Tag Archiv: Stockheim

© TVO / Symbolbild

Stockheim: Mehrere Verletzte nach Maschinen-Brand!

Am Donnerstagnachmittag (26. September) geriet eine Maschine während des Produktionsvorgangs in einer Firma in der Industriestraße in Stockheim (Landkreis Kronach) plötzlich in Brand. Einige Mitarbeiter der Firma wurden dabei verletzt. Durch das Feuer entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro. Weiterlesen

© Freiwillige Feuerwehr Stockheim

Stockheim: Hausbrand kostet Hund das Leben

Am Samstagmittag (20. Juli) ist in Stockheim im Landkreis Kronach in einem Mehrfamilienhaus ein Feuer ausgebrochen, bei dem die Bulldogge der dort wohnhaften Familie zu Tode gekommen ist.

Nachbarin bemerkt Flammen

Eine Nachbarin bemerkte gegen 11.15 Uhr starke Rauchentwicklung aus dem Mehrfamilienhaus in der Straße „Am Spitzberg“. Sie verständigte daraufhin die Feuerwehr. Die Bewohner des Hauses waren zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause, lediglich der Familienhund befand sich im Gebäude.

Brand im Keller schnell gelöscht

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand bereits das gesamte Kellergeschoss in Flammen, den Einsatzkräften gelang es jedoch, das Feuer zügig zu löschen und ein Übergreifen auf das Erdgeschoss zu verhindern.

Bulldogge kann nur noch tot geborgen werden

Allerdings war das Haus zu diesem Zeitpunkt bereits stark verraucht, was der Bulldogge der Bewohner zum Verhängnis wurde – der Hund konnte nur noch tot geborgen werden, er starb an einer Rauchvergiftung.

Hoher Schaden – Haus unbewohnbar

Wegen der starken Verrauchung ist das Haus vorerst allgemein nicht mehr bewohnbar, der entstandene Sachschaden liegt bei rund 150.000 Euro. Was den Brand ausgelöst hat, ist derzeit noch unklar und Gegenstand von Ermittlungen der Kriminalpolizei Coburg.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Stockheim: Unfallflucht nach Chaosfahrt mit 1,2 Promille am Steuer

Im Stockheimer Ortsteil Neukenroth (Landkreis Kronach) ereignete sich in der Nacht ein Unfall mit erheblichen Sachschaden. Ohne sich darum zu kümmern suchte der Fahrer anschließend das Weite. Dumm nur, dass er eine Ölspur bis zu seiner Haustür hinterließ.

Skoda rumpelt über Verkehrsinsel

Beim Befahren der Ludwigsstädter Straße übersah ein Skodafahrer am frühen Mittwochmorgen (20. März) gegen 00:20 Uhr die dortige Verkehrsinsel. Er überfuhr diese komplett, stieß dabei mit zwei Verkehrszeichen zusammen und richtete einen erheblichen Sachschaden an.

Fahrer flüchtet vom Unfallort

Statt anzuhalten, türmte der Mann mit seinem ebenfalls beschädigten Wagen von der Unfallstelle. Gefunden hat ihn die Polizei trotzdem ziemlich schnell. Denn er hinterließ eine Ölspur vom Unfallort bis zu seinem Zuhause.

Mit 1,2 Promille am Steuer

Am Wohnort des Unfallflüchtigen angekommen, führten die Beamten einen Alkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von knapp 1,2 Promille. Der Fahrzeugführer musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sein Führerschein wurde von den Beamten sichergestellt.

 

Stockheim / Pressig: Drei Verletzte nach Crash auf der B85!

Zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen kam es am Donnerstagabend (14. Februar) auf der Bundesstraße B85 zwischen Stockheim und Pressig im Landkreis Kronach. Bei dem Unfall wurden drei Personen verletzt. Die B85 musste während den Bergungsarbeiten für kurze Zeit komplett gesperrt werden. Weiterlesen

Stockheim: Fahranfänger schläft hinterm Steuer ein!

