Tag Archiv: Strafe

Coburg: Zwei junge Männer verstoßen gegen die Ausgangsbeschränkungen

Am Sonntagabend (22. März) kontrollierte die Polizei am Coburger Hauptbahnhof zwei junge Männer im Alter von 16 und 18 Jahre, die sich nicht an die Vorschriften der Ausgangsbeschränkungen hielten. Die Polizei ermittelt nun gegen beide Männer. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Streit in Hof eskaliert: 42-Jähriger erleidet Gehirnerschütterung

Ein Streit zwischen zwei Männern eskalierte am Montagabend (16. März) in einem Mehrfamilienhaus in der Wilhelm-Kohlhoff-Straße in Hof. Ein 42-Jähriger kam anschließend mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung in ein Krankenhaus. Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Altenkunstadt: Kripo entdeckt Cannabis-Plantage im Einfamilienhaus

Die Wohnung eines 37-Jährigen durchsuchte die Kripo Würzburg in Zusammenarbeit mit der Cybercrime-Abteilung der Kripo Coburg am Donnerstagmorgen (12. März) in Altenkunstadt im Landkreis Lichtenfels. Der Mann steht unter dem Verdacht des Computerbetrugs. Bei der Hausdurchsuchung fanden sie Ermittler dann eine Cannabis-Plantage. 

Beamte finden im Keller des Hauses 15 Cannabispflanzen

Im Keller des Einfamilienhauses entdeckten die Beamten eine Plantage mit 15 Cannabispflanzen. Das "Grünzeug" samt dem Equipment der insgesamt drei Aufzuchtanlagen wurde sichergestellt.

37-Jähriger hat weitere Drogen im Haus

Zudem hatte der 37-Jährige unter anderem eine geringe Menge Haschisch im Haus. Er muss sich nun wegen illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln verantworten. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Coburg dauern an.

© Polizeipräsidium Oberfranken

Bayreuth / Hof: Polizei nimmt Autodieb fest

Auf ein Auto, das am Mittwochmittag (04. März) an einer Tankstelle in Bayreuth abgestellt war, hatte es ein 49-Jähriger abgesehen. Der Polizei gelang es, den Autodieb zu stellen. Offenbar ist der Mann aus Sachsen für weitere Pkw-Diebstähle im Hofer Stadtgebiet verantwortlich. So wurde am Dienstag (03. März) ein Pkw in Hof gestohlen. Wir berichteten! Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Münchberg: Polizei zieht betrunkenen Traktor-Fahrer aus dem Verkehr

Die Polizei hielt am Mittwochabend (04. März) in Münchberg (Landkreis Hof) einen Traktor-Fahrer an, da dieser wegen des defekten Rücklichtes aufgefallen war. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellten die Beamten beim Landwirt deutlichen Alkoholgeruch fest. Weiterlesen
© Verkehrspolizeiinspektion Coburg

A73 / Untersiemau: Europaweit ohne Führerschein mit 40-Tonner unterwegs

Am Montagabend (02. März) zog auf der Autobahn A73, im Bereich der Anschlussstelle Untersiemau (Landkreis Coburg), die Polizei einen 40-Tonner aus dem Verkehr. Der Sattelzug war aufgefallen, da das vordere Kennzeichen fehlte. Während der Kontrolle stellten die Beamten mehrere Verstöße fest. Unter anderem, dass der Lkw-Fahrer (46) keinen gültigen Führerschein besaß.

46-Jähriger ohne erforderliche Dokumente mit dem Lkw unterwegs

Der 46-jährige, rumänische Lkw-Fahrer befuhr den 40-Tonner auf der A73 in Richtung Nürnberg, als er gegen 18:30 Uhr an der Anschlussstelle Untersiemau angehalten wurde. Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 46-Jährige keine Dokumente bei sich hatte. Weitere Ermittlungen ergaben, dass im Lkw weder das erforderliche Mautgerät verbaut, noch das EG-Kontrollgerät ordnungsgemäß betrieben wurde.

