Tag Archiv: Stadtsteinach

Kriminalstatistik Stadtsteinach 2020: Straftaten haben zum Vorjahr zugenommen

Im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Stadtsteinach mit 16 Gemeinden und knapp 29.000 Einwohnern im nordöstlichen Landkreis Kulmbach, nahm die Anzahl der Straftaten im vergangenen Jahr moderat zu. In 78 von 100 Straftaten konnten die Beamten die Täter ermitteln. Das sind rund dreiviertel der Fälle. Hier finden Sie die Kriminalstatistik für Oberfranken. Weiterlesen

© FFW Stadtsteinach

Ehepaar wird bei Brand in Stadtsteinach schwer verletzt: Feuerwehr rettet den Hund des Paares!

Am frühen Montagabend (08. Februar) eilten die Einsatz- und Rettungskräfte zu einem Brand in der Kellerstraße von Stadtsteinach (Landkreis Kulmbach. Ein Christbaum, der Drei König bisher unbeschadet überstand, hatte Feuer gefangen. Zwei Personen erlitten bei dem Feuer schwerer Verletzungen.

Ehepaar wird schwer verletzt

Das in dem Einfamilienhaus anwesende Ehepaar versuchte laut Polizeibericht verzweifelt, den Brand selbst zu bekämpfen. Der 67-jährige Mann erlitt dabei eine Rauchvergiftung. Seine 58-jährige Ehefrau zog sich Verbrennungen zu. Sie kam zur Behandlung in eine Spezialklinik nach Nürnberg. Der Hund der Eheleute wurde von den Feuerwehrleuten gerettet und erhielt, nach einem kurzen Aufenthalt bei den Beamten der Polizei von Stadtsteinach, eine vorrübergehende Bleibe bei einer Züchterin im Landkreis Kulmbach.

Brandschaden von 20.000 Euro

Die Feuerwehr konnte den Brand zügig löschen. Anschließend wurde die verrußte Wohnung gesichert. Der Schaden belief sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf mindestens 20.000 Euro.

Ursache des Feuers noch unklar

Laut Polizei fing der betagte Christbaum aus bisher unbekannter Ursache Feuer. Die dürren Äste beschleunigten dabei wohl noch den Brandausbruch. Die Polizei konnte die Geschädigten bisher noch nicht vernehmen. Die Ermittlungen dauern an.

Fotos vom Montagabend
© FFW Stadtsteinach© FFW Stadtsteinach
© Pixabay / Symbolbild

Starker Schneefall schlägt im Landkreis Kulmbach zu: Einsatzkräfte werden gefordert

Der starke Schneefall schlug in weiten Teilen Oberfrankens zu und so auch am Dienstag (12. Januar) im Landkreis Kulmbach. Die Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten mussten mehrmals wegen Verkehrsunfällen oder Gefährdungen auf den Straßen bedingt durch die Witterungsverhältnisse ausrücken. Nicht zu einem Glätteunfall wurden die Einsatzkräfte am heutigen Mittwochmorgen zur B303 bei Wirsberg (Landkreis Kulmbach) gerufen. Dort kam wegen Übermüdung ein Lkw-Fahrer (61) mit seinem 25-Tonnen-Fahrzeug von der Fahrbahn ab. Bei den Unfällen erlitten vier Menschen Verletzungen. Weiterlesen

Er forderte immer wieder Geld: Wenn der „Zukünftige“ eigentlich ein Heiratsschwindler ist

Eine 30-Jährige aus dem Landkreis Kulmbach dachte, für sie würden bald die Hochzeitsglocken läuten. Stattdessen geriet sie an einen Heiratsschwindler, der die Frau um einige Tausend Euro erleichterte. Bei dieser Betrugsmasche handelt es sich um ein sogeanntes „Romance-Scamming“ und ist kein Einzellfall. Die Polizei warnt vor dieser Betrugsart. Weiterlesen
© Polizei

Stadtsteinach: Polizei stoppt „Asbest-Handwerker“

Die Polizei beendete am Mittwochnachmittag (16. September) die Arbeiten von drei rumänischen Dachdeckern in Stadtsteinach (KU). Die Handwerker fielen auf, da sie mit Asbestplatten unsachgemäß umgingen. Gegen eine ganze Bande dieser Arbeiter wird bereits großflächig ermittelt. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Stadtsteinach: Hundewelpen aus Garten gestohlen

Ein bislang unbekannter Täter hatte es am Montag (31. August) auf einen vier Monate alten Hundewelpen in Stadtsteinach (Landkreis Kulmbach) abgesehen. Der Täter entwendete aus einem frei zugänglichen Garten den Welpen. Die Polizei sucht nach Hinweise von Zeugen. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Stadtsteinach / Rheinland-Pfalz: Polizei fasst Internetbetrügerin (28)

Ermittlungen der Stadtsteinacher Polizei führten die Beamten auf die Spur einer 28-jährigen Frau aus Rheinland-Pfalz, die ihr Einkommen mit Internetbetrügereien aufzubessern versuchte. Die Polizei leitete gegen die Betrügerin eine Anzeige ein. Weiterlesen

Vandalismus in Neuenmarkt: Tatverdächtige nach fünf Jahren geschnappt

Nach fast fünf Jahren konnte die Polizei in Stadtsteinach eine besonders üble Form des Vandalismus aufklären. In Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landeskriminalamt konnten jetzt am Tatort gesicherte Spuren einem jungen Mann (18) aus dem Landkreis Kulmbach zugeordnet werden. Weiterlesen
© TVO

Fünfte Jahreszeit: Närrisches Treiben in Oberfranken

Sie lassen sich von Regen und Sturmtief "Yulia" nicht beirren: Die Narren sind los in Oberfranken! Vor allem am Rosenmontag und Faschingsdienstag (25. Februar) geht es hoch her. Große Faschingsumzüge fanden aber bereits am Wochenende im Sendegebiet statt. Wir waren mit den Kameras in den Hochburgen Memmelsdorf (Landkreis Bamberg), Stadtsteinach (Landkreis Kulmbach) und Töpen (Landkreis Hof) mit den Kameras dabei und fassen hier das bunte Geschehen auf den Straßen zusammen.

