Tag Archiv: Sturz

Coburg: Radfahrer verletzt sich schwer – Zeugen gesucht

Schwere Kopfverletzungen zieht sich ein 49-jähriger Coburger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall in der Nacht von Freitag auf Samstag zu. Gegen 23:15 Uhr bfährt der  Mann den Judenberg von Scheuerfeld kommend in Richtung Coburg hinuter. Am Ortsende von Scheuerfeld stürtzt er und bleibt schwer verletzt auf der Straße liegen. Weiterlesen

A72 / Trogen (Lkr. Hof): LKW stürzt fünf Meter tief

 

Glück im Unglück hatte am Mittwoch morgen ein 53-jähriger LKW-Ffahrer aus dem Bereich Neustadt an der Aisch. Er war mit seinem Sattelzug auf der A 72 unterwegs, als ihm auf Höhe des Autobahndreiecks Hochfranken kurz schwarz vor Augen wurde. Dabei kam er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach die Schutzplanke und stürzte mit dem Sattelzug eine fünf Meter tiefe Böschung hinunter. Auf einer Wiese neben der Autobahn konnte er sein Fahrzeug anhalten. Glücklicherweise blieb der Fahrer bei dem Sturz unverletzt. Auf dem Sattelzug befand sich ein Container mit 1000 Litern Gefahrengut. Es handelte sich dabei um den leicht entzündlichen Stoff Ethylmethylketon.Durch den Unfall kam es aber glücklicherweise auch zu keinen Beschädigungen dieses Gefahrgutcontainers. Mit einem Kran konnte dann der gesamte Sattelzug aus der Wiese geborgen werden. Die Autobahn in Richtung Plauen war für gut drei Stunden nur einspurig befahrbar. Insgesamt entstand durch den Unfall ein Schaden von 30.000 Euro.

 

 


 

 

Michelau (Lkr. Lichtenfels): Betrunkener Vespa-Fahrer schwer gestürzt

Mit schweren Kopfverletzungen musste in der Nacht auf Montag ein 57-jähriger Vespa-Fahrer in ein Klinikum gebracht werden, nachdem er offensichtlich ohne Beteiligung anderer Verkehrsteilnehmer am Leonhardsberg in Michelau stürzte.

Gegen Mitternacht wurde der Polizeiinspektion Lichtenfels mitgeteilt, dass am Leonhardsberg ein verletzter Mann neben seiner Vespa auf der Straße liegt. Beim Eintreffen der Polizeistreife versorgten bereits Rettungssanitäter den 57-Jährigen. Ersten Erkenntnissen zufolge war der Vespa-Fahrer alkoholisiert und alleinbeteiligt gestürzt. Er prallte dabei so unglücklich gegen eine Laterne, dass er sich schwerste Kopfverletzungen zuzog.

Um den genauen Unfallhergang zu klären, werden mögliche Zeugen gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 


 

Coburg: Radfahrer schwer verletzt

Am Samstagabend ist ein 65-jähriger Radfahrer in Scheuerfeld bei einem Sturz schwer verletzt worden.

Der Mann war kurz nach 19 Uhr zwischen Haßfurter Straße und Sändleinsweg unterwegs. Aufgrund der Schneeglätte stürzte er und zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass er mit dem Rettungsdienst ins Klinikum gebracht werden musste.

 

A72 / Hof: Lkw überschlägt sich / Unfallverursacher flüchtet

Am Donnerstagabend (14. November) ereignete sich auf der A72, rund einen Kilometer vor dem Autobahndreieck Hochfranken ein schwerer Verkehrsunfall. Ein mit 23 Tonnen Schüttgut beladener Lkw war in Richtung Chemnitz unterwegs. Hinter dem Sattelzug fuhr ein blauer Kastenwagen. Hinter dem Lkw näherte sich eine 23-Jährige Autdifahrerin und wollte den Lkw überholen.

Lkw stürzt sieben Meter in die Tiefe

Als sie sich auf der Höhe des Lastwagens befand, scherte der Fahrer des Kastenwagens zum Überholen aus. Die Audi-Fahrerin wich nach links aus, kam ins Schleudern und stieß mit dem Sattelzeug zusammen. Der 49-jährige Lkw-Fahrer verlor dadurch die Kontrolle über sein Fahrzeug und schrammte an der rechten Leitplanke entlang. Im Anschluß kippte der Lkw zur Seite und stürzte rund sieben Meter die Böschung hinunter und blieb auf dem Dach liegen. Beide Fahrzeuglenker wurden mit leichen Verletzungen ins Hofer Klinikum eingeliefert.

 

 

Fahndung nach Unfallverursacher

Der Fahrer im blauen Kastenwagen hielt nach dem Unfall kurz an, fuhr dann allerdings sofort weiter und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Fahndung nach dem unfallflüchtigen Fahrer verlief bislang negativ. Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Hof, Tel. 09281/704-803, entgegen.

Schaden von rund 150.000 Euro

An den verunglückten Fahrzeugen entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 150.000 Euro. Während der Bergungsmaßnahmen wurde die Autobahn A72 in Richtung Chemnitz komplett gesperrt für mehrere Stunden gesperrt. Die A72 wurde am Freitag (15. November) ab 3:00 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben.

 

(Fotos: Feuerwehr Trogen)

 


 

 

Geroldsgrün: Dachdecker abgestürzt und schwer verletzt

Ein Dachdecker ist Freitagmittag in Geroldsgrün im Landkreis Hof ca. fünf Meter in die Tiefe gestürzt. Der 49-jährige war bei Arbeiten auf einer landwirtschaftlichen Halle abgerutscht.

Bei dem Sturz zog sich der Handwerker Frakturen an Oberschenkeln und Becken zu.  Die Bergung des Verletzten gestaltete sich schwierig. Die freiwillige Feuerwehr Langenbach konnte  schließlich mittels eines Flaschenzuges den Verletzten bergen und den Rettungssanitätern zuführen. Der49-jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber umgehend in eine Spezialklinik gebracht.

Wiesenthau (Lkr. Forchheim): Mann stürzt 26 Meter in die Tiefe

Mit lebensgefährlichen Verletzungen musste ein 49 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Nürnberg am Dienstagabend nach einem Sturz vom Walberla gerettet werden. Mit einem Hubschrauber kam der Verletzte in ein Krankenhaus. Ein Spezialist der Polizei für Kletterunfälle nahm die Ermittlungen auf. Der erfahrene Kletterer war mit einem Bekannten auf einer Route mit mittlerem Schwierigkeitsgrad am Felssektor „Rodenstein“, oberhalb des Ortsteiles Schlaifhausen, unterwegs. Gegen 19.45 Uhr stürzte er plötzlich aus einer Höhe von 26 Metern in die Tiefe. Für die Rettung des Schwerstverletzten in dem schwierigen Gelände war die Bergwacht Forchheim im Einsatz. Mit einem Hubschrauber wurde der 49-Jährige in ein Krankenhaus geflogen. Nach ersten Erkenntnissen des Spezialisten für Kletterunfälle der Kripo Bayreuth ist nach derzeitigem Sachstand ein Fremdverschulden auszuschließen. Die Ermittlungen dauern an.

 


 

 

123456789