Tag Archiv: Sturmböen

Tief Benjamin zieht über das Land: Sturmwarnung für Oberfranken!

Sturmtief Benjamin macht auf seinem Weg vom Nordatlantik in Richtung Polen auch in Oberfranken Station. Dabei frischt der Wind stark bis stürmisch auf. Am heutigen Dienstag (8. Januar) besteht verbreitet die Gefahr von stürmischen Böen. In höheren Lagen können zudem einzelne schwere Sturmböen auftreten. Zu dem stürmischen Wind gesellen sich schauerartiger Regen, der in den höheren Lagen als Schnee fällt. Am Mittwoch (9. Januar) lässt der Wind / Sturm allmählich nach und auch die Schauerneigung nimmt ab.

Stufe ORANGE: Sturmböen von bis zu 85 km/h

Bis zum Mittwochmorgen gilt für weite Teile Oberfrankens eine Sturmwarnung. Betroffen sind alle Höhenstufen. Hier ist mit einem frischen Wind aus Nordwest zu rechnen. Dabei können Sturmböen zwischen 75 km/h und 85 km/h auftreten.

Betroffene Gebiete in Oberfranken:

  • Östlicher Landkreis Landkreis Bayreuth (Stufe Orange)
  • Landkreis Coburg (Stufe Orange)
  • Landkreis Hof (Stufe Orange)
  • Landkreis Kronach (Stufe Orange)
  • Nördlicher Landkreis Kulmbach (Stufe Orange)
  • Nördlicher Landkreis Lichtenfels (Stufe Orange)
  • Landkreis Wunsiedel (Stufe Orange)

Stufe ROT: Schwere Sturmböen im Fichtelgebirge

Im Fichtelgebirge sind am Dienstag und Mittwoch zeitweise Windgeschwindigkeiten von 100 km/h möglich. Hier kann es zudem zu schweren Sturmböen aus nördlicher beziehungsweise nord-westlicher Richtung kommen.

 

(Quelle: unwetterzentrale.de)

Eure Sturmbilder- und videos könnt Ihr uns schicken via:

Die aktuellen TVO-Wetteraussichten

Oberfranken: Unwetterwarnung vor Sturmtief Sebastian

Ab dem heutigen Mittwochvormittag (13. September) zieht Sturmtief Sebastian von Westen kommend über Oberfranken hinweg. Während Sebastian seine Backen an der Nordseeküste auf Orkanstärke aufbläst, werden beim ersten Herbststurm des Jahres in Oberfranken Windgeschwindigkeiten von bis zu 80 km/h erwartet. Deshalb besteht eine aktive Sturmwarnung (ORANGE) für ganz Oberfranken.

Oberfrankenweit Warnstufe ORANGE

Das Sturmtief zieht bis in die späten Abendstunden des Donnerstags (14. September) mit Böen von bis zu 80 km/h über Oberfranken hinweg. In exponierten Lagen sind hierbei auch stärkere Geschwindigkeiten möglich.

Fichtelgebirge Warnstufe ROT

Im Fichtelgebirge (Landkreise Bayreuth und Wunsiedel) können ab einer Höhe von 1.000 Metern schwere Sturmböen von 100 km/h und mehr auftreten. Hier gilt bis zum Freitag (15. September) die Unwetterwarnstufe ROT.

Sturm bringt Starkregen mit

Im Rahmen von Sturmtief Sebastian können zudem Schauer und kleinere Gewitter auftreten. Hierbei sind Starkregenfälle mit 30 bis 40 Liter Regen auf den Quadratmeter innerhalb von 24 Stunden möglich. Die Starkregenwarnung gilt bis zum Donnerstagmittag 12:00 Uhr.

Eure Sturmbilder- und videos könnt Ihr uns schicken via

Aktueller TVO-Wetterbericht
Oberfranken: Vom Winde verweht

*Vorwarnungen / Warnungen sind keine Garantie für ein tatsächlich auftretendes Wetterereignis. Diese Meldungen dienen lediglich als ein Hinweis auf mögliche Gefahren bei einem „Kann-Szenario“.

Oberfranken: Unwettervorwarnung vor Gewitter & Starkregen

Das sommerliche Wetter der letzten Tage legt pünktlich zu Pfingsten in Oberfranken eine Pause ein. Ab Samstagnachmittag (3. Juni) drohen Gewitter, die von Westen heranziehen und sich ausbreiten. Für Oberfranken besteht deshalb eine Unwetter-Vorwarnung* vor Gewitter. Der Warnzeitraum liegt zwischen 14:00 Uhr und Mitternacht.

Lokale Gewitter mit Platzregen

Örtlich können heftige Gewitter mit Hagel (Korngrößen bis 4 Zentimeter) und Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 85 km/h auftreten. Bei der Gefahr von Platzregen sind Niederschlagsmengen von 40 Liter auf den Quadratmeter in kurzer Zeit möglich. Die Warnung gilt für alle Höhenstufen.

Starkregen am Pfingstsonntag

In Anschluss an die erhöhte Gewitterneigung muss man vom frühen Sonntagmorgen (1:00 Uhr) an mit Starkregenfällen und örtlichen Schauern rechnen. Hierbei sind Regenmengen von 35 bis 50 Liter auf den Quadratmeter innerhalb weniger Stunden möglich. Örtlich sind auch höhere Regenmengen möglich. Diese Warnung gilt bis Pfingstsonntag (4. Juni) 10:00 Uhr. ACHTUNG: Es besteht die Gefahr von Aquaplaning auf den Straßen.

*Vorwarnungen / Warnungen sind keine Garantie für ein tatsächlich auftretendes Wetterereignis. Diese Meldungen dienen lediglich als ein Hinweis auf mögliche Gefahren bei einem „Kann-Szenario“.

