Tag Archiv: Strafe

Nötigung in Marktredwitz: 20-Jähriger wird bedroht und beleidigt

Ein 20-Jähriger wurde am vergangenen Montagabend (26. Juli) von einem 42 Jahre alten Mann in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) bedroht und genötigt, so die Polizei am Dienstag (27. Juli). Derzeit laufen die Ermittlungen der Polizei. Nach derzeitigem Stand muss sich der 42-Jährige wegen Nötigung und Beleidigung strafrechtlich verantworten. Weiterlesen

© Bundespolizei / Symbolbild / Collage

Ehefrau & Mutter ohne Erbarmen: 23-Jähriger muss in das Gefängnis!

Er suchte zuerst Hilfe bei seiner Mutter. Anschließend versuchte er es bei seiner Ehefrau. Beide Frauen versagten ihm aber die finanzielle Hilfe, um sich in einem Regionalzug bei Kirchenlaibach (Landkreis Bayreuth) aus einem Haftbefehl „zu kaufen“. Somit klickten die Handschellen der Bundespolizisten. Der Mann muss nun seine Strafe hinter Gittern absitzen.

Weiterlesen

© Bundespolizei Selb

B303 / Schirnding: 13 Kilogramm verbotene Böller im Auto deponiert!

Bei einer Kontrolle am Montag (12. Juli) auf der B303 bei Schirnding (Landkreis Wunsiedel) entdeckte die Bundespolizei bei zwei Männern (50 und 57 Jahre) 13 Kilogramm verbotene Feuerwerkskörper. Laut Polizei gaben die Männer an, sich bereits jetzt schon auf das Silvesterfeuerwerk vorbereiten zu müssen. Weiterlesen

© Grenzpolizei Selb

Schirnding / Marktredwitz: Zugpassagiere mit gefährlichem Reisegepäck unterwegs

Die Grenzpolizei Selb sowie die Selber Bundespolizei entdeckten über das Wochenende bei zwei Zugreisenden Gepäckstücke, die man dort eigentlich nicht erwartet. Die gefährlichen Gegenstände wurden durch die Grenz- beziehungsweise Bundespolizei sichergestellt und aus dem Verkehr gezogen. Weiterlesen

© Polizei

Bamberg: Alkoholisierter 20-Jähriger beleidigt die Polizei und filmt den Einsatz

Mit zur Polizeiwache musste am Mittwochabend (28. April) ein alkoholisierter 20-Jähriger in Bamberg, nachdem dieser die Beamten beleidigte, beim Einsatz filmte, sich aggressiv verhielt und keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen wollte. Der junge Mann und sein Begleiter müssen sich unter anderem nach dem Infektionsschutzgesetz verantworten. Weiterlesen

© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto / Collage

„(…) ein Versuch war es wert“: 20-Jähriger in Bayreuth verstößt gegen Ausgangssperre

Ein 20-Jähriger war in der Nacht zum Dienstag (27. April) in der Bayreuther Innenstadt unterwegs und wurde wegen der Ausgangssperre von der Polizei kontrolliert. Der junge Mann gab zunächst an, dass er aus der Wohnung seiner Freundin kam, um frische Luft zu schnappen. Um die Aussage zu überprüfen, klingelte die Polizei bei der vermeintlichen Wohnung der Freundin. Nicht eine Frau öffnete die Tür, sondern ein Mann, der den 20-Jährigen allerdings nicht kannte. Weiterlesen

© Lucas Drechsel / Symbolbild

Friedenskirche in Bayreuth: Asche von Osterfeuer entzündet sich und greift auf Gebäude über

Nachdem die Asche eines Osterfeuers am Sonntag nicht sachgemäß entsorgt worden war, entzündete sie sich am Montagmorgen (05. April) im Restmüllcontainer. Die Flammen griffen auf ein Gemeindehaus in Bayreuth über. Der Dachstuhl wurde ebenso in Mitleidenschaft gezogen. Gegen den Verantwortlichen leitete die Polizei ein Verfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung ein. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild / Archiv