Am frühen Freitagmorgen (3. August) ereignete sich auf der Bundesstraße B85, im Stockenheimer Ortsteil Neukenroth (Landkreis Kronach), ein Verkehrsunfall. Der Grund: Der 18-jährige Fahranfänger schlief am Steuer ein. Durch den Unfall entstand ein hoher Sachschaden. Weiterlesen

© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Stockheim: Vom Pkw erfasst – Radfahrer schwer verletzt

Ein Mann aus dem Bereich Stockheim (Landkreis Kronach) wurde am Montagmittag (09. Juli) bei einem Verkehrsunfall in der Industriestraße schwer verletzt. Der Geschädigte war mit seinem Fahrrad unterwegs und wurde am Unfallort von einer Autofahrerin übersehen und erfasst.

Weiterlesen

© Feuerwehr Stockheim

Jubel bei der Jugendfeuerwehr Stockheim: Bundespokal bleibt in Oberfranken

Die Jugendfeuerwehr Stockheim (Landkreis Kronach) nahm Ende Mai zum vierten Mal in Folge den August-Ernst-Pokal mit nach Hause. Jugendfeuerwehren aus dem ganzen Bundesgebiet nahmen bei diesem Wettkampf in Wittlich (Landkreis Bernkastel-Wittlich) teil. Er umfasste teils anspruchsvolle feuerwehrtechnische Aufgaben sowie Geschicklichkeits- und Knobelübungen.

© Feuerwehr Stockheim © Feuerwehr Stockheim © Feuerwehr Stockheim © Feuerwehr Stockheim © Feuerwehr Stockheim © Feuerwehr Stockheim © Feuerwehr Stockheim

Erfolgreiche Titelverteidigung der Jugendfeuerwehr

Über 75 Übungsstunden nahmen die 19 Jugendlichen und die Betreuer die Jugendfeuerwehr Stockheim im Vorfeld auf sich, um beim Wettkampf mit den Mannschaften aus dem ganzen Bundesgebiet mithalten zu können. Insgesamt 18 Stationen verlangten den Teilnehmern alles ab. Die Jugendlichen mussten Löschaufbauten auf Zeit oder ein Strahlrohr blind vornehmen. Die kleinsten Floriansjünger stellten ihr Können beim Wassertransport unter Beweis.

Wettkampf dauerte sechs Stunden

Der dabei zu hinterlegende Wettkampf-Parkour betrug sieben Kilometer und führte durch die Innenstadt Wittlich. Nach sechs Stunden war der Wettkampf vorbei. Die Jugendfeuerwehr Stockheim und Burggrub verteidigten dabei ihren Titel erfolgreich.

Zahlreiche Glückwünsche erhalten

Bei der Rückkehr nach Stockheim wurde das Team am Gerätehaus mit Glückwünschen überhäuft. Unter anderem zollten Bürgermeister Rainer Detsch, Kommandant Andre Friedrich und Kreisjugendfeuerwehrwart Dirk Raupach ihren Respekt und ihre Anerkennung den Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

© Polizeiinspektion Kronach

+++ EILMELDUNG +++ Stockheim: Schwerer Unfall auf der B85

UPDATE (15:17 Uhr):

Am Mittwochvormittag (6. Juni) kam es auf der Bundesstraße B85 zwischen Neukenroth und Stockheim (Landkreis Kronach) zu einem Verkehrsunfall. Die junge Unfallverursacherin wurde dabei verletzt. Der Gesamtschaden lag im fünfstelligen Bereich.

Fahranfängerin kommt von der Fahrbahn ab

Die junge Fahrzeugführerin befuhr am Vormittag mit ihrem Skoda die B85 von Neukenroth in Richtung Stockheim. Aus noch ungeklärten Gründen wich die junge Frau von ihrer Fahrbahn ab und geriet in den Gegenverkehr. Die Folge war ein Zusammenstoß mit einem 3,5 Tonnen schweren Lkw. 

