Tag Archiv: Staatsstraße 2205

© Polizeiinspektion Coburg

Unfall in Meeder: Audi prallt auf Kreuzung in Motorroller

An der Wiesenfelder Kreuzung der Staatsstraße 2205 kam es am Montagabend (20. Mai) bei Meeder (Landkreis Coburg) zu einem Unfall. Ein Audi prallte dabei mit einem Motorroller zusammen. Der 17-jährige Fahrer des Zweirads hatte Glück im Unglück.

Audi übersieht Motorroller auf Kreuzung

Wegen Gegenverkehr musste der 17-jährige Fahrer des Zweirads gegen 21:30 Uhr als Linksabbieger in Richtung Weidach im Bereich der Kreuzung warten. Ein Audi-Fahrer, der die Staatstraße von Coburg in Richtung Bad Rodach befuhr, bemerkte das vor ihm stehende Moped jedoch zu spät. Es kam zum Zusammenstoss. Dabei wurde der Fahrer des Motorrollers über die komplette Kreuzung geschleudert. Sowohl das Moped als auch das Auto kamen von der Straße ab und landeten einige Meter weiter in einem Feld.

Drei Personen werden leicht verletzt

Der verunglückte Mopedfahrer sowie die Fahrzeuginsassen wurden mit Rettungswagen ins Coburger Klinikum gebracht. Der Mopedfahrer wurde nur leicht verletzt und konnte nach wenigen Stunden das Krankenhaus wieder verlassen. Die beiden Autoinsassen standen unter Schock. Am Auto des Verursachers sowie am Moped entstand Sachschaden von mindestens 20.000 Euro. Beide Fahrzeuge wurden von einem Abschleppdienst geborgen. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt gegen den 27-jährigen Autofahrer gegen fahrlässige Körperverletzung sowie einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.

© Pixabay

Meeder: Reh sorgt für zwei Unfälle!

Am Montagnachmittag (13. August) sorgte ein Reh auf der Staatsstraße 2205, im Gemeindebereich Meeder (Landkreis Coburg), für zwei Zusammenstöße. Zunächst fuhr eine Fahrerin das Tier an. Im Anschluss ereignete sich ein Auffahrunfall. Der entstandene Gesamtschaden lag im fünfstelligen Bereich. Weiterlesen

© News5

Bad Rodach (Lkr. Coburg): 16-Jährige stirbt bei Unfall!

Bei einem tragischen Unfall bei Bad Rodach (Landkreis Coburg) kam in der Nacht (22. August) eine junge Frau aus dem Landkreis Hildburghausen (Thüringen) auf der Staatsstraße 2205 in Richtung Coburg ums Leben. Die 16-Jährige starb noch vor Ort an der Unglücksstelle.

Weiterlesen

Landkreis Coburg: Drei Auffahrunfälle innerhalb weniger Stunden

Am Dienstag ereigneten sich in Coburg und Umgebung gleich drei Auffahrunfälle innerhalb weniger Stunden.

Am Dienstagmittag befuhr eine 44-jährige Frau die Callenberger Straße und wollte nach rechts in die dortige Tankstelle einfahren. Die 25- jährige Fahrerin im nachfolgenden Auto bemerkte dies jedoch zu spät und fuhr auf das haltende Fahrzeug auf. Die 44-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 8000 Euro.

Unfall am Zebrastreifen

 Am Dienstagvormittag wurden die Beamten der Polizeiwache Bad Rodach zu einem Auffahrunfall am Marktplatz gerufen. Eine 20-Jährige musste ihren Wagen vor dem Zebrastreifen anhalten, um Fußgängern das Überqueren der Straße zu ermöglichen. Dies erkannte die 30-jährige Fahrerin des nachfolgenden Fahrzeugs zu spät und fuhr auf. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 2500 Euro.

Sachschaden von ca. 12.000 Euro

Nur zehn Minuten später wurden die Beamten erneut zu einem Unfall gerufen. Auf der Staatsstraße 2205 war es ebenfalls zu einem Auffahrunfall gekommen. Eine 30-jährige Frau war mit ihrem Pkw auf den vorausfahrenden Wagen einer 31-jährigen geprallt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 12000 Euro. Zur Abschleppung der Fahrzeuge musste die Straße zeitweise komplett gesperrt werden.