Tag Archiv: Suche

Köditz: Vermisster wieder aufgetaucht

UPDATE (12. April)

Der seit Mittwoch (07. April) verschwundenen 52-Jährige aus Köditz (Landkreis Hof) ist wieder aufgetaucht. Er befindet sich in einem Krankenhaus in Nürnberg.

Vermisster sucht medizinische Hilfe in Klinik 

Nach Bekanntwerden des Verschwindens des 52-jährigen Mannes am vergangenen Donnerstag (08. April), hatte die Polizei Hof umfassende Suchmaßnahmen mit mehreren Streifen, einem Polizeihubschraubers sowie zwei Personensuchhunden durchgeführt. Neben mehreren Überprüfungen gingen die Beamten auch Hinweisen aus der Bevölkerung nach. Jetzt bestätigte sich der vage Verdacht, der Vermisste, der auf ein Sauerstoffgerät und Medikamente angewiesen ist, könnte sich selbst in medizinische Versorgung begeben haben. Bereits am Mittwochabend hatte er sich in einem Nürnberger Krankenhaus vorgestellt und um Hilfe gebeten. Am heutigen Montag (12. April) gab er dem Klinikpersonal gegenüber an, dass er in einem Heim in Köditz wohnhaft ist. Die Polizei Hof bedankt sich für die Unterstützung bei der Öffentlichkeitsfahndung.

ERSTMELDUNG (08. April)

Am Mittwochmorgen (07. April) verließ ein 52-jähriger Mann aus Köditz (Landkreis Hof) sein persönliches Umfeld, seitdem fehlt von dem Mann trotz umfangreicher Suchmaßnahmen jede Spur. Der Mann ist auf medizinische Hilfe angewiesen. Die Polizei Hof bittet die Bevölkerung weiterhin um Mithilfe.

Suche bislang ergebnislos 

Am Donnerstag (08. April) leitete die Polizeiinspektion Hof umfassende Suchmaßnahmen ein. Neben einer koordinierten Fahndung mit mehreren Streifen, führte auch der Einsatz eines Polizeihubschraubers und zweier Personensuchhunde nicht zum Auffinden des 52-Jährigen. Mehreren Hinweisen aus der Bevölkerung, die nach der ersten Presseveröffentlichung eingegangen waren, gingen die Beamten umgehend nach. Auch brachte die Überprüfung sämtlicher regionaler Krankenhäuser und Nachfragen bei Bediensteten des Personennahverkehrs bislang keinen Erfolg. Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass der Vermisste mit öffentlichen Verkehrsmittel überregional unterwegs ist und selbständig medizinische Hilfe in Anspruch nimmt. Der Vermisste ist auf ein Sauerstoffgerät und Medikamente angewiesen.

© Polizei / Symbolbild / Archiv

Drei Unbekannte in Marktredwitz gesucht: 21-Jähriger wird nach Streit schwer verletzt

Ein 21-Jähriger wurde nach einem handfesten Streit mit drei weiteren Unbekannten in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) schwer verletzt, so die Polizei am Montag (05. April). Eine Fahndung nach den Tätern mit Einsatz von Polizeihunden- und hubschrauber verlief ohne Erfolg. Die Kripo Hof bittet um Hinweise von Zeugen. Weiterlesen

Marktredwitz: Unbekannte stehlen Auto von Einkaufsmarkt-Parkplatz

Unbekannte entwendeten tagsüber einen vier Jahre alten Wagen vom Kundenparkplatz eines Verbrauchermarktes in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel). Nachdem der Besitzer wieder zurückkehrte, stellte er fest, dass das Auto verschwunden war. Die Kripo Hof nahm hierzu die Ermittlungen auf und bitte um Hinweise. Weiterlesen

Feilitzsch: Vermisster wieder aufgefunden

UPDATE

Der Mann, der seit Freitagnachmittag als vermisst gemeldet wurde, konnte durch eine aufmerksame Zeugin in Mitwitz aufgefunden werden, wie die Polizei in einer Pressemitteilung mitteilte.