Unfall verursacht 70.000 Euro Schaden

Durch die Kollision mit dem Lkw wurde die Fahranfängerin in ihrem Auto eingeklemmt. Mit Prellungen wurde sie ins Klinikum Kronach eingeliefert. Der Lkw-Fahrer blieb hingegen unversehrt. Der durch den Unfall entstandene Gesamtschaden lag bei 70.000 Euro. Während des Unfalleinsatzes kam es zur Vollsperrung der Bundesstraße in diesem Bereich.

ERSTMELDUNG (08:40 Uhr):

Wie die Polizei aktuell am Mittwochmorgen (6. Juni) vermeldete, ereignete sich auf der Bundesstraße B85 bei Stockheim (Landkreis Kronach) ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei kam es zu einer Frontalkollision zwischen einem Pkw und einem Transporter im Gegenverkehr. Eine Person wurde bei dem Zusammenstoß im Fahrzeug eingeklemmt. Die Rettungskräfte sind bereits vor Ort an der Einsatzstelle tätig. Die Feuerwehr muss das eingeklemmte Unfallopfer aus dem Fahrzeug schneiden. Mindestens eine Person wurde bei dem Zusammenprall schwer verletzt. Laut Polizei kommt es derzeit zu einer Vollsperrung in diesem Bereich und damit zu Verkehrsbehinderungen auf der B85.

© Polizeiinspektion Kronach
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Verpuffung beim Grillen in Stockheim: Mann steht in Flammen!

Brandverletzungen zweiten Grades zog sich ein Mann aus dem Raum Stockheim (Landkreis Kronach) am Sonntagnachmittag (15. April) während des Grillens zu. Wie die Polizei mitteilte, hatte das Brandopfer 96-prozentigen Bio-Ethanol auf die noch vorhandene Glut seines Holzkohlegrills geschüttet.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Stockheim: Messerattacke auf ein Pony

Wie die Polizei in Kronach vermeldete, wurde am Samstag (25. November) – in der Zeit von circa 05:00 Uhr bis 08:25 Uhr – ging ein Unbekannter mit einem Messer auf ein Pony los. Der Vorfall ereignete sich auf einem Reiterhof im Bergmannsweg von Stockheim (Landkreis Kronach).

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Stockheim: 12-Jähriger chauffiert Fünfjährige mit dem Traktor

Der 12-Jährige Junge konnte wahrscheinlich gerade erst so über das Lenkrad schauen, ließ es sich aber trotzdem nicht nehmen am Donnerstag (24. August) mit einem Traktor eine Spritztour durch Stockheim (Landkreis Kronach) zu machen. Allerdings blieb dies nicht unbemerkt.

Weiterlesen

© Polizei / Symbolbild

Raubüberfälle in den Landkreisen Coburg & Kronach: Verdächtiger festgenommen

Nach mehreren Überfällen in den Landkreisen Kronach und Coburg sowie im benachbarten thüringischen Sonneberg, nahm die Kriminalpolizei Coburg am Freitag (28. Juli) einen Tatverdächtigen (30) fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg erging am Samstag (29. Juli) der Haftbefehl gegen den polizeibekannten Mann. Er sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

Weiterlesen

© VSB Bamberg

Partnerschule Verbraucherbildung: Elf Schulen aus Oberfranken ausgezeichnet

  • Nützen teure Sportgetränke?
  • Funktioniert die Welt auch ohne Geld?
  • Ist Bio wirklich besser?
  • Wie lässt sich Müll vermeiden?
  • Wie vernetzt ist unsere Welt?

6.500 Schülerinnen und Schüler nahmen im Freistaat an dem Wettbewerb teil

Diese und weitere Fragen stellten sich 6.500 Schüler und Schülerinnen aus 85 Schulen im Freistaat im Schuljahr 2016/2017 bei der zweiten Auflage des Programms „Partnerschule Verbraucherbildung Bayern“ des VerbraucherService Bayern. Das Programm hatte zum Ziel, Verbraucherthemen nachhaltig und vielschichtig im Schulleben zu verankern. Zudem wurden die Lehrstätten unterstützt, die Verbraucherbildung im Schulalltag in einem besonderem Maß zu integrieren.

