Tag Archiv: Supermarkt

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Wunsiedel: Bewaffneter Raubüberfall auf einen Supermarkt

Unter Vorhalt einer Schusswaffe erbeutete am Dienstagabend (21. November) ein maskierter Täter in einem Einkaufsmarkt in Wunsiedel einen dreistelligen Eurobetrag. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen übernommen, sucht nach dem bislang unbekannten Täter und bittet um Zeugenhinweise.

Bewaffneter Mann fordert Geld

Kurz vor 19:00 Uhr betrat ein maskierter Mann den Markt in der Goethestraße in Wunsiedel. Dort bedrohte er die Kassiererin mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe der Tageseinnahmen. Nachdem er das Bargeld an sich genommen hatte, flüchtete er in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Großfahndung, bei der auch Suchhunde eingesetzt waren, verlief bisher ohne Ergebnis.

Der Täter wird folgendermaßen beschrieben:

  • zirka 180 Zentimeter groß 
  • schlank
  • trug dunkle Kleidung und eine Sturmmaske.

Die Kriminalpolizei Hof wendet sich mit folgenden Fragen an die Bevölkerung:

  • Wer hat am Dienstagabend im Bereich der Goethestraße Personen und/oder Fahrzeuge wahrgenommen, die im Zusammenhang mit dem Überfall stehen könnten?
  • Wer hat nach dem Überfall die beschriebene Person auf der Flucht gesehen?

 

Hinweise an die Kripo Hof unter der Telefonnummer 09281 / 704-0.

Aktuell-Bericht vom Mittwoch (22. November 2017)
Schock zum Abend: Bewaffneter Raubüberfall auf Supermarkt in Wunsiedel
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Forchheim: Neun Verletzte im Supermarkt

Mehrere Angestellte eines Supermarktes am Paradeplatz in Forchheim klagten am Montagmorgen (9. Oktober) über Schwindelgefühle und Kratzen in den Atemwegen, nachdem sie gegen 7:30 Uhr einen stechenden Geruch bemerkten. Aus diesem Grund wurden die Rettungskräfte von Polizei, Feuerwehr, BRK und mehrere Notärzte über die Integrierte Leitstelle alarmiert.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Lichtenfels: Kurz vorm Delirium, aber Appetit auf Pizzazungen!

Wie konnte der 43-Jährige überhaupt noch an das Essen denken? Eine aufmerksame Kundin sah am Donnerstagnachmittag (28. September) in einem Supermarkt in der Robert-Koch-Straße von Lichtenfels einen Mann, der gerade genüsslich eine Pizzazunge verspeiste und im Begriff war, ein zweites Stück nachzulegen. Die Zeugin informierte daraufhin eine Verkäuferin.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: Leberkäsebrötchen-Dieb auf frischer Tat ertappt

Ein ziemlich dreister Dieb wurde in einem Supermarkt in Bamberg am Mittwoch (12. Juli) von einem Ladendetektiv erwischt. Der Langfinger wollte nicht einmal einen Euro für sein Brötchen ausgeben. Nun hat er auf jeden Fall den Salat.

Weiterlesen

© lidl.de

Stockheim: Zeugensuche nach bewaffnetem Raubüberfall

Ein bislang unbekannter bewaffneter Mann hat am Samstagabend (08. Juli) in Stockheim im Landkreis Kronach einen Supermarkt überfallen. Die Polizei sucht nach Zeugen, der Mann ist flüchtig.

Überfall kurz vor Ladenschluss

Kurz vor Ladenschluss um 20 Uhr ging ein unbekannter Mann in einem Discounter in der Stockheimer Industriestraße zur Kasse und legte seine Waren aufs Band. Beim Bezahlvorgang bemerkte die Kassiererin plötzlich eine Schusswaffe in der Hand des Unbekannten. Er forderte sie auf, Bargeld auszuhändigen. Die 31-jährige Kassiererin kam der Aufforderung nach, woraufhin der Räuber aus dem Supermarkt floh.

Passanten beobachten Flucht

Auf dieser Flucht wurde der Täter von aufmerksamen Zeugen beobachtet. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge rannte der Mann zunächst die Industriestraße stadteinwärts, Zeugen konnten ihn bis zur Bahnunterführung in der Max-Schacht-Straße beobachten.

