Tag Archiv: Täterbeschreibung

© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Kulmbach / Grafengehaig: Betrüger geben sich als falsche Polizisten aus und fordern Geld!

Mit einer dreisten Masche rufen Betrüger bei älteren Personen an, geben sich als Polizisten aus und fordern nach Geld. Am vergangenen Freitag (30. Juli) gelangte es der Kriminalpolizei Bayreuth einen dieser Täter in Kulmbach auf frischer Tat festzunehmen. Bei einem weiteren Betrugsfall in Grafengehaig (Landkreis Kulmbach) war ein bislang Unbekannter erfolgreich. Die Kripo Bayreuth ermittelt und sucht per Personenbeschreibung nach dem Täter, so das Polizeipräsidium Oberfranken am Montag (02. August). Weiterlesen

Sexueller Übergriff in Bamberg: 46-Jährige wehrt sich mit Gewalt!

Von einem bislang unbekannten Täter wurde eine 46 Jahre alte Frau am vergangenen Freitag (16. Juli) in Bamberg sexuell belästigt, so das Polizeipräsidium Oberfranken am Montag (19. Juli). Die Frau musste sich mit Gewalt gegen die Übergriffe wehren. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt zu diesem Vorfall und sucht mit einer Täterbeschreibung nach dem unbekannten Mann. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Zwei 15-Jährige schlagen Alarm: Exhibitionist treibt in Bayreuth sein Unwesen

Einen Exhibitionisten bemerkten zwei 15-jährige Mädchen am Freitagnachmittag (16. Juli) in Bayreuth. Die Mutter der Mädchen verständigte umgehend die Polizei. Diese fahndet nun nach dem Mann, von dem es eine relativ detaillierte Personenbeschreibung gibt.

Weiterlesen

© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Hof: 21-Jähriger gibt Schuss ab und wehrt sich gegen Angreifer

Mit einem Schuss in die Luft wehrte sich in der Nacht zum Freitag (02. Juli) ein 21-Jähriger in Hof vor den Angriffen einer Gruppe aus vier unbekannten Personen. Bei der Waffe handelte es sich um eine Schreckschusswaffe. Die Polizei sucht mit Personenbeschreibung nach den Tätern. Der 21-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Vor der Freiheitshalle in Hof: Enkeltrick-Betrüger erbeuten fünfstellige Bargeldsumme

Erneut wurde eine Seniorin in Oberfranken das Opfer eines Enkeltrick-Betruges. Die Frau übergab am Mittwoch (19. März) einem Unbekannten eine fünfstellige Bargeldsumme. Die Kriminalpolizei Hof ermittelt. Auch in Weidenberg (Landkreis Bayreuth) waren gestern Enkeltrick-Betrüger erfolgreich. Wir berichteten!

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Weidenberg: Seniorin übergibt hohe Geldsumme an Enkeltrickbetrüger

Opfer von Enkeltrickbetrügern wurde am Mittwoch (10. März) eine Seniorin in Weidenberg im Landkreis Bayreuth. Während eines Telefonats behauptete ein Täter, dass der Sohn der Dame eine hohe Geldsumme benötige, woraufhin sie diese später einer unbekannten Frau an der Haustür übergab. Auch in Hof waren Enkeltrick-Betrüger erfolgreich. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Frensdorf: Unbekannter zieht die Hose runter und belästigt 22-Jährige

Eine 22 Jahre alte Frau wurde am Mittwochabend (20. Januar) auf der Verbindungsstraße zwischen den Frensdorfer Gemeindeteilen Reundorf und Obergreuth (Landkreis Bamberg) von einem unbekannten Mann überrascht, der plötzlich seine Jogginghose herunterzog. Die Polizei sucht den Unbekannten mit einer Täterbeschreibung und bittet Zeugen um Hinweise. Weiterlesen

© Pixabay

Schlüsselfeld: Unbekannter überfällt Verkäuferin bei Handyübergabe

Bei der Übergabe eines im Internet angebotenen Mobiltelefons raubte am Donnerstagabend (14. Januar) in Schlüsselfeld (Landkreis Bamberg) ein bislang Unbekannter das Handy einer Verkäuferin. Der Täter hatte noch einen Komplizen bei sich, der mit geöffneter Beifahrertür vor dem Haus wartete. Eine Fahndung nach den Tätern verlief bislang ohne Erfolg. Die Kripo Bamberg bittet um Hinweise. Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Breitengüßbach: Falsche Spendensammler beklauen Rentner

Vermeintliche Spendensammler bestahlen einen 75 Jahre alten Mann am Donnerstagvormittag (05. November) in Breitengüßbach im Landkreis Bamberg. Bei den Betrügern handelte es sich um ein Diebespaar. Eine Fahndung nach den Tätern verlief ohne Erfolg. Die Kripo Bamberg sucht mit Täterbeschreibung nach den Flüchtigen. Weiterlesen

© Pixabay

Serieneinbrecher in Weismain unterwegs?: Unbekannter wird gesucht!