64 Schulen in Bayern ausgezeichnet

Eine Jury wählte die besten Beiträgen aus. Somit konnten sich nun 64 Schulen aus Bayern über eine Auszeichnung freuen. Zudem firmieren sie für ein Jahr als „Partnerschule Verbraucherbildung Bayern“. Zehn Schulen bekamen für ihre herausragenden Beiträge ein zusätzliches Preisgeld in Höhe von jeweils 300 Euro. Sieben Schulen erhielten aufgrund der umfangreichen Umsetzung ihrer Themen die Sonderauszeichnung „Partnerschule plus“.

Ausgezeichnete Schulen aus Oberfranken:

  • Grund- und Mittelschule Altenburgblick Stegaurach
  • Maria-Ward-Gymnasium Bamberg
  • Jacob-Ellrod-Realschule Evangelische Ganztagsschule Gefrees
  • Melchior-Franck-Grundschule Coburg
  • Grundschule Naila
  • Grundschule Rodachtal in Marktrodach
  • Grundschule Stockheim
  • Grundschule Wallenfels
  • Lucas-Cranach-Grundschule Kronach
  • Grundschule Kulmbach-Burghaig
  • Otto-Hahn-Gymnasium Marktredwitz
© lidl.de

Stockheim: Zeugensuche nach bewaffnetem Raubüberfall

Ein bislang unbekannter bewaffneter Mann hat am Samstagabend (08. Juli) in Stockheim im Landkreis Kronach einen Supermarkt überfallen. Die Polizei sucht nach Zeugen, der Mann ist flüchtig.

Überfall kurz vor Ladenschluss

Kurz vor Ladenschluss um 20 Uhr ging ein unbekannter Mann in einem Discounter in der Stockheimer Industriestraße zur Kasse und legte seine Waren aufs Band. Beim Bezahlvorgang bemerkte die Kassiererin plötzlich eine Schusswaffe in der Hand des Unbekannten. Er forderte sie auf, Bargeld auszuhändigen. Die 31-jährige Kassiererin kam der Aufforderung nach, woraufhin der Räuber aus dem Supermarkt floh.

Passanten beobachten Flucht

Auf dieser Flucht wurde der Täter von aufmerksamen Zeugen beobachtet. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge rannte der Mann zunächst die Industriestraße stadteinwärts, Zeugen konnten ihn bis zur Bahnunterführung in der Max-Schacht-Straße beobachten.

Fahndung ohne Erfolg

Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen mit einem Dutzend Streifenwagen und einem Helikopter blieben dennoch erfolglos. Auch der Hinweis einiger Anwohner, dass ein Mann im Bereich des Firmengeländes in der Max-Schacht-Straße in einem Gebüsch saß, führte nicht zum Erfolg – als sie den Mann ansprachen, flüchtete dieser mit einem Fahrrad, die Suchmaßnahmen blieben ohne Erfolg.

Polizei sucht Zeugen – Serientäter vermutet

Die Polizei sucht deshalb nun nach Zeugen, die Hinweise auf den unbekannten Räuber geben können. Die Beamten gehen davon aus, dass es sich um denselben Mann handelt, der seit Ende Oktober 2016 bereits sechs bewaffnete Überfälle in der Region verübt hat.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

  • 170 Zentimeter groß, schlanke Statur
  • 30 bis 40 Jahre alt
  • trug dunkelblaues Poloshirt, kurze Arbeitshose, Arbeitsschuhe und eine Basecap
  • führte eine graue Hängetasche mit weißen Kordeln und der Aufschrift „Summer Love“ mit
  • Vorsicht Schusswaffe!  

Der Kriminaldauerdienst bei der Kripo Coburg hat vor Ort die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung:

  • Wem ist der Mann eventuell vor dem Betreten des Discountmarktes aufgefallen?
  • Wer hat ihn im Bereich Industriestraße oder auf seinem späteren Fluchtweg beobachtet?
  • Wer kennt eine Person, die der Beschreibung entspricht.

Hinweise nimmt die Kripo in Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 entgegen.

1 2 3