ERSTMELDUNG

Seit Freitagnachmittag (26. März) sucht die Polizei Hof nach einem Vermissten aus Feilitzsch im Landkreis Hof. Der auf Betreuung angewiesene Mann verließ am Freitagmittag seine Unterkunft in Feilitzsch und stieg um 12:20 Uhr an der Haltestelle Zedtwitz Schloss in einen Bus in Richtung Hof ein. Seitdem fehlt von ihm jede Spur. Eventuell versucht er nach Mitwitz im Landkreis Kronach zu gelangen. Intensive Suchmaßnahmen der Hofer und Kronacher Polizei blieben bislang ohne Ergebnis.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Coburg: Bewohnerin erwischt Einbrecher auf frischer Tat

Auf frischer Tat erwischte eine Hausbewohnerin in der Nacht zum Mittwoch (17. März) den Einbruch von bislang unbekannten Tätern in der Metzergasse in Coburg. Die Fahndung nach den Einbrechern verlief ohne Erfolg. Die Polizei Coburg bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Weidenberg: Seniorin übergibt hohe Geldsumme an Enkeltrickbetrüger

Opfer von Enkeltrickbetrügern wurde am Mittwoch (10. März) eine Seniorin in Weidenberg im Landkreis Bayreuth. Während eines Telefonats behauptete ein Täter, dass der Sohn der Dame eine hohe Geldsumme benötige, woraufhin sie diese später einer unbekannten Frau an der Haustür übergab. Auch in Hof waren Enkeltrick-Betrüger erfolgreich. Weiterlesen
© Pixabay

Rehau: Freilaufende Pferde auf der B289 sorgen für Chaos

Zwei freilaufende Pferde sorgten auf der B289 in Rehau (Landkreis Hof), im Bereich der Abzweigung Wurlitz, für Verkehrschaos, so die Polizei am Dienstag (02. März). Ein Autofahrer konnte nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß mit den Tieren vermeiden. Weiterlesen
© Polizeipräsidium Oberfranken

Öffentlichkeitsfahndung: 80-Jähriger aus Bamberg in der Nähe der A73 aufgefunden

UPDATE (Freitag, 13:25 Uhr):

Der seit Mittwochmorgen vermisste 80-Jährige aus Bamberg wurde am Freitag (26. Februar) aufgefunden. Dies teilte die Polizei am Mittag mit. Einem aufmerksamen Zeugen fiel kurz vor 09:00 Uhr im Bereich nahe der Baustelle neben der Autobahn A73 bei Kemmern (Landkreis Bamberg) ein Mann auf, der auf einem Klappstuhl schlief. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass es sich bei dem Mann um den gesuchten Senior handelte, der dort offensichtlich genächtigt hatte. Durch den Rettungsdienst wurde der 80-Jährige, der aufgrund der niedrigen Nachttemperaturen unterkühlt war, in ein Krankenhaus gebracht.

 

  • Die Öffentlichkeitsfahndung der Polizei wurde somit beendet.

ERSTMELDUNG (Donnerstag, 13:35 Uhr):

Seit dem frühen Mittwochmorgen (25. Februar) wird ein 80-jähriger Senior aus dem Bamberger Stadtteil Gereuth vermisst. Umfangreiche Suchmaßnahmen der Polizei blieben bislang ohne Ergebnis. Die Polizei Bamberg-Stadt bittet um Mithilfe bei der Fahndung.

Bei Roßdorf am Forst verliert sich die Spur des Seniors

Der 80-Jährige wollte am Mittwoch mit seinem Fahrrad von zu Hause aus in die Innenstadt fahren, wo er jedoch nicht ankam. Seitdem fehlt von ihm jede Spur. Der Vermisste war zuletzt mit einem schwarzen Herren-Tourenrad der Marke „Victoria“ unterwegs. Umfangreiche Suchmaßnahmen, auch mit Unterstützung von Personensuchhunden, führten in Richtung Strullendorf (Landkreis Bamberg), wo sich an der Abzweigung nach Roßdorf am Forst die Spur verlor.

© TVO / Symbolbild

Traktor überholt in Kirchehrenbach auf Schotterweg zu schnell: Baby wird von Stein getroffen und am Kopf verletzt

UPDATE (18. März, 9:35 Uhr):

Wie die Polizei Ebermannstadt im Landkreis Forchheim mitteilte, hat sich eine Mitte Februar angezeigte Unfallflucht mit einem Traktor und einem verletzten Baby anders abgespielt als zunächst angegeben. Wir berichteten! Die Beamten ermitteln jetzt gegen den 32-jährigen Vater wegen des Vortäuschens einer Straftat.


Ein sieben Monate altes Kind erlitt am Samstagnachmittag (20. Februar) in Kirchehrenbach (Landkreis Forchheim) eine Kopfplatzwunde. Ein Traktorfahrer überholte einen Familienvater (32) mit seinem Kind auf dem Schotterweg zu schnell. Dadurch wurden Steine in der Luft herumgewirbelt. Davon traf ein Stein das Kind am Kopf. Die Bemühungen, den Fahrer zum Anhalten zu bewegen, scheiterten. Die Polizei ermittelt nun wegen Unfallflucht.