Fahndung ohne Erfolg

Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen mit einem Dutzend Streifenwagen und einem Helikopter blieben dennoch erfolglos. Auch der Hinweis einiger Anwohner, dass ein Mann im Bereich des Firmengeländes in der Max-Schacht-Straße in einem Gebüsch saß, führte nicht zum Erfolg – als sie den Mann ansprachen, flüchtete dieser mit einem Fahrrad, die Suchmaßnahmen blieben ohne Erfolg.

Polizei sucht Zeugen – Serientäter vermutet

Die Polizei sucht deshalb nun nach Zeugen, die Hinweise auf den unbekannten Räuber geben können. Die Beamten gehen davon aus, dass es sich um denselben Mann handelt, der seit Ende Oktober 2016 bereits sechs bewaffnete Überfälle in der Region verübt hat.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

  • 170 Zentimeter groß, schlanke Statur
  • 30 bis 40 Jahre alt
  • trug dunkelblaues Poloshirt, kurze Arbeitshose, Arbeitsschuhe und eine Basecap
  • führte eine graue Hängetasche mit weißen Kordeln und der Aufschrift „Summer Love“ mit
  • Vorsicht Schusswaffe!  

Der Kriminaldauerdienst bei der Kripo Coburg hat vor Ort die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung:

  • Wem ist der Mann eventuell vor dem Betreten des Discountmarktes aufgefallen?
  • Wer hat ihn im Bereich Industriestraße oder auf seinem späteren Fluchtweg beobachtet?
  • Wer kennt eine Person, die der Beschreibung entspricht.

Hinweise nimmt die Kripo in Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 entgegen.

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Einbruch in Mainleus: Täter steigen in Supermarkt ein

Mit Zigaretten im Wert von mehreren tausend Euro entkamen bislang Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch (27./28. Juni) aus einem Supermarkt in Mainleus (Landkreis Kulmbach). Vor einigen Tagen ereignete sich ein ähnlich gelagerter Einbruch im Landkreis Bayreuth. Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Fichtelberg: Spektakulärer Einbruch in einen Verbrauchermarkt

Spektakulärer Einbruch in einen Verbrauchermarkt in Fichtelberg (Landkreis Bayreuth): Mindestens drei Täter drangen im Zeitraum vom Samstag (17. Juni / 19:00 Uhr) bis Montag (19. Juni / 07:00 Uhr), ein und machten dabei fette Beute. Die Kripo ermittelt und sucht Zeugen.

Weiterlesen

Küps: 15-Jähriger schrottet BMW auf Supermarkt-Parkplatz

Kronacher Polizisten wurden am Montagabend (12. Juni) zu einem nicht alltäglichen Unfall nach Küps (Landkreis Kronach) gerufen. Ein Pkw war beim Befahren des Parkplatzes eines Einkaufsmarktes in der Lessingstraße in einen Unterstand für Einkaufswagen gekracht. Wie sich herausstellte, war der Fahrer nicht nur keine 18 Jahre alt, sondern hatte auch noch erheblich Alkohol im Blut!

Zeugen machen 15-Jährigen als Fahrer aus

Als die Beamten gegen 20:00 Uhr auf dem Parkplatz des Supermarktes eintrafen, gab sich zuerst ein 35-Jähriger als Fahrzeugführer des verunfallten BMW aus. Zeugen gaben aber übereinstimmend zu Protokoll, dass der Begleiter des Mannes, ein erst 15-jähriger Jugendlicher, zum Unfallzeitpunkt am Steuer des Autos saß.

Schaden von rund 4.000 Euro verursacht

Zu allem Überfluss ergab ein Alkoholtest bei dem Jugendlichen einen stattlichen Wert von 1,58 Promille. Der 15-jährige musste sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen. Der Unterstand auf dem Parkplatz des REWE-Marktes wurde bei dem Unfall vollkommen zerstört. Weiterhin wurde ein neben dem Unterstand geparkter Pkw in Mitleidenschaft gezogen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro.

Ermittlungen gegen beide Personen

Die Tatsache, dass der 35-jährige, der ebenso mit knapp 1,8 Promille stark alkoholisiert war, als Beifahrer im Pkw saß, wird auch für ihn strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Die Sicherstellung eines Führerscheines des 15-jährigen Fahrers war natürlich nicht möglich. Verletzt wurde laut dem Pressebericht niemand.