Fasching in Memmelsdorf (unkommentierte Aufnahmen)
Memmelsdorf: Großer Faschingsumzug trotzt stürmischem Wetter
Fasching in Stadtsteinach (Aktuell-Bericht vom 24.02.2020)
Stadtsteinach: Jecken trotzen Sturmtief "Yulia"
Fasching in Töpen (Aktuell-Bericht vom 24.02.2020)
Faschingsumzug in Töpen: Närrisches Jubiläum im Landkreis Hof

Evakuierung in Stadtsteinach: Baggerführer (32) beschädigt Gasleitung!

Ein Baggerführer (32) beschädigte am Montagmorgen (17. Februar) bei Bauarbeiten in einem Neubaugebiet im Stadtsteinacher Ortsteil Zaubach im Landkreis Kulmbach eine nicht markierte Gasleitung. Einsatzkräfte evakuierten weiträumig das neue Anwesen in der Schillerstaße. Weiterlesen
© Lucas Drechsel / Symbolbild

Orkantief Sabine wütet im Landkreis Kulmbach: Mehrere Unfälle & ein Feuer am Montag

Umgestürzte Bäume und umherfliegende, nicht gesicherte Gegenstände, sorgten am Montag (10. Februar) für mehrere Einsätze im Landkreis Kulmbach. Hierfür mussten die betroffenen Straßen kurzzeitig gesperrt werden. Neben mehreren Unfällen, sorgte auch ein Feuer, welches durch das Orkantief Sabine verursacht wurde, für einen Feuerwehreinsatz. Weiterlesen
© PI Stadtsteinach

Stadtsteinach: Polizei überführt Ehepaar wegen zahlreicher Diebstähle

Der Polizei Stadtsteinach gelang es jetzt, in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Bayreuth, ein Ehepaar aus dem Landkreis Kulmbach wegen zahlreicher Diebstähle zu überführen. Über mehrere Jahre hinweg hatte das Paar ihren Lebensunterhalt mit diesen Diebstählen aufgebessert. Zudem fanden die Beamten heraus, dass der 39-Jährige bei seinem Arbeitgeber Waren aus dem Lager entwendete und diese zum Verkauf anbot.

Beamte finden in der Wohnung des Mannes über 300 verpackte Gegenstände

Nach einem Ladendiebstahl in einem Kaufhaus im November 2019 gelang es den Mitarbeitern den 39-Jährigen festzuhalten und an die Polizei zu überstellen. Die Polizei Stadtsteinach durchsuchte daraufhin die Wohnung des Mannes. Dort fanden die Beamten über 300, teilweise original verpackte Gegenstände, vor. Auf Nachfrage konnte der 39-Jährige keine konkreten Nachweise zur Herkunft der Pakete geben.

Unterstützung für den Abtransport des Diebesgutes

Aufgrund der Masse des Diebesgutes wurde von der Polizei für den Abtransport und für die Sicherstellung der Waren personelle und logistische Unterstützung aus Bayreuth angefordert.

© PI Stadtsteinach

40.000 Euro Schaden entstanden

Die Polizei ermittelte, dass der Großteil des sichergestellten Diebesguts einem Internetversandunternehmen gehörte, bei dem der 39-Jährige als Lagerist arbeitete. Seit mindestens zweieinhalb Jahren entwendete er aus dem Lager seines Arbeitgebers die Waren und bot diese auf im Internet zum Verkauf an. Nach aktuellem Stand der Ermittler beträgt der Schaden über 40.000 Euro. Kriminalbeamte überprüfen derzeit, inwieweit Vermögenswerte der Beschuldigten durch diese Diebstähle finanziert wurden, um diese Werte später einzuziehen.

38-Jährige stand für die Tathandlungen Schmiere

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass die Frau (38) des mutmaßlichen Täters von diesen Machenschaften wusste. Auf das Paar wartet nun ein Verfahren wegen eines besonderen schweren Fall des Diebstahls.

© News5 / Fricke

B303 / Stadtsteinach: Zwei Schwerverletzte nach Frontalcrash

ERSTMELDUNG (09:30 Uhr):

Am Freitagmorgen kam es auf der Bundesstraße B303 zu einem Unfall mit zwei Schwerverletzten. Zwischen Stadtsteinach und Untersteinach (Landkreis Kulmbach) kollidierten zwei Fahrzeuge frontal miteinander. Nach ersten Berichten von der Unfallstelle wollte ein Autofahrer einen Holztransporter überholen und übersah hierbei den Gegenverkehr. Der Wagenlenker stieß somit frontal mit dem entgegenkommenden Pkw zusammen. Die alarmierte Feuerwehr musste mit schwerem Gerät einen der Fahrer befreien, um anschließend eine medizinische Versorgung durch die Rettungskräfte möglich zu machen. Die B303 war für über eine Stunde auf Höhe der Unfallstelle komplett gesperrt.

 

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht noch aus!
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
Statement der Feuerwehr
Stadtsteinach: Frontalzusammenstoß auf der B303 am Freitagmorgen
1234