Tag Archiv: Straße

© Pixabay / Symbolbild

Bamberg: Diese Straßen sind von Alkoholkonsumverbot und Maskenpflicht betroffen

Aufgrund den steigenden Infektionszahlen in der Stadt Bamberg und einem aktuellen Inzidenzwert von über 50 (Wir berichteten!), tritt nun auf Plätzen und Straßen mit viel Publikumsverkehr ein Alkoholkonsumverbot sowie eine Maskenpflicht in Kraft. Diese Maßnahmen gelten ab Mittwoch (28. Oktober) für den Zeitraum zwischen 22 Uhr bis 6 Uhr morgens. Welche Bereiche davon betroffen sind, legte nun die Stadt Bamberg fest. Weiterlesen

© News5 / Ittig

Niederfüllbach / Creidlitz: Lkw-Fahrer übersieht auf der B4 Auto

ERSTMELDUNG (20. Juli, 15:19 Uhr)

Aus bislang unklarer Ursache ereignete sich am Montagnachmittag (20. Juli) auf der B4 zwischen Niederfüllbach und Creidlitz (Landkreis Coburg) ein Unfall. News5 zufolge soll ein Lkw-Fahrer ein Auto übersehen haben. Durch den Unfall kommt es derzeit (Stand: 15:19 Uhr) zu Verkehrsbehinderungen an der Unfallstelle. Ein Fahrstreifen wäre laut News5 derzeit blockiert. Weitere Informationen sind aktuell noch nicht bekannt.

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht noch aus

 

Erste Bilder von der Unfallstelle:
© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig
© Pixabay / Symbolbild

Pegnitz: Unter Naturschutz stehende Biber tot aufgefunden

Ein bislang Unbekannter legte offenbar zwei tote Biber neben der Ortsverbindungsstraße zwischen Neuhof und Seidwitz (Landkreis Bayreuth) ab. Dies wurde der Polizei Pegnitz von einem Biberbeauftragten des Landratsamtes Bayreuth mitgeteilt. Die Nagetiere stehen unter dem Tierschutzgesetz. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise. Weiterlesen

Heimweg nicht mehr geschafft: Betrunkener liegt auf Straße in Münchberg

Am Freitagabend (27. März) schaffte ein 70-Jähriger in Münchberg im Landkreis Hof seinen Heimweg aufgrund seines Alkoholpegels nicht mehr und blieb einfach auf der Straße liegen. Die Polizei brachte ihn in ein Krankenhaus. Zeuge alarmiert die Beamten Ein Verkehrsteilnehmer schlug Alarm und teilte mit, dass auf Höhe der Bahnunterführung in der Kirchenlamitzer Straße eine Person auf der Straße liegen würde. Die Polizeibeamten fanden daraufhin tatsächlich einen amtsbekannten 70-jährigen auf der Fahrbahn liegend. Zu betrunken für Heimweg Der laut Angaben der Polizei sichtlich stark betrunkene Mann konnte seine Heimweg nicht mehr allein fortsetzen. Er wurde vorsorglich zur Untersuchung ins Klinikum Münchberg gebracht.
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Schirnding: Bauarbeiten an der B303 gehen weiter

Die Bauarbeiten für die zweite Fahrbahn der Ortsumgehung Schirnding (WUN) gehen mit dem aktuell vergebenen letzten Baulos weiter voran. Dies teilte das Staatliche Bauamt Bayreuth am Freitag (05. März) mit. Die Vergabe beinhaltet die Herstellung der zweiten Fahrbahn der Bundesstraße B303 im Bereich der Ortsumgehung Schirnding und den Bau des neuen Brückenbauwerks im Bereich der Anschlussstelle Schirnding-Mitte. Anschließend wird auch die Staatsstraße 2178 zwischen Hohenberg und Schirnding erneuert und erhält einen Geh- und Radweg. Weiterlesen
© News5 / Merzbach

Burgkunstadt / Küps: 59-Jährige prallt gegen Baum & kommt ums Leben

UPDATE (15:50 Uhr):

Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochnachmittag (19. Februar) auf der Kreisstraße zwischen Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels) und dem Küpser Ortsteil Oberlangenstadt (Landkreis Kronach). Aus bislang unklarer Ursache kam eine 59-Jährige mit ihrem Wagen von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Die Autofahrerin erlag noch an der Unfallstelle an ihren Verletzungen.