Beamte stellen mehrere Verstöße gegen die Ladenssicherung fest

Zudem konnte anhand der eingelegten Diamgrammscheibe festgestellt werden, dass der Rumäne unmittelbar vor der Kontrolle, bei erlaubten 80 Stundenkilometern 110 km/h fuhr. Mehrere Verstöße gegen die Ladenssicherung lagen auch vor. So befanden sich verschiedene Kanister, Klappstühle und ein Feuerlöscher ohne jegliche Sicherung auf den Paletten des Sattelaufliegers.

Polizei untersagt die Weiterfahrt nach Frankreich

Der 46-Jährige führte lediglich vier Tachoscheiben über seinen Tätigkeitsnachweis gemäß Fahrpersonalgesetz mit. Dementsprechend konnten keine Lenk- und Ruhezeiten kontrolliert werden, weshalb die Polizei die Weiterfahrt nach Frankreich untersagte.

© Verkehrspolizeiinspektion Coburg

46-Jähriger nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis für den 40-Tonner

Die Polizei kontaktierte, aufgrund den fehlenden persönlichen Dokumenten, das Ausland. Die Beamten kamen zu der Erkenntnis, dass der 46-Jährige noch nie im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis der Klasse CE war.

Polizei ordnet eine Sicherheitsleistung an 

Aufgrund der Vielzahl an Straf- und Ordnungswidrigkeiten wurde gegen den 46-Jährigen eine Sicherheitsleistung angeordnet. Der Betrag bewege sich laut Polizei im mittleren vierstelligen Bereich.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Autofahrer rast ohne Kennzeichen über die A9!

Ohne vorderes Kennzeichen und mit zu hoher Geschwindigkeit raste ein 36-Jähriger am Montagnachmittag (02. März) auf der Autobahn A9 in Richtung Berlin. Die Verkehrspolizei Bayreuth bemerkte den Raser im Bereich Plech (Landkreis Bayreuth) und nahm die Verfolgung auf. Bei der anschließenden Kontrolle fand die Polizei im Inneren des Wagens zwei Macheten und eine schwarze Sturmhaube. Weiterlesen

Blitzerfoto in Ludwigschorgast kassiert: 26-Jähriger rast mit 163 km/h über die B303

Die Bundesstraße B303 mit einer Rennstrecke verwechselte offenbar ein 26-Jähriger aus dem Landkreis Kronach, der die zulässige Höchstgeschwindigkeit bei Ludwigschorgast (Landkreis Kulmbach) deutlich überschritt. Die Verkehrspolizei Bayreuth führte am Dienstagabend (25. Februar) Geschwindigkeitskontrollen durch. Sechs weitere Autofahrer müssen ebenso mit einer Geldstrafe rechnen. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Coburg: Lkw landet im Straßengraben!

Ein Lkw-Unfall ereignete sich am Montagmittag (24. Februar) in der Seidmannsdorfer Straße in Coburg. Ein 33-Jähriger kam zunächst mit seinem Fahrzeug ins rechte Bankett und verlor im Anschluss die Kontrolle über seinen Lkw. Der Schaden lag im hohen fünfstelligen Bereich. Weiterlesen
© Symbolbild / Pixabay

Lautertal: 53-Jähriger attackiert mit Hammer Ehefrau & Schwager

Ein Familienstreit eskalierte am Donnerstagnachmittag (20. Februar) im Lautertaler Ortsteil Unterlauter im Landkreis Coburg. Ein 53-Jähriger schlug mit einem Hammer mehrmals auf seine Ehefrau (46) und seinem Schwager (36) ein. Seit Freitag (21. Februar) sitzt der mutmaßliche Täter (53) in Untersuchungshaft. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Niederfüllbach: Seniorin verlässt Laden mit vollem Einkaufswagen

Innerhalb von wenigen Tagen entwendete eine 68-Jährige aus einem Verbrauchermarkt in der Carl-Brandt-Straße in Coburg Lebensmittel im dreistelligen Eurobereich. Wie die Polizei am Mittwoch (19. Februar) bekannt gab, beobachtete am vergangenen Mittwoch (12. Februar) ein Mitarbeiter die Seniorin beim Diebstahl. Die Polizei leitete gegen die Rentnerin zwei Anzeigen ein. Weiterlesen
© PI Coburg

Coburg: Hoverboard-Fahrer (28) prallt ins Auto!

