zufahrt Gealan und Friedhofstraße voll gesperrt. Dies teilte das Staatliche Bauamt Bayreuth am Freitag (16. Juli) mit. Die Straßen- und Tiefbauarbeiten haben ein Gesamtvolumen von rund 500.000 Euro. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis Mitte September andauern. Weiterlesen
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Sanierung der Staatsstraße 2708 bei Fürth am Berg: Abschließende Arbeiten unter Vollsperrung

Sei 31. Mai finden auf der Staatsstraße 2708 zwischen Wörlsdorf und Fürth am Berg (Landkreis Coburg) Instandhaltungsarbeiten statt. Hierbei wurden Schadstellen saniert und auf der gesamten Länge eine Oberflächenbehandlung durchgeführt. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreiten mussten die Arbeiten unter Vollsperrung durchgeführt werden. Weiterlesen
© News5

Zwischen Kulmbach und Melkendorf: Motorradfahrer verunglückt tödlich

Tödliche Verletzungen erlitt am Mittwochabend (30. Juni) ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2190 zwischen Kulmbach und Melkendorf. Laut Polizeibericht ist die Unfallursache noch nicht abschließend geklärt.

Motorradfahrer stürzt auf regennasser Fahrbahn

Nach aktuellem Stand der Ermittlungen am heutigen Abend befuhr der 59-Jährige gegen 17:20 Uhr die Staatsstraße in Richtung Melkendorf. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor der Kulmbacher auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seine Suzuki und schlitterte in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Dort touchierte er eine Leitplanke sowie leicht ein entgegenkommendes Fahrzeug.

59-Jähriger stirbt im Krankenhaus

Unter laufender Reanimation kam der Schwerstverletzte nach Polizeiangaben in ein Krankenhaus. Trotz aller Bemühungen der Ärzte erlag der Mann am Abend seinen Verletzungen. Die Autofahrerin (59) blieb unverletzt.

Staatsstraße bis in den Abend gesperrt

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft unterstützte ein Sachverständiger die Polizei bei der Klärung der genauen Unfallursache. Die Staatsstraße war für die Unfallaufnahme bis in den späten Abend hinein gesperrt. Der Gesamtsachschaden lag bei rund 10.000 Euro.

Aufnahmen von der Unfallstelle
© News5© News5© News5
© Polizei

Presseck: Hofer Polizisten reanimieren Radfahrer auf der Staatsstraße

Zwei Hofer Polizisten, die am Sonntag (27. Juni) privat mit ihren Motorädern unterwegs waren, reanimierten auf der Staatsstraße 2195 bei Presseck (Landkreis Kulmbach) einen Radfahrer, der einen Herzinfarkt erlitten hatte. Zuvor entdeckte der Fahrer eines Wohnmobils den Sportler im Straßengraben zwischen Stadtsteinach und Presseck. Weiterlesen
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Stadtsteinach: Zwei Schwerverletzte bei Motorrad-Crash

Am Samstagvormittag (19. Juni) stießen auf der Staatsstraße 2195 zwischen Stadtsteinach und Presseck (Landkreis Kulmbach) in einem Waldstück zwei Motorräder zusammen. Zwei Unfallbeteiligte erlitten dabei schwere Verletzungen. Weiterlesen
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

A9: Umbau der Anschlussstelle Münchberg – Nord startet

Ab 28. Juni beginnen die Bauarbeiten der A9-Anschlussstelle Münchberg-Nord. Grund für den Umbau ist die Unfallhäufigkeit in diesem Bereich, wie das Staatliche Bauamt Bayreuth mitteilte. Innerhalb der Auf- und Abfahrtsrampen der Anschlussstelle werden zusätzliche Abbiegespuren angelegt und mit einer Lichtzeichenanlage nachgerüstet. Weiterhin wird ein neuer Mitfahrerparkplatz errichtet sowie die Entwässerungsanlagen der Anschlussstelle ertüchtigt.  Die Arbeiten sollen bis in das Frühjahr 2022 andauern. Weiterlesen
© Polizei

Auf dem Radar – Der TVO-Blitzdienst für die 24. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (14.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A70 bei Kreuz Bamberg
  • Dienstag (15.06.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Bamberg
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Montag (14.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2183 zwischen Bindlach und Hegnabrunn
  • Mittwoch (16.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2163 zwischen Bayreuth und Pottenstein
Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Montag (14.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B303 zwischen Kronach und Schweinfurt
  • Dienstag (15.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2204 zwischen Bad Staffelstein und Seßlach
  • Mittwoch (16.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B4 zwischen Bamberg und Neustadt bei Coburg
  • Donnerstag (17.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Naila und Lichtenfels
Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Montag (14.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B303 Landesgrenze Tschechien und Bad Berneck
  • Montag (14.06.): Geschwindigkeitskontrollen im Bereich Berg
  • Dienstag (15.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2180 bei Torfmoorhölle
  • Dienstag (15.06.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Hof
  • Mittwoch (16.06.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Rehau
  • Mittwoch (16.06.): Geschwindigkeitskontrollen in Hof / Haidt
  • Donnerstag (17.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Hof und Kronach
  • Donnerstag (17.06.): Grünpfeilkontrollen in Selb
  • Freitag (18.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2178 zwischen Hof und Marktleuthen
  • Freitag (18.06.): Alkohol- und Drogenkontrollen im Bereich Münchberg
  • Samstag (19.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Kreisstraße HO20 zwischen Münchberg und Sparneck
  • Samstag (19.06.): Kontrolle zu Insassensicherung & Verbot elektronischer Geräte im Bereich Schwarzenbach am Wald