In der Nacht zum Donnerstag (29. Oktober) kam es zu mehreren Einbrüchen und Einbruchsversuchen in Weismain im Landkreis Lichtenfels. Die Polizei Lichtenfels nahm hierzu die Ermittlungen auf und sucht den Unbekannten mit einer Täterbeschreibung. Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Ebersdorf: 33-Jährige wird nahe Bahnhof belästigt – Polizei sucht den Täter!

Von einem bislang Unbekannten bedrängt wurde am Montagabend (12. Oktober) eine 33-jährige Fußgängerin nahe Bahnhof in Ebersdorf (Landkreis Coburg). Die Frau setzte sich zur Wehr, sodass der Mann daraufhin die Flucht ergriff. Die Kriminalpolizei Coburg sucht derzeit den Täter mit Personenbeschreibung. Weiterlesen

© Pixabay

Issigau: Falsche Handwerker verlangen hohe Summe für Reparaturkosten

Am Dienstagmittag (25. August) bekam eine 64 Jahre alte Frau im Issigauer Ortsteil Reitzenstein im Landkreis Hof einen Besuch von drei vermeintlichen Handwerkern. Die Frau ließ sich dazu überreden, die Dachrinne Instand zu setzen. Der vermeintliche Chef der Handwerker verlangte im Anschluss eine hohe Summe Bargeld. Die Polizei sucht derzeit nach den Tätern. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Litzendorf: Exhibitionist belästigt drei Frauen

Von einem Exhibitionisten belästigt wurden drei junge Frauen am Donnerstagabend (11. Juni) in Litzendorf im Landkreis Bamberg. Die Polizei sucht nach dem bislang unbekannten Täter. Weiterlesen

© Polizei / Symbolbild

Coburg: Unbekannter schießt mit Schreckschusswaffe auf Fußgänger!

Wie die Polizei am Montagabend (29. Juli) mitteilte, bedrohte ein derzeit noch Unbekannter, vermutlich mit einer Schreckschusspistole, einen 19-jährigen Fußgänger am Samstagabend (27. Juli) in Coburg. Der Unbekannte schoss dem jungen Mann hinterher und verletzte ihn dabei leicht. Eine Fahndung nach dem Täter verlief bislang ohne Ergebnis. Die Kripo Coburg ermittelt.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Coburg: 16-Jährigen mit Schusswaffe bedroht & ausgeraubt!

Zwei unbekannte Täter erpressten am Donnerstagnachmittag (13. Juni) in der Innenstadt einen 16-Jährigen, indem sie Geld forderten und ihn mit einer Schusswaffe bedrohten. Die Polizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Täter fordern von dem Jugendlichen Bargeld

Laut Aussagen des 16-Jährigen, ging er um 16:20 Uhr an der Heiligkreuzschule vorbei und folgte der Straße „Schleifanger“ flussabwärts. Am dortigen Wasserhäuschen sprachen ihn die Täter in gebrochenem Deutsch an und forderten von dem Jugendlichen Bargeld. Bei ihrer Forderung sollen die Täter eine Schusswaffe auf den 16-Jährigen gerichtet haben. Nachdem er einen zweistelligen Eurobetrag aushändigte, flüchteten die Räuber durch eine Gasse in Richtung Blumenstraße. Der 16-Jährige erstattete rund eineinhalb Stunden nach der Tat Anzeige bei der Polizei.

Beschreibung der Täter

  • Männlich, 165 Zentimeter, 19 Jahre, schlank, sprach gebrochen Deutsch, arabisches Aussehen, vermutlich trug er eine Jeans und war insgesamt dunkel gekleidet.
  • Männlich, 178 Zentimeter, 19 Jahre, schlank, sprach gebrochen Deutsch, arabisches Aussehen, trug ein dunkelblaues Oberteil mit schwarzen Längsstreifen.

Kripo hofft auf Hinweise

  • Wer hat die beschriebenen Personen im Bereich der Heiligkreuzschule, am Fluss „Lauter“ (Lauterbach) oder am Wasserhäuschen beobachtet?
  • Wer hat die Täter auf der Flucht durch die Blumenstraße gesehen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Coburg unter der Telefonnummer 09561/645-0 entgegen.

123