Feuerwehr muss Schwerverletzte aus dem Wrack befreien

Die 59-Jährige aus dem Landkreis Lichtenfels befuhr gegen 13:00 Uhr mit ihrem Opel die Kreisstraße in Richtung Oberlangenstadt entlang. Auf Höhe der Waldgrenze vor Oberlangenstadt kam sie aus noch unerklärlichen Gründen nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Durch die Wucht des Zusammenpralls zog sich die 59-Jährige schwere Verletzungen zu. Die Feuerwehr befreite die 59-Jährige aus dem Wrack. Trotz Bemühungen des Notarztes erlag die 59-Jährigen an der Unfallstelle ihren Verletzungen.

Unfallstelle aktuell noch gesperrt

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Coburg kam ein Gutachter vor Ort und unterstützte die Beamten der Polizeiinspektion Kronach bei der Klärung der Unfallursache. Laut Polizei ist die Unfallstelle (Stand: 15:50 Uhr) noch komplett gesperrt.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

EILMELDUNG (14:42 Uhr):

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich am Mittwochnachmittag (19. Februar) kurz nach Küps (Landkreis Kronach) auf der Strecke zwischen Oberlangenstadt (Landkreis Kronach) in Richtung Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels) ein schwerer Verkehrsunfall. Laut ersten Informationen der Polizei sei eine Autofahrerin gegen einen Baum geprallt. Die Frau erlitt schwere Verletzungen. Diese Strecke in diesem Unfallbereich ist aktuell (Stand: 14:42 Uhr) komplett gesperrt. Zahlreiche Rettungskräfte sind derzeit am Einsatzort. Bitte achten Sie hier auf den Verkehr und bilden Sie eine Rettungsgasse.

 

  • Weitere Details zum Unfall folgen
© Pixabay / CC0 Public Domain / TVO (Collage)

Wunsiedel: Fliegender Fernseher demoliert ein Auto

Zu einem kuriosen Einsatz wurde eine Polizeistreife am Dienstagabend in die Katharinenstraße von Wunsiedel gerufen. Hier stellte eine 21-Jährige fest, dass auf ihrem Pkw ein Fernseher lag und dadurch die Windschutzscheibe sowie die Motorhaube des Fahrzeugs beschädigt wurde.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

Selb: Verletzte Frau (23) vor Moschee aufgefunden!

UPDATE (Mittwoch, 06. Juni):

23-Jährige kommt mit Verletzungen im Bauchbereich in das Krankenhaus

Die Polizei gab am Mittwochmittag (06. Juni) Details zu dem gestrigen Vorfall in Selb (Landkreis Wunsiedel) bekannt, bei dem eine verletzte Frau im Grafenmühlweg durch Passanten aufgefunden wurde. Nach derzeitigem Ermittlungsstand rührten die Verletzungen im Bauchbereich der 23-jährigen Somalierin von einer tätlichen Auseinandersetzung her. Als möglicher Verdächtiger wurde ein 25-jähriger Äthiopier ermittelt. Das Opfer erlitt Verletzungen im Bauchbereich und wurde umgehend am gestrigen Tag in ein Krankenhaus eingeliefert.

Verletzte 23-Jährige in Selb aufgefunden: Statement der Polizei

Verdächtiger aus Gewahrsam wieder entlassen

Noch am gestrigen Dienstagnachmittag leiteten die Polizei Marktredwitz und die Kriminalpolizei Hof vor Ort umfangreiche polizeiliche Maßnahmen ein. Die auf Weisung der Staatsanwaltschaft Hof hinzugezogenen Mitarbeiter der Rechtsmedizin Erlangen bestätigten, dass die junge Frau lediglich leichte Verletzungen davontrug. Die Ermittler gehen derzeit von einem Körperverletzungsdelikt aus. Nachdem die Tatbeteiligung des 25-Jährigen noch nicht abschließend geklärt werden konnte, wurde der Mann inzwischen wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Kripo Hof sucht Zeugen

Die Kriminalpolizei Hof bittet in dem Fall um Hinweise aus der Bevölkerung. Da die nähere Umgebung um das Postgebäude in Selb als möglicher Tatort in Frage kommt, werden Zeugen, die dort am Dienstagmittag verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, gebeten, sich unter der Telefonnummer 09281 / 704-0 mit der Kriminalpolizei Hof in Verbindung zu setzen.