Aktuell-Beitrag vom Dienstag (13. Juni 2017)
Küps: Betrunkener 15-Jähriger kracht in Einkaufswagen-Unterstand
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Dörfles-Esbach: Panzerknacker treiben ihr Unwesen

Offenbar auf den Inhalt eines Geldautomaten an einem Supermarktgebäude in Dörfles-Esbach (Landkreis Coburg) hatten es bislang Unbekannte in den vergangenen zwei Wochen, vermutlich zur Nachtzeit, abgesehen. Ohne Beute suchten die Täter dann jedoch das Weite. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt und sucht Zeugen.

Weiterlesen

© ADAC / Symbolbild

Münchberg: Mann weigert sich Schülerin in Not zu helfen!

Am Freitagnachmittag (12. Mai) erstattete die Mutter einer 16-jährigen Münchbergerin Anzeige wegen unterlassener Hilfeleistung. Ein Passant verweigerte ihrer Tochter die notwendige Hilfe, obwohl diese drigend eine ärtzliche Behandlung benötigte.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Einbruch in Münchberg: Täter dringen in Supermarkt ein

Am Dienstag (02. Mai), zwischen 01:00 und 04:45 Uhr, brachen unbekannte Täter in einen Supermarkt in der Theodor-Heuss-Straße in Münchberg (Landkreis Hof) ein. Die bislang unbekannten Täter konnten mit zahlreichen Zigaretten und Briefmarken flüchten.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Diebestour in Rödental: Frau benutzt Kinderwagen samt Säugling als Versteck

Eine 31-Jährige war am Donnerstagnachmittag (6. April) auf Einkaufstour in einem Verbrauchermarkt in der Gnaileser Straße von Rödental (Landkreis Coburg). Dabei hatte sie einen Säugling samt Kinderwagen. Während sie durch die Regalreihen lief, legte sie mehrere Gegenstände in den Kinderwagen und bedeckte diese mit einer Jacke.

Weiterlesen

© Polizeiliche Kriminalprävention

Igensdorf: 30.000 Euro Schaden bei Supermarkt-Einbruch

Über das Dach stiegen bislang Unbekannte am Sonntag (12. Februar) in einen Einkaufsmarkt im Ortsteil Mitteldorf in Igensdorf (Landkreis Forchheim) ein. Sie entwendeten einen fünfstelligen Bargeldbetrag und hinterließen hohen Sachschaden. Die Kripo Bamberg sucht Zeugen.

Weiterlesen

Bayreuth: Giftige Spinne in Supermarkt gefunden

Mitarbeiter eines Supermarktes in der Friedrich von Schiller Straße in Bayreuth entdeckten am Samstagmittag (11. Februar) eine große Spinne zwischen Obst- und Gemüsekisten. Aus Sicherheitsgründen wurde die Feuerwehr und die Polizei verständigt.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Köditz: Verhinderte Einbrecher erbeuten nur ein paar Bier

Zum Glück scheinbar nicht sonderlich professionell unterwegs waren Einbrecher am Samstag (10. Dezember) in Köditz im Landkreis Hof. Nach mehreren gescheiterten Versuchen, in zwei Gebäude einzusteigen, blieben ihnen als Beute nur ein paar Bier.

Scheitern, Teil 1

In der Nacht versuchten die Täter, über einen Nebeneingang in einen Einkaufsmarkt in der Talstraße einzusteigen, scheiterten aber an der Tür und mussten unverrichteter Dinge wieder abziehen.

Scheitern, Teil 2

Vermutlich die gleichen Täter hatten vorher schon versucht, ins Vereinsheim des TSV Köditz einzubrechen. Die massive Eingangstür stellte aber auch hier ein unüberwindbares Hindernis für die Einbrecher dar. Ganz mit leeren Händen zogen sie dann allerdings doch nicht ab.

Gesamtbilanz der Beute: 5 Euro

In einem angrenzenden Lagerraum konnten sich die Langfinger Zutritt verschaffen und erbeuteten dort ein paar Flaschen Bier im Wert von etwa 5 Euro. Deutlich weniger lustig ist der Sachschaden, den die verhinderten Einbrecher anrichteten. Neben den Beschädigungen durch die Einbruchsversuche drehten die Täter nämlich auch noch einige Runden mit dem Auto auf dem Sportplatz und richteten deutliche Schäden am Rasen an – die genaue Schadenshöhe ist noch unbekannt.

Zeugen gesucht

Die Hofer Polizei sucht Zeugen der Vorkommnisse, sie möchten sich bitte unter 09281 / 704-303 melden.

 

123456