Tag Archiv: Stopp

© Polizei / Symbolbild / Archiv

Oberfranken: Polizei an länderübergreifender Kontrollaktion beteiligt

In den letzten Tagen führte die Polizei eine große, länderübergreifende Kontrollaktion durch. Der Schwerpunkt lag auf der Bekämpfung der grenzüberschreitenden Wohnungseinbruchskriminalität. Ziel war es, den Fahndungsdruck auf reisende Täter zu erhöhen.

Etliche oberfränkische Polizisten sind beteiligt

Zahlreiche Beamte verschiedener oberfränkischer Dienststellen beteiligten sich am Samstag (10. November) an der Kontrollaktion. Unter anderem richteten die Polizisten Kontrollstellen an den Autobahnen A9, A72 und A93 ein und überprüften zudem Fahrgäste in Fernreisezügen. 

Über 360 Personen und knapp 180 Fahrzeuge kontrolliert 

Die Fahnder unterzogen auf den oberfränkischen Autobahnen und Bundesstraßen sowie deren Rastplätzen insgesamt über 360 Personen und knapp 180 Fahrzeuge einer intensiven Kontrolle. Insbesondere legten sie bei den kontrollierten Lastkraftwagen und Reisebussen zusätzlich ein großes Augenmerk auf die Verkehrssicherheit der Großfahrzeuge. 

Polizei stellt Machete sicher

Neben einigen Gramm Crystal stellten die Beamten auch eine Machete und einen Baseballschläger sicher. Mehrere Autofahrer müssen sich nun wegen Fahren unter Drogeneinfluss, Fahren ohne Fahrerlaubnis oder wegen einer fehlenden Haftpflichtversicherung ihres Wagens verantworten.

 Polizei erhöht Druck auf reisende Täter

Durch die gezielten Kontrollen erhöhte die oberfränkische Polizei weiter den Fahndungsdruck auf reisende Täter. Die Bekämpfung der Wohnungseinbruchskriminalität ist weiterhin ein Schwerpunkt der polizeilichen Arbeit. Nachdem im Jahr 2017 entgegen dem bayerischen Trend in Oberfranken die Einbruchszahlen leicht anstiegen, zeichnet sich für 2018 eine positive Entwicklung ab.

A9 / Bayreuth: Auf Drogen mit geklautem Auto unterwegs

Ohne Führerschein, deutlich unter Drogeneinwirkung und mit dem Auto der Oma war ein 24-jähriger Brandenburger am Donnerstagnachmittag (08.12.) auf der Autobahn unterwegs.

Polizei sucht nach dem Wagen

Da die alte Dame bereits Anzeige wegen des Diebstahls ihres Autos erstattet hatte, wurde nach dem Honda gefahndet. Mehrere Streifen der Bayreuther Polizei konnten das Fahrzeug auf der Autobahn sichten und bei Bayreuth anhalten.

Fahrer auf Drogen am Steuer

Der 24-Jährige musste nach einem positiven Drogentest zur Blutentnahme. Das Auto stellten die Polizisten sicher. Im Kofferraum konnten sie zudem entwendete Kennzeichenschilder entdecken.

Ohne Führerschein unterwegs

Einen Führerschein hatte der Brandenburger noch nie besessen. Er muss sich jetzt wegen einer ganzen Reihe von Straftaten verantworten. 

 

© Polizeiinspektion Hof

Hof: 40 Verwarnungen erteilt – Stopp heißt Stopp!

Seit März 2016 laufen die Bauarbeiten in der Hofer Fabrikzeile. Der Verkehr wird unterdessen umgeleitet. Bereits kurz nach Beginn der Arbeiten im Frühjahr gab es massive Beschwerden über das Verhalten der Kraftfahrer am Zebrastreifen in der Leimitzer Straße auf Höhe Jaspisstein.

STOP-Schild wurde aufgestellt

Die Behörden reagierten umgehend und veranlassten die Aufstellung eines STOP-Schildes. Dieses Verkehrszeichen sollte dazu führen, dass die Autofahrer vom Jaspisstein kommend, nicht mehr ungebremst nach rechts in die Leimitzer Straße abbiegen und dabei wenig Rücksicht auf die Fußgänger auf dem Zebrastreifen nehmen.

STOP-Schild wird nicht beachtet

Bei Kontrollen am Sonntag (21. August) und Dienstag (23. August) durch Beamte der Hofer Polizei kam Erschreckendes zu Tage. An beiden Tagen wurde jeweils eine Stunde lang kontrolliert. Hierbei wurde laut Polizei festgestellt, dass so gut wie kein Kraftfahrer - wie gefordert -  am STOP-Schild vollständig zum Stillstand kam.

Polizei kontrolliert weiter

Es wurden rund 40 gebührenpflichtige Verwarnungen ausgestellt. Die Polizei informiert, dass auch in Zukunft Kontrollen an dieser Stelle vorgenommen werden, um die größtmögliche Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer, insbesondere der Fußgänger, zu gewährleisten.

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Unbekannter blockiert Bahngleise in Lichtenfels: Regionalzug mit Notstopp

Schreck für Reisende und den Zugführer am Sonntagmorgen (12. Juni) in Lichtenfels. Nur durch eine Notbremsung konnte ein Zugunfall auf den Gleisen verhindert werden. Ein Unbekannter blockierte die Schienen mit mehreren Steinen. Aber nicht nur das…

Weiterlesen

Müllheizkraftwerk Bamberg: STOPP für privaten Müll!

Bamberg hat ein Müllproblem. Obwohl das Müllheizkraftwerk derzeit auf Hochtouren läuft, kommt man offenbar mit der Verbrennung des Unrates nicht mehr hinterher. Die Konsequenz: bis zum 8. April dürfen Privatleute nichts mehr anliefern. Vorrang habe die kommunale Abfallentsorgung und die müsse erst einmal bewältigt werden. Mehr dazu ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.