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

© News5 / Holzheimer

Staatsstraße bei Bayreuth: 75-Jährige wird bei Unfall lebensgefährlich verletzt

ERSTMELDUNG (16:02 Uhr):

Am Freitag (11. Juni) kam es auf der Staatsstraße 2181 bei Bayreuth zu einer folgenschweren Kollision zwischen zwei Fahrzeugen. Laut einer ersten Information vom Unfallort war ein Pkw-Fahrer, von Bayreuth kommend, in Richtung Weidenberg (Landkreis Bayreuth) unterwegs, als eine 75-jährige an einer Kreuzung geradeaus fahren wollte. Der Autofahrer bemerkte die von rechts kommende 75-Jährige zu spät und kollidierte mit ihrem Wagen. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge in ein angrenzendes Feld geschleudert. Die 75-jährige Autofahrerin erlitt laut News5-Angaben lebensgefährliche Verletzungen. Die Bayreuther Staatsanwaltschaft bestellte einen Sachverständigen an die Unfallstelle, der die Polizei bei der Klärung der Unfallursache unterstütze.

 

  • Ein offizieller Polizeibericht zu dem Unfall steht noch aus!
Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer
© News5 / Merzbach

BMW & Mercedes crashen: Illegales Sportwagenrennen im Landkreis Bamberg?

UPDATE (15:00 Uhr):

Bei dem schweren Unfall auf der Staatsstraße 2261 am Donnerstagabend gegen 19:30 Uhr wurden drei Personen zum Teil lebensgefährlich verletzt. Im Fokus der Ermittlungen stehen die Fahrer (26 und 27 Jahre) zweier Sportwagen, eines Mercedes GT und eines BMW Alpina B3. Wie die Polizei berichtete, fuhren die zwei Männer im Bereich der Anschlussstelle Schlüsselfeld trotz Überholverbots nebeneinander, weshalb die Vermutung derzeit nahe liegt, dass es sich um ein illegales Autorennen handelte, in welches ein außenstehender Autofahrer hineingezogen wurde.

Kollision zwischen drei Fahrzeugen

Der 26-Jährige soll, nachdem er ausgeschert hatte, einen entgegenkommenden Mitsubishi Geländewagen übersehen haben. Beim Versuch auszuweichen, kollidierte er mit dem BMW des 27-Jährigen und kam mit seinem rund 500-PS starken Boliden quer zum Stehen. Der Mitsubishi-Fahrer (55) konnte nicht mehr reagieren und prallte dem silbernen Sportwagen in die Seite. Der BMW-Fahrer prallte schließlich noch in das Heck des Mercedes.

Mercedes-Fahrer lebensgefährlich verletzt

Bei dem Aufprall wurde der Mercedes-Fahrer lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber flog ihn in eine Klinik. Laut Polizeiaussagen vom heutigen Freitag ist der Mann nun außer Lebensgefahr. Der Fahrer des Geländewagen wurde bei dem Unfall schwer verletzt, der BMW-Fahrer leicht. Um die genaue Unfallursache zu klären, sicherte die Polizei vor Ort Spuren. Besonders im Fokus steht bei den Ermittlungen der Verdacht eines illegalen Rennens. Allein der Schaden am Mercedes betrug laut Polizei 150.000 Euro.

Sportwagenfahrer kennen sich

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler kennen sich die beiden Sportwagenfahrer. Demnach sollen sie auf dem Heimweg vom Training bei einem Sportverein gewesen sein.

Statement der Polizei
Raser-Unfall bei Schlüsselfeld: "Wenn ein Kleinwagen entgegenkommt, kann es Tote geben"
Statement von Siegfried Archut, Leiter PI Neustadt an der Aisch

ERSTMELDUNG (10:15 Uhr):

Zu einem schweren Unfall mit zwei beteiligten Sportwagen kam es am Donnerstagabend (10. Juni) auf der Staatsstraße 2261 bei Schlüsselfeld (Landkreis Bamberg). An dem Unfall zwischen Niederndorf (Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim) und der Anschlussstelle Schlüsselfeld waren unter anderem ein Mercedes GT und ein BMW Alpina B3 beteiligt. Laut News5 prüft die Polizei derzeit den Verdacht auf ein illegales Autorennen. Ein 27-Jähriger wurde bei der Kollision lebensgefährlich verletzt.

Überholen trotz Verbot?

