Tag Archiv: Strafe

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

A70 / Bayreuth / Regnitzlosau: 28-Jähriger rast mit 150 km/h durch Parkplatz

Wie die Polizei am Freitag (10. Juli) mitteilte, lieferte sich ein 28 Jahre alter Mann auf der A70 und auf der A9 bei Bayreuth / Regnitzlosau (Landkreis Hof) eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Der Autofahrer flüchtete mit bis zu 200 Stundenkilometern und brachte mehrere Verkehrsteilnehmer in Gefahr. In Gattendorf (Landkreis Hof) rettete sich eine Person mit einem Sprung zur Seite das Leben. Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Hof: 41-Jähriger verletzt Polizisten & beleidigt mehrere Beamte bei Einsatz

Am Mittwochabend (01. Juli) löste der Streit zwischen einem Paar einen Polizeieinsatz in Hof aus. Ein 41 Jahre alter Mann verletzte im Laufe des Abends einen Polizisten und beleidigte mehrere Polizeibeamte. Die Nacht verbrachte der Mann in einer Zelle. Dieser muss sich nun strafrechtlich verantworten. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Nach rasanter Fahrt in Ahornberg: 32-Jähriger prallt gegen Container

Ein 32-Jähriger gefährdete am Donnerstagvormittag (18. Juni) mehrere Verkehrsteilnehmer durch seine rasante Fahrweise im Landkreis Hof. Ein Polizist, der in seiner Freizeit unterwegs war, nahm die Verfolgung auf. Die Fahrt für den Raser endete in einem Vorgarten in Ahornberg (Landkreis Hof). Personen wurden zum Glück nicht verletzt. Geschädigte sollen sich bei der Polizei Hof melden.

Weiterlesen

© PI Coburg

Lautertal: 18-Jähriger prallt alkoholisiert in den Zaun einer Tierklinik

Ein Fahranfänger (18) kam in der Nacht zum Dienstag (09. Juni) wegen überhöhter Geschwindigkeit und mangels ausreichender Fahrkünste von der Straße in Lautertal (Landkreis Coburg) ab und prallte in einen Zaun einer dortigen Tierklinik. Alle drei Fahrzeuginsassen wurden verletzt. Der Unfallverursacher meldete den Unfall erst mehrere Stunden später bei der Polizei. Der Grund war offenbar der Alkoholpegel des jungen Mannes.

18-Jähriger kommt im Kreisverkehr von der Straße ab

Gegen 01:40 Uhr war der 18-Jährige mit seinem Auto von der Lauterer Höhe in Richtung Unterlauter unterwegs. Laut Polizei kam er im Kreisverkehr von der Straße ab. Daraufhin prallte er in die Umzäunung der Lautertaler Tierklinik. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurden alle drei Fahrzeuginsassen verletzt. Das Auto war im Frontbereich massiv beschädigt und hatte nur noch Schrottwert.

18-Jähriger meldet den Unfall fünf Stunden später

Der Fahranfänger meldete den Unfall fünf Stunden später bei der Coburger Polizei. Bei der Überprüfung des 18-Jährigen stellten die Beamten fest, dass dieser zum Zeitpunkt, als er sich der Polizei stellte, noch 0,5 Promille Alkohol intus hatte. Der 18-Jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Der Führerschein wurde von der Polizei sichergestellt.

Mitfahrer des 18-Jährigen lassen sich noch in der Nacht in einer Notaufnahme behandeln

Aufgrund der Schwere der Verletzungen ließen sich die beiden Mitfahrer des 18-Jährigen noch in der Nacht in der Notaufnahme des Klinikum Coburg behandeln. Die Polizei ermittelt gegen den jungen Mann wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort, Straßenverkehrsgefährdung sowie Verstößen nach der Straßenverkehrsordnung. Der Gesamtschaden des Unfalls beträgt 10.000 Euro.