Zu einem Zusammenstoß zwischen einer Auto-Fahrerin (41) und einem Hoverboardfahrer (28) kam es am Montagabend (17. Februar) in der Kreuzung Neustadter / Lauterer Straße in Coburg. Die Polizei nahm die Ermittlungen wegen mehreren Verstößen gegen den Hoverboardfahrer auf.

28-Jähriger fährt mit seinem Hoverboard vor das Auto der 41-Jährigen

Gegen 20:20 Uhr fuhr die 41-Jährige bei grünem Ampellicht an der Kreuzung geradeaus. Zeitgleich kam ihr vom Fußgängerüberweg der 28-jährige Coburger mit seinem Hoverboard entgegen und fuhr ihr direkt vor das Auto. Durch die Wucht des Zusammenpralls stürzte der 28-Jährige zu Boden, blieb jedoch unverletzt. Die Fußgängerampel zeigte für ihn rot. Laut Polizei war das Gefährt des 28-Jährigen nicht beleuchtet.

Hoverboard des 28-Jährigen für den Straßenverkehr nicht zugelassen

Während der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass das Hoverboard für den Verkehr nicht zugelassen war. Das Board würde in dieser Form keine Zulassung bekommen. Zudem konnte der 28-Jährige der Polizei keine gültige Fahrerlaubnis vorlegen und es lag für das Gefährt kein Versicherungsschutz vor.

28-Jähriger muss sich nun strafrechtlich verantworten

Die Polizei nahm gegen den 28-Jährigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, einem Verstoß nach dem sogenannten Pflichtversicherungsgesetzes sowie Verstößen nach der Fahrzeugzulassungsverordnung und der Straßenverkehrsordnung die Ermittlungen auf.

© PI Coburg

Selb: 51-Jähriger droht sich & alle anderen in die Luft zu sprengen!

Am Freitagnachmittag (14. Februar) rückte die Polizei zum wiederholten Male in die Sedanstraße nach Selb (Landkreis Hof) aus. Nachbarn verständigten zuvor die Beamten über eine lautstarke Streitigkeit. Vor Ort trafen sie auf einen amtsbekannten 51-Jährigen, der die Polizei beleidigte, schlug und zudem Drohungen aussprach. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Wunsiedel: Jugendliche (16) randalieren im Stadtgebiet!

Drei Jugendliche im Alter von 16 Jahren wurden am Freitagabend (14. Februar) in Wunsiedel dabei beobachtet, wie sie in der Sechsämtlerstraße die Außenspiegel von mehreren Autos abgetreten haben. Gegenüber der Polizei leugneten die Jugendlichen ihre Tat. Nicht nur die Eltern, auch das Jugendamt wurde über den Vorfall informiert. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Beziehungsstreit in Hof eskaliert: 36-Jähriger attackiert die Polizei!

Am Donnerstagabend (13. Februar) geriet ein Paar in Hof in Streit, sodass zur Hilfe die Polizei gerufen wurde. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte in der Alsenberger Straße war die Frau bereits geflüchtet. Der Freund (36) zeigte sich der Polizei gegenüber äußerst aggressiv, attackierte die Beamten und beleidigte sie. Die Nacht endete schließlich für den Mann in einer Zelle. Dieser muss sich nun wegen einer Vielzahl an Verstößen strafrechtlich verantworten. Weiterlesen
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10