Kind muss nach Unfall in der Klinik behandelt werden

Gegen 17 Uhr ging der 32-jährige Forchheimer mit seinem Kind auf dem Schotterweg zwischen Kirchehrenbach und Kolmreuth spazieren. Von hinten wurden sie schließlich von einem großen, grünen Traktor mit hoher Geschwindigkeit überholt. Hierbei wurden Steine durch die Luft gewirbelt, welche unter anderem das im Kinderwagen befindliche Kind am Kopfbereich trafen. Das Mädchen zog sich unter anderem eine Platzwunde am Kopf zu und musste in der Uniklinik Erlangen versorgt werden.

Radfahrer versuchen den Traktorfahrer noch vergeblich zum Anhalten zu bewegen 

Unbeteiligte Zeugen versuchten dem flüchtigen Traktorfahrer noch vergeblich mit dem Fahrrad zu folgen und zum Anhalten zu bewegen. Die Polizei Ebermannstadt nahm hierzu die Ermittlungen wegen Unfallflucht auf und bittet Zeugen um Hinweise. Insbesondere die Radfahrer, die Angaben zum Traktor machen können.

© Polizeipräsidium Oberfranken

B173 / Lichtenfels: Schwerverletzter läuft nach Unfall mehrere Kilometer zur Arbeit

Ein schwerer Verkehrsunfall mit Folgeunfällen ereignete sich am frühen Samstagmorgen (20. Februar) auf der B173 bei Lichtenfels in südliche Richtung. Ein 40 Jahre alter VW-Fahrer verlor aus bislang unklarer Ursache die Kontrolle über seinen Wagen und kollidierte mit der Leitplanke. Sichtlich unter Schock stehend und verletzt, verließ dieser zu Fuß die Unfallstelle. Der Verunfallte wurde mehrere Kilometer entfernt vor seiner Arbeitsstelle gefunden. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Lichtenfels: Täter entkommen mit Kleidung im fünfstelligen Eurobereich

Auf Kleidung hatten es bislang Unbekannte in der Nacht auf Donnerstag (18. Februar) bei einem Einbruch in einem Geschäftskomplex in der Lichtenfelser Innenstadt abgesehen. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Coburg: Unbekannte brechen in Stadtgebiet mehrere Fahrzeuge auf

Bislang Unbekannte brachen in der Nacht zum Mittwoch (17. Februar) im Coburger Stadtgebiet sieben Autos auf und entwendeten Wertsachen sowie Bargeld im vierstelligen Bereich. Die Polizei nahm hierzu die Ermittlungen auf und bittet um Zeugenhinweise. Weiterlesen

Bayreuth: 13-jähriger Junge wohlbehalten gefunden!

UPDATE 11:37 Uhr:

Der als vermisst gemeldete Junge wurde im Zuge der Fahndung aufgefunden. Das teilte die Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt gerade mit. Aufgrund des Fahndungsaufrufes in den Medien meldeten sich zunächst mehrere Personen, welche den 13-Jährigen zwischen 07:30 und 08:15 Uhr in den Stadtteilen Kreuz bzw. Roter Hügel gesehen hatten. Daraufhin konzentrierten sich die Suchmaßnahmen auf diesen Bereich. Eine erneute Befragung von Angehörigen führte dann zu einem Hinweis auf ein Mehrfamilienhaus im Stadtteil Kreuz. Bei einer Absuche des Hauses wurde der Junge dann kurz vor 11:00 Uhr leicht verstört, aber ansonsten wohlbehalten, im Kellerabgang aufgefunden. Über die näheren Umstände seines Wegbleibens ist der Polizei zufolge derzeit noch nichts bekannt. Die Beamten bedanken sich bei den Hinweisgebern.

Der Aktuell-Beitrag vom 17. Februar 2021:
Vermisstenfahndung in Bayreuth: 13-Jähriger wieder aufgetaucht

ERSTMELDUNG (9:05 Uhr):

Seit Dienstagnachmittag (16. Februar) wird ein 13-Jähriger aus Bayreuth vermisst. Die Polizei sucht mit Hochdruck nach dem Jungen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Jugendlicher kommt nicht nach Hause 

Der Jugendliche wollte gegen 14:00 Uhr von der Wohnung seiner Oma in der Bamberger Straße in Bayreuth zur elterlichen Wohnung in den Stadtteil Kreuz laufen. Da er dort jedoch nicht ankam, meldeten die Eltern ihn am Abend als vermisst. Trotz sofort eingeleiteter intensiver Suchmaßnahmen mit Unterstützung durch Suchhunde und eines Polizeihubschraubers konnte der Junge bislang nicht gefunden werden.

12345