Ersten Informationen nach war der Mercedes-Fahrer (27) und ein nachfolgender BMW zwischen Niederndorf und der Anschlussstelle Schlüsselfeld unterwegs, als beide Sportwagen trotz durchgezogener Linie und Sperrfläche zum Überholen eines Lastwagens ausscherten. Hierbei übersah der 27-Jährige offensichtlich einen entgegenkommenden Mitsubishi Geländewagen. Beim Versuch auszuweichen, verlor der Fahrer auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über den rund 500-PS starken Boliden und rutschte über die Fahrbahn.

BMW prallt in das Mercedes-Heck

Der 55-jährige Mitsubishi-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und prallte dem silbernen Sportwagen in die Seite. Auch dem nachfolgenden BMW-Fahrer war es den ersten Angaben nach nicht mehr möglich, seinen Wagen rechtzeitig zum Stehen zu bringen. Er prallte ins Heck des schräg stehenden Mercedes.

Drei Personen werden verletzt

Bei dem Aufprall wurde der Mercedes-Fahrer lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber flog ihn in eine Klinik. Der Fahrer des Geländewagen wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Der BMW-Fahrer soll leichtere Verletzungen erlitten haben.

Blutentnahmen bei den Fahrern angeordnet

Um die genaue Unfallursache zu klären, sicherte die Polizei vor Ort Spuren. Besonders im Fokus steht laut News5-Angaben bei den Ermittlungen der Verdacht eines verbotenen Rennens unter den Sportwagenfahrern. Bei beiden Fahrern wurde zusätzlich eine Blutentnahme angeordnet. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 220.000 Euro.

Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
Video von der Unfallstelle
Sportwagen kollidieren bei Schlüsselfeld: Drei Verletzte & 220.000 Euro Schaden
© News5 / Merzbach

Kasendorf: Mofa-Fahrer (16) bei Unfall schwer verletzt

Am Sonntagmittag (30. Mai) ereignete sich auf der Staatsstraße zwischen Kasendorf und Azendorf (Landkreis Kulmacbh) ein Verkehrsunfall zwischen einem Mofa-Fahrer und einem Pkw. Der 16-jährige Fahrer des Leichtkraftrades wurde hierbei schwer verletzt.

Mofa-Fahrer gerät in den Gegenverkehr

Laut Polizeibericht war der Teenager in dem kurvenreichen Streckenabschnitt zwischen dem Ortsausgang Kasendorf und der Abzweigung nach Neudorf unterwegs, als er in einer scharfen Rechtskurve in den Gegenverkehr geriet und dort mit dem Pkw einer 63-Jährigen frontal kollidierte.

Unfallschaden in Höhe von 8.000 Euro

Der 16-Jährige wurde durch den Aufprall von dem Mofa geschleudert. Mit schweren aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen kam er nach der Erstversorgung an der Unfallstelle in ein Krankenhaus. Die 63-Jährige erlitt einen Schock. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 8.000 Euro. Die Fahrbahn musste für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden.

Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
© FFW Altenkunstadt

Suff-Unfall bei Weismain: Drei Pkw in Kollision verwickelt

Ein schwerwiegender Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochnachmittag (26. Mai) auf der Staatsstraße 2191 zwischen Altenkunstadt und Weismain (Landkreis Lichtenfels). Drei Fahrzeuge wurden beschädigt. Der Verursacher stand laut Polizei unter Alkoholeinfluss.

Staatsstraße rund 90 Minuten gesperrt

Ein 36-jähriger Pkw-Fahrer war mit seinem Ford Focus in Richtung Weismain unterwegs, als er auf der Gegenspur mit einem entgegenkommenden Hyundai kollidierte, sodass dieser in den Graben fuhr. Nach der Kollision überholte der 36-Jährige den vor ihm fahrenden Pkw und stieß nach dem Überholen in das Heck eines Ford Mondeo. Aufgrund der Schadensbilanz an der Unfallstelle musste die Staatsstraße von den Feuerwehren Altenkunstadt und Weismain für rund 1,5 Stunden komplett gesperrt werden.

Unfallverursacher mit Alkohol am Steuer

Ein durchgeführter Alkoholtest ergab bei dem 36-jährigen Unfallverursacher einen Wert von 0,7 Promille, worauf eine Blutentnahme veranlasst wurde. Mehrere Abschleppdienste waren zur Bergung der beschädigten Fahrzeuge im Einsatz.

Unfallschaden in Höhe von 15.000 Euro

Der entstandene Gesamtsachschaden belief sich auf rund 15.000 Euro. Laut Polizei wurden die Unfallbeteiligten nicht schwerer verletzt. Der 36-Jährige muss sich nun wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkohol verantworten.

Bilder von der Unfallstelle
© FFW Altenkunstadt© FFW Altenkunstadt
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Sperre der Staatsstraße 2708: Bauarbeiten zwischen Wörlsdorf und Fürth am Berg

Ab kommenden Montag (31. Mai) werden Ausbesserungsarbeiten auf der Staatsstraße 2708 zwischen Wörlsdorf und Fürth am Berg (Landkreis Coburg) durchgeführt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 11. Juni. Dies teilte das Staatliche Bauamt Bamberg am heutigen Montag mit. Weiterlesen
12345