Hof: Junge Männer feiern lautstark in leerstehender Wohnung

Fünf Personen feierten am Samstagabend (03. April) lautstark in einer leerstehenden Wohnung in Hof. Bei Eintreffen der Polizei gelang es zwei Personen zu fliehen. Während der Auflösung der Feier wurden die Einsatzkräfte von den jungen Männern angegriffen und bespuckt. Ein 22-Jähriger durfte seinen Rausch in der Arrestzelle ausschlafen. Weiterlesen

© Polizei

Notlage in Hof frei erfunden: 24-Jähriger sollte eingewiesen werden

Etwa ein schlechter Aprilscherz? Ein 20-Jähriger in Hof dachte sich in der Nacht zum Donnerstag (01. April) eine Notlage aus und missbrauchte somit den Notruf. Er gab an, dass er sich Sorgen um einen 24-Jährigen mache, der sich ein Messer an die Kehle halten würde. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass die Aussage des Anrufers nicht der Wahrheit entsprach. Weiterlesen

© Polizei / Symbolbild / Archiv

Hallstadt: Polizei löst Feier zum 18. Geburtstag auf

Die Polizei löste am Sonntag (28. März) in einer Wohnung in Hallstadt (Landkreis Bamberg) die Feier zu einem 18. Geburtstag auf. Die Beamten bekamen zuvor einen Hinweis, dass in einem Mehrfamilienhaus in der P.-F.-Steinheimer-Straße eine Party stattfinden solle. Weiterlesen

© pixabay

„DJ-Veranstaltung“ in Marktredwitz aufgelöst: Club-Party live im Netz gestreamt

Eine „DJ-Veranstaltung“ in einem Marktredwitzer Club (Landkreis Wunsiedel) wurde von der Polizei aufgelöst. Wegen Ruhestörung wurden zuvor die Beamten alarmiert. Wie sich vor Ort herausstellte, trafen sich 18 Personen aus unterschiedlichen Haushalten offensichtlich zum Feiern im Club. Die Party streamte der Veranstalter live im Netz, so die Polizei am Sonntag (21. März). Weiterlesen

A9 / Haag: Arbeitskollegen gehen mit Messer aufeinander los

Ein Streit zwischen zwei Arbeitskollegen (39 und 43 Jahre) endete am vergangenen Donnerstagmorgen an der A9 bei Bayreuth auf einem Parkplatz mit verletzten Personen. Dabei kam ein Messer zum Einsatz. Beide Männer müssen sich nun strafrechtlich verantworten, so die Polizei am Freitag (19. März). Weiterlesen

© Bundespolizei

A9 / Berg: Bundespolizei stoppt vier Männer nach illegaler Arbeitsaufnahme

Während einer Fahrzeugkontrolle an der Rastanlage Frankenwald in Berg im Landkreis Hof stellte die Bundespolizei Selb fest, dass vier junge Männer nicht für touristische Zwecke in Deutschland waren, sondern wegen einer illegalen Arbeitsaufnahme. Zuvor waren sie auf einer Baustelle in Berlin beschäftigt. Die Männer müssen sich nun strafrechtlich verantworten, so die Polizei am Mittwoch (17. März). Weiterlesen

Hof: Ex-Freund begrüßt 32-Jährige und ihren Neuen mit gespannter Armbrust

Nachdem eine 32 Jahre alte Frau am Mittwochabend (10. März) in Hof ihre persönlichen Sachen aus der Wohnung ihres Ex holen wollte, wurden sie und ihr neuer Partner (48) an der Tür mit einer gespannten Armbrust von dem 39-jährigen Exfreund begrüßt. Kurioserweise meldete den Vorfall nicht das Pärchen, sondern der Exfreund bei der Polizei. Diese stellte neben der Armbrust noch weitere Waffen sicher. Weiterlesen

12345