Bilder vom Einsatzort
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

ERSTMELDUNG (16:45 Uhr):

Wie die Polizei soeben berichtete, entdeckte am Dienstagmittag (5. Juni) ein Zeuge eine schwerverletzte 23-jährige Frau, die im Bereich einer Moschee im Grafenmühlweg in Selb (Landkreis Wunsiedel) mit Verletzungen am Boden lag.

Erste Ermittlungen haben begonnen

Momentan laufen in den Nachmittagsstunden die Ermittlungen von Kriminalpolizei Hof und Staatsanwaltschaft Hof bezüglich der Umstände, die zu den schweren Verletzungen bei der Frau führten. Der Bereich wurde durch die Polizei abgesperrt.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke

Verletzte kommt in das Krankenhaus

Gegen 12:45 Uhr fand der Passant die somalische Staatsangehörige. Die Frau wies eine Verletzung im Bauchbereich auf, woraufhin der Zeuge die Rettungskräfte verständigte. Mehrere Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Wunsiedel sowie der umliegenden Dienststellen waren am Einsatzort tätig. Die Frau kam umgehend mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Nach ersten Erkenntnissen ist die Verletzung der Frau nicht lebensgefährlich. Die Kripo sucht unter anderem mit Spürhunden und einem Metalldetektor nach Hinweisen. Die Ermittlungen dauern vor Ort an.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

„Bauernglatteis“: Wer haftet bei Unfällen auf verschmutzten Straßen?

Zu Herbstbeginn wird im ländlichen Raum die Ernte eingefahren. Auf den Straßen hinterlassen die landwirtschaftlichen Nutzfahrzeuge dabei meist eine verdreckte Fahrbahn. Bei feuchter Witterung kann es hierbei zu gefährlichen Rutschpartien für Autofahrer kommen. Wer haftet aber bei Unfällen durch sogenanntes "Bauernglatteis"?

Haftpflichtversicherung des Verursachers haftet

Uwe Dressel, Sprecher des Bezirks Nordbayern im Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) informiert, dass generell die Haftpflichtversicherung desjenigen haftet, der den Schmutz verursacht hat und dementsprechend für den Schadenersatz zuständig ist. „Bei zulassungspflichtigen Fahrzeugen (zum Beispiel: Traktoren) ist die entsprechende Kfz-Haftpflichtversicherung des Landwirts für die Schadensregulierung zuständig. Wurde die Straße dagegen mit einem nicht zulassungspflichtigen Fahrzeug verdreckt, ist die Betriebshaftpflichtversicherung des Landwirts zuständig.“

Beweise sichern

Wichtig ist für Geschädigte, dass sie das "Bauernglatteis" als Unfallursache gegenüber der Versicherung des Landwirts nachweisen können. Zeugen und Fotos vom Straßenzustand sowie ein polizeiliches Unfallprotokoll können somit bei der Regulierung von entstandenen Schäden weiterhelfen.

Aktuell-Beitrag vom 12. Oktober 2017
Oberfranken: Gefahr durch "Bauernglatteis" auf den Straßen
© Stadt Marktredwitz

Marktredwitz: Riesiges Loch klafft in der Wunsiedler Straße!

In Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) brach am Mittwoch (21. Juni) plötzlich die Fahrbahn in der Wunsiedler Straße ein. Ein mehrere Meter großes klaffendes Loch entstand in der Teerdecke. Die Straße wurde daraufhin erst einmal komplett gesperrt.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Lautertal: Brötchen und Croissants blockieren Kreisverkehr

Eine nicht verriegelte Schiebetür eines Bäckereitransporters in Verbindung mit der Zentrifugalkraft beim Befahren des Kreisverkehrs sorgte am Donnerstag (09. März) um 05:45 Uhr in Lautertal (Landkreis Coburg) dafür, dass sich eine größere Menge Backwaren aus dem Fahrzeug verabschiedeten und auf der Straße landeten.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Neida: Straße wird durch Wasserrohrbruch zur Eisfläche

In der Nacht auf den Donnerstag (25./26. Januar) wurde eine Straße in Neida (Landkreis Coburg) durch einen beschädigten Unterflurhydranten über einen längeren Zeitraum hinweg geflutet. Das Was verwandelte sich in eine große Eisfläche.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Coburg

Meeder: 20-Jährige kracht bei Glätte gegen einen Baum

Ein total demolierter Fiat, mindestens 10.000 Euro Sachschaden sowie eine verletzte Autofahrerin sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Montagmorgen (16. Januar) auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Meeder und Birkenmoor (Landkreis Coburg).

Weiterlesen

123