© PI Coburg© PI Coburg
© Bundespolizei

A9 / Pegnitz: 39-Jähriger versteckt Marihuana in seiner Unterhose

Die Polizei stoppte am Montagabend (08. Juni) auf der Autobahn A9 bei Pegnitz (Landkreis Bayreuth) einen Kleintransporter, der besetzt mit zwei polnischen Staatsbürgern war. Während der Kontrolle fanden die Beamten Drogen, einen Elektroschocker und einen unter Drogeneinfluss stehenden Fahrer. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Kulmbach: Agilis-Personal erwischt Graffiti-Sprayer auf frischer Tat

Wie die Polizei am Montag (08. Juni) bekannt gab, konnte mithilfe eines Teams der Agilis, eine Reihe von Graffitistraftaten am Kulmbacher Bahnhof aufgeklärt werden. Zwei junge Männer (16 und 23 Jahre) wurden vom Zugpersonal am Samstagvormittag (06. Juni) dabei beobachtet, wie sie den Triebwagen der Agilis besprühten. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Stadtsteinach / Rheinland-Pfalz: Polizei fasst Internetbetrügerin (28)

Ermittlungen der Stadtsteinacher Polizei führten die Beamten auf die Spur einer 28-jährigen Frau aus Rheinland-Pfalz, die ihr Einkommen mit Internetbetrügereien aufzubessern versuchte. Die Polizei leitete gegen die Betrügerin eine Anzeige ein. Weiterlesen
© Bundespolizei

Verfolgungswahn durch Drogenkonsum in Kronach: 25-Jähriger alarmiert die Polizei

In der Nacht zum Sonntag (24. Mai) verständigte ein 25-Jähriger aus Nordhalben (Landkreis Kronach) die Polizei, weil dieser sich von fremden Fahrzeugen verfolgt fühle. Die Beamten erkannten, dass der junge Mann durch den Drogenkonsum unter Verfolgungswahn litt. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Beim Grillen in Marktredwitz: Vierjährige erleidet Brandverletzungen!

Beim Grillen erlitt eine Vierjährige am Sonntagnachmittag (17. Mai) in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) Brandverletzungen. Der Vater (38) schüttete Anzündgel in die Glut seines Holzkohlegrills, woraufhin das Gel verpuffte und wenige Tropfen der brennenden Flüssigkeit auf die Kleidung des Mädchen spritzten. Das Kind wurde in die Uniklinik Erfurt verbracht. Der Einsatz der Beamten wurde zudem von Gaffern erschwert. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Maskenpflicht in Bayern: 150 Euro Bußgeld bei Verstoß

Ab dem 27. April gilt bayernweit die Maskenpflicht. Im Bußkatalog neu aufgenommen wurden Verstöße bei Personen ab dem siebten Lebensjahr (ab dem sechsten Geburtstag). Sie sind verpflichtet beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr eine geeignete Mund-Nasen-Schutzbedeckung zu tragen. Medizinische Masken sind nicht notwendig. Eine selbst genähte Maske reicht, gegebenenfalls auch ein Tuch oder ein Schal. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Forchheim: 16-Jähriger bedroht und beleidigt Polizeibeamte

Am Dienstagabend (21. April) wurde die Polizei über mehrere Jugendliche informiert, die sich hinter einem Einkaufsmarkt in Forchheim aufhielten und sich nicht an die Regelungen des Infektionsschutzes halten würden. Vor Ort trafen die Beamten auf zwei Jugendliche im Alter von 16 Jahren, bei der der eine Widerstand gegen die Polizei leistete und anschließend einen Rettungseinsatz auslöste. Der Jugendliche musste in eine Fachklinik eingewiesen werden. Weiterlesen
© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Marktredwitz: 38-Jähriger missbraucht den Notruf

Dreimal rief ein 38-Jähriger aus Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) am Montagabend (20. April) bei der Einsatzzentrale Oberfranken an und klagte über vermeintliche Bauchschmerzen. Beim dritten Anruf behauptete der Mann in den Bauch geschlagen worden zu sein. Beim Eintreffen der Rettungskräfte am Einsatzort gab der vermeintlich Geschlagene wieder einen anderen Grund für seine Schmerzen an. Die Polizei leitete gegen den Mann eine Anzeige ein. Weiterlesen

Coburg: Zwei junge Männer verstoßen gegen die Ausgangsbeschränkungen

Am Sonntagabend (22. März) kontrollierte die Polizei am Coburger Hauptbahnhof zwei junge Männer im Alter von 16 und 18 Jahre, die sich nicht an die Vorschriften der Ausgangsbeschränkungen hielten. Die Polizei ermittelt nun gegen beide Männer. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Streit in Hof eskaliert: 42-Jähriger erleidet Gehirnerschütterung

Ein Streit zwischen zwei Männern eskalierte am Montagabend (16. März) in einem Mehrfamilienhaus in der Wilhelm-Kohlhoff-Straße in Hof. Ein 42-Jähriger kam anschließend mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung in ein Krankenhaus. Weiterlesen
12345