Unwetteralarm am Samstagnachmittag in und um Kulmbach
Kauerndorf: Schlammlawine begräbt B289 unter sich
Kulmbach: Schweres Unwetter am Samstagnachmittag
(Video: Instagram / miamandala)
Kulmbach: Starkregen führt binnen Minuten zu Überschwemmungen
(Video: Instagram / poescholaus)
Kulmbach: Schwere Überflutungen in der Innenstadt
Video: Instagram / lxxsru)

Oberfranken: Unwetterwarnung vor Gewitter

Der Donnerstag (18. Mai) startete sonnig mit sommerlichen Temperaturen, allerdings brachte die warme Luft im Laufe des Tages auch Gewitter mit sich bringen. Für Oberfranken besteht eine Unwetter-Vorwarnung* vor Gewitter. Sie ist aktiv ab Donnerstagnachmittag (18. Mai). Der Warnzeitraum liegt zwischen 14:00 Uhr und 08:00 Uhr am Samstagmorgen. Am Freitagnachmittag erreichten Teile Oberfrankens Warnstufe Rot.

Starkregen und Sturmböen

Örtlich können Gewitter mit Starkregen, kräftige Schauer und Hagel (bis 2cm Durchmesser) auftreten. Gebietsweise können Niederschläge von bis zu 30 Liter pro Quadratmeter in einer Stunde fallen. Außerdem muss mit Sturmböen um 70km/h gerechnet werden. Die Vorwarnung gilt für alle Höhenstufen!

Gewitter bis Samstagmorgen

Den Westen Oberfrankens erreichen die heftigen Gewitter bereits am Donnerstagnachmittag. Dort gilt die Warnzeit bis Freitagabend 21:00 Uhr. Im östlichen Teil ziehen die Unwetter erst in der Nacht auf, bleiben aber bis zum Samstagmorgen 08:00 Uhr. Am Samstag klingen die Regenschauer im Laufe des Tages ab. Am Sonntag kann dann auch wieder auf Sonnenschein gehofft werden.

Aktive Unwetterwarnung (Stand: 19. Mai, 17:40 Uhr)

  • Landkreis Hof (Stufe: Rot)
  • Landkreis Wunsiedel (Stufe: Rot)
  • Östlicher Landkreis Kronach (Stufe: Rot)
  • Östlicher Landkreis Bayreuth (Stufe: Rot)
  • Östlicher Landkreis Kulmbach (Stufe: Rot)

 

*Vorwarnungen / Warnungen sind keine Garantie für ein tatsächlich auftretendes Wetterereignis. Diese Meldungen dienen lediglich als ein Hinweis auf mögliche Gefahren bei einem „Kann-Szenario“.

Wetteraussichten vom 19. Mai 2017: Jeder sollte ein Alpaka haben!

Oberfranken: Unwetterwarnung vor Sturm

Am heutigen Donnerstag (02. März) zieht Sturmtief Wilfried von Westen kommend über Oberfranken hinweg. Deshalb besteht eine aktive Unwetterwarnung (ORANGE). Für Teile der Landkreise Hof und Kronach ist sogar Warnstufe ROT aktiv.

Oberfrankenweit Warnstufe ORANGE

Das Sturmtief zieht noch bis in die Nachtstunden mit Böen von bis zu 80 km/h über Oberfranken hinweg. Hierbei können auch Schauer und Graupelgewitter auftreten. Dann kann die Stärke der Böen bis 90 km/h betragen. Für das westliche Oberfranken gilt die Unwetterwarnung bis in den Nachmittag, für den Frankenwald und Hochfranken bis in die Abend- und Nachtstunden.

Warnstufe ROT für Teile der Landkreise Hof und Kronach

Für den westlichen Landkreis Hof (Bereiche um Bad Steben, Geroldsgrün) gilt die Warnstufe ROT. Hier sind ab 700 Meter Höhe Windgeschwindigkeiten von bis zu 100 km/h möglich. Ebenso im Bereich Ludwigsstadt, Steinbach am Wald und Teuschnitz im (Landkreis Kronach).

Wilfried zieht über Hof

Oberfranken: Unwettervorwarnung am Samstag vor Gewitter

Für Oberfranken besteht eine Unwetter-Vorwarnung* vor Gewitter. Diese Vorwarnung ist aktiv bis zum frühen Sonntagmorgen (29. Mai) 1:00 Uhr. Hierbei ist die Warnstufe ROT möglich.

Lokale Gewitter möglich

Örtlich sind lokale Gewitter mit Starkregen und Hagel möglich. Weiterhin können zudem starke Sturmböen hinzukommen. Die Vorwarnung gilt für alle Höhenstufen. (Quelle: unwetterzentrale.de)

Aktive Unwetterwarnung für mehrere Landkreise

Derzeit (Samstag, 15:30 Uhr) gibt es für folgende Bereich eine aktive Unwetterwarnung (Stufe Orange):

  • nördlicher Landkreis Hof
  • nördlicher Landkreis Kronach

 

*Vorwarnungen / Warnungen sind keine Garantie für ein tatsächlich auftretendes Wetterereignis. Diese Meldungen dienen lediglich als ein Hinweis auf mögliche Gefahren bei einem „Kann-Szenario“.

 

Der aktuelle TVO-Wetterbericht für das Wochenende:

Oberfranken: Unwettervorwarnung vor Gewitter

Für Oberfranken besteht eine Unwetter-Vorwarnung vor Gewitter. Diese Vorwarnung ist aktiv ab dem späten Sonntagnachmittag (22. Mai) 18:00 Uhr. Für den gesamten Bezirk besteht diese Vorwarnung bis Montagfrüh (23. Mai) 05:00 Uhr. Hierbei ist die Warnstufe ROT möglich.

Weiterlesen